Anzeige Anzeige
DMFV  
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 40 von 40

Thema: Haftung für Starthelfer !

  1. #31
    User
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    3.085
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    35
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das hat aber nichts mit einer Gefahrengemeinschaft zu tun, du verwechselst da etwas. Beim Werfer geht es ausschließlich darum, dass man davon ausgeht, dass ein stillschweigender Haftungsausschluss besteht. Hier besteht keine Gefahrengemeinschaft.
    Modelle:EGE,AM,Bandit,ASW27,Diskus,Turn-Left,Cessna182
    Gazelle,Nemesis,Hornet-F1,Ultimate,Citabria,SportWing,Viper
    Salto,DFS-Habicht,Yak-54,JAS-39,SR-71,B-2,Dragon,Smartfish
    Like it!

  2. #32
    User
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    548
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Und wenn es keine Gefahrengemeinschaft gibt sind wir wieder beim Gefälligkeitsschaden. Wenn ich zu einem Kumpel ins Auto steige gehe ich aucgh keine Gefahrengemeinschaft ein. Wenn der dann einen Unfall verursacht bei dem ich verletzt werde haftet er auch dafür und seine KFZ Haftpflicht tritt ein.


    Torsten
    Vollkaskoversicherung für Modellflugzeuge

    www.helishop-nrw.de
    Like it!

  3. #33
    User Avatar von Martin Greiner
    Registriert seit
    23.08.2005
    Ort
    zwischen S und Ul
    Beiträge
    3.307
    Daumen erhalten
    195
    Daumen vergeben
    242
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Extreme Beitrag anzeigen
    Wenn der dann einen Unfall verursacht bei dem ich verletzt werde haftet er auch dafür und seine KFZ Haftpflicht tritt ein.
    Nein, denn das ist optional abzusichern - es ist keine Pflichtversicherung!
    Like it!

  4. #34
    User Avatar von H.-Christian Effelsberg
    Registriert seit
    11.06.2002
    Ort
    34590 Wabern
    Beiträge
    3.189
    Daumen erhalten
    146
    Daumen vergeben
    93
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    eigentlich braucht man doch nur richtig zu lesen, was ich geschrieben habe.
    Die Gefahrengemeinschaft bezog sich auf den F-Schlepp.
    Das BGH Urteil auch auf den Betrieb von Luftfahrzeugen, wo der Modellflug ganz eindeutig dazu gehört.

    Die Haftung greift nur zugunsten von Geschädigten, die am Betrieb des Luftfahrzeuges in keinster Weise beteiligt waren. Nachzulesen BGH, Beschl. v. 23.10.90 -AZ. VI ZR 329/89

    Und der Werfer ist eindeutig am Betrieb beteiligt, wenn auch nur kurzfristig.
    Soll mir aber eigentlich egal sein, wie wer was sieht. Das Urteil ist eindeutig.
    Like it!

  5. #35
    Moderator
    Nurflügel
    Börse
    Wasserflug
    1. Moderator Café
    Aircombat
    Freiflug

    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Dietramszell
    Beiträge
    2.478
    Daumen erhalten
    231
    Daumen vergeben
    2
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Martin Greiner Beitrag anzeigen
    Nein, denn das ist optional abzusichern - es ist keine Pflichtversicherung!
    Ist zwar off topic, Martin, aber so soll das nicht stehen bleiben: Der Schaden wird tatsächlich von der KFZ-HV bezahlt. Siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Insass...llversicherung

    Servus
    Hans
    Like it!

  6. #36
    User Avatar von Martin Greiner
    Registriert seit
    23.08.2005
    Ort
    zwischen S und Ul
    Beiträge
    3.307
    Daumen erhalten
    195
    Daumen vergeben
    242
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ok, dann wurde das wohl mittlerweile anders bewertet.
    Die angesprochene Insassenunfallversicherung hab ich nie gemacht...
    Like it!

  7. #37
    User Avatar von UweHD
    Registriert seit
    15.03.2013
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    4.087
    Daumen erhalten
    276
    Daumen vergeben
    219
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Martin Greiner Beitrag anzeigen
    Ok, dann wurde das wohl mittlerweile anders bewertet....
    Nein, das war schon immer so.
    Die Insassen-Unfallversicherung greift nur dann, wenn es keinen identifizierbaren (oder versicherten) Unfallverursacher gibt. Beispiele dazu werden im Wiki-Artikel aufgelistet.
    Von daher ist die Insassen-Unfallversicherung eine rein freiwillige (und sehr selten in Anspruch genommene) Geschichte

    In der Sache "Haftung für Starthelfer" vertritt Micbu hier einen auffallend juristisch fundierten Standpunkt. Ich kann nur jedem empfehlen, seinen Ausführungen zu folgen, er weiß, wovon er spricht
    Viele Grüße,
    Uwe
    Folge uns auf Facebook: MFSV St. Leon-Rot
    Like it!

  8. #38
    User
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    3.085
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    35
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Extreme Beitrag anzeigen
    Un.....Wenn der dann einen Unfall verursacht bei dem ich verletzt werde haftet er auch dafür......
    Das ist schon wieder eine andere Konstellation und hat nichts mit der Fallbeschreibung hier zu tun!


    Zitat Zitat von H.-Christian Effelsberg
    Soll mir aber eigentlich egal sein, wie wer was sieht. Das Urteil ist eindeutig.
    Absolut korrekt. Hat aber trotzdem rein gar nichts mit dem Sachverhalt hier zu tun.
    Modelle:EGE,AM,Bandit,ASW27,Diskus,Turn-Left,Cessna182
    Gazelle,Nemesis,Hornet-F1,Ultimate,Citabria,SportWing,Viper
    Salto,DFS-Habicht,Yak-54,JAS-39,SR-71,B-2,Dragon,Smartfish
    Like it!

  9. #39
    User Avatar von H.-Christian Effelsberg
    Registriert seit
    11.06.2002
    Ort
    34590 Wabern
    Beiträge
    3.189
    Daumen erhalten
    146
    Daumen vergeben
    93
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von micbu Beitrag anzeigen
    Absolut korrekt. Hat aber trotzdem rein gar nichts mit dem Sachverhalt hier zu tun.
    Sorry, was ist denn hier der Sachverhalt?


    ich möchte Euch darüber informieren, dass der Starter / Werfer eines Flugzeugs nicht versichert ist, wenn er beim Start das Modell
    des Kameraden beschädigt !!
    Dieses Risiko ist NICHT über die Privathaftpflicht des Werfers abgedeckt !!! und auch nicht über die DMFV Versicherung.
    Beide sind beim Betrieb des Modellflugzeugs beteiligt, der eine als Werfer, der andere als Steuerer, oder etwa nicht.
    Like it!

  10. #40
    User
    Registriert seit
    08.11.2014
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    34
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    MICBU hat den Haftungsausschluss gut beschrieben.
    An dieser Stelle möchte ich noch einen Hinweis zu Unfällen im Zusammenhang mit dem Modellflugsport los werden. Hat zwar nur am Rande mit dem aktuellen Thema zu tun, wurde aber angesprochen.
    Zumindest der Aeroclub-NRW (Landesverband DAEC) hat für seine Mitglieder eine Unfallversicherung abgeschlossen. Der Aeroclub-NRW ist Mitglied im Landessportbund und nimmt somit an der Sportunfallversicherung teil.
    Es würde mich wundern wenn andere Landesverbände des DAEC nicht ähnliche Versicherungen hätten. Ich glaube so etwas auch beim DMFV gelesen zu haben.
    Für mich heißt das wenn ich beim Abwerfen eines Modells einen Unfall erleide, habe ich Ansprüche aus der Unfallversicherung des Landessportbundes, die über den Aeroclub-NRW abgeschlossen wurde.
    Auch auf dem Weg zum Flugplatz beim Flugbetrieb und alles was mit der Ausübung des Flugsport zu tun hat besteht für Mitglieder des Aeroclub – NRW eine Unfallversicherung.
    Es lohnt sich mit den Versicherungspaketen unserer Verbände auseinander zu setzen.
    Like it!

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Motor anlassen ohne Starthelfer
    Von Helmut Seidelmann im Forum Kunstflug
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 15.01.2013, 15:54

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •