Anzeige Anzeige
 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 52

Thema: Projekt < Mirage >

  1. #31
    User
    Registriert seit
    06.01.2020
    Ort
    Therwil BL Schweiz
    Beiträge
    36
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Zusammen

    Nach den schönen Winterferien geht es wieder ab in Keller.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	33.jpg 
Hits:	4 
Größe:	169,7 KB 
ID:	2257489
    Der Mittelrumpf ist mittlerweile auch von innen mit einer Lage 163er Glasgewebe belegt und aussen mit einem Gemisch aus Epoxy, orangen Farbpigmenten und Microballons gestrichen.
    Ein super Leichtbau wird das nicht, der Mittelrumpf wiegt jetzt schon fast 700 g. Das 2mm Balsa ist innen und aussen mit Glasgewebe belegt und aussen mit dem orangen Anstrich versehen.
    Name:  31.jpg
Hits: 725
Größe:  42,1 KB
    Auch die beiden Aussenrümpfe sind bald fertig. Es fehlen nur noch der Feinschliff und das Polieren.
    Name:  32.jpg
Hits: 727
Größe:  87,9 KB

    Der Schriftzug leuchtet nicht so kräftig wie ich mir das vorgestellt habe, ich hätte unter das Orange zuerst weiss steichen sollen , aber ich lasse es so. Weit draussen auf dem Wasser sieht sowiso alles immer so enfert aus.
    Name:  30.jpg
Hits: 731
Größe:  72,7 KB
    Lg

    Urbi (SUI 75)
    Like it!

  2. #32
    User
    Registriert seit
    06.01.2020
    Ort
    Therwil BL Schweiz
    Beiträge
    36
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Guten Abend

    Ist zwar schon Dunkel aber ich wollte meinen Bootsständer, den ich aus den Resten vom Hartschaum und ein paar Dachlatten gezimmert habe, unbedingt testen.
    Ist schon mächtig das Teil
    Aber seht selbst.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	34.jpg 
Hits:	10 
Größe:	151,5 KB 
ID:	2260030   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	33.jpg 
Hits:	12 
Größe:	144,8 KB 
ID:	2260032  
    Lg

    Urbi (SUI 75)
    Like it!

  3. #33
    User
    Registriert seit
    26.10.2004
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.932
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das ist der Grund, weswegen ich Mini40 segel.
    Gruß Michael (GER09)
    Like it!

  4. #34
    User
    Registriert seit
    06.01.2020
    Ort
    Therwil BL Schweiz
    Beiträge
    36
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Michael

    Ja ich verstehe dich sehr gut und ich weiss auch nicht wieso ich mir das antue. Aber vermutlich reizt mich genau das.
    Ich erinnere mich an eine Aussage von einem hier im Forum der sagte. "An Land können die Schiffe so gross sein wie sie wollen, auf dem Wasser sehen sie immer klein aus".
    In diesem Sinne frei nach dem Motto "Big is Hip".
    Lg

    Urbi (SUI 75)
    Like it!

  5. #35
    User
    Registriert seit
    06.01.2020
    Ort
    Therwil BL Schweiz
    Beiträge
    36
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Zusammen

    So wieder sind ein paar Arbeitsschritte gemacht.

    Die 4 Flügel (Wings) sind soweit vollständig mit Glasgewebe laminiert und grob geschlifen.
    Die Wurzel der Flügel habe ich stufenförmig mit drei Lagen Glasgewebe belegt um eine zulaufende Form zu erhalten. So kann ich dann Taschen abformen die eine schlüssige Steckverbindung ergeben. Die Taschen werden im Mittelrumpf eingeharzt und gut miteinander verbunden. Die Steckverbindungen müssen die ganzen Spann- und Biegekräfte aufnehmen und aushalten. Dementsprechend werde ich sie sehr steif ausführen.

    Name:  36.jpg
Hits: 445
Größe:  144,1 KB
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	37.jpg 
Hits:	2 
Größe:	228,9 KB 
ID:	2264561
    Name:  38.jpg
Hits: 442
Größe:  106,7 KB

    Die Aussenrümpfe habe ich fertig geschlifen und schon grob poliert. Zum Teil habe ich kleine Unebenheiten im schwarzen Glasgewebe weggeschlifen und da sind jetzt einige weisse Stellen.

    Name:  40.jpg
Hits: 443
Größe:  57,8 KB

    Ich finde das nicht mal so schlimm denn es sieht irgenwie "Retro" aus.



    Ist doch eine gute Ausrede oder was meint ihr.


    Name:  39.jpg
Hits: 441
Größe:  139,6 KB
    Name:  41.jpg
Hits: 437
Größe:  109,9 KB

    Wenn ich dann die Taschen am Mittelrumpf fertig habe kann ich an den zwei Hauptrümpfen die Beams entsprechend ablängen und ebenfalls Taschen abformen.

    Dann kommt das genaue Positionieren und Richten der drei Rümpfe zueinander bevor ich die Taschen dann einharze.

    Aber alles schön der Reihe nach.

    Ufwiedergüx
    Lg

    Urbi (SUI 75)
    Like it!

  6. #36
    User
    Registriert seit
    06.01.2020
    Ort
    Therwil BL Schweiz
    Beiträge
    36
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    Die Taschen für die Beam's am Mittelrumpf sind fertig.

    Name:  43.jpg
Hits: 359
Größe:  98,3 KB

    Auf den folgenden Bildern sind sie noch lose in den Rumpf gesteckt.

    Name:  46.jpg
Hits: 353
Größe:  71,6 KBKlicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	45.jpg 
Hits:	2 
Größe:	80,3 KB 
ID:	2266875Name:  47.jpg
Hits: 351
Größe:  61,2 KB

    Hier noch Detailaufnahmen von den Beschlägen für die Fockbefestigung, es ist ein Wirbel aus dem Anglerzubehör den ich dafür verwende. der schwarze Draht ist eine alte Fahradspeiche die ich zurecht gebogen habe. Gehalten wird es in einem passenden Stück Alu das mit zwei M3 Madenschrauben in der Schiene fixiert wird.

    Name:  49.jpg
Hits: 355
Größe:  61,6 KBName:  48.jpg
Hits: 356
Größe:  53,2 KB

    Und aus der nun nicht mehr gebrauchten Helling mache ich die Form zum laminieren und pressen meiner Schwerter und Foil's.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	50.jpg 
Hits:	2 
Größe:	73,2 KB 
ID:	2266889Name:  51.jpg
Hits: 354
Größe:  83,8 KB

    So geht es Schritt für Schritt weiter.

    einen schönen Abend wünsche ich euch.
    Lg

    Urbi (SUI 75)
    Like it!

  7. #37
    User
    Registriert seit
    13.08.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.274
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Schönes Projekt! Ich will dir nur raten, die Beambefestigungen so stabil zu bauen, wie möglich. Da existieren bereits bei einem Mini40 ordentliche Lasten, insbesondere auch Torsion. Ich hatte das anfangs massiv unterschätzt. Und eine möglichst steife Plattform ist auch notwendig, um ordentlich Spannung auf's Vorstag zu bekommen. Sonst läuft er keine Höhe.

    Grüße! Chris
    Que Pasa?
    Like it!

  8. #38
    User
    Registriert seit
    06.01.2020
    Ort
    Therwil BL Schweiz
    Beiträge
    36
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Und weiter geht's.

    Zuerst mal das bisher geschaffene aus der Vogelperspektive betrachten.

    Name:  52.jpg
Hits: 289
Größe:  131,9 KB

    Und dann geht's ans Eingemachte.
    Aus den beiden Öffnungen für die Beam's kann ich die Spanten problemlos entfernen.

    Name:  53.jpg
Hits: 288
Größe:  112,2 KBName:  54.jpg
Hits: 287
Größe:  123,1 KBName:  55.jpg
Hits: 285
Größe:  92,0 KB

    Natürlich mit hochtechnisiertem Werkzeug.

    Name:  56.jpg
Hits: 285
Größe:  113,6 KB

    Alle Spanten sind raus.

    Name:  57.jpg
Hits: 287
Größe:  76,2 KB

    Und jetzt mal auf die Waage.

    Ein Rumpf wiegt 1015g, der andere 1021g und die Beam's mit den Taschen wiegen knapp 400g je Stk.
    So komme ich jetzt schon fast auf ca. 4.5 Kg und bin noch lange nicht fertig.
    Das war ja klar bei der Bauweise. Ich bin trotzdem zufrieden weil die Rümpfe auch ohne Spanten sehr steif sind.
    Die angestrebten 5 Kg sind so definitiv nicht mehr zu schaffen, ich bin froh wenn ich am Schluss unter 6 Kg bleibe.
    Und ich glaube jetzt fest daran, dass eine steife Kiste vorteilhafter ist als eine die sich ohne Ende verwindet, auch wenn sie zum Schluss etwas mehr wiegt.
    Irgendwie muss ich mir ja ein wenig Mut zusprechen.

    Mal schauen was noch alles kommt.
    Like it!

  9. #39
    User
    Registriert seit
    06.01.2020
    Ort
    Therwil BL Schweiz
    Beiträge
    36
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Kampai26 Beitrag anzeigen
    Schönes Projekt! Ich will dir nur raten, die Beambefestigungen so stabil zu bauen, wie möglich. Da existieren bereits bei einem Mini40 ordentliche Lasten, insbesondere auch Torsion. Ich hatte das anfangs massiv unterschätzt. Und eine möglichst steife Plattform ist auch notwendig, um ordentlich Spannung auf's Vorstag zu bekommen. Sonst läuft er keine Höhe.

    Grüße! Chris
    Hallo Chris

    Danke für die Tipp's.
    Ja genau, daran habe ich eben auch schon gedacht. Die Kräfte sind sicher nicht zu unterschätzen. Deshalb werde ich auch nicht geizen beim einharzen und verbinden der Beamtaschen, vorallem im Mittelrumpf, auch wenn es dadurch noch ein paar Gramm mehr werden.
    Lg

    Urbi (SUI 75)
    Like it!

  10. #40
    User
    Registriert seit
    06.01.2020
    Ort
    Therwil BL Schweiz
    Beiträge
    36
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So jetzt ist in beiden Rümpfen auch das noch unbehandelte Balsaholz an den Oberseiten mit Epoxy versiegelt.

    Um das zu bewerkstelligen habe ich mir ein paar Pinsel zurechtgebastelt und mit einem Spiegel die Endkontrolle gemacht. Ich glaube, jetzt habe ich alle Ecken erwischt.
    Pro Rumpf habe ich dabei 20 g Harz verbraucht. Gesamtgewicht steigend.

    Name:  58.jpg
Hits: 274
Größe:  160,5 KBName:  59.jpg
Hits: 273
Größe:  21,0 KB
    Lg

    Urbi (SUI 75)
    Like it!

  11. #41
    User
    Registriert seit
    06.01.2020
    Ort
    Therwil BL Schweiz
    Beiträge
    36
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Noch ein paar Bilder mit den eingepassten Beam‘s

    Name:  8805D7AA-7546-4217-84F0-8DDFAA574EDB.jpeg
Hits: 193
Größe:  90,7 KBName:  26AF702F-A5B5-4EDB-85A9-77C1ED57F045.jpeg
Hits: 193
Größe:  125,1 KBName:  21281AFA-BE61-450E-94AF-57A23E8A26AC.jpeg
Hits: 193
Größe:  115,1 KB
    Lg

    Urbi (SUI 75)
    Like it!

  12. #42
    User
    Registriert seit
    06.01.2020
    Ort
    Therwil BL Schweiz
    Beiträge
    36
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Surfen nach Art des Buckelwales

    Hallo Zusammen

    Weil wir jetzt etwas mehr Zeit zuhause verbringrn müssen habe ich folgenden Bericht gefunden.

    https://www.srf.ch/play/tv/einstein/...5-a1f4cd133d0b

    Ich hoffe der Link funktioniert sonst bitte melden.

    Gute Gesundheit
    Lg

    Urbi (SUI 75)
    Like it!

  13. #43
    User
    Registriert seit
    06.01.2020
    Ort
    Therwil BL Schweiz
    Beiträge
    36
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Soft Wavepiercer

    Nächster Schritt sind die elastischen Bugspitzen aus Silikon.
    Dafür mache ich eine Form der Bugspitzen, bevor ich die an der gewünschten Stelle abschneide. An der abgetrennten Stelle konstruiere ich eine art Gerüst (Armierung). Das Silikon fülle ich dann in die Form und stülpe es auf die Bugspitze mit der Armierung. Nachdem das Silikon ausgehärtet ist kann ich die Form entfernen und die Silikonbugspitze ist fest mit dem Rumpf verbunden. Sollte sie dennoch mal abbrechen kann ich den Vorgang wiederholen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	60.jpg 
Hits:	2 
Größe:	659,9 KB 
ID:	2274126
    Lg

    Urbi (SUI 75)
    Like it!

  14. #44
    User
    Registriert seit
    06.01.2020
    Ort
    Therwil BL Schweiz
    Beiträge
    36
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Surfen nach Art des Buckelwales 2

    Ob es was bringt kann ich leider nicht testen.
    Vielleicht bleibt auch nur mehr Seegras daran hängen.
    Aber ich kann mir schon vorstellen damit den Strömungsabriss zu verzögern. (Siehe Video im Beitrag #42)
    Ohne Testmöglichkeit bleibt mir halt nur das Prinzip (try and error). Wenn der Kat mal segelt kann ich kleinere Ruder mit diesen Buckeln bauen und schauen wie lange er noch vernünftig steuerbar bleibt.

    Name:  61.jpg
Hits: 115
Größe:  68,1 KB
    Lg

    Urbi (SUI 75)
    Like it!

  15. #45
    User
    Registriert seit
    26.10.2004
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.932
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bin ich ja mal gespannt. Andreas hat über Satelliten gesteuerte Geschwindigkeitsmesser besorgt (siehe seine Berichte). Vielleicht damit mal probieren, segeln mit und ohne und dann den Speed vergleichen. Wenn Seegras im Wasser ist, müsste die Vorkante des Ruder um ein Abstreifen zu erreichen, bei etwa 30° sein, also nicht durchführbar.

    Problem könnte eventuell an der (vielleicht) zu großer Vorbalance der Ruder entstehen. Die neutrale Faser bei Anströmung der Profile von vorn liegt bei 25%. Bei Containerschiffen liegt die Vorbalance bei etwa 21%, bei Segelyachten liegt es bei etwa 15-18%. Zuviel Vorbalance hat den Nachteil, dass der Ruderservo zu hoch belastet wird und abbrennen kann. Hatte ich mal bei M-Boot und Raumschots bei hoher Geschwindigkeit fuhr das Boot fast eine Halse. Ich würde mal das bei den Rudern ermitteln.
    Gruß Michael (GER09)
    Like it!

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. F/A 18 Projekt
    Von Daisy im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.09.2016, 15:49
  2. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 07.05.2014, 10:31
  3. Projekt Mirage 2000 C / 1:6.5
    Von sleepless im Forum Scalemodellbau
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 04.05.2012, 23:28
  4. Robbe Mirage VS Christoph Mirage ;o)
    Von Frostfalke im Forum Elektroflug
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.06.2004, 19:23

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •