Anzeige Anzeige
www.wing-tips.at   www.sansibear.de
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Projekt 105

  1. #1
    User
    Registriert seit
    27.02.2019
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Projekt 105

    Moin,

    mein Name ist Falk und ich möchte euch hier gerne an meinem neuen Projekt teilhaben lassen. Genau genommen ist es allerdings nicht nur mein Projekt sondern ein Projekt an dem meine bessere Hälfte (Flo) ebenfalls beteiligt ist.

    Wir sind beide im PSS Bereich ziemlich neu. Ich fliege schon länger hauptsächlich Scale/Semiscale Modelle. Bei uns in Niedersachen ist das mit den Hängen aber immer so eine Sache also bin ich eher in der Ebene unterwegs gewesen. Flo ist im Bereich Modellflug allerdings eher komplett neu. Vor ungefähr 2-3 Monaten ging es bei ihr los mit einem Easyglider der ersten Generation. Parallel dazu hat sie aber doch schon das ein andere Modelle für den Hang gebaut und auch erste Flugversuche am Hang gab es bereites mit m.M.n. einigem Erfolg.

    Im Oktober steht für uns der jährliche Dänemarkbesuch mit dem Rest der Akamodell Braunschweig an und da wir beide eher von Scalemodellen angetan sind, muss jetzt noch das ein oder andere PSS Modell gebaut werden. Bis Oktober ist ja noch einiges an Zeit sollte man meinen, da aber die "Sehnsucht" nach einem Hang so groß ist wurde kurzer Hand ein Hangflugurlaub in Wales geplant. Mitte der ersten Juniwoche wollen wir also Richtung Wales aufbrechen womit dann auch der Zieltermin für das Projekt gesetzt ist.

    Jetzt aber zum eigentlichen Modell. Eigentlich wollten wir unterschiedliche Flieger bauen sind dann aber beim Vorlagen anschauen doch beim gleichen hängen geblieben. Es wird eine Saab 105. Geplant ist die Flächen als Styrobalsa Flächen zu bauen. Bei einer angepeilten "niedlichen" Spannweite von 80cm ist das eine einfache und schnelle Lösung. Der Rumpf wird dann anschließend aus einem XPS Block erstellt und anschließend positiv laminiert. Ich habe bereits das ein oder andere Mal einen Flieger nach diesem Prinzip gebaut und bin damit bisher ganz gut gefahren.

    Leider können wir bisher noch keine Bilder präsentieren, dass sollte sich aber hoffentlich morgen ändern. Gleich steht ein Besuch im Baumarkt an, heute Abend werden dann die Pläne gezeichnet und morgen starten wir dann damit die ersten Teile zu schneiden.

    Wir hoffen hiermit wieder ein bisschen Leben in diese Unterkategorie zu bringen

    Viele Grüße
    Falk
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    27.02.2019
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Die ersten Schritte sind getan!

    Moin,

    wir haben uns heute den Nachmittag in der Werkstatt um die Ohren geschlagen und haben schon einiges geschafft.

    Heute morgen habe ich noch schnell die "Pläne" gezeichnet. Das ganze ging relativ fix und ist aber natürlich noch nicht alles super exakt. Anschließend das ganze schnell geplotet. Wir haben uns außerdem entschlossen von 80cm Spannweite auf 100cm zu vergrößern auch wenn der Rumpf dann ein ganz schöner Brocken wird.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1.jpg 
Hits:	5 
Größe:	408,1 KB 
ID:	2130120

    Anschließend haben wir die ersten Schablonen aus einer Spanplatte gefertigt. Das ganze ist deutlich massiver als notwendig, allerdings gab es die Platten als Reststücke für 1€ im Baumarkt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2.jpg 
Hits:	6 
Größe:	566,0 KB 
ID:	2130121

    Die Schablonen schnell auf den XPS Block geklebt, alles ausgerichtet und innerhalb weniger Minuten schnell die beiden Rümpfe in der Draufsicht ausgeschnitten.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	3.jpg 
Hits:	6 
Größe:	431,9 KB 
ID:	2130122

    Uns hat bereits beim ausdrucken der Pläne das Gefühl beschlichen, dass der Rumpf echt ziemlich groß ist. Nach dem beide Rümpfe vor uns lagen hat sich das Gefühl nochmal bestätigt.

    Aus Ermangelung weiterer Spanplatten sind wir dann dazu übergegangen das Styro für die Flächen zu schneiden. Die Blöcke sind mittlerweile ebenfalls alle in die Form der Fläche geschnitten. Dabei haben wir uns mit zwei Winkeln beholfen und damit schnurgerade Schnitte erreicht.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	4.jpg 
Hits:	7 
Größe:	610,6 KB 
ID:	2130123
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	5.jpg 
Hits:	6 
Größe:	541,4 KB 
ID:	2130124
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	6.jpg 
Hits:	9 
Größe:	511,4 KB 
ID:	2130125

    Nach den ersten Fortschritten gibt es jetzt ein kurze Pause für das Abendessen und anschließend geht es wieder in die Werkstatt. Ziel für heute die Rümpfe fertig schneiden, Schneidrippen für die Flächen erstellen und die eigentlichen Flächenkerne schneiden.

    Wir melden uns hier natürlich wenn es wieder was neues gibt
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Ort
    Bayerischer Hochspessart
    Beiträge
    7.786
    Daumen erhalten
    884
    Daumen vergeben
    371
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Falk, wenn ich mir anschaue was da in der Werkstatt an der Wand hängt frage ich mich ob Du etwa auf einer Twerkbank baust?

    Schönes Projekt, ich bin gespannt auf die Saab

    Gruß,

    Uwe.
    ...Hangflug bei mir ist das ohne Motor....
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    27.02.2019
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Nachtschicht

    Moin,
    eigentlich war ja der Plan hier Abends nach dem basteln einen Bericht zu schreiben, dass ist nur
    irgendwie schwierig wenn man dann noch in der Werkstatt steht.

    Wir sind am Freitag Abend dann nochmal wieder in die Werkstatt und haben uns dort bis 1 Uhr
    die Nacht um die Ohren geschlagen.

    Wir haben unsere Rümpfe jeweils in der "zweiten Dimension" geschnitten und waren kurzzeitig
    verwundert ob wir ein Flugzeug oder nicht doch ein Krokodil bauen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	7.jpg 
Hits:	8 
Größe:	686,2 KB 
ID:	2131086
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	8.jpg 
Hits:	7 
Größe:	507,7 KB 
ID:	2131087
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	9.jpg 
Hits:	7 
Größe:	689,5 KB 
ID:	2131089
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	10.jpg 
Hits:	8 
Größe:	627,8 KB 
ID:	2131090

    Nachdem wir dann auch noch die Schneidrippen für die Flächenkerne fertig hatten und das erste
    Flächenmittenteil eher unschön geschnitten haben, lag es dann doch näher erstmal Feierabend
    zu machen.

    Nachdem ich meinen Samstagvormittag dann bei schlechtem Wetter mit Boot fahren verbracht
    habe, waren wir ab 15 Uhr wieder in der Werkstatt.

    Als erstes haben wir die letzten Schneidrippen gefertigt und dann in einem Rutsch alle
    Flächenkerne geschnitten.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	11.jpg 
Hits:	7 
Größe:	504,2 KB 
ID:	2131091
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	12.jpg 
Hits:	7 
Größe:	603,1 KB 
ID:	2131093

    Im Anschluss haben wir direkt allen Kernen 5mm von der Nase abgeschnitten um die durch
    Balsa zu ersetzen.

    Nachdem wir dann noch schnell die Triebwerke an meinem Rumpf deutlicher freigelegt haben,
    hat Flo Feierabend gemacht um sich mit Freunden zu treffen.

    Ich habe dann fleißig alleine weitergemacht und meine Flächenkerne mit 1mm Balsa beplankt.
    Das Balsa wurde mit Hilfe von Holzleim aufgebügelt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	13.jpg 
Hits:	7 
Größe:	509,8 KB 
ID:	2131097

    Während der Leim antrocknete habe ich mir mal meinen Rumpf geschnappt und angefangen
    diesen in Form zu schleifen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	14.jpg 
Hits:	9 
Größe:	786,9 KB 
ID:	2131098

    Gegen 0:30 Uhr bekam ich dann eine WhatsApp Nachricht "wir gehen jetzt alle nach Hause. Holst
    du mich am ich würde noch weiterbauen wollen." Also standen wir ab 1 Uhr wieder zusammen in der Werkstatt.

    Flo hat dann noch ihre Flächenkerne auf der Oberseite beplankt und ich habe meine Flächenteile
    verklebt und die Nasenleisten angebracht. Dann habe ich noch schnell Randbögen für unsere
    beiden Flächen hergestellt. Gegen 4 Uhr Nachts hat es uns dann aber endgültig gereicht.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	15.jpg 
Hits:	8 
Größe:	563,1 KB 
ID:	21310990

    Heute ging es gegen 14 Uhr wieder in die Werkstatt für mich. Die Fläche und den Rumpf weiter
    verschleifen. So langsam kommt alles ein wenig in Form.

    Nachdem diesem Post geht es für uns dann wieder in die Werkstatt um das Projekt weiter voran
    zu bringen.

    @Uwe
    Gutes Auge. Wir arbeiten hier tatsächlich an einer Twerkbank und von eben denen liegt hier
    auch ein ganzer Stapel rum
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. F 105 G
    Von physikusflug im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07.01.2017, 06:45
  2. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 07.05.2014, 10:31
  3. Bo 105 ????
    Von Alexander0317 im Forum Scalehelis
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.02.2010, 19:34

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •