Anzeige 
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Labprint Modeell kleben

  1. #1
    User
    Registriert seit
    23.12.2003
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    193
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Labprint Modeell kleben

    Hallo

    Ich baue mir gerade mein erstes Modell von labprint!
    Beim Zusammenkleben bekomme ich aber immer so einen weißen Schleier auf den PLA Teilen!

    Welchen Sekundenkleber / Aktivatorspray nehmt ihr so?

    Gruß Hollender
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    18.02.2015
    Ort
    Wismar
    Beiträge
    504
    Daumen erhalten
    38
    Daumen vergeben
    39
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Lass den Aktivator weg und nimm dir Zeit, dann hast auch keinen Weissen Schleier.
    Gruß Stefan

    Ich hab auch ein Flugzeug!
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    24.04.2012
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    216
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Hollender,

    nimm Medium Sekundenkleber und Medium Aktivator-Spray. Mit dem Spray sorgfältig sprühen und nicht zu nah dran.
    Ich kaufe meine Sachen bei 2construct der Sekundenkleber von HK ist auch gut, bei dem verklebt auch die Düse nicht so schnell

    Viele Grüße
    Jörg
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    23.12.2003
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    193
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jörg

    Danke für die Info
    Welche Serie von Kleber nimmst Du denn da?
    Die 483 oder den 200

    Gruß Markus
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von spazierflieger
    Registriert seit
    02.10.2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    691
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich habe die Erfahrung gemacht das es egal ist welchen Sekundenkleber man benutzt. Ob teuer oder billig, Dünn oder Dickflüßig, egal. Hauptsache der Aktivator ist vernünftig. Habe sehr gute Erfahrung mit dem hier schon oft erwähntem Aktivator von Hobby King in der Orangenen Pumpflasche. Habe auf keinem Teil einen weißen Film / Schleier, egal wie nah ich den drauf sprühe.
    gruß Thobi
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    28.04.2017
    Ort
    Dornbirn
    Beiträge
    600
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von van3st Beitrag anzeigen
    Lass den Aktivator weg und nimm dir Zeit, dann hast auch keinen Weissen Schleier.
    Keine gute Idee. Der Aktivator beschleunigt nicht nur. Die Klebestelle mit Aktivator wird extrem aufgeheizt (ich kann ein Lied davon singe, passiert immer wieder mal auf dem Finger - autsch).

    Nehmt CA Medium und vor allem den Aktivatorspray von Hobbyking - wie von 3Dlabprint auch vorgeschlagen. Das Zeug ist billig und vor allem gibt es keine weißen Schlieren damit.
    Vor allem der Aktivator ist aus diesem Grund oft ausverkauft. Setzt euch die große Nachfüllflasche auf die Merkliste, dann zuschlagen, sobald verfügbar.

    Die herkömmlichen Aktivatorsprays im Modellbaufachhandel machen weiße Schlieren und sind extrem teuer.
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    18.02.2015
    Ort
    Wismar
    Beiträge
    504
    Daumen erhalten
    38
    Daumen vergeben
    39
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Thoemse Beitrag anzeigen
    Keine gute Idee. Der Aktivator beschleunigt nicht nur. Die Klebestelle mit Aktivator wird extrem aufgeheizt (ich kann ein Lied davon singe, passiert immer wieder mal auf dem Finger - autsch).
    Die Logik erschließt sich mir leider nicht. Warum ist die Tatsache, dass der Aktivator dir die Finger verbrennt ein Argument gegen die geduldige Arbeit ohne Aktivator??
    Zudem bin ich der festen Überzeugung, dass das CA, welches durch die normale Luftfeuchtigkeit aushärtet, weniger spröde wird als bei der Nutzung eines Aktivators.

    Ich sehe es ja ein, dass man mal schnell schnell was reparieren will und dann auch ensprechend auf die Tube drückt. Aber mal ehrlich, die Drucke dauern Tage und Wochen. Da hat man keine 2 Minuten Zeit um einfach mal auf eine "normale" Reaktion des Sekus zu warten und snipert lieber auf die eventuelle Verfügbarkeit irgendwelcher Nachfüllpacks

    Schade, dass die "moderne" Hektik auch vor unserem eigentlich entspannenden und zerstreuenden Hobby des Modellbaus keinen Halt macht.
    Gruß Stefan

    Ich hab auch ein Flugzeug!
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    28.04.2017
    Ort
    Dornbirn
    Beiträge
    600
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von van3st Beitrag anzeigen
    Die Logik erschließt sich mir leider nicht. Warum ist die Tatsache, dass der Aktivator dir die Finger verbrennt ein Argument gegen die geduldige Arbeit ohne Aktivator??
    Zudem bin ich der festen Überzeugung, dass das CA, welches durch die normale Luftfeuchtigkeit aushärtet, weniger spröde wird als bei der Nutzung eines Aktivators.

    Ich sehe es ja ein, dass man mal schnell schnell was reparieren will und dann auch ensprechend auf die Tube drückt. Aber mal ehrlich, die Drucke dauern Tage und Wochen. Da hat man keine 2 Minuten Zeit um einfach mal auf eine "normale" Reaktion des Sekus zu warten und snipert lieber auf die eventuelle Verfügbarkeit irgendwelcher Nachfüllpacks

    Schade, dass die "moderne" Hektik auch vor unserem eigentlich entspannenden und zerstreuenden Hobby des Modellbaus keinen Halt macht.
    3Dlabprint hat hier mal geschrieben, dass das Plastik dadurch "verschweißt" werde. Ich habe den Vergleichstest selbst nie gemacht. Sie raten aber davon ab, ohne Aktivator zu kleben. Ist irgendwo auf deren Forum nachzulesen.
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    18.02.2015
    Ort
    Wismar
    Beiträge
    504
    Daumen erhalten
    38
    Daumen vergeben
    39
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Thoemse Beitrag anzeigen
    3Dlabprint hat hier mal geschrieben, dass das Plastik dadurch "verschweißt" werde. Ich habe den Vergleichstest selbst nie gemacht. Sie raten aber davon ab, ohne Aktivator zu kleben. Ist irgendwo auf deren Forum nachzulesen.
    Sehr interessanter Ansatz von den Jungs, wenn da mal jemand die entsprechende Quelle für mich hätte ... würde mir das gern mal anschaun.
    Meine Fantasie will mir noch nicht so recht erlauben ein Vorstellung davon zu bekommen, was da wann mit was "verschweißt" wird, weil der Aktivator eine höhere Temperaturabgabe veranlasst.
    PLA mit PLA? --> Ist da nicht der Kleber dazwischen?
    PLA mit CA? --> Gibt es da überhaupt die Möglichkeit eines zusätzlichen Verschweißens?
    Reicht die Temperatur ? --> Wenn ich mit nem Heissluftföhn rücksichtslos auf ein gedrucktes PLA Teil los gehe, wird es nach weich dann auch spröde und die Layer beginnen sich zu trennen.(Sie "entschweißen" sich quasi)
    Die 190-220°C oder was auch immer da auf den Filamentrollen angegeben wird, haben ja sicherlich auch einen entsprechenden Hintergrund.

    Ich nehme gern neue Tips an, wüsste aber halt auch gern, wie belastbar diese "hab ich gelesen"-Informationen tatsächlich sind.
    Gruß Stefan

    Ich hab auch ein Flugzeug!
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    28.04.2017
    Ort
    Dornbirn
    Beiträge
    600
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von van3st Beitrag anzeigen
    Sehr interessanter Ansatz von den Jungs, wenn da mal jemand die entsprechende Quelle für mich hätte ... würde mir das gern mal anschaun.
    Meine Fantasie will mir noch nicht so recht erlauben ein Vorstellung davon zu bekommen, was da wann mit was "verschweißt" wird, weil der Aktivator eine höhere Temperaturabgabe veranlasst.
    PLA mit PLA? --> Ist da nicht der Kleber dazwischen?
    PLA mit CA? --> Gibt es da die Möglichkeit eines zusätzlichen Verschweißens?
    Reicht die Temperatur ? --> Wenn ich mit nem Heissluftföhn auf ein gedrucktes PLA Teil los gehe, wird es nach weich dann auch spröde und die Layer beginnen sich zu trennen.(Sie "entschweißen" sich quasi)
    Die 190-220°C oder was auch immer da auf den Filamentrollen angegeben wird, haben ja sicherlich auch einen entsprechenden Hintergrund.

    Ich nehme gern neue Tips an, wüsste aber halt auch gern, wie belastbar diese "hab ich gelesen"-Informationen tatsächlich sind.

    Man müsste eigentlich nur mal die gleichen Teile einmal mit und einmal ohne Aktivator kleben. Solange es nicht an der Klebestelle bricht ist alles in Ordnung.
    Ich drucke generell kein PLA mehr, da ich dahinschmelzende Modelle nicht gebrauchen kann. Das Problem: PLA wird aus gutem Grund verwendet. Es gibt Alternativen aber PLA ist, abgesehen davon, dass es zu schnell weich wird, immer noch optimal.
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    18.02.2015
    Ort
    Wismar
    Beiträge
    504
    Daumen erhalten
    38
    Daumen vergeben
    39
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Thoemse Beitrag anzeigen
    Man müsste eigentlich nur mal die gleichen Teile einmal mit und einmal ohne Aktivator kleben. Solange es nicht an der Klebestelle bricht ist alles in Ordnung.
    Jain, dass man ohne Aktivator kleben kann, weiss ich, weil oft genug gemacht. Ob aber nun das verwenden eines Aktivators tatsächlich Vorteile abseits der Eile bringt, wird man so noch nicht feststellen können.
    Ich glaube aber fest darann, dass es hier jemanden gibt, der uns beide fundiert erhellen kann.

    Zitat Zitat von Thoemse Beitrag anzeigen
    ...Ich drucke generell kein PLA mehr, da ich dahinschmelzende Modelle nicht gebrauchen kann. ...
    Was verwendest du?
    Gruß Stefan

    Ich hab auch ein Flugzeug!
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    28.04.2017
    Ort
    Dornbirn
    Beiträge
    600
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von van3st Beitrag anzeigen
    Jain, dass man ohne Aktivator kleben kann, weiss ich, weil oft genug gemacht. Ob aber nun das verwenden eines Aktivators tatsächlich Vorteile abseits der Eile bringt, wird man so noch nicht feststellen können.
    Ich glaube aber fest darann, dass es hier jemanden gibt, der uns beide fundiert erhellen kann.



    Was verwendest du?
    Derzeit baue ich Holzmodelle. 😂
    Greentec Pro Carbon ist aber mein Favorit.
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    24.04.2012
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    216
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ohne Aktivator bekomme ich die Teile nicht ordentlich zusammen, weil ich nicht so lange die Teile fixieren kann bis der Sekundenkleber dann nach min klebt !

    @ Markus - die 200 Serie
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    18.02.2015
    Ort
    Wismar
    Beiträge
    504
    Daumen erhalten
    38
    Daumen vergeben
    39
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Nighty6 Beitrag anzeigen
    ohne Aktivator bekomme ich die Teile nicht ordentlich zusammen, weil ich nicht so lange die Teile fixieren kann bis der Sekundenkleber dann nach min klebt !

    @ Markus - die 200 Serie
    Hauch die zu klebende Stelle kurz an vorm zusammendrücken und´s klappt.
    Gruß Stefan

    Ich hab auch ein Flugzeug!
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    27.11.2015
    Ort
    Nahe der Renaissance-Stadt Augsburg
    Beiträge
    5
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Zusatzkleben

    Hallo,

    ich habe mir bereits vier dieser Modelle gedruckt (Stearman, 2xEasymax, Qtrainer) und die Klebestellen so zusammengeklebt:

    -HK Sekundenkleber 175c (Medium) auf beide Seiten aufgetragen (langsam und ordentlich, damit die stellen schon mal lüften können)
    -beide Seiten zusammengedrückt
    -Aktivator von HK druff (den in der Pumpflasche, wie bereits weiter oben erwähnt)
    -Komplett durchtrocknen lassen
    -danach mit dünnflüssigem Sekundenkleber (HK 5c) und einer aufgesetzten Nadel den Spalt nochmal nachgezogen und nochmal durchtrocknen lassen

    Das füllt die letzten Ritzen nochmal auf falls welche durch das Spröde werden entstehen und hält mehr als das darumliegende PLA.

    Gut kleb!

    Mike
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Anycubic I3Settings für 3D Labprint Modelle
    Von Theo Häusler im Forum 3D-Druck
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 13.10.2019, 23:17
  2. 3D LabPrint Easymax verbesserter Rumpf
    Von Sebastian_650 im Forum 3D-Druck
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.05.2019, 15:43
  3. Kleben
    Von Merlin im Forum GFK, CFK, AFK & sonstige Kunststoffe
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 17.03.2011, 19:17

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •