Anzeige Anzeige
www.tannenalm.at   flight-composites.com
Seite 10 von 12 ErsteErste 123456789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 170

Thema: ASW 27 (Beineke): Vollständiger Bausatz?

  1. #136
    User
    Registriert seit
    06.02.2008
    Ort
    Weinbach & Weinstadt
    Beiträge
    2.307
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Bildsche

    Mehr Bilder
    Angehängte Grafiken   
    Aufkleber an der Flugplatz- Mülltonne: "Mit Rücksicht auf unsere moralisch noch nicht gefestigte Vereinsjugend bitten wir alle Gäste eindringlich, das Heulen vor der geöffneten Mülltonne zu unterlassen!"
    Like it!

  2. #137
    User
    Registriert seit
    06.02.2008
    Ort
    Weinbach & Weinstadt
    Beiträge
    2.307
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Noch mehr
    Angehängte Grafiken   
    Aufkleber an der Flugplatz- Mülltonne: "Mit Rücksicht auf unsere moralisch noch nicht gefestigte Vereinsjugend bitten wir alle Gäste eindringlich, das Heulen vor der geöffneten Mülltonne zu unterlassen!"
    Like it!

  3. #138
    User
    Registriert seit
    06.02.2008
    Ort
    Weinbach & Weinstadt
    Beiträge
    2.307
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ach ja, die Unterseite mit den Kennungen und Servoabdeckungen.
    Angehängte Grafiken  
    Aufkleber an der Flugplatz- Mülltonne: "Mit Rücksicht auf unsere moralisch noch nicht gefestigte Vereinsjugend bitten wir alle Gäste eindringlich, das Heulen vor der geöffneten Mülltonne zu unterlassen!"
    Like it!

  4. #139
    User
    Registriert seit
    06.02.2008
    Ort
    Weinbach & Weinstadt
    Beiträge
    2.307
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Luftschraube habe ich auch mal aufgesteckt, sieht recht passig aus, aber weiß lackieren möchte ich sie erstmal nicht.
    Ich habe die ASW nochmal auf die Waage gestellt, 3.590 g. Mit einem 6S 2200 50C (359 g) werden es 3.949 g für den Erstflug.
    Der Motor bleibt drin, kriegt aber zwei Zellen weniger und leichtere, das spart rund 540 g. Das ist zwar nur 860 W Eingangsleistung,
    aber mit 4,3 kg Standschub und 114 km/h Strahlgeschwindigkeit kann man sich den schon werfen lassen. Erstmal sehen, wie die
    Flächen sich bei dem Gewicht benehmen und wie das Landen wird.

    Gruß Bernhard
    Angehängte Grafiken   
    Aufkleber an der Flugplatz- Mülltonne: "Mit Rücksicht auf unsere moralisch noch nicht gefestigte Vereinsjugend bitten wir alle Gäste eindringlich, das Heulen vor der geöffneten Mülltonne zu unterlassen!"
    Like it!

  5. #140
    User
    Registriert seit
    06.02.2008
    Ort
    Weinbach & Weinstadt
    Beiträge
    2.307
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Vorbereitung Erstflug

    Gestern habe ich zwei Flächenschutztaschen und eine für den Rumpf aus Luftpolsterfolie gebastelt, damit der Flieger transportabel wird.
    Der Steckungsstab hat auch eine Tasche bekommen, dann kann er mit der Luftschraube und den Winglets in dem großen Rumpf gelagert
    werden und wird nicht vergessen.
    Der Schwerpunkt wurde nochmal kontrolliert und markiert.
    Der Standstrom wurde gemessen, 41 Ampère, wie berechnet mit 6S 2200 50C, sehr schön, damit kann ich die Uhr auf 2:20 Minuten
    einstellen, um mit 25% Restladung zu landen. Mir fehlen also 1 kW Eingangsleistung gegenüber der anfänglichen Auslegung.
    Der Motor läuft richtig herum und mit leichter Verzögerung hoch (0,3 Sekunden), wie programmiert.

    Fertig für den Erstflug!
    Aufkleber an der Flugplatz- Mülltonne: "Mit Rücksicht auf unsere moralisch noch nicht gefestigte Vereinsjugend bitten wir alle Gäste eindringlich, das Heulen vor der geöffneten Mülltonne zu unterlassen!"
    Like it!

  6. #141
    User
    Registriert seit
    06.02.2008
    Ort
    Weinbach & Weinstadt
    Beiträge
    2.307
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Erstflug, heute! So sah er vorher aus!

    Heute soll es Erstflug geben, auch wenn das Wetter etwas unbeständig ist!
    Zwei Akkus laden und bei den Kollegen nachhaken, dass ein Kollege zum Werfen für den ersten Start verfügbar ist.
    Alle Ruder laufen richtig herum, der Akku sitzt an der richtigen Stelle.
    Noch eine Zigarette für die Nerven, dann wird es Ernst, der Motor läuft, der Kollege wirft.

    Das Foto zeigt das Modell vor dem Erstflug... .
    Angehängte Grafiken  
    Aufkleber an der Flugplatz- Mülltonne: "Mit Rücksicht auf unsere moralisch noch nicht gefestigte Vereinsjugend bitten wir alle Gäste eindringlich, das Heulen vor der geöffneten Mülltonne zu unterlassen!"
    Like it!

  7. #142
    User
    Registriert seit
    06.02.2008
    Ort
    Weinbach & Weinstadt
    Beiträge
    2.307
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hinterher

    Nach dem dritten Flug sah der Flieger so aus.
    Angehängte Grafiken  
    Aufkleber an der Flugplatz- Mülltonne: "Mit Rücksicht auf unsere moralisch noch nicht gefestigte Vereinsjugend bitten wir alle Gäste eindringlich, das Heulen vor der geöffneten Mülltonne zu unterlassen!"
    Like it!

  8. #143
    User
    Registriert seit
    06.02.2008
    Ort
    Weinbach & Weinstadt
    Beiträge
    2.307
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Resumée

    Nun, es ist gut gegangen, sehr gut!
    Der Flieger zog völlig gerade, kontinuierlich steiler steigend zügig nach oben, ab 50° Steigwinkel ließ
    die Geschwindigkeit nach, so dass ich ganz leicht gedrückt habe. Sieht echt Scale aus, ist es natürlich nicht,
    ich habe noch nie ein Original, auch kein Modell so schnell im Schleppflug Höhe machen sehen.
    Waagerecht ziehen, Motor aus. Mist, keine Motorbremse aktiviert! Nicht schlimm, kurz Schwung holen, Nase
    steil nach oben, der Gummi zieht die Luftschraube ran.
    Jetzt erste Checks. Es braucht keinen Klick auf irgendeinem Ruder, bemerkenswert!
    Anstechen, der Schwerpunkt ist noch gut auf der sicheren Seite.
    Wieder hoch, wieder gerade gegen Wind und voll die Bremse rein. Ich muss deutlich Tiefe drücken, kann man
    bei mischen, der Flieger wird deutlich langsamer, verliert aber nicht schlagartig Höhe, sehr schön!
    Mit einigen Manövern habe ich geprüft, ob die Flächen sich übermäßig durchbiegen, es sah nicht so aus.
    Die Flugphase Thermik und Speed habe ich so eingestellt, dass WK und QR um ca. 2 mm runter / hoch gehen,
    HR um 1 mm. Auch das passt auf Anhieb, cool.

    Jetzt steht die Landung an. Im Ende des Anflugs passte die Anpassung von nachlassender Bremse und nachlassendem
    HR noch nicht ganz perfekt, bisschen fester aufgesetzt, aber alles gut! Klasse!
    Angehängte Grafiken  
    Aufkleber an der Flugplatz- Mülltonne: "Mit Rücksicht auf unsere moralisch noch nicht gefestigte Vereinsjugend bitten wir alle Gäste eindringlich, das Heulen vor der geöffneten Mülltonne zu unterlassen!"
    Like it!

  9. #144
    User
    Registriert seit
    06.02.2008
    Ort
    Weinbach & Weinstadt
    Beiträge
    2.307
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Weiter

    Jetzt erstmal die Mischung HR auf Bremse programmieren, der Kollege hatte sich die HR- Knüppelstellung im Flug gemerkt, etwa 50 bis 60 Klicks Minus entspricht das!
    Davor den dritten Akku ans Ladegerät hängen, lohnt sich doch!
    Mischer geöffnet, oh Mann, beim Kopieren des Modellspeichers vom ION NEO wurde der hier vorhandene Mischer übersehen, er macht bei Vollausschlag 55 Klicks ins Plus!
    Also Mischer auf Null gesetzt für den nächsten Flug und das passt sogar! Einfach nix mischen und passt!
    Die fehlende Motorbremse nervt, leider ist der Empfänger nicht richtig zugänglich, ich kann das Programmieren auf dem Platz vergessen, nur die Loops zum Stop der LS stören halt.
    Bei den nächsten Flügen merkte der dritte hinzu gekommenen Kollegen an, das die V- Form doch sichtbar sei, nun, das Gewicht ist sicher ausreichend, sollte nicht mehr sein.
    Der Flieger ist auch in Phase Speed recht flott, mehr braucht es nicht. Also vergessen wir den schweren 8S- Betrieb, knapp 900 W und knapp 4 kg reichen!

    Ohne Winglets ist die Spannweite 3,38 m (wie beim Erstflug), mit sind es 3,64 m, der Unterschied ist ein etwas geringeres Sinken, aber das Flugbild ist sehr viel ansprechender,
    auch diese Mühe hat sich gelohnt.
    Angehängte Grafiken  
    Aufkleber an der Flugplatz- Mülltonne: "Mit Rücksicht auf unsere moralisch noch nicht gefestigte Vereinsjugend bitten wir alle Gäste eindringlich, das Heulen vor der geöffneten Mülltonne zu unterlassen!"
    Like it!

  10. #145
    User
    Registriert seit
    06.02.2008
    Ort
    Weinbach & Weinstadt
    Beiträge
    2.307
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Luftschraube werde ich doch weiß lackieren, durch ihre Größe sieht man sie recht deutlich.
    Aber jetzt ist Schluss für heute, erfolgreich, nichts kaputt gemacht! Sehr erfreulich! Abbau!
    Doch dann wollte der Steckungsstab nicht wie gewohnt aus dem Rumpf gezogen werden, der
    8 mm Stab war verbogen! 30 mm auf 42 cm Länge, dass sind 4°!
    Zum Glück habe ich kein durchgehendes Rohr im Rumpf verbaut gehabt!
    Der Kollege hatte doch recht mit der deutlichen V- Form! War es die erste etwas ruppige Landung?
    Die Flugmanöver zum Stoppen der Luftschraube waren bei den letzten beiden Flügen auch so eierig… ?!

    Ich brauche ich einen neuen Flächenstab, hat jemand einen Tipp, wo es was Vernünftiges zu fairem Preis gibt?
    Das Thema Mehrgewicht ist bei mir durch.... !

    Gruß Bernhard
    Angehängte Grafiken  
    Aufkleber an der Flugplatz- Mülltonne: "Mit Rücksicht auf unsere moralisch noch nicht gefestigte Vereinsjugend bitten wir alle Gäste eindringlich, das Heulen vor der geöffneten Mülltonne zu unterlassen!"
    Like it!

  11. #146
    User
    Registriert seit
    20.08.2006
    Ort
    Raum Dachau
    Beiträge
    513
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    83
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Bernhard,

    Glückwunsch zum erfolgreichen und Stressfreien Maiden !
    Hab' ob des Gewichts Deines Modells schon die Luft angehalten, aber es war ja alles gut...

    Meine 27 wog in der reinen Seglerversion, und ohne Wölbklappen (vor mehreren Reparaturen am Rumpfende) anfangs noch 2,9 und noch irgendwas Kilo.
    Damit war das Flugverhalten echt smooth und leitfüssig.
    Dein Gewicht für die Motorisierte Variante ist also voll im Rahmen !

    Nimm als Steckungsstab doch mal hochfesten Titanstahl, denn auch jedes Gramm weniger zählt:
    http://titanwerk.de/epages/2d839dab-...oducts/0100080

    Viel Spass noch weiterhin mit dem Modell !

    Liebe Grüsse
    Jürgen
    Klingt komisch, ist auch so !
    Like it!

  12. #147
    User
    Registriert seit
    06.02.2008
    Ort
    Weinbach & Weinstadt
    Beiträge
    2.307
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jürgen,

    vielen Dank! Ehrlich gesagt, nach den vielen Arbeitsstunden bin ich auch etwas stolz auf das Ergebnis.

    2,9 kg sind der Wahnsinn, wie ging das? Die 2,8 kg auf der Homepage hatte ich als Leergewicht
    einer früheren Version abgetan (man kennt diese Angaben ja).
    Ich habe im Heck für HR nur ein relativ kleines Servo von Völz (Altbestand), mit dünnem Kupferlackdraht
    angesteuert, die Heckleiste für das Seitenleitwerk ist 2 mm Balsa mit 0,6 mm Sperrholz beidseitig,
    darin 7 Bohrungen je 7 mm, leichter kann es doch kaum gehen? Gut, der Bowdenzug zum SLW könnte
    durch eine etwas leichtere Seilanlenkung ersetzt werden, aber das Servo für das SLW hätte rechnerisch (200 km/h)
    nicht viel schwächer sein dürfen. Den Flächenstab hast Du sicher durch Titan ersetzt (-70 g, gerade nach Deiner
    Empfehlung bestellt ). Die Verkastung der Wölbklappen bringt vielleicht 50 g, die Servos mit Gestänge
    ca. 60g (jeweils als Paar). Wenn Du keine Störklappen drin hast (da wird es langsam Hardcore), dann sparst
    Du (geschätzt) 100 g. Meine Winglets wiegen 102 g (ja, leider ). Mein Antriebsakku wiegt 360 g und er liegt
    (Mitte) etwa 60 mm vor dem Schwerpunkt, also werden dafür noch ein paar Gramm vorn nötig. Ich lass dies
    mal weg, mein 500 g Antrieb ist ja nicht voll in der Rumpfspitze.
    Bei mir wiegt der Flieger 3.590 g ohne Antriebsakku.
    Abzüglich 90g für das SBEC und den Regler (noch für 10S).
    - 70 g
    - 50 g
    - 60 g
    - 100 g
    - 102 g
    - 40 g Pilotenkopf und Dekor
    + 120 g (Dein Empfängerakku, 2S 2000 NiCd, geschätzt)
    Ergibt 3.198 g.
    Wo hast Du die restlichen 298 g her? Den Rumpf nicht zu lackieren reicht nicht, Fäche ohne Folie auch nicht.
    Sind die heutigen Versionen verstärkt?

    Gruß Bernhard
    Aufkleber an der Flugplatz- Mülltonne: "Mit Rücksicht auf unsere moralisch noch nicht gefestigte Vereinsjugend bitten wir alle Gäste eindringlich, das Heulen vor der geöffneten Mülltonne zu unterlassen!"
    Like it!

  13. #148
    User Avatar von Börny
    Registriert seit
    11.11.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    3.427
    Daumen erhalten
    108
    Daumen vergeben
    44
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    ...ja, ja, die beliebte Diskussion um das Gewicht. Masse ist der Antrieb eines Seglers. Sonst fliegt er wie ein welkes Blatt im Wind. Feste Stahlwellen für die Steckung gibt es auch bei smalltec.de .

    Jeden Falls Glückwunsch zu Deinem gelungenen Modell und zu den ersten erfolgreichen Flügen.
    Holm & Rippenbruch
    Börny
    - modellflugonline.de - // - MFG Wächtersberg e.V. -
    Like it!

  14. #149
    User
    Registriert seit
    06.02.2008
    Ort
    Weinbach & Weinstadt
    Beiträge
    2.307
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Börny,

    Danke, auch für den Hinweis auf smalltec.de!

    Gruß Bernhard
    Aufkleber an der Flugplatz- Mülltonne: "Mit Rücksicht auf unsere moralisch noch nicht gefestigte Vereinsjugend bitten wir alle Gäste eindringlich, das Heulen vor der geöffneten Mülltonne zu unterlassen!"
    Like it!

  15. #150
    User
    Registriert seit
    06.02.2008
    Ort
    Weinbach & Weinstadt
    Beiträge
    2.307
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ...
    + 120 g (Dein Empfängerakku, 2S 2000 NiCd, geschätzt)

    Ist Quatsch, ich meinte 4S 2000er NiCd SubC- Zellen (240 g), wenn Du nicht 4S 2500 Eneloop NiMH Typ AA (grob 120 g) drin hattest..
    Aufkleber an der Flugplatz- Mülltonne: "Mit Rücksicht auf unsere moralisch noch nicht gefestigte Vereinsjugend bitten wir alle Gäste eindringlich, das Heulen vor der geöffneten Mülltonne zu unterlassen!"
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •