Anzeige Anzeige
 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

Thema: Ein Pfeil als Gemeinschaftsprojekt?

  1. #1
    User
    Registriert seit
    14.09.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    661
    Daumen erhalten
    44
    Daumen vergeben
    41
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Ein Pfeil als Gemeinschaftsprojekt?

    Hallo Gemeinde

    Stephan (Gideon) und ich haben gestern genüsslich gespeist und ein wenig fabuliert. Wie wäre es, den leicht unterrepräsentierten Pfeile mit einem RCN Gemeinschaftsprojekt wieder ein wenig Zuwendung zu geben? Ich hatte letztes Jahr mit ein paar CAD Skizzen angefangen und Stephan hatte Ideen zur Baubarkeit des Formenfliegers geliefert.

    Rahmenparameter - Flügel

    Derzeit ist es eine "klassische" Auslegung: 30° Pfeilwinkel, RS - MH Strak, ca. 2,5 ° Schenkung. Flächentiefe 240mm, Spannweite 2300mm. Hier ist die Begrenzung der Arbeitsraum der Fräse (1550mm in X, 550 mm in Y). Winglets als DSA, auch in Formen, Profil MH Tropfen, Konstruktion soweit durch.
    Demnächst beginnt die E-Rumpfkonstruktion, in normaler Zugbauweise. Die Flugeigenschaften der MBUZZ Serie von Dr. Unverferth zeigen, dass es geht und ich mag keine gehäckselten Unterarme .... Gerne nehmen wir hier kompetenten aerodynamischen Rat an und jemanden, der mit Ranis o.ä uns hier unterstützt.

    Rahmenparameter - Formenbau

    Die grundlegende Idee ist ein möglichst geringer Aufwand end-to-end (daher auch die vereinfachte Konstruktion mit einem Rechteckflügel) auch bei der Form. Stephan kam auf die geniale Idee einer "Schnellform". Der Formunterbau aus einem Schaum (ca. 300g/l) Den mit ca. 2mm Offset fräsen, ein fettes Gewebe als stabile Kupplungsschicht und dann mit einem speziellen Vorgelat, welches sich gut polieren lässt, der Abschluss. Die Form soll sicher keine Produktionsform werden, sie wird eine begrenzte Lebensdauer haben, damit ist sie aber auch im Materialwert recht günstig.

    Rahmenparameter - Bau des Flügels

    Auch hier mal ganz schnell und simpel: 1. Aussenlage 25er/50er Gewebe. 2. Aussenlage 100er Biax. Stützmaterial NeoCore, Innenlage Aussenlage 25er/50er Gewebe. Aber auch hier sind wir sehr offen

    Wie schaut's, wer hätte Lust? So ein Team von 4/5 Nuribegeisterten mit verteilten Aufgaben und zum Schluss ein netter Flieger?

    Grüsse

    Gero
    Like it!

  2. #2
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    03.04.2002
    Ort
    Lenningen
    Beiträge
    7.090
    Daumen erhalten
    133
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Solidmanager Beitrag anzeigen
    Demnächst beginnt die E-Rumpfkonstruktion, in normaler Zugbauweise. Die Flugeigenschaften der MBUZZ Serie von Dr. Unverferth zeigen, dass es geht und ich mag keine gehäckselten Unterarme .... Gerne nehmen wir hier kompetenten aerodynamischen Rat an und jemanden, der mit Ranis o.ä uns hier unterstützt.
    Grüsse Gero
    Aerodynamisch ist es ja der ziemlich exakt der Buzzard, und ein passender E-Rumpf ist auch schon erfunden. Wenn der Fokus bausseits auf KISS liegt, gibt es da nicht mehr viel zu tun.

    Hans
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Ort
    Bayerischer Hochspessart
    Beiträge
    8.180
    Daumen erhalten
    997
    Daumen vergeben
    422
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hans Rupp Beitrag anzeigen
    Aerodynamisch ist es ja der ziemlich exakt der Buzzard, und ein passender E-Rumpf ist auch schon erfunden. Wenn der Fokus bausseits auf KISS liegt, gibt es da nicht mehr viel zu tun
    Seh ich auch so, wozu viel Arbeit und Geld in ein Flugzeug stecken dass es prinzipiell schon zu kaufen gibt?
    Wenn man Fräs- und Formkosten mit dem Kaufpreis gegenrechnet müssen schon sehr viele Modelle aus der Eigenbauform fallen damit das wirtschaftlich ist.
    Eine Neuauslegung als Ergebnis einer Entwicklung erscheint mir beim Selbstbau schon interessanter und lohnender

    Gruß,

    Uwe.
    Fans des antriebslosen Segelflugs sind keine Elektroflughasser, umgekehrt bin ich mir bei RCN nicht so sicher....
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

  4. #4
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    03.04.2002
    Ort
    Lenningen
    Beiträge
    7.090
    Daumen erhalten
    133
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mit der Überlegung kann man sich die Eigentwicklung eines F3B, F3J, F5j...Modells immer sparen. Gibt es alles immer schon in einer Perfektion, die im Selbstbau kaum zu ereichen ist.
    Ich sehe den Bau ein Stück weit als Selbstzweck und die Idee eines einfachen zubauneden "Verschleißteils" , Imerdabeimodells oder ähnliches als Motivation durchscheinen.

    Aber wenn es so simpel und genau auf die Initiatoren abgestimmt erfolgen soll, sehe ich in der Anzahl 2 einen ziemlichen Idealzustand erreicht. Schon Reinhard Mey sang "mehr als zwei sind eine Gruppe" und die Erfahrung lehrt, mit der Größe der Gruppe steigt die Anzahl der Friktionen und des Frustpotentials. Daher entweder ihr findet 1-2 Leute mit denen ihr Euch auf genau ein Ding ohne große Kompromisse einigen könnt oder zieht es zu zweit durch.

    Hans
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Ort
    Bayerischer Hochspessart
    Beiträge
    8.180
    Daumen erhalten
    997
    Daumen vergeben
    422
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hans Rupp Beitrag anzeigen
    Mit der Überlegung kann man sich die Eigentwicklung eines F3B, F3J, F5j...Modells immer sparen. Gibt es alles immer schon in einer Perfektion, die im Selbstbau kaum zu ereichen ist
    Hallo Hans,

    bei Leitwerkern schon, aber bei Pfeilnurflügeln? ..da ist das Angebot am Markt ziemlich dünn.

    Gruß,

    Uwe.
    Fans des antriebslosen Segelflugs sind keine Elektroflughasser, umgekehrt bin ich mir bei RCN nicht so sicher....
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

  6. #6
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    03.04.2002
    Ort
    Lenningen
    Beiträge
    7.090
    Daumen erhalten
    133
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von UweH Beitrag anzeigen
    Hallo Hans,
    bei Leitwerkern schon, aber bei Pfeilnurflügeln? ..da ist das Angebot am Markt ziemlich dünn.
    Gruß, Uwe.
    Ich bin bei dir, deshalb ja auch mein Verweis auf den Buzzard. Aber ich sehe eben bei den zwei eine andere Motivation, z.B. technisch etwas auszuprobieren und im Sinne von Kiss Teile einsparen (Teile die man bauen muss und Teile die kaputt gehen können).

    Hans
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Südpfalz
    Beiträge
    13
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Twiggy - noch einfacher als KISS?

    Hallo,

    wenn es darum geht mit möglichst wenig Aufwand einen guten Allround-Pfeil zu bauen, hätte ich folgenden Ansatz:
    - Rechteckfläche
    - durchgehend gleiches, symmetrisches Profil
    - keine Verwindung
    - 6 Klappen
    - Entenkonfiguration (Höhe durch positiv Wölben)

    evtl. Vorteile:
    - man bräuchte für den gesamten Flügel nur eine Formenhälfte
    - die Flatterproblematik wäre im Schnellflug entschärft wegen fehlender Verwindung und symmetrischem Profil
    - geht auf dem Rücken genauso wie in Normallage
    - DSA-Winglets sollten überflüssig sein wegen der sehr geringen ca-Belastung der Winglets
    - Butterfly mit den inneren Klappen, Steuern mit den äusseren
    - "mal was anderes" (mir ist dieses Konzept noch nicht begegnet, evtl. aus gutem Grund?)

    Grüße aus der Südpfalz
    Uli


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Twiggy.jpg 
Hits:	16 
Größe:	378,2 KB 
ID:	2314067
    Twiggy RCN.flz
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    14.09.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    661
    Daumen erhalten
    44
    Daumen vergeben
    41
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin

    kaufen - nein Der Reiz soll ja im gemeinsamen bauen und verbessern liegen.

    @Uli, welches symmetrische Profil ohne Verwindung schwebt Dir vor?

    Grüsse

    Gero
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Südpfalz
    Beiträge
    13
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Gero,

    für die Auslegung spielt das Profil so gut wie keine Rolle solange es symmetrisch ist.
    Ich habe hier das TP28 verwendet. Es lässt sich bei großer Klappentiefe (30%) gut wölben und deckt damit einen relativ großen ca-Bereich ab.
    Wenn man das Profil noch an die Re-Zahl anpasst und die Profildicke dem Einsatzzweck und dem gewünschten Materialeinsatz an Kohle anpasst sollte noch einiges an Leistung rauszuholen sein.
    Like it!

  10. #10
    User Avatar von Marc K.
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    2.075
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    26
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Welche Aufgaben wollt ihr denn bei einem Nurflügel groß verteilen?
    Gruß Marc
    Like it!

  11. #11
    User Avatar von Marc K.
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    2.075
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    26
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Gibt's schon was neues?

    Gruß Marc
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    30.05.2011
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    372
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    nach meinem ersten Versuch einer NF-Konstruktion Name:  IMGP4328.jpg
Hits: 447
Größe:  377,4 KB
    will ich mich nach langer Pause wieder mit Pfeil-Nurflügeln beschäftigen. Dazu habe ich diverse Varianten des gezeigten Pfeils gerechnet und einige in 2D oder 3D konstruiert. Bis zur "Fertigung" ist es dann durch andere Bauarbeiten nicht gekommen. Jetzt habe ich verschiedene Varianten eines 2m-Nurflügels mit 30° Pfeilung gerechnet und könnte mir für das Gemeinschaftsprojekt vorstellen, z.B. verschiedene Bauweisen oder verschiedene Streckungen und Profile zu vergleichen. Ganz besonders interessieren mich Auslegungen, die bei einer Verwölbung des Mittelflügels im Langsamflug die Nase nach unten nehmen. Dies erleichtert die Landung sehr, da dann die Aussenflächen nicht als erste aufsetzen.
    Mein derzeitiger Entwurf:
    pw106-split-0765-Demo.FLZ
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bildschirmfoto vom 2020-06-22 11-46-24.png 
Hits:	3 
Größe:	137,4 KB 
ID:	2323906
    Ich will diesen Nurflügel aus EPP schneiden und wenn nötig beplanken/laminieren...
    Ich fände es toll, wenn solche verschiedenen Ansätze gesammelt werden könnten.
    Grüße, Kurt
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    10.01.2017
    Ort
    D/CH/F
    Beiträge
    112
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard 3 meter pfeil

    hallo zusammen!

    die frage, wo es sich lohnt einen eigenen pfeil zu entwickeln habe ich mit peter wick in eine andere ricchtung diskutiert: ein schneller 3 meter pfeil in purvariante, also ohne restrumpf und antriebsverkleidung. die ersten berechnungen hat peter bereits gemacht und ist überzeugt, dass sich bei einer 3 meter variante vieles verbessern
    liesse, was man bisher in der 2x variante entwickelt hat.

    meine vorstellung einer zusammenarbeit sehe ich in einer co-finazierung der aufwändigen formenbauerei und anschliessender einzelbautätigkeit. bei einem pfeil gibts nach nicht viel unterschiedliches zu bauen.

    wie seht ihr so eine art von bauprojekt???

    grüsse: otto
    gepflegt abheben: sommerliga.org minimal-f3j-wettbewerb für neueinsteiger, wiedereinsteiger und bergsteiger🙄
    Like it!

  14. #14
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Ort
    Bayerischer Hochspessart
    Beiträge
    8.180
    Daumen erhalten
    997
    Daumen vergeben
    422
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von oT-To Beitrag anzeigen
    wie seht ihr so eine art von bauprojekt???
    Hab ich schon https://vimeo.com/393300089

    https://www.thermik-board.de/viewtop...1092&start=360

    Gruß,

    Uwe.
    Fans des antriebslosen Segelflugs sind keine Elektroflughasser, umgekehrt bin ich mir bei RCN nicht so sicher....
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    10.01.2017
    Ort
    D/CH/F
    Beiträge
    112
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard 3 meter pfeil

    hallo uwe!

    klar, kenn ich deinen dispar. denke es würde sich noch eine andere auslegung / angang lohnen. oder konntest du das abreissverhalten in den griff kriegen? und noch ein tipp für SNAP fans: in der kundenbörse bei tun.ch gibt gerade einen für wenig geld.
    siyutto
    gepflegt abheben: sommerliga.org minimal-f3j-wettbewerb für neueinsteiger, wiedereinsteiger und bergsteiger🙄
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 28.12.2011, 00:37
  2. ein neuer pfeil
    Von mario im Forum Nurflügel
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.02.2005, 17:48
  3. ACC- Ein Gemeinschaftsprojekt
    Von Le concombre masqué im Forum Segelschiffe allgemein
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 23.04.2004, 12:51
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.11.2002, 14:46

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •