Anzeige Anzeige
  www.hoelleinshop.com
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 28 von 28

Thema: Hallenflug - mein erstes Modell - welches?

  1. #16
    User
    Registriert seit
    21.12.2013
    Ort
    Hoch im Norden
    Beiträge
    33
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin,

    wenn du keine Angst hast ein Modell selbst zu bauen, dann würde ich dir meine Wilga ans Herz legen.
    Mit 94cm SPW zwar größer als eine FC aber durch 3mm Depron auch wesentlich leichter. Mit Angestellten Querrudern lässt sie sich sehr langsam bewegen und der „X“ Rumpf ist optisch auch sehr nett.

    Ein Frässatz würde man alternativ über FTM Frästechnik auch erfragen können.

    Beste Grüße
    Pascal
    Like it!

  2. #17
    User Avatar von holgers64
    Registriert seit
    01.02.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.654
    Daumen erhalten
    62
    Daumen vergeben
    11
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Servo Stellkraft für Indoor Modelle

    Hallo, welche Kennzahlen, spez Stellkraft sollte denn ein Indoor Servo haben? Die Flieger haben ja recht große Ruder. Mein DS 101 mit 0,25kg schafft es nicht, das QR voll zu bewegen.

    @Pascal, danke für den Tipp, aber jetzt muss erst mal die Funny fliegen.
    Like it!

  3. #18
    User Avatar von jetplane
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Witzenhausen
    Beiträge
    35
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Cocepta

    Den Fliegen ganz viele bei uns in der Halle. Und der fliegt echt toll:

    http://www.rc-network.de/forum/showt...cepta-outbreak

    Servos haben wir oft die HXT500 von HK (gut und günstig).
    Freundliche Grüße

    Stefan
    Like it!

  4. #19
    User
    Registriert seit
    17.02.2003
    Ort
    NRW
    Beiträge
    681
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Welcher Kleber?

    Kurze Fragen: ich hab mir nen Clik bestellt. Ein Indoor-Erfahrener meinte: kleb alles mit Uhu Por.
    Wirklich alles? Also auch die Carbon-Teile? Und wie? Ablüften und Kontakt oder nass in nass?
    Roberto.

    Mein Verein: www.sfg-juelich.de
    Like it!

  5. #20
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.715
    Daumen erhalten
    264
    Daumen vergeben
    113
    0 Nicht erlaubt!

    Hinweis

    Zitat Zitat von flying rob Beitrag anzeigen
    Kurze Fragen: ich hab mir nen Clik bestellt. Ein Indoor-Erfahrener meinte: kleb alles mit Uhu Por.
    Wirklich alles? Also auch die Carbon-Teile? Und wie? Ablüften und Kontakt oder nass in nass?
    Vielleicht hilft Dir der Artikel von Daniel Köhler weiter:

    https://www.voltmaster.de/blog/uploa..._CLIK_R2-1.pdf
    Like it!

  6. #21
    User
    Registriert seit
    17.02.2003
    Ort
    NRW
    Beiträge
    681
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Perfekt, danke!

    Ich bekomme die Modellflieger zwar auch, hatte aber die Inhalte nicht mehr parat
    Noch ne ergänzende Frage: was ist mit PU Kleber gemeint? Beispiel...? Belizell?
    Roberto.

    Mein Verein: www.sfg-juelich.de
    Like it!

  7. #22
    User Avatar von holgers64
    Registriert seit
    01.02.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.654
    Daumen erhalten
    62
    Daumen vergeben
    11
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich habe gerade die FunnyCub fast fertig. CFK/Schaum habe ich nur mit Seku geklebt. Die CFK Stäbe in die Nuten mit dünnflüssigem mit der Kanüle, die Stützstreben mit mittelviskosem CA. Schaum auf Schaum mit Seku dauert ewig, das habe ich mit den Rädern versucht, ging nicht gut. Den Rumpf habe ich mit Uhu Por geklebt. Beidseitig dünn einstreichen, 10 Min ablüften lassen und zusammendrücken. Dollen Druck kann man ja nicht ausüben, aber es ist stabil geworden.

    Bei größeren SchaummModellen habe ich noch nie Uhu Por verwendet, weil man genau null Möglichkeit hat zu korrigieren. Der alte Belicell war ein schöner PU Kleber, das sind die Kleber, die so Blasen werfen. Der ist wohl recht gesundheitsschädlich. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem PU Zeug von Jepe gemacht, allerdings muss man echt auf die Blasen aufpassen. Beim trocknen den austretenden Kleber immer sofort wegwischen, oder gleich weniger nehmen (kann ich aber nicht )
    Like it!

  8. #23
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.715
    Daumen erhalten
    264
    Daumen vergeben
    113
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von flying rob Beitrag anzeigen
    ...
    Noch ne ergänzende Frage: was ist mit PU Kleber gemeint? Beispiel...? Belizell?
    Korrekt. Ein leicht aufschäumender Polyurethan Kleber.
    Like it!

  9. #24
    User
    Registriert seit
    17.02.2003
    Ort
    NRW
    Beiträge
    681
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Alles gelesen - trotzdem noch ne Frage: werden die Schaumteile mit Uhu Por nass-in-mass oder Kontakt geklebt?
    Roberto.

    Mein Verein: www.sfg-juelich.de
    Like it!

  10. #25
    User
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Muggensturm
    Beiträge
    833
    Daumen erhalten
    61
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das kommt darauf an. Du wirst es nicht schaffen 2 miteinander verzapfte Teile "kontakt" zu verkleben, also nass. Alle anderen musst du halt schauen dass es gleich sitzt, lösen und noch einmal versuchen ist nicht.
    Gruß Bernd
    Like it!

  11. #26
    User Avatar von holgers64
    Registriert seit
    01.02.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.654
    Daumen erhalten
    62
    Daumen vergeben
    11
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich habe das wie in #22 geschrieben (Den Rumpf habe ich mit Uhu Por geklebt. Beidseitig dünn einstreichen, 10 Min ablüften lassen und zusammendrücken) mit Kontaktklebung gemacht, obwohl die Verbindung ein paar Zapfen hatte. Das hat gut funktioniert und war sofort fest.
    Like it!

  12. #27
    User
    Registriert seit
    28.07.2004
    Ort
    Graz
    Beiträge
    2.193
    Daumen erhalten
    28
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von bendh Beitrag anzeigen
    Das kommt darauf an. Du wirst es nicht schaffen 2 miteinander verzapfte Teile "kontakt" zu verkleben, also nass.
    Das kann man kombiniert kleben, d.h. die Flächen "kontakt" und die Zapfen erst vorher "naß" einstreichen.
    Depron mit Depron UHU-Por, sonst eher Sek Kleber oder PU. Ich mag die PU Kleber, weil sie an allem halten und etwas aufschäumen und damit eine bessere Kraftübertragung z.B. bei CfK Stäben in Depron erreichen und beim Flicken auch Stellen überbrücken können. Dafür müssen sie eine Weile aushärten.

    RK
    Like it!

  13. #28
    User
    Registriert seit
    17.02.2003
    Ort
    NRW
    Beiträge
    681
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Super-Idee! DANKE!!! So mach ich's!!!
    Roberto.

    Mein Verein: www.sfg-juelich.de
    Like it!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. F107- Mein erstes GFK-Modell
    Von 65gt im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.03.2019, 11:05
  2. mein erstes Modell..wir errinern uns....
    Von Le concombre masqué im Forum Café Klatsch
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 16.10.2016, 19:51
  3. Mein erstes PSS-Modell
    Von MKDesign im Forum PSS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 20:48
  4. Mein erstes GFK Modell
    Von behsad im Forum GFK, CFK, AFK & sonstige Kunststoffe
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 17:53
  5. Mein erstes Depron-Modell
    Von AzzKikkR im Forum Slow- und Parkflyer
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 10:46

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •