Anzeige Anzeige
 
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: ROBBE Servo FS 277 - Kugellager-Fake?!

  1. #1
    User
    Registriert seit
    11.05.2014
    Ort
    -
    Beiträge
    167
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard ROBBE Servo FS 277 - Kugellager-Fake?!

    Hallo an alle Modellbaufreunde,

    ich habe länger mit mir gerungen, ob ich diesen Bericht schreibe, aber evtl. hilft es anderen Käufern, den Stress mit dem FS-277 zu vermeiden.
    Vor einiger Zeit habe ich mehrere Servos ROBBE FS-277 beim ........ online gekauft. Hierbei soll es sich um ein Servo mit Metallgetriebe und 2 Kugellager handeln.
    Das Getriebe ist ein Teil-Metallgetriebe und Kugellager hat es auch keine.
    Ich habe das Fehlen von Kugellagern mit einem Magneten von außen geprüt, da war nichts magnetisch. Daraufhin habe ich den Verkäufer gebeten, ein Servo zu demontieren und das vorhandensein von Kugellagern zu Überpüfen. Die Antwort war sinngemäß. "Ich werde mich hüten ein Servo zu demontieren"! Daraufhin habe ich mich mit ROBBE schriftlich in Verbindung gesetzt. Auch von dort nur Ausflüchte und Vertröstungen. Am 24.03.2020 habe ich ROBBE um eine Erklärung zu BB in der Typenbezeichnung gebeten und den RC-Paten nach den Kugellagern gefragt. Keine Erklärungen zu fehlenden Kugellagern.
    Am 30.03.2020 wurde das Servo "mit ohne Kugellager" immer noch von ....... und vielen Anderen angeboten. Daraufhin habe ich mich telefonisch mit der Firma Lindinger in Verbindung gesetzt und dargelegt, dass ich annehme, dass die Servos keine Kugellager besitzen.
    Eine Stunde später ein Rückruf Von Lindinger mit folgender Erklärung:
    "Wir haben ein Servo geöffnet und festgestellt, dass dieses keine Kugekllager besitzt. Es handelt sich um eine Fehlproduktion und wir werden uns mit dem Hersteller in Verbindung setzen".
    Am nächsten Tag war das Servo FS-277 sowohl bei Lindinger als auch bei Robbe nicht mehr verfügbar. Soweit so gut. Jetzt habe ich bei meinem Verkäufer ...... auf der Homepage nachgesehen und festgestellt, dass weiterhin dieses Servo zum Verkauf steht.
    Auch viele andere Modellbaushops verkaufen weiterhin dieses Servo.
    Ich verstehe nicht, weshalb ROBBE / LINDINGER die Händler nicht auffordert, das Servo aus dem Verkauf zu nehmen und wenn diese doch zum Handeln aufgefordert wurden, weshalb sich die Händler nicht daran halten.
    Solche Zustände hätte ich von einem chinesischen Händler erwartet, aber nicht von den deutschen Modellbauhändlern, die damit werben, besser zu sein als Ihre chinesischen Mitbewerber. Ich bin erst einmal von den deutschen Modellbaushops kuriert.
    Was nutzt eine DIN-ISO-9000 ff bei der Qualitätskontrolle, wenn Warensendungen unkontrolliert / ungeprüft in den Verkauf gehen. Das ruiniert nicht nur den Ruf, sondern kostet auch Umsatz. Schade um das schöne Geld, welches für teure Audits augegeben werden.

    Mit Fliegergruß

    Günter
    Geändert von Volker Cseke (06.04.2020 um 14:14 Uhr) Grund: Firmennamen entfernt
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    22.07.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    493
    Daumen erhalten
    37
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von GünterS Beitrag anzeigen
    Was nutzt eine DIN-ISO-9000 ff bei der Qualitätskontrolle, wenn Warensendungen unkontrolliert / ungeprüft in den Verkauf gehen.
    Schade um das schöne Geld, welches für teure Audits augegeben werden.
    Hallo Günter,
    es ist bedauerlich, dass eine Ware nicht der Beschreibung entspricht.

    Zumindest die Reaktion von Lindinger (=Robbe) ist vermutlich nach Qualitätshandbuch (sehe aber aktuell nichts von Zertifikat auf der Webseite) abgelaufen. Die Reklamation wurde bearbeitet, Unterlieferant wurde befragt, verdächtige Ware wurde gesperrt und möglicherweise auch der Handel informiert.

    Eine Eingangsprüfung ist - abgesehen von der kaufmännischen (Menge, Papiere) - weder zu 100% erforderlich noch als Stchprobe für jede Anlieferung - hier darf man sich auf das zuvor auditierte QS des Lieferanten verlassen.

    Es ist zwar unwahrscheinlich, dass Keramiklager verbaut werden, aber die wären auch nicht magnetisch. Das vermutlich vorgefundene Sinterlager oder gar ein Kunststofflager ebenso. Alles wären aber praxiserprobte Lagerungen, die in den meisten Fällen ausreichen - außer bei grober Behandlung oder permanenter Betrieb am Limit. Ein Rückruf ist hier auch nicht erforderlich, denn das Produkt ist insofern sicher, dass es nicht brennt / elektrische Schläge verteilt - und vermutlich auch in der Anleitung steht, dass die Eignung für den Anwendungszweck (auch über die Zeit) vom Nutzer zu prüfen ist.

    Das Teil-Metallgetriebe ist sogar auf der Robbe-Seite bildlich dargestellt - also kein Mangel.

    Grüße Stefan
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    03.12.2002
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    669
    Daumen erhalten
    123
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    "Ich bin erst einmal von den deutschen Modellbaushops kuriert"

    Warum immer Rundumschläge, wenn es mit *einem* Händler Probleme gibt?
    --- Kessler-Modellbau.de --- Balsa für die Seele ---
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    11.05.2014
    Ort
    -
    Beiträge
    167
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Artikelbeschreibung

    [QUOTE=S_a_S;4991363]Hallo Günter,
    es ist bedauerlich, dass eine Ware nicht der Beschreibung entspricht.

    .
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    11.05.2014
    Ort
    -
    Beiträge
    167
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Artikelbeschreibung

    [QUOTE=S_a_S;4991363]Hallo Günter,
    es ist bedauerlich, dass eine Ware nicht der Beschreibung entspricht.

    Zumindest die Reaktion von Lindinger (=Robbe) ist vermutlich nach Qualitätshandbuch (sehe aber aktuell nichts von Zertifikat auf der Webseite) abgelaufen. Die Reklamation wurde bearbeitet, Unterlieferant wurde befragt, ..............

    Hallo Stefan,

    vielen Dank für Deine Beschreibung aus Händlersicht. Gottseidank steht das geschriebene Wort immer noch vor einer bildlichen Darstellung, besonders in Zeiten, in welchen Bilder "geschönt" werden oder irgendwo im Text steht, dass Bilder nur "Beispiele" sind.
    Dein Hinweis "Ein Rückruf ist hier auch nicht erforderlich, denn das Produkt ist insofern sicher,....." beschreibt das Problem nicht. Es geht nicht um Sicherheit sondern darum, dass ein Produkt nicht der Beschreibung entspricht. Da ist jeder Händler gefordert die Beschreibung der Wirklichkeit anzupassen. Ob Keramiklager oder Sinterlager ist doch nicht die Frage, diese lautet, hat das Servo zwei Kugellager oder nicht.

    Ich muss nicht mit der Lupe suchen, ob irgendwo im Bild ein Widerspruch zur Beschreibung besteht. Eine Produktbeschreibung ist ja kein Bilderrätsel!

    Von meinem Händler mit dem geringen Interesse, meine Fragen zum Produkt aufzuklären habe ich folgende Mail bekommen "Sehr geehrter Herr S., Ihre Servos sind gestern bei uns eingetroffen. Die Artikelbeschreibung der Servos wurde geändert."

    Das hat mich neugierig gemach und ich habe das Servo auf der Homepage gesucht und siehe da, an der Beschreibung hatte sich bis zu dem Zeitpunkt nichts geändert. Zur Ehrenrettung sei erwähnt, dass heute die Artikelbeschreibung zum Artikel passt.
    Da hätte man mir statt wurde auch schreiben könne wird!

    Mit Fliegergruß

    Günter
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    11.05.2014
    Ort
    -
    Beiträge
    167
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jonas Kessler Beitrag anzeigen
    "Ich bin erst einmal von den deutschen Modellbaushops kuriert"

    Warum immer Rundumschläge, wenn es mit *einem* Händler Probleme gibt?
    Hallo Kessler-Modellbau.de?,

    ich möchte mich korregiere. Es sind nicht alle Modellbaushops gemeint, sondern nur diejenigen, welche einen Kunden mit einem berechtigten Anliegen "schmoren lassen"!
    Es gibt auch die sehr bemühten Modellbauhändler. Ich habe ja herausgehoben, dass die Firma Lindinger sofort auf mein Anliegen eingegangen ist und positiv reagiert hat. Dass dort in der Artikelbeschreibung von einem Teil-Metallgetriebe gesprochen wird, zeigt die Kompetenz der verantwortlichen Mitarbeiter.
    Wäre gleichermaßen von dem Verkäufer und der Firma ROBBE reagiert worden, hätte ich hier kein Wort verloren.

    Mit Fliegergruß

    Günter
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Servo - Spiel im oberen Kugellager
    Von sigimann im Forum Zubehoer, Servos & Elektronik allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.12.2015, 11:21

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •