Anzeige 
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Platypus / Beuteltank selbst herstellen?

  1. #1
    User Avatar von RC1-Flieger
    Registriert seit
    28.02.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    196
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Platypus / Beuteltank selbst herstellen?

    Hallo,
    ich plane gedanklich schon mein übernächstes Modell (Delta X1200) mit Methanolmotor.

    Dabei soll ein Beuteltank zum Einsatz kommen. Jedoch habe ich von solchen Tanks bisher keinen blassen Schimmer.

    Frage an die Spezialisten:
    Könnte man dazu einen Nachfüllbeutel für Flüssigseife nehmen?

    Gruß
    0IIi
    Angehängte Grafiken  
    HoTT oder Jeti? Flieg' was du bist!
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von www-Fritz
    Registriert seit
    02.10.2009
    Ort
    63594 Hasselroth
    Beiträge
    365
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    32
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Hallo Olli.

    Das ist ja mal eine geile Idee.

    Das könnte funktionieren, bitte weiter berichten über dein Ergebnis wenn Du getestet hast.

    Gruß Fritz.
    Ich mach's wie die Glühbirne, ich trag's mit Fassung
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    17.11.2005
    Ort
    Wildeshausen
    Beiträge
    73
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Beuteltank

    Hallo Olli,

    ich würde die Blutbeutel nehmen. Kosten wenig und sind spritfest. Die haben unsere Pulsoflieger immer genommen und hatten nie Probleme.

    Gruß
    Joachim+
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von Steffen
    Registriert seit
    28.08.2002
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    5.021
    Daumen erhalten
    89
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von joke Beitrag anzeigen
    ich würde die Blutbeutel nehmen. Kosten wenig und sind spritfest. Die haben unsere Pulsoflieger immer genommen und hatten nie Probleme.
    Die fliegen aber doch auch Kerosin, oder?
    Ob die Beutel dann mit Benzin oder Methanol funktionieren ist dann nicht unbedingt sicher.
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    15.02.2005
    Ort
    BRD
    Beiträge
    1.031
    Daumen erhalten
    80
    Daumen vergeben
    161
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Blut/Plasmabeutel sind zwar spritfest, werden aber hart, weil der Sprit den Weichmacher aus diesen Beuteln rauslöst.

    Die Beutel von Platypus halten das Spritgedöns aus bzw. bleiben weich, die benutze ich selbst

    @0IIi
    Mit dem Nachfüllpack musste halt mal ausprobieren, also Sprit rein und abwarten was passiert.
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von Matze7779
    Registriert seit
    27.05.2002
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    833
    Daumen erhalten
    86
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wie haste das denn beim Methanolmotor geplant mit dem Druckanschluss?
    Ein Bubblestank für Methanoler besteht eigentlich aus zwei Kammern.

    Bei einem Beutel:
    - Ohne Druckanschluss läuft er nicht richtig.
    - Mit Druckanschluss brauchste wieder ein Pendel (wenn das überhaupt funktionert....).

    Wo soll da der Vorteil sein?
    Gruß
    Matze
    Like it!

  7. #7
    Vereinsmitglied Avatar von kasumi
    Registriert seit
    05.12.2003
    Ort
    Hasbergen
    Beiträge
    3.341
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Tank

    Hallo Oli .

    Mit dem Platypus wie du das vor hast , geht es nur mit Pumpe.

    Ich baue meine Tanks auch selber , klicke mal auf meine Seite ( Signatur) und gehe zu Bubleestanks selber bauen.

    Vielleicht hilft dir das weiter.

    Gruß Holger
    http://www.verbrennerspeedflug.de/ News 2016! Baubericht DW - Me163
    Like it!

  8. #8
    User Avatar von RC1-Flieger
    Registriert seit
    28.02.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    196
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,
    in einem Beitrag habe ich gelesen, dass der Platybus-Tank weiter entfernt vom Motor untergebracht werden kann, ohne dass man eine Pumpe braucht. Das war mein Beweggrund für dieses Tanksystem. Das Delta X1200 hat lt. Plan den Tank hinten direkt am Motorspannt. Das bringt dann evtl. Änderungen beim Schwerpunkt, sobald der Tank leerer und damit leichter wird.

    Ich wollte es ohne Drucktank probieren.

    Holger, auf der Seite war ich natürlich schon . Aber ich bin mir noch nicht klar, ob das alles mit dem Verschluß wie du ihn verwendest, dicht wird. Könnte man einen "normalen" wie diesen hier https://www.schaefer-shop.de/p/weith...SABEgL4IvD_BwE verwenden?
    Und auch den Druckanschluß nur mit Silicon abdichten geht bei mir bestimmt schief.....

    Wie bereits geschrieben, dieses Thema ist für mich totales Neuland.
    Zuerst muss aber mal die Seife verbraucht werden, bevor ich was testen kann......

    Gruß
    0IIi
    HoTT oder Jeti? Flieg' was du bist!
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Pleuel selbst herstellen
    Von Dieter F. im Forum Verbrennungsmotoren
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 03.05.2016, 12:45
  2. EP-Gelcoat selbst herstellen?
    Von Hermann im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.09.2009, 21:42
  3. Wingtips selbst herstellen ?
    Von Coogan im Forum Segelflug
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.10.2003, 09:16

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •