Anzeige Anzeige
modellflug-xxl.com   www.balsabar.de
Seite 4 von 11 ErsteErste 1234567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 161

Thema: de Havilland Aeronautical Technical School T.K. 4: Baubericht

  1. #46
    User
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Anholt
    Beiträge
    1.669
    Daumen erhalten
    42
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die TK hat die richtige Größe.
    Schade das es relativ wenige Renner gibt.
    Machs wie die Glühbirne, trags mit Fassung

    Mein Verein: www.modellbau-bocholt.de/
    Like it!

  2. #47
    User Avatar von Timo Starkloff
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Brettach
    Beiträge
    1.779
    Daumen erhalten
    100
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Anformung für das Höhenleitwerk ist aus weichem Balsa und wird einfach rund ausgeschliffen. Der Rumpf ist als Schutz mit Klebeband abgedeckt.
    Die Flächenanformung bekommt zuerst eine Lage dünnes 0.8mm Sperrholz.

    Das Seitenruder wird mit dem Spornrad fest verklebt, ähnlich der Torsionsanlenkung bei den Aircombatmodellen. Die TK4 hatte einen starren Sporn, mit der Funktion ein Ausbrechen beim Landen zu vermeiden und den Flieger abzubremsen (Radbremsen waren keine eingebaut). Für ein Modellflugzeug mit 150cm Spannweite ist ein lenkbares Heckrad aber die alltagstauglichere Variante. Spätestens bei Wind wäre kein vernünftiges Rollen am Boden möglich.

    Die Befestigung für den E-Motor ist in den Balsaschichten der Rumpfnase eingeklebt.
    Angehängte Grafiken       
    Like it!

  3. #48
    User
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Anholt
    Beiträge
    1.669
    Daumen erhalten
    42
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Echt schön was du da zauberst
    Machs wie die Glühbirne, trags mit Fassung

    Mein Verein: www.modellbau-bocholt.de/
    Like it!

  4. #49
    User Avatar von Timo Starkloff
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Brettach
    Beiträge
    1.779
    Daumen erhalten
    100
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Vorbilder für Rennflieger gibt es jede Menge und in jeder Größe, das wird nicht so schnell langweilig. 1/4 hab ich mir ausgesucht weil ich schon seit Jahren noch einen anderen Flieger im selben Maßstab im Bau habe und es noch weitere gibt die dann eine vernünftige Größe haben. Meine "großen" Modelle lagen immer bei knapp 5kg und in dem Bereich soll es auch weiter bleiben. Aber eins nach dem anderen
    Like it!

  5. #50
    User Avatar von Timo Starkloff
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Brettach
    Beiträge
    1.779
    Daumen erhalten
    100
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Rumpfnase hatte über Nacht Zeit zum Trocknen. Ein paar alte Bleiakkus sind aber immer wieder nützlich als Gewicht. Schraubzwinge ging nicht, weil es sonst die Einzelteile verschiebt, die ja nur mit Stecknadeln fixiert sind. Anschließend wurde die Rumpfnase grob zugeschliffen, die Spinnerposition überprüft und an den Rumpf geleimt. Parallel dazu gehts an der Flächenanformung weiter.
    Angehängte Grafiken       
    Like it!

  6. #51
    User Avatar von Timo Starkloff
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Brettach
    Beiträge
    1.779
    Daumen erhalten
    100
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So, Feierabend für heute. Genau passend zur Tea Time.
    Die Rumpfnase ist grob zurecht geschliffen, der anstrengendste Teil ist geschafft und das Ergebnis sieht immer besser aus.

    Timo
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  7. #52
    User Avatar von Timo Starkloff
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Brettach
    Beiträge
    1.779
    Daumen erhalten
    100
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Und los geht's mit der nächsten Baustelle, dem Urmodell für die Kabinenhaube. Ich hab von einem Bekannten noch speziellen Formenschaum. Das Material ist ziemlich hart, lässt sich aber ganz leicht und vor allem exakt schleifen. Leider sind es dünne Platten, deshalb werden die Teile mit etwas 5min-Harz zusammengeklebt (Kleber aber nur in dem Bereich in dem man nicht schleifen muss).
    Angehängte Grafiken   
    Like it!

  8. #53
    User Avatar von Timo Starkloff
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Brettach
    Beiträge
    1.779
    Daumen erhalten
    100
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Flächenanformung ist mittlerweile fertig beplankt und wartet jetzt aufs schleifen.

    Das Heck wird ebenfalls langsam fertig. Das Seitenruder ist mit zwei Vliesscharnieren eingeklebt, das dritte "Scharnier" ist das Heckrad. Die Messinghülse des Fahrwerksdrahts ist mit 5min-Harz an den Rumpf geklebt. Anschließend kamen die vorbereiteten Balsateile ans Rumpfheck.

    Den Akudeckel habe ich mit der Japansäge entlang der doppelt eingeklebten Sperrholzspanten ausgesägt und anschließend kleine Dreieecke zur Verstärkung in die Ecken geleimt. So komplett vorbereitet habe ich die Haube bisher noch nicht aufgebaut. War etwas mehr Arbeit beim Rumpfbau, aber jetzt ist die Haube bis auf Dübel und Magnete fertig, verzugsfrei und passt perfekt.
    Angehängte Grafiken         
    Like it!

  9. #54
    User
    Registriert seit
    21.04.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    172
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Timo,

    schön dass du vorankommst. Verfolge deinen Bericht schon länger, finde du baust da einen ziemlich schicken Flieger. Wirst du den Plan uns allen zugänglich machen? Natürlich gegen eine Gegenleistung Ich hätte da nämlich noch ein paar 5S Motoren die arbeitslos rum liegen. Da wäre dein Flieger passend und unheimlich schön zugleich Weiter so, wir sind auf Bilder gespannt!
    Like it!

  10. #55
    User Avatar von Timo Starkloff
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Brettach
    Beiträge
    1.779
    Daumen erhalten
    100
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wenn der Flieger gut geht mache ich den Plan auf jeden Fall fertig. Ich hatte die letzten Jahre ein paar Projekte bei denen ich faul war und das nicht gleich gemacht habe. Wenn aber zuviel Zeit vergangen ist hat man den Anschluss daran verloren, manche Details vergessen und ist auch mit neuen Dingen beschäftigt. Hinterher ärgert man sich.

    Die Leitwerksanformung ist fertig und die Flächenanformung muss "nur" noch verschliffen werden.
    Der nächste Schritt wird der Rumpfboden unter dem Flügel sein, was etwas spannender zum Anpassen wird weil das Rad vom Hauptfahrwerk darin einfährt.

    Timo
    Angehängte Grafiken   
    Like it!

  11. #56
    User Avatar von Timo Starkloff
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Brettach
    Beiträge
    1.779
    Daumen erhalten
    100
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wieder ein Stück weiter mit dem Akkudeckel und dem Urmodell der Kabinenhaube. Der Schaumstoff wird mit drei Lagen 163 g/dm² Glasgewebe überzogen.
    Und da der Rumpf fast fertig ist, gehts jetzt auch wieder mit dem Flügel weiter.
    Angehängte Grafiken      
    Like it!

  12. #57
    User Avatar von Timo Starkloff
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Brettach
    Beiträge
    1.779
    Daumen erhalten
    100
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Tausendundeine Nadel...
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  13. #58
    User Avatar von Timo Starkloff
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Brettach
    Beiträge
    1.779
    Daumen erhalten
    100
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ist noch einbißchen bis zum Bügeln, aber ich hab schonmal die Markierungen vorbereitet.
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  14. #59
    User Avatar von Timo Starkloff
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Brettach
    Beiträge
    1.779
    Daumen erhalten
    100
    Daumen vergeben
    7
    3 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die erste Kabinenhaube ist tiefgezogen und angepasst. Anschließend hab ich vor den Kabinenhaubenrahmen auf das Urmodell zu übertragen und dann nochmal die richtige Haube tiefzuziehen.

    Die Querruder und Landeklappen sind mittlerweile ebenfalls ausgesägt und verkastet.

    Und zur Motivation ist es von Zeit zu Zeit erforderlich den Flieger zusammenzuschrauben. Sind mit den ganzen Anformungen und runden Bauteilen doch viele kleine Schritte die notwendig sind bis am Schluss alles fertig ist.

    Grüße, Timo
    Angehängte Grafiken       
    Like it!

  15. #60
    User
    Registriert seit
    05.11.2015
    Ort
    LOXN / LOAN
    Beiträge
    159
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Timo

    Die Cockpit Haube hast du geteilt?

    Schaut super aus.
    Wie wird das mit dem Fahrwerk? Bilder?
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.02.2018, 09:40
  2. Back to School
    Von GC im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.09.2017, 20:33
  3. NO MORE SCHOOL!!!!!!!!
    Von X-Wing im Forum Café Klatsch
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.07.2002, 15:19

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •