Anzeige Anzeige
 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21

Thema: Li-ION Ersatz für AAA?

  1. #1
    User
    Registriert seit
    14.03.2004
    Ort
    Rhein-Main
    Beiträge
    875
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Li-ION Ersatz für AAA?

    Moin,

    was könnt ihr fürLi-ION oder LiPo empfehlen (gerne mit link) für 4 alte eneloop AAA Zellen für Empfänger und servos? Empfänger und Servos sind HV (bis 7,4V) fähig.
    Vielen Dank schon mal
    lg
    Martin
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    02.07.2007
    Ort
    Niederbüren CH
    Beiträge
    383
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Eigentlich funktioniert jeder 2s LiPo oder LiIon Akku. Da gibt es keine besonderen Anforderungen wie hohe C-Rate wie bei Antriebsakkus.
    Von daher nimm einfach den leichtesten Akku mit ausreichender Kapazität.
    Da du bisher AAA Akkus eingesetzt hast reicht ein 2s LiPo mit 1000mAh und 20C sicher aus.
    Am besten suchst du einfach mal bei Google nach LiPo Empfängerakku.

    Gruss Lukas
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    14.04.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    187
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ein 2s liion hat mindestens 8,2v (die meisten gehen bis 8,4v) wenn er voll ist. Wenn deine elektronik nur bis 7,4 v kann, dann nimm life...
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    27.09.2015
    Ort
    Holle
    Beiträge
    242
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    46
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von martin2 Beitrag anzeigen
    4 alte eneloop AAA Zellen für Empfänger und servos?
    Moin Martin,
    warum nimmst Du nicht wieder einen AAA-NiMh-Pack? Gibt es auch mit fünf Zellen für 6V.

    Diese Antwort entspricht natürlich nicht Deiner Frage, aber LiXX würde ich mir da nicht antun; ich finde die Eneloops "wartungsfreundlicher".

    Gruß Walter
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von BNoXTC1
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Neudörfl
    Beiträge
    7.156
    Daumen erhalten
    283
    Daumen vergeben
    522
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Martin, sind deine Komponenten jetzt nur bis 7,4V oder HV fähig? HV ist bis 8,4V!

    Warum hast du bei diesem Komponenten bis jetzt nur 4 eneloops benutzt?!
    Mfg Karl
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    14.03.2004
    Ort
    Rhein-Main
    Beiträge
    875
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    Danke schon mal für die Ratschläge,

    Es sind Servos Pichler S2009, die können lt. Datenblatt "Betriebsspannung = 3,7 -7,4V" und "Kann auch mit 1- 2S LiPo betrieben werden". Empfänger ist Jeti R5.
    Ich gehe davon aus, dass die Angabe 2S dann auch die 8,4V beinhalten, wenn die Akkus voll sind. Ich habe mir allerdings angewöhnt nach dem Voll-Laden noch ganz kurz (30 sek.) zu entladen, um die ganz hohe Spannung wegzuhaben. Ich glaube, dass mir das die Servomotoren mit Wohlwollen danken.
    Warum ich das bisher so benutze habe? Flieger war gebraucht und da hab ich einen alten aaa Sanyo enellop 700mAh reingemacht zum test. und wenn ich sage "alt", wissen meine Vereinskameraden was das heißt ; ich schätze den Akku mal auf 9 oder 10 Jahre
    soll heißen: nach 20 min fängt die Funke ständig an zu meckern wegen Unterspannung. und die steht bei mir bei 4,2V, was schon ziemlich wenig ist.
    5 Zellen passen nicht rein in den Flieger.

    2S Lipo 1000mAH hören sich schon mal nicht schlecht an; obwohl ich lieber LIion habe. Aber die in der Größe AAA sind kaum üblich und sind lt. Daten 350mAh; das ist mir zu wenig.
    https://www.akkuteile.de/lithium-ionen-akkus/10440

    Danke euch
    Martin
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.767
    Daumen erhalten
    268
    Daumen vergeben
    117
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von martin2 Beitrag anzeigen

    Warum ich das bisher so benutze habe? Flieger war gebraucht und da hab ich einen alten aaa Sanyo enellop 700mAh reingemacht zum test. und wenn ich sage "alt", wissen meine Vereinskameraden was das heißt ; ich schätze den Akku mal auf 9 oder 10 Jahre
    soll heißen: nach 20 min fängt die Funke ständig an zu meckern wegen Unterspannung. und die steht bei mir bei 4,2V, was schon ziemlich wenig ist.
    ...
    Da würde ich einfach einen Pack eneloop pro verwenden. Mehr Kapazität und bessere Spannungslage durch geringeren Innenwiderstand.
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    19.08.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    563
    Daumen erhalten
    96
    Daumen vergeben
    22
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Life

    Life Akkus gibt es auch in kleinen Baugrößen. Dann reizt man den möglichen Spannungsbereich nicht bis Anschlag aus, und hat extrem wenig Selbstentladung.

    Von Eneloop´s trennt man sich gern, wenn man erstmal Life, oder wo geeignet Lithium-Ionen-Akkus für RC-Anlagen verwendet. Die schwarzen Eneloop haben auch eine eher hohe Selbstentladung, die weißen sind diesbezüglich besser.

    Dieser in meinen Augen "Quatsch" der Servohersteller, bis 7,4 V freizugeben, aber auch Lipos, kann eh keiner erklären. Mit 7,4 V ist ein ordentlicher Lipo so gut wie leer. Wenn Lipos freigegeben werden, dann muss auch 8,4 V freigegeben werden, und nicht nur 7,4 V.
    www.f3x.de · Artur´s Modellbau-Shop
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.767
    Daumen erhalten
    268
    Daumen vergeben
    117
    0 Nicht erlaubt!

    Hinweis

    Zitat Zitat von Artur Blömker Beitrag anzeigen
    ...
    Von Eneloop´s trennt man sich gern, wenn man erstmal Life, oder wo geeignet Lithium-Ionen-Akkus für RC-Anlagen verwendet. Die schwarzen Eneloop haben auch eine eher hohe Selbstentladung, die weißen sind diesbezüglich besser.
    ....
    Die eneloop pro werden gerade wegen ihrer geringen Selbstentladung beworben:

    https://www.panasonic-eneloop.eu/de/eneloop-pro
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    19.08.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    563
    Daumen erhalten
    96
    Daumen vergeben
    22
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja kann sein, dass es so beworben wird, aber mit meiner Erfahrung zwischen den 1900er und 2500er ist, dass die 2500er deutlich mehr Selbstentladung haben als die 1900er. Für mich kein Fortschritt.

    Hier wird auch ein Unterschied ersichtlich: https://mobilepowertest.de/aa-mignon-akkus-ready-to-use

    Die Lebensdauer der 1900er ist auch höher. Aber das sind ja auch beides AA-Zellen, Martin sucht einen Ersatz für AAA.

    Wenn ich einen Life oder Lithium-Ionen-Akku damit vergleiche - die haben so gut wie gar keine Selbstentladung und zumeist auch eine höhere Strombelastbarkeit.

    Ein Beispiel für einen kleinen Life: TopFuel LiFe 30C ECO-X 600mAh 2S
    www.f3x.de · Artur´s Modellbau-Shop
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    14.04.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    187
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Achtug! Pichler Servos halten nur 7,4 Volt aus wenn das drauf steht!!! das Thema wurde hier schon umfassend debatiert!
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    14.03.2004
    Ort
    Rhein-Main
    Beiträge
    875
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    danke, ich war am freitag noch bei akkuteile.de und habe verschiedene zellen probiert. 10440 haben nur 300 mAh auch wenn 600 drauf steht. alles andere passte nicht rein. lipo haben sie keine.
    habe schwarze eneloop genommen.
    liion hab sonst lieber, weil die nicht so einbrechen bei last.
    wenn die s 2009 nur 7.4v abhaben können sollten sich die Hersteller mal gedanken machen was die aussage soll mit 2 s...
    vg
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    08.04.2015
    Ort
    An der lichten Tanne
    Beiträge
    237
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Lächeln Life

    Hi Martin2,

    mein Vorschlag wäre LiFe Akkus. ( Zündakku + Empfängerakku) Habe ich all meinen Modellen verbaut. In meinen Wilga`s zusammen zu einem Pack geschrumpft, werden getrennt geladen.

    1x Klettband auf, Anschluss ab - einfacher geht`s kaum zum Laden.

    Lasse sie sonst immer im Modell, da ich mehrfach die Woche fliegen gehe.

    LG Erik
    " Der wahre Optimist glaubt nicht daran, daß alles gut gehen wird, sondern vielmehr daran, daß nicht alles schief gehen wird"
    Like it!

  14. #14
    User Avatar von Techmaster
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    2.172
    Daumen erhalten
    76
    Daumen vergeben
    23
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    wenn du Zündakku und Empfängerakku so zusammen einschrumpfst, hast du da keine Probleme mit der Zündbox, das dort irgendwelche Störstrählungen, mit in den Empfängerakku kommen könnten, und diese dann in den Empfänger gelangen könnten?
    Weil ich auch noch nach einer kompakten Lösung suche, für meine drei LiFes 2S 2100mAh, die am Zündakku und und an der Jeti DSM10 Akkuweiche hängen, und ganz nach vorne in meiner Verbrenner Corsair untergebracht werden müssen.......

    War jetzt eigentlich dabei sie etwas örtlich zu trennen...?
    Aber gestapelt ganz vorne, würde ich ja massig Trimmblei einsparen können...!
    Zündbox ist eine Saito /Rcexel, die am Saito FG-30 B hängt...
    Gruß Alex
    Like it!

  15. #15
    User Avatar von BNoXTC1
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Neudörfl
    Beiträge
    7.156
    Daumen erhalten
    283
    Daumen vergeben
    522
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Meine RX u Zündungsakkus sind teilweise auch nebeneinander..
    Mfg Karl
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Universallader für Akkupacks und AA/AAA Zellen
    Von onki im Forum Akkus & Ladegeraete
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.11.2016, 10:13
  2. AAA Zellen für bec?
    Von thermikhias im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.12.2007, 10:25
  3. Ersatz Nicd durch Li-Ion FePO4
    Von Peter H. im Forum Akkus & Ladegeraete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.04.2007, 10:54
  4. Ideen für 6x Microzellen (AAA) Batteriehalter?
    Von Topsurfer im Forum Akkus & Ladegeraete
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.08.2003, 19:51

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •