Anzeige Anzeige
Hobbydirekt
  www.krill-model.com
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Modell zieht nach unten

  1. #1
    User
    Registriert seit
    26.02.2003
    Ort
    Salzbergen
    Beiträge
    46
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Hallo zusammen!
    Ich habe folgendes Problem:
    Katana 2.48 vom emhw
    DA-100, 3-Blatt 25x12 Engel
    Vom Schwerpunkt her ist das Modell ein wenig schwanzlastig eingestellt. Wenn ich nun fliege, es auch alles soweit ok, bis auf den Geradeausflug. Dort zieht die Maschine merklich nach unten und ich muss ca. 10mm Höhe trimmen. Das komplette 3D-Programm lässt sich aber relativ problemlos fliegen. Woran könnte das liegen? Ich dachte schon an zuwenig Motorsturz (positiv), aber ich weiss nicht...

    [ 12. April 2005, 12:49: Beitrag editiert von: Christian Schankweiler ]
    Viele Grüße,
    Christian
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    05.09.2004
    Ort
    Feldbach
    Beiträge
    48
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    hast schon die ewd nachgemessen?

    lg
    gerhard
    y drink and drive when i can smoke and fly?
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    25.10.2004
    Ort
    Weiler
    Beiträge
    1.386
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Hallo Christian,

    ich bin zwar nicht der Experte und kenne die Maschine nicht in Detail, aber ich denke dein Problem ist folgendes:

    1) Zu viel Motorsturz:
    Dann müsste die Maschine in 'normaler Fluglage' bei Vollgas mehr nach unten ziehen als bei reduziertem Gas, und du müsstest im Rückenflug bei Vollgas mehr drücken als bei reduziertem Gas.

    2) Negative EWD:
    Dann müsste die Maschine auch bei Standgas auch 'kräftig' nach unten 'gehen'.

    Es kann natürlich auch beides sein.

    In irgend einer Zeitschrift und auf einer AIRMIX-Monats-CD war auch mal ne Abhandlung über Ermittlung vom 'richtigen' Motorsturz und 'richtiger' EWD.

    Wenn du durch die Experten im Forum keine Antwort bekommst, suche ich es mal raus und poste es.
    Gruss Klaus - Mein Verein: www.mfv-sobernheim.de
    CNC-Styroschneid-Elektronik zu verkaufen
    Kaum macht man's richtig, schon funktioniert's.
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    26.02.2003
    Ort
    Salzbergen
    Beiträge
    46
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Hallo,
    ich denke, an dass es an der EWD nicht liegen wird, da diese bereits vorgegeben ist.
    Viele Grüße,
    Christian
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    28.11.2004
    Ort
    Weil der Stadt
    Beiträge
    203
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Hallo Christian,

    das ist doch ziemlich eindeutig. Wenn du im Schnellflug hoch trimmen musst, damit er horizontal fliegt, dann ist die EWD zu klein oder gar negativ. Mit dem Motorsturz hängt das sicher nicht zusammen, der macht sich vor Allem bemerkbar, wenn der Flieger langsamer wird und damit der Schub des Props zunimmt, also im Steigflug. Auch eine extrem vordere SP-Lage ist unwahrscheinlich. Ich gehe mal davon aus, dass du mit halbwegs normalen Ausschlägen landen kannst. Wenn ja, ist es das auch nicht.
    Also, miss mal die EWD nach.

    Gruß Conny
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    27.11.2004
    Ort
    enzersdorf an der fischa
    Beiträge
    96
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Hallo !

    Also wenn die EWD vorgegeben ist, heißt das noch lange nicht das diese stimmt.
    Wenn das Modell im Normalflug mit etwa 2/3 Gas nach unten zieht und beim schlagartigen drosseln auf Standgas wegsteigt ist der Motorsturz viel zu groß. Trimme dein Modell bei 2/3 Gas bis Vollgas einmal gerade aus. Eben die besagten 10mm auf Höhe. Dann nimm schlagartig das Gas heraus und beobachte was die Maschine macht. Wenn Sie wegsteigt ist der Motorsturz zu groß. Wenn die Maschine aber die Nase leicht nach unten nimmt ist der Sturz OK.
    Wenn sich der Sturz als OK herausstellt, dann stimmt die EWD nicht. Das heißt du hast einen Negativen Anstellwinkel der Tragfläche.
    Ich nehme an das dein Modell ein Vollsymetrisches Profil hat. Da sollte die EWD so zwischen 0 und 0,5 Grad positiv liegen.
    Dein Problem kann normal nur eine dieser 2 Ursachen haben. Motorsturz oder EWD.
    Ich hoffe geholfen zu haben.

    mfg Walter
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    25.10.2004
    Ort
    Weiler
    Beiträge
    1.386
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Hallo Christian,

    ich denke, an dass es an der EWD nicht liegen wird, da diese bereits vorgegeben ist.
    Im Bauplan ja.

    Ich messe bei jedem Modell, bevor ich das Höhenleitwerk befestige/ einklebe die EWD nach.

    Bei meinen Voll-GFK-Modellen hat sie auch in der Regel gepasst. Bei allen anderen Modellen musste ich immer korrigieren um auf den Wert des Bauplanes zu kommen.

    Bei einem Modell musste ich gar die EDW von 1,0 Grad (Bauplan) auf 0,5 Grad (erflogener Wert) ändern.

    Wenn du die EWD ändert, musst du meist auch den Schwerpunkt ändern. Je mehr du die EWD reduzierst, desto mehr musst du den Schwerpunkt zurückverlegen (weiter weg von den Nasenleiste).
    Gruss Klaus - Mein Verein: www.mfv-sobernheim.de
    CNC-Styroschneid-Elektronik zu verkaufen
    Kaum macht man's richtig, schon funktioniert's.
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    19.07.2004
    Ort
    Baselbiet
    Beiträge
    129
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Hallo Christian,

    Lass die Maschine aus ca. 250-300m senkrecht nach unten fallen und beobachte die Flugbahn (alle Ruder neutral und Motor natürlich im Leerlauf)

    Der Sturz des Motors hat somit keine Wirkung....Der Flieger sollte so ziemlich lange gerade nach unten fallen (der Schwerpunkt wirkt auch noch ein bischen, bezüglich selbstständiger Abfangbogen im unteren Teil)

    Dann kommt der Sturz.......Bei einer Katana (Mitteldecker) dürfte dieser so bei 0-grad liegen. Falls Du zuviel Sturz eingestellt hast, so muss nun dies Fehleinstellung mit einer starken Höhenrudertrimmung kompensiert werden, damit die Maschine gerade aus geht.

    Fliege die Maschine horizontal bei ca 75% Leistung und nehme das Gas schlagartig heraus. Nun beobachte die nächsten 30 Meter der Flugbahn. Wenn der Flieger nach oben geht: zu viel Sturz, da auf Höhe getrimmt(wie ich es vermute). Geht die Maschine nach unten, dann zu wenig Sturz, da auf Tief getrimmt um den zu klein eingestellten Sturz zu kompensieren. Sturz und Zug sind Drehzahlabhängig zu ermitteln.

    In Kraftfiguren (senkrecht nach oben) kann dann zum Schluss die Flugbahn auch noch gut beobachtet werden, dazu müssen jedoch vorher alle anderen Parameter sauber eingestellt sein.

    Ich hoffe geholfen zu haben

    Gruss
    Andi
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    26.02.2003
    Ort
    Salzbergen
    Beiträge
    46
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Hallo,
    erstmal Danke.
    Ich werde am WE mal fliegen und versuchen herauszufinden, woran es liegen könnte und dann hier berichten.
    Viele Grüße,
    Christian
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 30.06.2004, 11:10

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •