Anzeige Anzeige
www.schuebeler-jets.de   www.fantastic-jets.com
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 59

Thema: Boulton Paul

  1. #1
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    658
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Boulton Paul

    Hallo,

    ich brauche mal ein paar Zweitmeinungen.

    Ich hab für ein aktuelles Bauprojekt einen Kanal aus Gfk gemacht.

    Ich hab wohl nicht lang genug mit schleifen zugebracht. (war von arbeit fertig und meine augen wohl auch) Ich hab noch einen Schrumpfschlauch über das Styrodur gezogen und dann laminiert. Raus kam ein leider etwas welliger Kanal. Was meint Ihr - ist der Verlust durch diesen Kanal von großer Bedeutung oder kann ich den ruhig benutzen wenn ich 20-30 g weniger Schub in kauf nehme?
    Name:  boulton_0041.JPG
Hits: 2381
Größe:  20,3 KB
    Name:  boulton_0043.JPG
Hits: 2371
Größe:  39,4 KB

    Grüße
    Stefan
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    632
    Daumen erhalten
    55
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also ich würde ihn benutzen, meine sogar das die Gefahr von Strömungsabrissen deutlich gemindert ist durch die Struktur...?

    Gruß Frank
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    23.06.2006
    Ort
    Dänemark
    Beiträge
    1.470
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @ Hi Stefan
    Aus meinen erfahrung ist mehr als 100gr. weniger Schub mir diesem kanal
    zu erwarten! leider
    Like it!

  4. #4
    Moderator
    E-Impeller
    RC-Drachen
    Avatar von Christian Abeln
    Registriert seit
    04.04.2002
    Ort
    Dietzenbach
    Beiträge
    4.454
    Daumen erhalten
    139
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Neu machen...

    Styrodur nehmen für die Urform, keinen Schrumpfschlauch, sondern Leichtspachtel und dann Orastick drüber... Einwachsen, laminieren...
    may the thrust be with you,
    Chris
    Jet-Connection | E-Mail me
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    658
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke für Eure Meinungen... auch wenn sie mir nicht alle gefallen

    Werd mir sicherheitshalber die Arbeit machen und nochmal nen wellenfreien Kanal versuchen.

    Grüße
    Stefan
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    25.09.2003
    Ort
    -
    Beiträge
    600
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Stefan,

    ich weiß nicht, ob Dir meine Antwort gefallen wird, aber das Design Deines Einlasskanals wirft bei mir ein paar Fragen auf.

    Entspricht die Einlassquerschnittsfläche der Impellerkreisfläche oder um wieviel Prozent ist sie kleiner? So, wie ich die Fotos sehe, ist die Fläche kleiner und Du hast Du Dir damit einen Diffusor gebaut, der die einströmende Luft erst einmal vor dem Impeller verzögert. Ich denke, damit arbeitet der Impeller immer mit einer niedrigeren Strömungsgeschwindigkeit als mit einem geraden Einlauf, der keine großen Querschnittsveränderungen hat. Normalerweise sollte man den Einlassquerschnittsfläche nicht kleiner als 90% der Impellerfläche gestalten, um einen optimalen Einlauf zu haben. Sonst muß man eine hohe Fluggeschwindigkeit wählen, um den Impeller optimal arbeiten zu lassen.

    Ebenfalls auf dem Foto erkennbar, veränderst Du die Querschnittsfläche direkt im vorderen Bereich vom Einlassquerschnitt auf die Kreisfläche des Impellers. Wie groß oder wie dick ist da die Einlauflippe ausgelegt? Ich denke, um Dir da keine Strömungsablösung einzufangen, mußt Du entweder die Einlauflippe dick bauen und stark runden bzw. aufrauhen oder Du solltest die Querschnittsveränderung behutsam in den kreisquerschnitt übergehen lassen, so daß Du ca. 5cm vor dem Impeller den Kreisquerschnitt erreichst. Ansonsten besteht die Gefahr, daß Dir die Strömung direkt im vorderen Bereich abreißt, sobald man in den Saugbetrieb geht oder beschleunigen will.

    Wohlgemerkt, es sind nur Überlegungen, die mir bei der Betrachtung Deines Einlasskanals in den Sinn kamen (abgesehen von den Wellen, die man möglichst beseitigen sollte).

    Viele Grüße
    Bill
    Die Menschen streiten; die Natur handelt.
    www.mfg-kutenholz.de
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    658
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    außer den Wellen passt das schon 30 cm² ohne Lippe Einlauf und dann gehts schön sanft auf die Fläche des Impellers über und im hinteren Teil ändert sich nur die Form auf kreisrund des Impellers.
    Grüße
    Stefan
    Like it!

  8. #8
    User †
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Fritzlar
    Beiträge
    1.842
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Stefan,

    im Prinzip stimmt alles was die Jungs so geschrieben haben, nur solltest du dich nicht verrückt machen lassen. Wenn die Wellen nicht die Grösse von Wellblech erreichen, lass es so. Ob du nun 57% oder 58% Wirkungsgrad hast ist sowas von egal, dass du es eh nicht merkst. Es ist vielleicht messbar, aber nicht fühlbar.
    Die Luft, die vorne reinkommt muss wieder hinten raus. Eine Volumenvergrösserung findet nicht statt, wie auch. Für etwas langsamere Flieger ist etwas mehr Luft im Einlauf gar nicht so verkehrt. Die Luft wird nur beschleunigt und wenn keine da ist, kann auch keine beschleunigt werden. Nur bei sehr schnellen Modellen macht sich das etwas bemerkbar.
    Bei meiner Panther mit Minifan ist der Einlauf für den 90er gedacht und ausgelegt. Deswegen verschluckt sich der Mini aber trotzdem nicht und dass sie fliegt habt ihr ja in Effeln sehen können. Besser mehr Luft als Astma und Luftmangel.
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    wetzlar
    Beiträge
    401
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich würde mich auch nicht verrückt machen lassen.
    Leichte wellen, die nur wenige grad winkeländerungen verursachen sind eher unkritisch.
    Vor allem wenn die oberfläche richtig glatt ist.

    Kritisch sind nur scharfe kanten, z.B. wenn der impellermantel zu weit in den kanal ragt. Das hört man schon richtig.
    Falsche flächenverteilung kostet auch deutlich mehr verluste.

    Das past schon solange du nicht gegen Vector oder Blade antreten willst.

    gruss Peter
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    658
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    ich hab mittlerweile den Kanal gespachtelt mit Gfk überzogen und 3 mal gefillert. Ein zwei Stellen noch dann wars das. Warum ich mir jetzt noch soviel Mühe gegeben hab... es werden wohl min noch drei für Vereinkameraden gebraucht
    1 1/2 Wochen für den Rumpfrohbau und min soviel Zeit steckt jetzt schon im Kanal

    Grüße
    Stefan
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Wien
    Beiträge
    5.653
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Einlaufkanäle/Schubrohre mit Hilfe von Ola-Gummis schnell gemacht ...

    Wer mal schnell einen leichten, arschglatten und dichten Kanal braucht gucke hier, das simple Verfahren mit Kondomen (Größe XXL) hab ich seinerzeit für unsere EDF´s entwickelt ...



    siehe: http://www.rc-network.de/forum/showt...190#post100190


    Grüße Spunki
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    658
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    nochmal Danke für alle Antworten.

    Ich hab jetzt Kanal Nummer 2 und jetzt passt es .. zu mindest für mein Empfinden.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	boulton_0063.JPG 
Hits:	1756 
Größe:	76,0 KB 
ID:	93085

    Grüße
    Stefan
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    05.03.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    864
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Stefan,
    was ist das für ein Flieger?! Sieht nach Boulton Kanal aus!?

    Gruß Martin
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    658
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Martin,

    das du den Flieger erkennst war ja klar
    Ich war in Hamburg so begeistert von Heino´s Boulton das ich am Sonntag das ganze Netz nach Infos abgesucht hab. Jürgen Bestenlehner hat mir auch am Montag gleich ein paar Daten und Infos zukommen lassen aber da hatte ich mein 3d Modell schon fertig. Der Flieger hat in meinem Verein noch 3 Anhänger mehr und so entstehen gerade bzw. über den Winter 4 von den kleinen Deltas. Da kann ich vielleicht gleich mal eine Frage los werden... Liegt der Schwerpunkt dort wo man ihn Anhand der Fläche berechnet oder wegen dem Rumpf weiter vorn? Wo hast du deinen Haken eingebaut?

    Name:  boulton5.jpg
Hits: 1813
Größe:  9,0 KB

    Grüße
    Stefan
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    05.03.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    864
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ist mir nach der Frage hier auch wieder eingefallen,dass ich da was vom Jürgen zu dem Thema erfahren hab. Bin auch am überlegen ob eine 90er Voll GFK Version auflegen, ist aber viel Aufwand/wer will sowas dann.....
    Elektro Ralf seine ist mürbe in der Luft geplatzt, meine ist auch schon sehr mürbe nach den vielen Jahren heizen....schreit nach einem Nachfolger, der Flieger ist absolut geil. Der beste Flieger den ich je hatte.
    Ich mess dir den Schwerpunkt heute mittag mal raus. (Glaub der ist schon ein Stück vor dem Flächenschwerpunkt, obwohl der Rumpf ja nicht weit nach vorne rausgeht, am Bild sieht man den schwarzen Strich)
    Haken hab ich an der Vorderkante Nasenleiste, siehe Bild, der ElektroRalf hat ihn am Einlauf gemacht, dass funktioniert an der Rampe auf jeden Fall besser. Meine ist wie ein Segler hat gescheit Anstellwinkel beim rausschießen vom Boden.(das kann gefährlich werden an der Rampe, weis ich aus eigener Erfahrung :-)))))

    Bin sehr gespannt auf deine Version, Gruß Martin
    Angehängte Grafiken   
    Like it!

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rhönsperber von Paul Beck
    Von steve im Forum Segelflug
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.11.2006, 11:27
  2. Boulton Paul P.111
    Von Andi G im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.03.2006, 07:37
  3. Boulton Paul
    Von RSO im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.11.2005, 12:06
  4. Boulton Paul von Offshore
    Von matt im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.06.2004, 17:57

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •