Anzeige Anzeige
 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 28

Thema: Corona-Gegenmittel: freier Plan für 1/12 Hawker Tempest

  1. #1
    User Avatar von Timo Starkloff
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Brettach
    Beiträge
    1.995
    Daumen erhalten
    127
    Daumen vergeben
    8
    4 Nicht erlaubt!

    Standard Corona-Gegenmittel: freier Plan für 1/12 Hawker Tempest

    In Zeiten von Corona, Ansteckungsgefahr und Quarantäne ist Fliegerbauen perfekt um mit der freien Zeit etwas sinnvolles anzufangen!
    Michael hat mit seiner tollen Fokker E.III für die Klasse WWI ja bereits einen schönen Bauplan veröffentlicht. Ich hab mit der Hawker Tempest etwas für WWII :-)

    Bauplan, dxf-Teiledatei der Tempest und Bauanleitung der Typhoon hab ich bei Dropbox hochgeladen:
    https://www.dropbox.com/s/r2bb8nhld7...03-20.zip?dl=0

    Die Tempest im Bauplan basiert auf der Hawker Typhoon (FMT 8/2009), der Aufbau ist nahezu identisch. Als Bauanleitung ist deshalb der Thread zur Typhoon zu empfehlen:
    http://www.rc-network.de/forum/showt...-Bauplanmodell

    Die Tempest habe ich direkt nach der Typhoon gezeichnet, ist bei mir aber nur ein Projekt geblieben und bislang weder gebaut noch geflogen worden. Wenn Unstimmigkeiten im Plan auffallen, bitte Bescheid geben damit ich Änderungen im Plan vornehmen kann. Ruderausschläge und Schwerpunkt sind nur Richtwerte, kann sein dass die angepasst werden müssen.
    Das Profil ist das Spica, gutmütig und sehr einfach zu bauen. Ein S8052 o.ä. wäre natürlich leistungsfähiger, aber schneller Aufbau und einfache Reparatur sind bei Aircombat auch wichtig. Außerdem ist die Tempest mit ca. 1m Spannweite sehr klein und kann einen etwas höheren Luftwiderstand gut ausgleichen. Die Typhoon habe ich mit einem 3.5er OS FP problemlos im Wettbewerb geflogen. Für Aircombat und Methanoler-/Retro-Treffen ist ein robuster Verbrenner-Antrieb natürlich ideal, die Typhoon wurde aber erfolgreich elektrifiziert und das sollte bei der Tempest dank der etwas längeren Rumpfnase noch einfacher sein.

    Toll wäre, wenn ihr hier ins Forum Fotos vom Bau reinstellt, als Hilfe für andere. Und wenn richtig gute Fotos dabei sind, wäre es auch interessant die Tempest als Beilagebauplan in die FMT zu bekommen. Für unsere kleine Wettbewerbsklasse und den traditionellen Modellbau ist das immer eine tolle Werbung!

    Viel Spaß beim Bauen und Fliegen und bleibt gesund,
    Timo
    
    PS: Hier noch ein paar Links zur Motivation:
    https://www.iwm.org.uk/collections/i...ect/1060021009
    https://abpic.co.uk/pictures/search?...ch_type=simple
    https://en.wikipedia.org/wiki/Hawker_Tempest
    http://www.hawkertempest.se/index.php
    http://warbirdsnews.com/aviation-mus...t-revival.html
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    11.01.2011
    Ort
    Syke (bei Bremen)
    Beiträge
    455
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Gute Aktion! Danke, Timo!!!
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von Timo Starkloff
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Brettach
    Beiträge
    1.995
    Daumen erhalten
    127
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Traditionen müssen beibehalten werden, bei Aircombat haben wir schon immer untereinander getauscht, bis hinzu kompletten Fliegern beim Wettbewerb :-)

    Ach ja, was das Baumaterial angeht braucht man ein paar Reste 3er Pappelsperrholz und Balsa in den Stärken 1.5, 3, 5 mm. Wenn 1.5er knapp ist reicht es auch das vordere Drittel der Fläche zu beplanken. Der Rumpf ist dank dessen Form sehr robust, da können auch andere Materialstärken verwendet werden.

    Timo
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    15.10.2006
    Ort
    Schlangen
    Beiträge
    1.589
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    81
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Prima

    Hallo Timo,

    klasse - es wäre super die Daten auch hier in der RCN Datensammlung zur Verfügung zu stellen. link

    Gruß Ewald
    Aircombat Weltmeisterschaft in Deutschland www.wasg2020.de
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von BNoXTC1
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Neudörfl
    Beiträge
    7.449
    Daumen erhalten
    297
    Daumen vergeben
    556
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Irgendwie finde ich den threadtitel unpassend gewählt..
    Mfg Karl
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    20.09.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    19
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    also ich finde den Titel durchaus passend ! Nur mal so am Rande- Das Thema Corona ist schlimm genug !

    Nur mal als Anregung , ist nicht die Tempest - aber fast .
    Ich habe die Typhoon von Timo gerade Rohbau-fertig - Teile habe ich selbst geschnitten, obwohl ich einen Teilesatz noch liegen hatte- (ich hab ihn einfach vergessen))
    Als Motor kommt bei mir ein OS 25 Fp rein . Als Servos : Corona 939MG (...welch Ironie)

    Grüße
    Rainer
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0228.jpg 
Hits:	15 
Größe:	314,8 KB 
ID:	2277337   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0230.jpg 
Hits:	5 
Größe:	411,8 KB 
ID:	2277339  
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    22.04.2013
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    43
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hawker

    Hallo Rainer
    Super gebaut sieht sehr schön aus.
    Vor allem den Moterauschnitt,hast du gut hinbekommen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Andreas
    Like it!

  8. #8
    User Avatar von Timo Starkloff
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Brettach
    Beiträge
    1.995
    Daumen erhalten
    127
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Da kann ich nur zustimmen, echt sauber :-)
    Bin schon gespannt auf dein Finish.

    Früher haben wir uns auch immer richtig Mühe gemacht, den Motorausschnitt genau anzupassen. Beim Wettbewerb wurde dann kurzerhand mit grobem Seitenschneider und Messer für ordentlich Kühlluft gesorgt. Das Flugbild war bei den kleinen Fliegern kaum anders, aber beim Wettbewerb werden die Motoren bei der ständigen Kurverei ganz schön gequält (mal zu fett, mal zu mager) und da ist Kühlung wichtig fürs 7 Minuten durchhalten

    Viele Grüße,
    Timo
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von Hayabusa55
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Nähe Koblenz
    Beiträge
    296
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    4
    1 Nicht erlaubt!

    Cool Also gut.....

    .....um nach 9 Jahren Fräs- Abstinenz wieder mit der Step4 warm zu werden,
    habe ich heute mal einige Brettchen in Form gebracht.

    Einige Änderungen gegenüber Timos Plan sind eingeflossen:
    - Rumpfspanten aus 3mm Pappel,
    - Flächenbefestigung per Holzdübel & Nylonschraube
    - QR- Anlenkung auf der Flächenunterseite

    Die Tempest soll elektrisch fliegen:
    vorhanden ist noch ein D- Power AL 35-12 mi 1270kV, für 3- 4 S.
    Reicht der? Was sagen die E- Spezialisten?
    Anbei ein "schnelles Foto" des Puzzles...
    Gruß
    Frieder
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Tempest1.JPG 
Hits:	10 
Größe:	198,9 KB 
ID:	2279206
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    15.10.2006
    Ort
    Schlangen
    Beiträge
    1.589
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    81
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Frieder,

    das ist ein typischer 2.5er E Antrieb. Laut Datenblatt soll der 1200 gr Schub liefern können.

    Es wird gut reichen um den Flieger in die Luft zu bekommen. Aircombat tauglich soll es ja scheinbar nicht werden

    Gruß
    Ewald
    Aircombat Weltmeisterschaft in Deutschland www.wasg2020.de
    Like it!

  11. #11
    User Avatar von Hayabusa55
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Nähe Koblenz
    Beiträge
    296
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Danke, Ewald!
    Nein, es soll kein Aircombat- Wettbewerb damit stattfinden
    Gruß
    Frieder
    Like it!

  12. #12
    User Avatar von Timo Starkloff
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Brettach
    Beiträge
    1.995
    Daumen erhalten
    127
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sieht aus also ob deine Fräse läuft, Frieder :-)
    Ein 2,5er-E-Antrieb geht super zum Spaßfliegen, auch bei deutlich größeren Fliegern. Nur auf den Schwerpunkt muss man halt achten mit der kurzen Nase, aber zur Not kann man das mit der Akkugröße anpassen, im Rumpf der Tempest sollte Platz sein.

    Bin gespannt :-)
    Grüße, Timo
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    21.04.2002
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    291
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Weiter vereinfachen?

    Moin Timo,

    Vielen Dank für Deine Datenspenden. Sie fallen - zumindest in Braunschweig - auf durchaus fruchtbaren Boden.
    Bei der FW190 habe ich als filigraner RES Bauer den Aircombat Stumpfsinn der Schalenfläche kennen und liebengelernt. Ist das Profil bei der Tempest dünner, so dass man den Holm braucht, oder kann man das Teil ggf. auch hier einfach weglassen?

    Patrick
    Like it!

  14. #14
    User Avatar von Timo Starkloff
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Brettach
    Beiträge
    1.995
    Daumen erhalten
    127
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Patrick, nicht ganz einfach abzuschätzen, man weiß leider immer erst hinterher wo das Limit liegt ;-)
    Neben der Festigkeit wenn ein starker OS25FX eingebaut wird, dient der Holm als Bauhilfe für Leute die nicht so routiniert sind (Rippen werden damit quasi automatisch positioniert).

    Grundsätzlich dürfte das erstmal vom Antrieb abhängen. Mit 4ccm würde ich stabiler bauen, wenn es Richtung 2,5 geht müsste man was sparen können. Bei Verbrenner geht ein 3,5er noch gut bei der Typhoon, elektrisch müssten umgerechnet 3ccm passen (ein bisschen über dem 2,5er E-Antrieb, evtl einfach größere Schraube plus Akku). Leichter Antrieb = leichter Flügel.

    - Eine Option wäre, das Querruderservo in das Mittelstück zu setzen und nur beim Außenflügel den Holm wegzulassen.
    - Einfacher zu bauen aber mehr Festigkeit bringt ein einfacher Balsaholm oben/unten ohne Verkastung, rechteckiger Querschnitt ca. 3x8mm. Verhindert auf jeden Fall ein Einknicken der Beplankung.
    - Wie oben vorgeschlagen auf das Profil S8052, SD6060 oder vielleicht was neues vom Hangsegeln wechseln, Dicke in der Mitte 14%, außen 10%. Das könnte dann auch als reiner Schalenflügel gehen. Und wäre aerodynamisch besser :-)

    Ich denke Balsaholm in der Mitte und Schalenfläche außen könnte gut klappen (ohne Verkastung damit es keinen zu starken Festigkeitssprung am Flächenknick gibt). Dann noch ein anderes Profil und der Flieger wird perfekt :-)
    Den Kinnkühler gedruckt kann ich mir auch gut vorstellen. Optisch wesentlich besser und einfacher zu bauen :-)

    Viele Grüße,
    Timo
    Like it!

  15. #15
    User Avatar von Timo Starkloff
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Brettach
    Beiträge
    1.995
    Daumen erhalten
    127
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Beispiel für den Balsaholm meiner 109 H:
    http://www.rc-network.de/forum/showt...on-2018/page11
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hawker Tempest Mk. II
    Von Korbinian H. im Forum Aircombat
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.10.2008, 21:21

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •