Anzeige Anzeige
 
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Welches Modell ist das?

  1. #1
    User
    Registriert seit
    18.09.2008
    Ort
    Singen
    Beiträge
    269
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    165
    0 Nicht erlaubt!

    Frage Welches Modell ist das?

    Spw:4,00m Rumpflänge 1,66 m

    Das Modell hing zur Decke.
    Querruder werden über die vorderen Federn angelenkt. Wie funktioniert da die Mechanik. Störklappen über das Gestänge.
    Über Tipps bin ich dankbar.

    Gruß Dieter
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	15C4A810-61FE-4FB5-939B-30F17F0B5ADD.jpeg 
Hits:	17 
Größe:	491,1 KB 
ID:	2282638Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	FEF4C12E-80FA-4EF6-A274-C7CB7A3D9BED.jpeg 
Hits:	4 
Größe:	474,3 KB 
ID:	2282639Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	14783578-E9F3-4C8B-A87F-6E75135FDF89.jpeg 
Hits:	6 
Größe:	392,0 KB 
ID:	2282640Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	6C5C092D-C5E7-40F9-A469-A5AA515FDBB5.jpeg 
Hits:	6 
Größe:	244,8 KB 
ID:	2282641
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    110
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus Dieter

    Bei dem Modell handelt es sich mit hoher Warscheinlichkeit um die Multiplex ASW 22.
    Die ASW 22 hat die gleichen Tragflächen wie die Ur Alpina. Hier ist der Link zum Wiki Eintrag http://wiki.rc-network.de/index.php/..._von_Multiplex
    Die Querruder werden wie Du richtig erkannt hast über die "Federn" angesenkt. Das gegenstück dazu müsste eine Wippe im Rumpf sein, welche von einem Servo angesteuert wird.
    In den Tragflächen sind auf Höhe der Querruder Anlenkung noch Umlenkhebel eingebaut. Hier ein Bild aus einem älteren Graupner Katalog

    Gruß
    Schorsch
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200407_133409.jpg 
Hits:	6 
Größe:	462,6 KB 
ID:	2282657  
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von Börny
    Registriert seit
    11.11.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    3.606
    Daumen erhalten
    132
    Daumen vergeben
    57
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von sidi996 Beitrag anzeigen
    Querruder werden über die vorderen Federn angelenkt. Wie funktioniert da die Mechanik.
    ...im Prinzip ähnlich wie hier. Nur das anstatt der Gabelköpfe ein hochstehender Draht, welcher auf einer drehbaren Wippe links und rechts angebracht wird, in Deine Drähte beim Zusammenstecken von Rumpf und Fläche automatisch eingesteckt wird. Durch vor und zurück bewegen der bei Dir zu sehenden Dräte werden die Querruder bewegt.

    EDIT: Schosch war schneller...und besser .
    Holm & Rippenbruch
    Börny
    - modellflugonline.de - // - MFG Wächtersberg e.V. -
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    18.09.2008
    Ort
    Singen
    Beiträge
    269
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    165
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke für die Information. Wie wird die Mechanik der Störklappen realisiert, im Rumpf gekoppelt?
    Lohnt es sich den Flieger so wieder aufzubauen. Welche Servos (Größe) müsste ich verwenden und wo werden sie im Rumpf platziert? Gibt es da auch noch tolle Zeichnungen? Vorn an der Nasenleiste bei der Querruderanlenkung, sollte da ein Torsionsbolzen eingebaut werden?

    Gruß Dieter
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von Börny
    Registriert seit
    11.11.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    3.606
    Daumen erhalten
    132
    Daumen vergeben
    57
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus Dieter,

    das Servo für die Störklappen wird mittig im Rumpf zwischen den aus der Fläche ragenden, hierfür vorgesehen Anlenkungsdrähten. Ist beim Aufbau dann immer ein bißchen fummelig, bis man die Gabelköpfe links und rechts, bzw. vorne und hinten am Servo eingehängt hat. Funktionieren tut das dann sehr gut, wenn alles passt.

    Google doch einfach mal nach Bildern von Bauplänen, da findest Du so einiges, was Dir weiter hilft.

    Als Torsionsbolzen reicht der hintere.

    Ob sich der Aufbau lohnt, musst Du selbst entscheiden. Wenn Du Freude an alten Modellen hast, ja. Wenn nicht dann nicht.
    Holm & Rippenbruch
    Börny
    - modellflugonline.de - // - MFG Wächtersberg e.V. -
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von Martin Greiner
    Registriert seit
    23.08.2005
    Ort
    zwischen S und Ul
    Beiträge
    3.496
    Daumen erhalten
    235
    Daumen vergeben
    281
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Keine MPX ASW22!

    Hi!
    Die MPX ASW22 kann man getrost ausschließen - die ist es nicht.
    Erinnert mich etwas an eine 4m Diskus, zumindest würde die Anzahl der Knicke passen, müsste man aber mehr sehen.
    Wer hatte denn damals diese Murks-Anschlüsse eigentlich verbrochen? Die Ungenauigkeit ist kaum mehr steigerungsfähig...
    Aber schönes Teil, fertigmachen und ab in die Luft damit.
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    17.07.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Graupner Discus

    Es könnte ein Graupner Discus sein. Das war der erste 4m Segler von Graupner, allerdings nicht mit der Anlenkung, sondern wie damals üblich mit Bowdenzügen in den Flächen und 2 Servos im Rumpf. Was für den Graupner Discus sprechen könnte: Ist der Haubenrahmen aus ABS-Kunststoff? Die Haube müsste etwas nur außen über den Rahmen überstehen und dann in einen Falz im Rumpf passen. Hat das Modell ein Pendelhöhenruder in vollbeplankter Rippenbauweise? Das Profil ist sicher ein Ritz und der Rumpf war auch damals nicht scale und die Flächengeometrie nur angelehnt. Diese Merkmale würden für Graupner sprechen. Bin gespannt… Gruß Remo
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    18.09.2008
    Ort
    Singen
    Beiträge
    269
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    165
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    noch ein paar Bilder. Die hintere Arretierung der Fläche ist ein Röhrchen, so 2,5 mm, das ist so weich, daß es schon beim Anfassen krumm wird.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1231992A-1F98-4398-B387-8A0233137224.jpeg 
Hits:	7 
Größe:	365,9 KB 
ID:	2283372Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	217B2FC1-7158-44C6-8E33-DD50BAC073AB.jpeg 
Hits:	1 
Größe:	322,3 KB 
ID:	2283373Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	13485A63-7F6C-42D0-886A-504BB7522CBF.jpeg 
Hits:	1 
Größe:	272,6 KB 
ID:	2283375Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	11FD6C3B-1C99-4307-B440-BBFF7BBF7AE4.jpeg 
Hits:	1 
Größe:	306,1 KB 
ID:	2283376
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von Martin Greiner
    Registriert seit
    23.08.2005
    Ort
    zwischen S und Ul
    Beiträge
    3.496
    Daumen erhalten
    235
    Daumen vergeben
    281
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von sidi996 Beitrag anzeigen
    Die hintere Arretierung der Fläche ist ein Röhrchen, so 2,5 mm, das ist so weich, daß es schon beim Anfassen krumm wird.
    Das ist ja auch lediglich zur Aufnahme der Torsionskräfte. Die Biegekräfte übernimmt der Flachstahl.
    Dürfte ein 3mm Rundstahl sein, aber 2,5mm würden auch reichen.
    Like it!

  10. #10
    User Avatar von Mathias
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Kirchheim u. Teck
    Beiträge
    101
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Graupner Discus

    Das ist eindeutig der sogenannte Graupner Discus 4m ( Best.-Nr. 4240)
    Ritz Profil, HLW als Pendel mit der Lagerung aus Alu.
    Balsabeplankte - harzverklebte Flächen, minimaler Einsatz von GFK Gewebe, , besser als die Tegofilm verklebten....

    Mit viel Liebe kann man das Original erkennen :-)
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    18.09.2008
    Ort
    Singen
    Beiträge
    269
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    165
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    In meiner Eröffnung sind Fehler und vergessene Worte.
    Zur Geschichte. Der ehemalige Besitzer war Segelflieger, das Modell hing wahrscheinlich viele Jahre zur Dekoration an der Decke seiner Produktionshalle. Jetzt brauche ich noch einen Plan oder Bilder wie ich den Servoeinbau und die Mechanik realisieren kann.

    Schöne Ostern
    Dieter
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    18.09.2008
    Ort
    Singen
    Beiträge
    269
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    165
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Meine Suche nach Infos zum Einbau der Rumfservos war nicht erfolgreich.
    Das Balsabrettchen quer im Rumpf würde keinen Halt für ein Servo bietern.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	6F5FE29A-4D0A-462D-9392-3156ABCDF1BD.jpeg 
Hits:	2 
Größe:	244,3 KB 
ID:	2285981Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1E6CE079-E556-4BF1-A829-8A27F408FC03.jpeg 
Hits:	0 
Größe:	277,2 KB 
ID:	2285982

    Gruß Dieter
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Welches Modell ist das???
    Von Solitare im Forum Segelflug
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.01.2017, 22:48
  2. Welches Modell ist das....
    Von Andy_1981 im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.10.2015, 15:03
  3. Welches Modell ist das ?
    Von oerlidog im Forum Segelflug
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.01.2015, 18:24
  4. Welches Modell ist das?
    Von franz im Forum Elektrosegelflug
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.2014, 20:28
  5. Welches Modell ist das?
    Von dxnemesis1 im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.03.2011, 23:33

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •