Anzeige 
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 57

Thema: FrSky Taranis X-Lite für F3K schon probiert?

  1. #1
    User Avatar von Pano
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    1.617
    Daumen erhalten
    432
    Daumen vergeben
    381
    1 Nicht erlaubt!

    Standard FrSky Taranis X-Lite für F3K schon probiert?

    Ich fliege im Moment den Jetisender und bin super zufrieden damit, doch für Wanderungen (evtl. DLG mit zweiteiliger Fläche) bin ich auf der Suche nach einem kleinen, leichten Sender. Dabei bin ich auf die X-Lite gestoßen. Hat schon jemand von Euch Erfahrungen mit ihm sammeln können?

    Angeblich hat er die gleiche Software wie das FrSky Flagschiff Horus X10 und damit auch die gleichen Programmiermöglichkeiten.

    Besonders wichtig ist mir die Funktion eines Servobalancers ähnlich wie bei Jeti.
    Eine Kopfhörerbuchse wäre auch nicht schlecht.

    Freue mich auf Eure Beiträge.

    Danke,

    Pano
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    07.05.2006
    Ort
    Schönberg (Holstein)
    Beiträge
    304
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    25
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hier habe ich noch nichts gelesen, aber in den RC Groups gibt es schon einige Meldungen dazu.

    Dass die X-Lite allerdings die gleiche Software wie die X10 verwendet stimmt nicht. Die X-Lite basiert wie fast alle Fernsteuerungen von FrSky auf OpenTX. Ausnahme bildet die X10 und die X12, welche ein FrSky eigenes OS hat.


    Kopfhörer Anschluss ist vorhanden. Servo Anschluss weiß ich nicht.
    Grüße

    André
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von heikop
    Registriert seit
    25.09.2010
    Ort
    Lüdenscheid
    Beiträge
    1.511
    Daumen erhalten
    94
    Daumen vergeben
    53
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Charly_Brown Beitrag anzeigen
    Dass die X-Lite allerdings die gleiche Software wie die X10 verwendet stimmt nicht. Die X-Lite basiert wie fast alle Fernsteuerungen von FrSky auf OpenTX. Ausnahme bildet die X10 und die X12, welche ein FrSky eigenes OS hat..
    X10(S) und X12(S) werden zwar mit FrOS ausgeliefert, können (und sollten imho) aber
    unter OpenTX 2.2.x ff betrieben werden.

    Meine X10S hat gleich nach erhalt OpenTx aufgespielt bekommen, FrOS habe ich
    nur gesichert aber nie genutzt.
    Grüße,
    Heiko
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    St. Marien
    Beiträge
    54
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Einfach und genial

    Ich bin auch über das F3K Forum auf die Xlite gestoßen
    mit Sicherheit ideal für unsere Schmeißflieger

    die Möglichkeiten bei OpenTX sind anscheinend riesig
    leider ist das auch das Problem
    die OpenTX Software muss man erst mal verstehen und durchschauen
    da es eine Open sorce Geschichte ist fehlt natürlich auch das Handbuch

    ich hab mir jedenfalls eine bestellt und werde versuchen in die TX welt einzutauchen ;-)
    fliegt eigentlich Gleitschirm, das Haus ist trotzdem voll mit Modellfliegerlein ;-)
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von heikop
    Registriert seit
    25.09.2010
    Ort
    Lüdenscheid
    Beiträge
    1.511
    Daumen erhalten
    94
    Daumen vergeben
    53
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von smeyky Beitrag anzeigen
    die OpenTX Software muss man erst mal verstehen und durchschauen
    da es eine Open sorce Geschichte ist fehlt natürlich auch das Handbuch
    Die Behauptung ist schlicht falsch, es gibt sogar ein sehr ausführliches Handbuch:
    https://frsky-forum.de/attachment/33...-0804-316-pdf/

    Man muß sich allerdings im FrSky-Forum anmelden.
    Grüße,
    Heiko
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von Pano
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    1.617
    Daumen erhalten
    432
    Daumen vergeben
    381
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke für den Link, Heiko. Werde mich dort anmelden, um in das Handbuch reinzusehen.

    Finde den Sender ziemlich spannend und auch Empfänger und Vario sind wirklich günstig.

    Christoph aus dem CX5 Thread (Chris1212/Beitrag 333) hat wohl eine, vielleicht schreibt er ja was dazu

    Viele Grüße,

    Pano
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    30.10.2014
    Ort
    -
    Beiträge
    98
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    18
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bevor Du ein trockenes Handbuch liest (es sei denn Du hast eine konkrete Aufgabenstellung) lad' Dir den TX Companion runter und spiel mit dem Sender-Simulator:

    https://www.open-tx.org/downloads

    Ich nutze die X-Lite zwar nicht für F3K, sondern derzeit nur für meine Race-Copter. Aber er hat für mich das Zeug auch den Jeti-Sender für den ein oder anderen Flächenflieger zu verdrängen (feinfühlige Steuerung möglich und OpenTX-Umfang nutzbar). Nur bei den FrSky-Telemetrie-Empfängern wäre ich vorsichtig. Es sieht so aus, als ob Telemetrie in der EU-Version die Sendeleistung auf 25mW drosselt.

    CPU und Speicher sind übrigens gleichwertig wie bei der Taranis Q7. Das sollte aber allenfalls bei der Ausführung größerer Lua-Skripts einen Unterschied zu den größeren Taranis-/Horus-Modellen ausmachen.

    VG Bernd
    Like it!

  8. #8
    User Avatar von Lownoise
    Registriert seit
    19.06.2007
    Ort
    Ja
    Beiträge
    817
    Daumen erhalten
    34
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bezüglich geringerer Sendeleistung bei Telemetrie: „hab ich gehört“ oder gibts da Fakten? Bei den anderen Sendern (X9D usw.) soll zumindest die Reichweite non EU vs. EU gleich sein. Ich suche gerade Fakten dazu.
    i fly bleifrei...
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    25.02.2008
    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    952
    Daumen erhalten
    28
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard X-Lite

    Der User Huhu hat da schon praktische Erfahrungen gesammelt.
    Er hat den x-Lite Sender auf Jeti "Umgestellt". Sehr interessant
    Werde mich damit mal befassen, da ich einige JetiEmpfänger in betrieb habe.
    Tach noch
    Dieter
    Like it!

  10. #10
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    11.05.2002
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    404
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Eine Alternative....

    .. die auch durchaus interessant ist da es auch mit OpenTX läuft ist dieser Gegenspieler von FlySky

    Hat IMHO zwei kleine Vorteile:

    a) nutzt ein gängigeres Zellenformat 18650 statt 18500
    b) größeres Display und
    c) (Nur vom Sehen beurteilt) denke ich das die Griffigkeit des Nirvanagehäuses etwas besser sein könnte, da dessen 'Bananengriffe' etwas länger scheinen und auf der Unterseite der jeweilige Zeigefinger den Händedruck auf das Gehäuse kontrollieren kann.

    Ich bin mir sicher das auch ein paar 'innere Werte' erwähnenswert sind, aber mangels Verfügbarkeit kann ich damit nicht glänzen. Aber auf den üblichen Foren gibt es jede Menge zu diesem auch zu lesen.

    Klar ist das wieder ein anderer Hersteller als FrSky, aber solange Protokoll und Kompatibilät zu FrSky-Empfängern gegeben ist, finde ich es auch eine interessante Alternative.

    Und preislich bewegt er sich in etwa Augenhöhe bzw. leicht darüber.

    Wäre also gut wenn es vielleicht auch Vergleichsberichte hier im Thread zu beiden hier gäbe?!
    Gruß, Tunc


    Suche: -- Verkaufe: -
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Ranshofen, Austria
    Beiträge
    121
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard @PANO

    Zitat Zitat von Pano Beitrag anzeigen
    . . . . . Besonders wichtig ist mir die Funktion eines Servobalancers ähnlich wie bei Jeti . . .
    Was meinst du damit? Ich verwende zwar JETI-Empfänger und JETI HF-Module, aber keinen JETI-Sender.

    Der Begriff Servobalancer"" ist mir als Funktion in einem Sender noch nicht untergekommen ;-)

    X-lite mit FrSky-Empfängern (z.B. G-RX6, RX6R, RX4R) bzw. mit JETI-Modul und R6 oder R5L geht bei mir im STRIKE-3, SNIPE, REY (elektrifiziert) usw.

    Das JETI-Modul zur X-lite, das ich für die Umstellungsphase gebaut habe, steht zur Disposition.
    Angehängte Grafiken    
    LG HuHu
    Like it!

  12. #12
    User Avatar von Pano
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    1.617
    Daumen erhalten
    432
    Daumen vergeben
    381
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Werde die X-Lite einfach mal an einem älteren Modell ausprobieren, die kostet ja nicht die Welt

    Hubert, der Servobalancer gibt einem die Möglichkeit z.B. bei den Wölbklappen den Servoweg so anzugleichen, dass die Klappen den ganzen Weg bis 90 Grad vollkommen synchron laufen.

    Danke und viele Grüße,

    Pano
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Ranshofen, Austria
    Beiträge
    121
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Servobalancer

    Zitat Zitat von Pano Beitrag anzeigen
    . . . der Servobalancer gibt einem die Möglichkeit z.B. bei den Wölbklappen den Servoweg so anzugleichen, dass die Klappen den ganzen Weg bis 90 Grad vollkommen synchron laufen . . .
    OK, danke! --> mit OpenTX geht das natürlich auch ;-)
    LG HuHu
    Like it!

  14. #14
    User Avatar von Pano
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    1.617
    Daumen erhalten
    432
    Daumen vergeben
    381
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Super, freue mich schon die X-Lite auszuprobieren.

    Viele Grüße,

    Pano
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    St. Marien
    Beiträge
    54
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Danke Heiko für den Hinweis

    Zitat Zitat von heikop Beitrag anzeigen
    Die Behauptung ist schlicht falsch, es gibt sogar ein sehr ausführliches Handbuch:
    https://frsky-forum.de/attachment/33...-0804-316-pdf/

    Man muß sich allerdings im FrSky-Forum anmelden.

    das hab ich natürlich gemacht Heiko

    Das Handbuch ist unglaublich detailliert und sorgfältig von einem offensichtlichen FRSKy Guru gemacht
    deshalb weiß ich auch das die Möglichkeiten extrem umfangreich sind
    Man muss es halt lernen
    und das Lernen geht nicht so einfach wie bei anderen Herstellern (ich bin Multiplex User)
    Gerade im F3K betrieb muss man einiges Mischen, Flugphasen zuordnen etc.
    da hilft der wizard nur wenig. Da muss Manns einfach verstehen und die Mischer definieren.

    Nicht falsch verstehen ich glaube die Xlite ist genial gerade für unsere Nutzung
    es braucht halt Zuwendung bis man die Möglichkeiten ausschöpfen kann

    für mich, offensichtlich langsam-lernenden wird das ein Winterprojekt ;-)
    fliegt eigentlich Gleitschirm, das Haus ist trotzdem voll mit Modellfliegerlein ;-)
    Like it!

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.10.2018, 21:57
  2. FrSky TARANIS X-Lite vorbestellbar bei EngelMT
    Von Engel Modellbau und Technik im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.05.2018, 10:53
  3. FrSky Taranis X9D+ und F3K Programmierung
    Von foto_flo im Forum Hand Launch Glider
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 18.08.2016, 06:53
  4. Frsky Taranis ( Segler/DLG/F3K Setup Problematik )
    Von jossen im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.01.2014, 21:52
  5. Kontronik ProgCard : schon probiert ?
    Von plastikmann im Forum E-Motoren, Regler & Steller
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.06.2006, 07:39

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •