Anzeige Anzeige
 

Thema: Coronavirus

  1. #2056
    User
    Registriert seit
    27.06.2003
    Ort
    Mömlingen
    Beiträge
    146
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bushpilot Beitrag anzeigen
    Und wenn man gar nicht testet?
    wären wir bei einer normalen Grippewelle. Bitte auch hierzu auf euromomo informieren!
    Dies hat übrigens auch Hendrik Streek sinngemäß gesagt.
    Oder glaubt hier jemand, dass in China plötzlich das Virus Pause gemacht hat, weil fast keine Neuinfektionen auftreten.
    Die haben einfach nicht mehr getestet.
    Gruß Danny
    Like it!

  2. #2057
    User
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Ginsheim
    Beiträge
    620
    Daumen erhalten
    151
    Daumen vergeben
    397
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hängt Euromomo nicht zeitlich hinterher?

    Es ist auch schwer zu vermuten, das China wie meistens lügt.

    Und nochmals, gebetsmühlenartig :

    Es war eine Hoffnung von Professor Streeck, dass man vielleicht rückblickend sagt: es waren nicht mehr

    Tote als bei einer schweren Grippe

    Aber dann nur, weil man schützend eingegriffen hat!!!

    Und die verzweifelten, am Limit kämpfenden, ihr eigenes Leben riskierenden Ärzte : Gab es dass schon mal?

    Jetzt berichten die Medien ( natürlich von den „Bösen Mächten“ gesteuert und mit Angst erzeugenden

    Schlagzeilen) und beim letztjährigen Sterben wurde das auf Geheiß von den bösen Mächten vertuscht?????
    Like it!

  3. #2058
    User gesperrt
    Registriert seit
    22.10.2014
    Ort
    -Thannhausen
    Beiträge
    231
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    47
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von spitty Beitrag anzeigen
    Hängt Euromomo nicht zeitlich hinterher?
    Aber dann nur, weil man schützend eingegriffen hat!!!
    Die kw13 ist schon seit Donnerstag abrufbar.
    Außer in Schweden, die haben nur die gefährdete Bevölkerung aufgerufen vorsichtig zu sein.
    Like it!

  4. #2059
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.616
    Daumen erhalten
    337
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    In Ulm gibt es ab Montag für 29 Euro pro Stück einen Schnelltest auf Antikörper (also ob man COVID-19 schon hatte) zu kaufen. 1300 Schnelltests hat Apotheker Ried exklusiv bestellt. Das führt aktuell zu einer gewissen kontroversen Diskussion ob solche Tests nicht erstmal für Klinik/Pflegepersonal und für diese umsonst sein sollten.

    https://www.swp.de/suedwesten/staedt...-45206897.html

    Ganzer Artikel wie auch Schnelltest leider hinter Bezahlschranke.

    Eine sehr interessante Seite zu COVID-19, zur Visualisierung des Wachstums und Effekte von Lockdown:

    https://ahscj-a-thing-42--vishal1999...l.co/know.html
    Like it!

  5. #2060
    User gesperrt
    Registriert seit
    22.10.2014
    Ort
    -Thannhausen
    Beiträge
    231
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    47
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BZFrank Beitrag anzeigen

    Eine sehr interessante Seite zu COVID-19, zur Visualisierung des Wachstums und Effekte von Lockdown:

    https://ahscj-a-thing-42--vishal1999...l.co/know.html
    Ich habe es für euch übersetzt:
    Der R0 bestimmt nicht direkt die Sterblichkeitsrate und die Wirksamkeit der Ausbreitung. Zu den Risikofaktoren gehören auch Alter, Bevölkerungsdichte, Standort und andere Variablen. Die WHO hat erklärt, dass jede Krankheit mit R0 > 1 mit Sofortmaßnahmen unter Kontrolle gebracht werden sollte, weshalb wir unter Quarantäne gestellt werden.
    Corona hat einen R0 von 2,6 und Influenza von 4.
    Also stellen wir uns in Zukunft jedes Jahr auf eine Ausgangsbeschränkung ein.

    Jetzt stellt sich mir die Frage warum es in der Vergangenheit nicht zu einem Kollaps des Krankensystems kam.
    Like it!

  6. #2061
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.616
    Daumen erhalten
    337
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jalapeno Beitrag anzeigen
    Jetzt stellt sich mir die Frage warum es in der Vergangenheit nicht zu einem Kollaps des Krankensystems kam.
    Deshalb: COVID-19 ist nicht wie Grippe:

    https://www.npr.org/sections/goatsan...=1586040990577
    Like it!

  7. #2062
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.616
    Daumen erhalten
    337
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!
    Like it!

  8. #2063
    User
    Registriert seit
    22.07.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    491
    Daumen erhalten
    37
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von spitty Beitrag anzeigen
    https://swprs.org/offener-brief-von-...angela-merkel/

    Denke, der Brief ist glaubhaft, könnte/sollte man noch verifizieren...
    der Brief selber ist glaubhaft, ein Emeritus der mangels Datenlage Fragen an die Bundeskanzlerin stellt.

    Es sind durchaus Argumente drin, die es zu verifizieren gilt.

    Infiziert und Erkrankt sind sicher zwei paar Stiefel, aber ein Infizierter, (Noch-)Nichterkrankter ist ebenso infektiös (und das macht die Sache kritisch).

    Der schwere Verlauf mit Lungenentzündung braucht - unabhängig vom Alter - intensivmedizinische Betreuung. Auch bei einem (hypothetischen) Anteil von nur 0,1% schweren Fällen bräuchten wir in Deutschland 80.000 Intensivbetten, die aber nicht da sind.

    Die noch ungeklärte Frage ist natürlich, wie viele sind schon infiziert/immunisiert, wie viele davon hatten einen schweren Verlauf - und ethisch fraglich - wieviele wären auch so gestorben.

    Klar, die Kreuzkorrelationen zwischen schlechter Luft, vermischter Bevölkerung, soziologischen Spezialitäten (Umarmung/Küsse/Handschlag zur Begrüßung), Bevölkerungsdichte, Sauberkeit und Anzahl der Espressotassen, Handtrockner mit Gebläse... muss man alle rausrechnen. Aber dazu benötigt man verlässliche Daten - und die liegen noch nicht vor.

    Eine 100% Testabdeckung ist sowohl was die Verfügbarkeit als auch die Kosten anbelangt nicht machbar.
    Ein repräsentativer Test sollte umgehend gemacht werden (man denkt da an 10.000).

    Aber selbst wenn diese Tests vorliegen, beginnt in der Wissenschaft die berechtigte fachliche Auseinandersetzung über die Richtigkeit der Daten.
    Kritiker dürfen ins Fernsehen - und werden von der Presse hochgespielt, damit die Glaubwürdigkeit verspielt.
    Und die Regierung macht per se alles falsch.

    Eine Statistik, die das Wunschergebnis nicht bringt, wird dazuhin auch nicht veröffentlicht. Wer gibt schon Fehler zu bzw. wem hilft die Aussage, dass ein Schnupfe 14 Tage dauert und mit Medikament 2 Wochen?

    Auch die Momo-Statistik zeigt nur, dass die Sterblichkeitsrate derzeit nicht höher ist. Aber die Ursache dafür ist nicht kausal belegt. Weil wir derzeit Abstand halten, haben es auch andere Erreger schwer. Mit weniger Verkehr und Sport gibt es weniger Unfälle. Ohne Gaststätten und Partys vielleicht auch weniger Alkohol-/Tabakexzesse. Und ohne Operationen in den Krankenhäusern... (ok, das ist jetzt sehr ketzerisch/spekulativ).


    Das Thema Volkswirtschaft muss man getrennt betrachten. In der vernetzten Welt der Lieferketten führt ein lokaler Lockdown zu Kettenreaktionen. Vorgestern China, gestern Italien, heute Deutschland. Jeweils 14 Tage. China arbeitet wieder und könnte liefern und Italien möchte wieder arbeiten ("geschützt" aber nur, weil sie Geld zum Überleben brauchen). Deutschland nimmt nichts ab, also muss auch Italien länger als nötig pausieren. Und ob wir dann ohne Zulieferteile für den dann geschlossenen Amerikamarkt produzieren wollen/können... Die Autoindustrie hat abgeschaltet, weil es nicht mehr geht und nicht, weil die Politik das fordert (Arbeit ist ja nicht verboten worden).

    Ob die Wirtschaft wieder anzieht, solange die Verwaltung Angst/Gehorsam zeigt und im Home-Office ohne Bürgerkontakt dahinwurstelt?

    Klar, die Frage nach Entscheidung zum Wiederanlauf muss man stellen dürfen. Und die Sinnhaftigkeit des weitergeführten Lockdowns auch.
    Aber es braucht auch ein Stück weit Vertrauen darauf, dass in einem RKI und im Regierungsapparat auch Profis sitzen, die mit den vorhandenen Informationen und gesundem Menschenverstand die richtigen Entscheidungen treffen.

    Grüße Stefan
    Like it!

  9. #2064
    User
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    Rhein-Main Region
    Beiträge
    3.336
    Daumen erhalten
    115
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BZFrank Beitrag anzeigen
    Deshalb: COVID-19 ist nicht wie Grippe:

    https://www.npr.org/sections/goatsan...=1586040990577
    Das ist doch ganz wichtig, Zitat für alle daraus, die es nicht gelesen haben :

    New research suggests that the higher number of infections per coronavirus patient may be related to the frequency of presymptomatic transmission — when people who have been infected are not yet showing symptoms but in fact could be contagious. An analysis of data from China found that 13% of cases were likely caused by people spreading the coronavirus before they started coughing and feeling achy.

    By contrast, flu is most contagious in the three or four days after symptoms begin, according to the CDC, and presymptomatic transmission doesn't seem to be a major driver of new cases.


    Bei Covid19 läuft man (laut bisheriger weiterer Quellen) im Mittel 1 Woche herum und verbreitet Viren, bevor Symptome, selbst wahrnehmbare Krankheit kommen. Die kpl asymptomatischen Träger übertragen bis zu 2 Wochen. Bei Influenza ist die Hauptinfektiösität, Virusangabe 3-4 Tage nach Erkrankung.

    Demnach haben sich vermutlich bei der klassischen Flu bereits viele Infizierte "selbst" isoliert, bleiben zu Hause, liegen im Bett oder auf dem Sofa, sind krankgeschrieben - noch bevor(!) sie selbst infektiös werden. Bei Covid19 wird jeder erstmal zum Überträger, ca. 1 Woche, bevor überhaupt Sysmptome auftreten, fängt Covid19 an sich massiv zu bilden und die Umgebung hocheffizient zu infizieren. Dazu kommt die höhere Weitergeberate und die höhere INfektiösitat, wenn übertragen wird. Wohl bleibt das Covid19 Aerosol auch noch länger "stehen", dh. die Infizierten stellen ca. 1 Woche lang aussergewöhnlich effiziente Infektionswölkchen in der Öffentlichkaiet ab. Das reicht bereits m.E., um die ganze Problematik von Covid19 zu erklären.

    Mit den krassen Beschränkungen tragen wir zB denen Rechnung, die 1-2Wochen infektiös sind und gar nichts merken.

    Infleunza ist/war hart und ernstzunehmen. Covid19 setzt in allem noch mindestens "einen drauf" und macht aus 80 % der Infizierten Todesengel ggüber den Risikogruppen.

    Das Virus IST aussergewöhnlich !
    Like it!

  10. #2065
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    226
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jalapeno Beitrag anzeigen
    Also stellen wir uns in Zukunft jedes Jahr auf eine Ausgangsbeschränkung ein.

    Jetzt stellt sich mir die Frage warum es in der Vergangenheit nicht zu einem Kollaps des Krankensystems kam.
    So lange es keinen Impfstoff und Mittel für Erkrankte gibt,
    wird das tatsächlich so kommen.
    Denn das mit der "Herdenimmunität" und auch der persönlicheen Immunität nach einer Erkrankung muss sich erst noch erweisen.
    Denn niemand weiß wie lange man vor einer Wiederinfizierung geschützt ist, man vermutet das nur!

    In Deiner Frage steckt doch schon die Antwort! Man kann es nicht vergleichen

    Und es wird wohl auch keinen Mediziner geben der sich daran erinnern kann, dass unser System jedes Jahr wegen der Influenza an seine Grenze kam

    Auch die Reaktionen, wie sie die Regierungen überall auf der Welt ergreifen, gab es noch nie in der Geschichte.
    Warum wohl
    Logisch, für die, die auch sonst nichts mehr glauben außer den abstrusesten Weltverschwörungen, ist die Sache klar und die lassen sich auch nicht überzeugen

    Die Reaktionen ALLER Regierungen (es gibt Ausnahmen, aber nach einer gewissen Zeit fangen auch sie an ihr Land herunterzufahren)
    ist doch nur vor einem einzigen Hintergrund verantwortbar:
    das Scheiss Virus ist eine indiskutabel große Gefahr für die Bevölkerung, die jedes Gesundheitssystem überfordert!
    Die Ärzte und Pfleger tötet und z. T. schwere Folgeschäden hinterlässt!
    Diejenigen, die ins Krankenhaus müssen, verweilen dort mehr als doppelt so lang wie Grippe Patienten, hängt man an der Beatmung, ist das die letzte Maßnahme mit einer 50:50 Überlebenschance.

    Wir stehen doch erst am Anfang, in einem Jahr erst wird man sagen können wieviel Menschen an der Erkrankung gestorben sind und wieviel bleibende Schäden haben.
    Die mit bleibenden Schäden an Lunge, Herz und Organen werden eine weitere Infektionswelle nicht überstehen, wenn sie keine Antikörper nach 1 Jahr (oder eben mehr, aber auch weniger) mehr haben, und es noch immer keine sehr gute Behandlungsmethode gibt.
    Die Angst der Regierenden erscheint übertrieben, irrational und unangemessen,
    sehr viel wahrscheinlicher aber ist es, dass Fachleute ihnen gesagt hat was wirklich los ist.
    Die einzige Verschwörungstheorie ist, dass man uns nicht die volle Wahrheit sagt...... um Panik zu vermeiden!
    Wenn dann in einer 2. Welle auch die Geschädigten sterben.......
    Da will ich gar nicht daran denken.......


    So oder so ist der Schaden immens und noch gar nicht absehbar.
    Ich halte mich an den IWF, die beschäftigen sich mit nichts anderem.
    Like it!

  11. #2066
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    226
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    die Infizierten stellen ca. 1 Woche lang aussergewöhnlich effiziente Infektionswölkchen in der Öffentlichkaiet ab.
    Andererseits gibt es bei uns einen Kaminfeger, dessen Tochter an Corona erkrankt ist, aber sonst niemand in der Familie.
    Die Tochter hat sich das Virus bei einem Lehrer geholt, deswegen wurde das Gymi schon geschlossen als andere noch zur Schule gingen.
    Keine Schulleitung hätte dies nach einer Grippeerkrankung getan.
    Sie hat aber schnell und entschlossen reagiert, was wohl Schlimmeres verhindert hat.

    Wieso die Familie des Schornsteinfeger nicht ebenfalls erkrankt ist, werd ich noch herausfinden, denn der kommt auch zu mir...... irgendwann
    Die Kinder und Eltern haben zuerst gar nicht ernst genommen,
    was "häusliche Quarantäne" bedeutet, die Schülerin war wohl längere Zeit innerhalb der Familie nicht isoliert, bis sie Symptome bekam und Corona positiv war.

    Wir wissen eigentlich gar nichts über dieses Scheissding
    Like it!

  12. #2067
    User
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    sitze auf'm Klo
    Beiträge
    897
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von S_a_S Beitrag anzeigen
    Die Autoindustrie hat abgeschaltet, weil es nicht mehr geht und nicht, weil die Politik das fordert (Arbeit ist ja nicht verboten worden).
    Ja, aber vielen Konzernen kommt die Corona-Krise gerade recht...bei denen hat es auch davor schon geschwächelt...jetzt kann man mit vereinfachten Kurzarbeiterregelungen die Kosten ein großes Stück nach unten bringen und braucht keine große Erklärung dazu.
    Gerade jetzt in der Osterzeit nutzen das viele Firmen für eine mind. 2 Wochenschliessung.
    Like it!

  13. #2068
    User
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    Rhein-Main Region
    Beiträge
    3.336
    Daumen erhalten
    115
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wenn ich nichts übersehen habe, ist bisher nichts weiter bekannt, wie sich Covid19 in Zukunft verhalten wird, bzw. wie wir Menschen immunologisch mit ihm ungehen (können). Daher halte ich die Wellen, Spekulationen hierzu nicht sinnvoll.

    Je weniger veränderlich Covid19 bleibt, umso besser unsere Chancen. Hier nicht vergessen, dass Influenza ein Weltmeister gegenüber Covid19 im Verändern ist.

    Jede Spekulation dazu ist nicht sinnvoll, am wenigsten in dem Sinn hier detailliert Horrorszanarien aufzumachen.

    Es werden noch viele Erkenntnisse kommen, ich werde immer noch nicht den Gedanken los, dass Covid19 mit einigen unbekannten Faktoren, Konstellationen im Mensch wechselwirkt und z.B. auch als Kovirus zusammen mit anderen Pathogenen wirken könnte. Auch möglich wäre, dass die Wirkung in Akutpatienten auf einer wie auch immer ausgelösten, induzierten Deregulation des Immunsystems basiert. Damit wird allen Pathogenen im Körper Vorschub geleistet.

    Nur mal ganz grob: unsere Körper kämpfen permanent immunologisch gegen Keime, Viren, Bakterien etc. und kommen damit ganz gut klar. Wenn allerdings das Immunsystem selbst zum Target wird, ist die Gesamtabwehr gestört oder zerstört. Genau das ist zB Ursache von HIV-AIDS, also nichts neues.

    Um nun neuen Ideen vorzubeugen, Covid19 und HIV sind ganz unterschiedliche Viren, in jedem Hinblick.

    Bleibt möglichst zu Hause ! Weiterhin, auch an Ostern - werdet nicht zu Covid19 Schleudern in der Umwelt. Stinken tut es uns allen
    Ich sehe es tatsächlich als möglich an, dass man einige Meter hinter einem Virus Ausscheidenden herläuft und dann in dessen Aerosole reinläuft, Virus aufnimmt, auch im Freien, auch an Ostern. Ich achte selbst im Freien mit grossem Abstand darauf, möglichst nicht hinter Menschen/Menschenmengen herzulaufen. Lieber im Park, Wald abbiegen und ne andere Route laufen. Das verrückte ist unsere Waldwege sind zZ knallvoll mit Spaziergängern und Joggern.
    Like it!

  14. #2069
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    226
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das Wort zum Sonntag.... "bleibt Zuhause".

    Ich hatte gestern einen Miniauftrag und war in Eislingen.
    Unglaublich was gestern los war!
    Dazu passender Artikel
    https://www.n-tv.de/leben/Social-Dis...e21693583.html
    Like it!

  15. #2070
    User
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    Rhein-Main Region
    Beiträge
    3.336
    Daumen erhalten
    115
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Diese Leute gehören nun sanktioniert (Geldstrafen) oder regelrecht "nach Hause geprügelt", diese Idioten

    Sorry - da geht mir der Hut massiv hoch!
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •