Anzeige Anzeige
www.f3x.de   composite-rc-gliders.com
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 94

Thema: Ein SONG der fliegen kann.

  1. #16
    User Avatar von hb23krueger
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    297
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard treue Leser

    Moin Klaus.

    Na, da bin ich dann ja beruhigt dass wir nun schon zu dritt sind . Ein Schreiber und zwei Leser .
    Aber die Hits mit über 1.800, sprechen für so ein spezielles Thema wie einen Motorsegler, immerhin ja auch schon dafür weiter zu machen.

    Nächstes Wochenende gibt's dann wohl wieder neue Bilder und etwas Text, denn ich bin zwischendurch immer einmal wieder für eine Stunde in der Werkstatt. Wegen meiner etwas angeschlagenen Gesundheit pendle ich immer zwischen Werkstatt, Sofa, Computer und Physio-Therapie .

    Schöne Grüße in den Süden, Jürgen
    FTG Borstel-Hohenraden
    Motorsegler-IG
    OSIG Nord
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Ostallgäu
    Beiträge
    1.171
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von hb23krueger Beitrag anzeigen
    Moin Klaus.

    ...dass wir nun schon zu dritt sind . Ein Schreiber und zwei Leser .
    Aber die Hits mit über 1.800, sprechen für so ein spezielles Thema wie einen Motorsegler, immerhin ja auch schon dafür weiter zu machen.

    ...Wegen meiner etwas angeschlagenen Gesundheit pendle ich immer zwischen Werkstatt, Sofa, Computer und Physio-Therapie .

    ..Jürgen
    Danke für Deinen Einsatz und gute Besserung! Und: ja, die bald 2000 Hits sind kein Pappenstiel!

    Servus.
    Klaus.
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    26.09.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.249
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Weiter so

    Aufmunternde Worte von einem stillen Mitleser!
    Grüsse
    Pierre
    Like it!

  4. #19
    User Avatar von uija
    Registriert seit
    01.02.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    987
    Daumen erhalten
    137
    Daumen vergeben
    45
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Gute Besserung! Da ich nichts beizutragen hab, schau ich hier zwar immer sofort rein, wenn es was neues gibt, schreib aber nichts
    LG, Jens

    Fliegt Modelle mit Drehen vorne, Drehen oben oder gar kein Drehen!
    Like it!

  5. #20
    User Avatar von hb23krueger
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    297
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    6
    2 Nicht erlaubt!

    Standard Leser

    Zitat Zitat von hb23krueger Beitrag anzeigen

    Na, da bin ich dann ja beruhigt dass wir nun schon zu dritt sind . Ein Schreiber und zwei Leser .

    Moin zusammen.

    Die obigen Worte waren ja ein wenig sarkastisch gemeint . War' ja eigentlich klar, dass da denn doch ein paar mehr Leute mitlesen. Und klar ist auch, dass bei einem Bericht über so ein Einzelstück kaum viele Wortmeldungen kommen können. Wer soll aus der Ferne da auch etwas zu schreiben können. Außerdem sind Motorseglernachbauten ja nun auch nicht gerade das allergrößte Thema im Modellflug. Dieser Kreis ist eher klein und überschaubar. (Elitär wollte ich jetzt nicht unbedingt schreiben .)

    Trotzdem freue ich mich über positive Resonanz und die Möglichkeit das bei Problemen, die sicherlich im Laufe des Bau's noch auftauchen werden, hier Hilfe und Rat zu erwarten ist.
    Ansonsten verschwinde ich jetzt mal wieder in der Werkstatt und sehe zu das ihr am Wochenende, außer einen neuen Text, auch wieder ein paar Fotos zu sehen bekommt.

    Schöne Grüße, Jürgen
    FTG Borstel-Hohenraden
    Motorsegler-IG
    OSIG Nord
    Like it!

  6. #21
    User Avatar von hb23krueger
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    297
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    6
    2 Nicht erlaubt!

    Standard Flächenübergang

    Moin zusammen.

    Hier wieder ein wenig Futter, denn ich war die letzte Woche über nicht ganz erfolglos.
    Nachdem die Pappschablonen für die Oberseitenbeplankung fertig waren und auch die Sperrholzstücke zugeschnitten, habe ich sie nacheinander rechts und links aufgeleimt.
    Dabei reichen sie immerhin von der Endleiste bis ungefähr zum Steckungsrohr. Das aufleimen geschah mit Hilfe zahlreicher kleiner Zwingen und einem Beilagstück aus 2 mm Sperrholz relativ einfach. Dort wo die Diagonalrippe sitzt, mussten Gewichte für den notwendigen Anpressdruck sorgen.

    Name:  SONG 0024.JPG
Hits: 1244
Größe:  122,4 KB



    Einen Tag später sah das Ergebnis nach dem Verputzen dann so aus.

    Name:  SONG 0025.JPG
Hits: 1242
Größe:  91,2 KB



    Etwas mehr Arbeit machten dann die Anpassarbeiten des Reststücks der Beplankung. Das reicht von der Unterseite, Höhe Steckung, einmal um die Nase herum, bis zur selben Position auf der Oberseite. Hier musste ich zunächst das Sperrholz in heißem Wasser einweichen und dann gaaaanz vorsichtig in einer Schablone mit Hilfe eines Gegenstücks formen.
    Über Nacht durchgetrocknet, konnte ich dann mit einer kräftigen Schere die Beplankungsstücke für links und rechts daraus zuschneiden und anschließend mit Zwingen, Klammern, Nadeln und einigen kleinen Sekundenkleber Heftpunkten aufleimen.

    Nach dem verschleifen sieht dieser Bereich jetzt so aus.

    Name:  SONG 0026.JPG
Hits: 1243
Größe:  82,5 KB


    Nächste Woche dann hoffentlich wieder mehr zum Thema Motorsegler SONG.

    Gruß, Jürgen
    FTG Borstel-Hohenraden
    Motorsegler-IG
    OSIG Nord
    Like it!

  7. #22
    User Avatar von hb23krueger
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    297
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    6
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Hohlkehle

    Moin zusammen.

    Heute kommt das Update schon mal am Freitag, weil das Wochenende voll ist, mit anderweitigen Verpflichtungen .

    So sieht jetzt die Unterseite vom Flächenübergang aus, beziehungsweise sah sie aus, denn inzwischen ist die Hohlkehle am Flächenübergang fertig.

    Name:  SONG 0033.JPG
Hits: 1127
Größe:  113,0 KB


    Dazu habe ich mit Hilfe meiner Zieh-Schablone angezeichnet bis wo ich abkleben muss, damit die Harzpampe nicht alles versaut.

    Name:  SONG 0035.JPG
Hits: 1128
Größe:  120,8 KB


    Mit angedicktem Harz und der oben beschriebener Schablone, habe ich dann auf beiden Seiten sowie unten und oben diese Hohlkehle gezogen. Das Klebeband kam dann gleich wieder runter und alles konnte über Nacht in der warmen Werkstatt aushärten.

    Name:  SONG 0037.JPG
Hits: 1119
Größe:  117,8 KB


    Name:  SONG 0038.JPG
Hits: 1116
Größe:  81,8 KB

    Nach leichtem überschleifen, habe ich die kleinen Fehlstellen und Löcher ausgespachtelt und später sauber verschliffen. Nur ganz am Ende, am Rumpfheck noch nicht. Hier wird, wenn die Endleiste passend geschliffen ist, der Rumpfspant hinten noch mit Balsa auf Maß aufgefüttert und erst dann alles endgültig verschliffen.

    Name:  SONG 0041.JPG
Hits: 1140
Größe:  103,8 KB

    Euch allen einen schönen 2. Advent,

    Jürgen
    Geändert von hb23krueger (07.12.2018 um 13:08 Uhr) Grund: rächtschreipfeler
    FTG Borstel-Hohenraden
    Motorsegler-IG
    OSIG Nord
    Like it!

  8. #23
    User Avatar von hb23krueger
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    297
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard kleine Pause

    Moin zusammen.

    Hier gibt's jetzt leider eine kleine Pause . Mir ist da etwas ziemlich dummes passiert. Beim sichten meiner Sperrholzvorräte kam da etwas echt schlimmes zum Vorschein. Verfärbtes, schimmeliges, auseinander fallendes Sperrholz nämlich .

    Ich hatte vor gut einem Jahr bei einem Gewitter einen -Wassereinbruch im Vorschiff- sprich etwa einen halben Zentimeter Wasser in der Werkstatt. Zwar konnte ich vieles sofort nach draußen retten und anschließend auch alles schnell wieder trocknen, doch einiges von meinen Holzvorräten hat's erwischt!

    Mein Raumtrockner hat die Werkstatt zwar schnell wieder trocken bekommen und so einiges habe ich beim durchsehen auch gleich entsorgt, oder zumindest großzügig wegggesägt, doch Holz ist hygroskopisch. Durch die Hirnholzseiten hat sich damals das Wasser auch zwischen die Schichten des Sperrholzes hochgesaugt. Mit der oben geschilderten Folge.

    Name:  Gammelholz.JPG
Hits: 1058
Größe:  86,8 KB


    Und gerade für hochbelastete Bauteile, wie Wurzel- und Anschlussrippen, inklusive Fahrwerksaufnahme, will ich kein Risiko eingehen. Leider haben die Holzhändler meines Vertrauens momentan längere Lieferzeiten.
    Wollen da denn wirklich noch so viele Kinder jetzt, kurz vor Weihnachten, sich noch die Zeit mit Laubsägearbeiten vertreiben? Oder habt ihr alle hier Holz geordert, um die Winterzeit mit dem Neubau von Modellen zu verbringen?

    Egal! Fakt ist, dass ich jetzt so etwa eine Woche nicht so richtig weiter komme. Ich nutze die Zeit für weitere Detailplanung und hoffe ihr bleibt trotzdem dran.

    Euch allen einen schönen 2. Advent,

    Jürgen
    FTG Borstel-Hohenraden
    Motorsegler-IG
    OSIG Nord
    Like it!

  9. #24
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    3.348
    Daumen erhalten
    298
    Daumen vergeben
    114
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Kannste das nicht großzügig absägen? Wasser und Holz passen doch nicht so richtig zusammen. Was?
    Ich lese weiter heimlich mit...

    Gruß Mirko
    Like it!

  10. #25
    User Avatar von hb23krueger
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    297
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Sperrholz

    Moin Mirko.

    Nee du, mit wegsägen komme ich da nicht weit . Da sich die Feuchtigkeit damals in den Hirnholzlagen noch weiter vorgearbeitet hat, wie die Verfärbungen jetzt zeigen, müsste ich so großzügig wegsägen / wegschmeißen, das nur noch wenig übrig bleibt von der Platte. Ich hatte seinerzeit schon mindestens 100 mm ins, zumindest außen, trocken erscheinende Holz gesägt. Aber innen, im Hirnholz drin, war's wohl doch schon feucht. Das Foto zeigt jetzt ja wie weit hinauf es trotzdem faulte.

    Das verbleibende Reststück ist zu klein, als dass die Maserung in den Rippen dann richtig laufen würde. Das geht natürlich bei hochbelasteten Bauteilen nicht.
    Aber vor wenigen Minuten kam, viel früher als angekündigt und erwartet, die Lieferung von Heerdegen hier an . Also liebe heimlichen und unheimlichen Mitleser , heute abend geht es wieder weiter mit dem SONG.

    Schöne Grüße, Jürgen
    FTG Borstel-Hohenraden
    Motorsegler-IG
    OSIG Nord
    Like it!

  11. #26
    User Avatar von hb23krueger
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    297
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Innenflügel

    Moin zusammen.

    Schnell, vor der nächsten Weihnachtsfeier, noch ein bißchen Text und ein paar Fotos vom Baufortschritt hier einstellen.

    Da ich jetzt aber erst einmal genug hatte, von Glasseide, Harz und Spachtelmasse, stand mir der Sinn nach Holzarbeit. Was lag also näher als die kleinen Innenflügel anzufangen, zumal ich sie ja jetzt auch brauche, um dann anschließend die Leitwerksträger bauen zu können.
    Nachdem das benötigte Sperrholz ja schon am Dienstag geliefert wurde, gings los mit den Rippen. Je zwei Stück in Sperrholz und die zwei dazwischen aus 2mm Balsa waren schnell angefertigt. Das geht auch bei insgesamt acht Rippen im Blockverfahren ja ganz flott, nachdem die Rohlinge auf die 22er Bohrung für das Steckungsrohr aufgefädeld waren.

    Name:  SONG 0013.JPG
Hits: 888
Größe:  100,6 KB


    Nach ablängen der nötigen Rohre, als da sind, Steckungsrohr, Kabeldurchführung, sowie zwei CFK Rohre für die Verdrehsicherung, konnten diese Bauteile, auf der durch Folie geschützten Zeichnung, mit den jeweils 4 Rippen zusammengesteckt und exakt ausgerichtet werden. Ein paar Tropfen dünnflüssigem Sekundenkleber an allen Kontaktstellen machte daraus jeweils ein einziges Bauteil. Natürlich wurden dann, als die Teile soweit geheftet waren, alle Stellen gut mit Sekundenkleber nach geklebt.

    Name:  SONG 0020.JPG
Hits: 883
Größe:  145,3 KB


    Für die Holmgurte habe ich im Baumarkt schön fein und gerade gemaserte, zwei Meter Längen Kiefernleisten bekommen. Leider erweisen sich die Angaben von 20x5 mm als nicht zutreffend. Die Dinger sind nur 19x5 mm. Im Prinzip 5% weniger Material als angegeben. Auch eine Möglichkeit an Geld zu kommen. Doch da ich ja wegen der 22er Hüllrohre für die Steckung sowieso 22 mm Breite brauchte, habe ich kurzerhand jeweils eine 5x3 mm Leiste davor geleimt.
    Das einleimen der Holmgurte erfolgte dann am nächsten Abend. So hat der Leim über Nacht genügend Zeit zum trocknen. Das Maß der Gurte ergibt sich aus dem Außendurchmesser des Hartpapierrohres für die Steckung. So kann ich später die Holmstege problemlos einleimen. Nichts spannt oder beult.
    Eine falsche Nasenleiste aus hartem 5 mm Balsa schloss die beiden Gebilde dann vorläufig an der Vorderseite ab. Deren Kanten wurden anschließend, an Unter- und Oberseite dem Rippenverlauf folgend, sauber beigeschliffen.

    Name:  SONG 0021.JPG
Hits: 896
Größe:  67,8 KB


    Die nächsten Tage geht es weiter, mit den Holmstegen und den Alu-Verstärkungen für die Flächenverschraubung, sowie die Flügelbeplankung mit 0,4 mm Sperrholz.

    Euch allen wünsche ich einen schönen 3. Advent,

    Jürgen
    FTG Borstel-Hohenraden
    Motorsegler-IG
    OSIG Nord
    Like it!

  12. #27
    User Avatar von hb23krueger
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    297
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Verschraubungen

    Moin zusammen.

    Heute mal schnell, quasi außerhalb der wöchentlichen Reihenfolge zwei weitere Bilder.
    Zunächst das, worauf man gut erkennt, was ich mit Alu-Verstärkungen für die Verschraubung gemeint habe.

    Name:  SONG 0022.JPG
Hits: 768
Größe:  88,8 KB


    Diese Verstärkungen habe ich innen sowohl an den Wurzelrippen der Innenflügel, als auch an den Übergangsrippen zu den Leitwerksträgern angeharzt. In das M 6 Gewinde greifen später die Nylonschrauben von der Rumpfinnenseite her, als auch die von der Außenseite der Leitwerksträger hinein.
    Außerdem wurde die gesamte Unterseite, von der Endleiste bis zur falschen Nasenleiste, in einem Stück mit 0,4 mm Sperrholz beplankt.

    Name:  SONG 0023.JPG
Hits: 769
Größe:  111,1 KB


    Anschließend habe ich dann noch die Holmverkastungen aus 3 mm Pappelsperrholz eingeleimt. Die verbinden nun sicher die breiten Holmgurte und die Steckungsrohre.
    Und nach dem Wochenende dann wieder mehr.

    Schöne Grüße, Jürgen
    FTG Borstel-Hohenraden
    Motorsegler-IG
    OSIG Nord
    Like it!

  13. #28
    User Avatar von Ralph Tacke
    Registriert seit
    15.04.2002
    Ort
    Leichlingen
    Beiträge
    1.478
    Daumen erhalten
    154
    Daumen vergeben
    194
    0 Nicht erlaubt!

    Frage

    Hallo Jürgen,

    darf ich mal kurz fragen, womit Du die 22er Löcher in die Rippen gebohrt hast? Vermutlich mit nem Forstnerbohrer oder Flachfräsbohrer??

    Danke und Gruß und schön weiterberichten
    Like it!

  14. #29
    User Avatar von hb23krueger
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    297
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Bohrer

    Moin Ralph.

    Ja, du hast richtig vermutet, ich verwende für solche Arbeiten Forstnerbohrer.

    Konnte damals einige aus der Insolvenzmasse günstig bekommen und für das 22er Steckungsrohr habe ich mir bei Bauhaus einen neuen gekauft.
    Der bohrt so exakt dass ich das Loch in Sperrholz jeweils mit 120er Sandpapier, auf einem 20er Rundholz, vorsichtig nachschleifen muss, damit das Hartpapierrohr von Petrausch hinein geht.

    In Balsa kann man allerdings nicht so richtig schön zu bohren, da braucht man eine möglichst hohe Drehzahl und natürlich den Staubsauger dicht bei.

    Schöne Grüße zurück und ebenfalls viel Erfolg. Sonntag gibt's wieder mehr zu schreiben und auch Fotos.

    Jürgen
    FTG Borstel-Hohenraden
    Motorsegler-IG
    OSIG Nord
    Like it!

  15. #30
    User Avatar von hb23krueger
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    297
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Innenflügel(chen)

    Moin zusammen.

    Nachdem die Verstärkungen und die Holmstege eingeleimt waren, habe ich die Oberseite der Rippen mit einer langen Schleifleiste vorsichtig abgezogen. Anschließend konnte ich die Oberseitenbeplankung aufleimen.
    Unter Zwischenlage von Schaumstoff und mit zahlreichen Gewichten beschwert gelang das zu meiner vollsten Zufriedenheit. 11,5 kg, in Form von Messingstangen und Blöcken, lagen zum Schluss darauf und pressten die 0,4 mm Beplankung sauber und gleichmäßig an.


    Name:  SONG 0024.JPG
Hits: 682
Größe:  95,6 KB


    Zwei Tage später konnte ich die Innenflügel das erste Mal an den Rumpf anstecken. Bis auf die fehlende Endleiste, an den Flächenübergängen, sah das schon einmal recht ordentlich aus. Und auch das festschrauben von der Rumpfinnenseite klappte problemlos. Allerdings muss ich da noch kleine Podeste einkleben, damit die Schraubenköpfe sauber und vollflächig anliegen.


    Name:  SONG 0025.JPG
Hits: 677
Größe:  118,0 KB



    Aber nun steht erst einmal das Weihnachtsfest vor der Tür. Und das bedeutet ein paar Tage ohne Werkstatt, ....... oder zumindest nur kurze Momente, wenn mich gerade wieder einmal ein neuer Gedanke anspringt. Oder aber sich gedanklich eine Lösung für die nächsten Arbeitsschritte zeigt . Die Leitwerksträger kommen nun nämlich dran und bieten wieder ein paar konstruktive Knackpunkte.

    Euch allen wünsche ich ein ruhiges, schönes und friedvolles Weihnachtsfest,

    Jürgen
    FTG Borstel-Hohenraden
    Motorsegler-IG
    OSIG Nord
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. was für ein Klappprop für ein AXI 2820/8 und kann man ihn auch mit 4s fliegen
    Von andy2504de im Forum E-Motoren, Regler & Steller
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.04.2014, 10:08
  2. Kann ich das Beast mit der DX 4 fliegen?
    Von Vielflieger im Forum Slow- und Parkflyer
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.09.2011, 21:45
  3. Kann ein Playmobilflugzeug fliegen?
    Von thorsten1 im Forum Experimentalmodellbau
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.01.2009, 20:55
  4. Wie langsam kann ein Nuri fliegen?
    Von flugopa im Forum Nurflügel
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.08.2005, 11:46

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •