Anzeige Anzeige
 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 39

Thema: Position der Komponenten im Benzinmodell/-Killswitch /Akkuweiche

  1. #1
    User Avatar von Techmaster
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    2.464
    Daumen erhalten
    86
    Daumen vergeben
    25
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Position der Komponenten im Benzinmodell/-Killswitch /Akkuweiche

    Hallo,
    bin gerade ein bißchen am verkabeln und kann noch etwas umentscheiden, wo ich genau die Kabel und den Killswitch verlegen kann.

    Auf dem Foto sieht man links und in der Mitte auf dem Tank die beiden Empfängerakkus, und rechts hochkant an der Rumpfwand den Zündakku,und dahinter das Gasservo...
    (Bild hat sich gedreht und links auf dem Bild ist vorne am Modell)

    Unten auf dem Rumpfboden, unten dem Tank habe ich kunstvoll die Zündbox untergebracht... Zündkabel mit Nylonschutzschlauch umwickelt,und vibrationsfest verschnürrt...
    Tank ist also umzingelt von Akkus...

    Aber nur kurz gefragt,
    sieht man auf dem Foto noch einen Fehler...?
    und wohin könnte ich am besten den Killswitch weit entfernt von der Dsm 10 Akkuweiche verbauen...?
    Oder dürfen die näher als 20cm nebeneinander sitzen...?

    Spritschlauch verlegen ist dann ein anderes Thema...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200131_211139.jpg 
Hits:	17 
Größe:	472,7 KB 
ID:	2251151   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200131_213053.jpg 
Hits:	10 
Größe:	472,7 KB 
ID:	2251155  
    Gruß Alex
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von Techmaster
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    2.464
    Daumen erhalten
    86
    Daumen vergeben
    25
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... Also könnte ich den Killswitch im Prinzip auch vorne in der Nähe des Gasservos und Zündakku verbauen,
    und die Weiche gegenüber auf der anderen Seite?
    Der Empfänger wird weiter hinten sitzen unter dem Piloten.
    Gruß Alex
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von Techmaster
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    2.464
    Daumen erhalten
    86
    Daumen vergeben
    25
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... falls es in der falschen Rubrik hier geschrieben worden ist, vielleicht könnte man es zu den Verbrennern verschieben...?
    Danke

    Habe jetzt den Killswitch auf die rechte Seite, in der Nähe vom Gasservo verbaut, damit rechts vorne alles für die Zündanlage ist,
    und die andere Seite, mit Empfängerakkus und Weiche etwas räumlich getrennt ist...
    Gruß Alex
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von scooterbc
    Registriert seit
    10.11.2014
    Ort
    Harz, 37520
    Beiträge
    453
    Daumen erhalten
    35
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ...und was sagt der Schwerpunkt?

    Bei der Modellgröße erscheint mir die Wahl einer Doppelstromversorgung schon zu viel des Guten.
    Ist der Tank nicht ein bischen groß?

    Wie willst Du die Lipos nach dem Fliegen immer rausbekommen um sie sicher zu lagern?

    Jörg
    ein Flugzeug fliegt so lange gut bis der Pilot störend eingreift!
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    16.09.2013
    Ort
    zuhause... :-)
    Beiträge
    913
    Daumen erhalten
    75
    Daumen vergeben
    4
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von scooterbc Beitrag anzeigen
    .........


    Wie willst Du die Lipos nach dem Fliegen immer rausbekommen um sie sicher zu lagern?

    Jörg
    Warum die LiPos immer raus nehmen?? Wer macht denn so ein Blödsinn???
    Die LiPos bleiben ein allen meinen Fliegern drin!! Ausser die Antriebsakkus natürlich....
    Gruss Simon
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von Techmaster
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    2.464
    Daumen erhalten
    86
    Daumen vergeben
    25
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    Tank ist Stock 420cc.
    Sind keine Lipos, sondern 2x Empfängerakkus : 2S 6,6V 2000mAh LiFes,
    und 1x 2S 2100mAh LiFe Zündakku,an sieben Hitec D-625 MW HV Servos.

    Geladen wird nur der Life Zündakku direkt im Modell, könnte man aber auch herausnehmen. Alles mit Klett drunter gesichert mit Kabelbindern.
    Das Problem wäre gewesen, hätte ich einen 20ccm Zweitakter eingebaut, hätte man 900g Trimmblei in der Nase gebraucht.
    Habe vorher etwas recherchiert bei RCG, und mich für den 1,4kg schweren Saito FG 30 B Viertakter entschieden.
    Selbst bei dem ist sie
    vorne immer noch zu leicht (Hangar 9 F4U-1A Corsair 1700mm).
    Deshalb brauchte ich trotzdem noch mehr warbirdtypisch Gewicht in der Nase , und habe alles soweit wie möglich nach vorne geholt.
    Nur das elektrische Fahrwerk ist an seinem Platz geblieben.
    Auch die Zündbox sitzt ganz vorne, auf dem Rumpfboden.
    Wahrscheinlich brauche ich trotzdem noch circa 100g ganz vorne.
    Abfluggewicht wird so um die 6,5-7kg dann betragen, hoffe ich komme so genauso schwer raus, wie mit dem 20ccm Zweitakter der empfohlen wurde.

    So langsam komme ich nah an den Schwerpunkt ran, wenn ich sie so im ersten Drittel der Flächen anhebe(95mm-100mm)...,und bis jetzt ist kein Bleikügelchen drin...

    Aber meine Frage war eher,
    Wieweit muss der Rcexel Killswitch von
    der (leichten) Akkuweiche entfernt sitzen, falls es mal einen Defekt in der Zündanlage geben sollte und doch mal der Funken durchschlagen sollte?
    Zündkabel ist wie oben beschrieben, ordentlich verlegt, nur leider kreuzt einmal das Kabel für den Magnetgeber dessen Weg...
    Jetzt sitzt der Killswitch, eigentlich nur in der Nähe, vom Gasservo, und dessen Kabel gehen nur nach vorne rechts, zum Zündakku.
    Der Empfänger sitzt dann wohl auf seinem Platz in der Mitte oder darunter.
    Unterm Piloten wäre sonst auch noch Platz.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191024_233854.jpg 
Hits:	7 
Größe:	377,3 KB 
ID:	2251825   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191024_233946.jpg 
Hits:	5 
Größe:	338,4 KB 
ID:	2251824   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200126_212653.jpg 
Hits:	5 
Größe:	299,2 KB 
ID:	2251828  
    Gruß Alex
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    29.05.2013
    Ort
    RLP
    Beiträge
    721
    Daumen erhalten
    93
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Grundsätzlich ist es ziemlich egal, wo was zu liegen kommt. Einzige Regel, die man beachten sollte: Hochspannungsteile (Zündkabel, Zündbox) min. 10 cm Abstand zu Rx-relevanten Niederspannungsteilen und -kabeln, also Rx-Akkus und deren Kabel, Weiche, Servos, Servokabel, Killswitch. Nicht, weil es IMMER Probleme gibt, aber es gibt manchmal welche, wobei die Ursache kaum zu identifizieren ist. Zündakku ist eigentlich egal, aber wenn ein Killswitch verbaut ist, besteht doch wieder die Gefahr, dass es einen HF-Übergang zum Rx gibt => Problem. Um auf Nummer Sicher zu gehen, würde ich bei Killswitch auch diesen und den Zündakku auf Entfernung zu HF-Teilen verbauen. Aus diesem Grund verwende ich auch keinen Killswitch, denn ich hab schon mit sowas die Pferde vor der Apotheke kotzen sehen, auch wenn es sehr selten vorkommt.

    Gruß
    Michael
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    29.05.2013
    Ort
    RLP
    Beiträge
    721
    Daumen erhalten
    93
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sorry, vorletzter Satz natürlich Blödsinn. Streiche "Entfernung zu HF-Teilen" - setze "Entfernung zu Hochspannungsteilen".
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von Techmaster
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    2.464
    Daumen erhalten
    86
    Daumen vergeben
    25
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Okay, vielen Dank erstmal für diese Beschreibung.

    Momentan sieht es so aus, daß ich den Killswitch mittig zentral auf die Holztankhalterung setzen könnte, so geht das 6,6V Killswitch Kabel zwar am Gasservo vorbei muß, dafür ist aber die volle Kabellänge bis nach hinten zum Empfänger ausgenutzt..., also gute 30cm weit weg.
    Das Zündkerzenkabel ist am weitesten weg und liegt in einem Halbkreis unten /vorne auf dem Rumpfboden.
    Hoffe die 6,6V auf dem Killswitch Kabel stören dann nicht, falls die Zündbox mal was hat.
    Werde so erstmal ausgiebige Motortests auf dem Hof machen...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG-20200127-WA0034.jpg 
Hits:	5 
Größe:	415,5 KB 
ID:	2252960  
    Gruß Alex
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    16.09.2013
    Ort
    zuhause... :-)
    Beiträge
    913
    Daumen erhalten
    75
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Der große Abstand ist schon mal gut.... Aaaaaaber...... wenn die Zündung mal ein "Fehler" hat und in die Spannungsversorgung einschlägt, geht das weiter in den Rx...... auch wenn der ein Meter weit weg ist!!
    Michael hat da schon Recht, ohne Killswitch, ein Risiko weniger.....
    Gruss Simon
    Like it!

  11. #11
    User Avatar von Techmaster
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    2.464
    Daumen erhalten
    86
    Daumen vergeben
    25
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja, ist schon richtig,
    aber in einem anderen Thread hat man mir lieber den Rcexel Killswitch, für den Saito empfohlen.
    Kann mir nämlich nicht vorstellen, so 30 Minuten Vollgas mit der Corsair und ihrem 30ccm Saito im Kreis zu brettern, bis der Sprit alle ist,da in Vollgasstellung das Gasservo doch mal seinen Geist aufgegeben hat.
    Und dann ohne Motor landen ist bestimmt auch nicht ohne, besonders beim Warbird.
    War aber schon am überlegen noch einen besseren Killswitch anzuschaffen, irgendwie den Emcotec Pro, oder wie der hieß, der seine galvanische Kopplung irgendwie über Infrarot macht...?
    Womit könnte man den Kerzenstecker denn noch zusätzlich auf der Kerze sichern?
    Einfach eine Schlauchschelle noch zusätzlich drauf und vorsichtig anziehen?

    Haube ist heute auch schon draufgekommen, und die Sternmotorenattrappe genau ausgerichtet und mit Epoxy verharzt , und das Loch ist super mittig rausgekommen, trotz Sturz an der Motorwelle...
    Mit dem Bleistift dort, muss sie heute Nacht zusammen trocknen...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200204_010919.jpg 
Hits:	6 
Größe:	326,7 KB 
ID:	2253057  
    Gruß Alex
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    16.09.2013
    Ort
    zuhause... :-)
    Beiträge
    913
    Daumen erhalten
    75
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hat der 30er auch die kleinen M8 Zündkerzen?! Die haben bei Saito normalerweise rechts und links 2 kleine Drähte, die den Stecker sichern(beim FG60r3 jedenfalls). Aber selbst wenn nicht, die halten auch so!!!
    Zusätzliche Sicherung nicht nötig!!!
    Gruss Simon
    Like it!

  13. #13
    User Avatar von Techmaster
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    2.464
    Daumen erhalten
    86
    Daumen vergeben
    25
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sind diese kleinen niedlichen Zündkerzen mit 8mm Gewinde ... Man sieht im Kerzenstecker so ne kleine Spirale, die von durchsichtigen Silikon umgeben ist.
    Und wenn man ihn draufsteckt, lässt er sich auch gut feststecken und hält wirklich sehr fest, das man ihn kaum noch herunter bekommt.
    Ich meine auch mal gelesen zu haben, das die Saito Kerzen, am Pluspol einmal herum eine Nut zum festkrallen haben,steht aber NGK drauf.
    Ist der FG-30 B, der wohl in der B Variante eine andere Zündbox bekommen hatte, wo unter Saito auch ganz klein Rcexel jetzt zu lesen ist.
    Auf alle Fälle sprang er super auf dem Teststand an, und hatte in der Werkseinstellung schon eine super Gasannahme, und blubberte, schon recht langsam in der Leerlaufdrehzahl... - hatte dann gleich 2 Umdrehungen fetter gemacht, und lief auch so astrein, 2 Tank Füllungen.
    Mal schauen wie es im Modell nun ist, mit der Haube drauf.
    Vielleicht muss das kleine Kühlloch, unten in der Haube, noch etwas vergrößert werden.
    Gruß Alex
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    16.09.2013
    Ort
    zuhause... :-)
    Beiträge
    913
    Daumen erhalten
    75
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Öffnung ist denk ok! Wichtiger ist, dass die Luft hinten wieder raus kann.... Öffnung hinten sollte viel größer sein!
    Gruss Simon
    Like it!

  15. #15
    User Avatar von Techmaster
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    2.464
    Daumen erhalten
    86
    Daumen vergeben
    25
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Okay, zum Glück ist es die Verbrenner Version und da hat Hangar 9 mitgedacht, und die orginal Auslass Öffnungen, einmal im Kreis am Kragen der Haube so 8mm offen gelassen.
    Hatte mal gelesen Einlassdurchlass Oberfläche so 1/3 und
    2/3 große Öffnung, wo die warme Luft wieder heraus muß.

    Ich wollte dort am Luft Auslass an der Unterseite, den Schlauch für die Kurbelwellenentlüftung und Tankentlüftung herauslegen.
    Können die beiden Schläuche in dem Winkel so raushängen, oder gibt es da vom Fahrtwind irgendwie einen Unterdruck, das es den Sprit aus dem Entlüftungschlauch ziehen könnte.
    Vielleicht wäre senkrecht nach unten raus besser, damit der weiße Bauch vom Modell nicht so zuschmiert?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200204_230455.jpg 
Hits:	4 
Größe:	255,2 KB 
ID:	2253363  
    Gruß Alex
    Like it!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Position der Schleppkupplung?
    Von OE-0485 im Forum Segelflug
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.10.2014, 21:18
  2. Position der Turbine??
    Von scorpion1975 im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.01.2012, 20:56
  3. Position der Schleppkupplung?
    Von wing gerd im Forum Motorflug
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.06.2007, 18:16
  4. Position der Segellatten
    Von TomTest im Forum Rennsegelyachten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.12.2005, 15:50
  5. Stört eine Akkuweiche andere Komponenten
    Von RazzzzFazzzz im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.02.2004, 23:05

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •