Anzeige 
RC-Network Hangflugführer
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 44 von 44

Thema: Whirli 6

  1. #31
    User
    Registriert seit
    18.12.2003
    Ort
    -
    Beiträge
    515
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jan,

    der Versuch mit CfK-Vlies ist auch misslungen.
    Entweder war nicht genügend getrennt (wobei das m.E. bei Mylar kein Problem sein sollte) oder es ist deutlich zu wenig Harz im Vlies.
    Haben leider nicht feststellen können, ob ausreichend Harz eingebracht gewesen ist. Beim Auswalzen mit Küchenkrepp meinten wir, das genügend Harz im Vlies verblieben wäre.
    Das Gesamtergebnis war dann eine grossflächige Delamination innerhalb des Vlieses und ein ca. 2g höheres Gewicht gegenüber der Glasausführung. Aber die Torsionsfestigkeit ist deutlich besser.
    Heute wird wieder in Glas gebaut, die orange Farbe von R&G ist gestern gekommen. Und gestern sind, dank meines Sohnes, CNC-gefräste Mylar-Schalen erstellt worden
    Die werden deutlich besser zueinander passen....
    Jede Landung ist ein kontrollierter Absturz!

    Grüße Tilo
    Like it!

  2. #32
    User Avatar von STM2015
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    75
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Leitwerke und Vlies

    Hallo zusammen,
    habe auch einige Versuche mit Vlies gemacht (R&G, 4g/m2 und 10g/m2). Ergebnis: bei ganz minimalem Harzauftrag Delamination, wie beschrieben und bei ausreichendem Harzauftrag schwerer als in 24g/m2 Glas, aber weniger fest.
    Gruß vom Klaus (stm2015)
    Like it!

  3. #33
    User
    Registriert seit
    18.12.2003
    Ort
    -
    Beiträge
    515
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard ...es geht weiter

    Nachdem ich die Tage über den Schaum aus dem Bereich für den Verbinder und die Taschen entsprechend der späteren Lage ausgenommen habe, war heute der Zeitpunkt, Jan sie super gebauten Flächen zu zerstören. Jan, verzeih mir (gesägt mit sehr feiner Japansäge durch das aufgeklebte Tesaband)
    Schnittebene ist 4cm von der Mitte entfernt, da passt dann auch der Verbinder mit Tasche noch gut rein.
    Die Verbinder-Taschen sind gestern auf den gedruckten Verbindungsdummies, welche vorher genau auf die Maße des Verbinders geschliffen wurden, mit 2 umlaufenden Lagen 63g/m² Kevlar gewickelt worden. Die Taschen dienen gleich noch als abgestufte Krafteinleitung in die Fläche.
    Vorhin ist die erste Hülse in die Außenfläche geklebt worden, Harz mit Baumwollflocken und minimalst Schaumtreibmittel. Sollte dadurch eine umlaufend gute Verklebung sicherstellen. Nun liegt die Außenfläche in der Temperbox. Morgen geht es weiter mit der Verklebung der Innenhülse und der Ausrichtung der beiden Teilsegmente zueinander. Das Schwarze auf den Verbindertaschen ist die nicht abgelöste Magnetschicht von dem Videopressband, welche nicht mehr abgegangen ist.bingertachen mit Verbinder
    Gesamtgewicht der Verbindertaschen mit Verbinder 5,2g.
    Nun noch ein paar Bilder...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	16.jpg 
Hits:	5 
Größe:	349,7 KB 
ID:	2232242   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	15.jpg 
Hits:	7 
Größe:	484,6 KB 
ID:	2232243   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	17.jpg 
Hits:	5 
Größe:	417,8 KB 
ID:	2232244  
    Geändert von Pitbull (23.12.2019 um 19:34 Uhr) Grund: Erweiterung
    Jede Landung ist ein kontrollierter Absturz!

    Grüße Tilo
    Like it!

  4. #34
    User
    Registriert seit
    18.12.2003
    Ort
    -
    Beiträge
    515
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard weiter ging es...

    mit dem Erstellen der Klappen. Dies ging dank der Bauanleitung sehr gut. Danach wurde der Einbau der Servos mit gedruckten Servorahmen, den Anlenkpunkten an den Klappen und der Justage vor dem Verkleben durchgeführt. Ebenso ist das Verkleben der beiden Flächenhälften mit den ST-Gewebepatchen durchgeführt, ist m.E. sehr gut, weil sehr glatt und eben geworden.
    Danach wurde die elektrische Verbindung an dem geteilten Flügel durchgeführt. Ziel war das Koppeln der Stecker/Kupplungseinheit beim Anstecken.
    Jetzt muss nur noch die elektrische Verbindung Fläche/Rumpf erstellt werden, dann ist der Flügel fertig und es kann mit dem Rumpf weiter gehen. Heute bereits das Formstück Fläche vor/Rumpf zugeschliffen, ebenso die Kabinenhaube. Formstück wird beim nächsten Harzeinsatz fixiert.
    Reihenfolge im Rumpf wird nach dem probeweisen Zusammenstecken mit Allem und den Leitwerken folgende sein:
    Motor F30, Servos (2xD47), Regler Kiss 32 und FRSKY G-RX6 übereinander und unter der Fläche in Schwerkunktnähe der Akku Tattu 2s 450mAh übereinander. Wird dann wie ein Zusatzgewicht mit Stahl im vorderen Bereich befestigt. Gewicht wird dann um ca. 300g betragen.
    Nun noch ein paar Bilder...

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	18.jpg 
Hits:	3 
Größe:	918,1 KB 
ID:	2236426

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	19.jpg 
Hits:	3 
Größe:	883,4 KB 
ID:	2236427

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20.jpg 
Hits:	3 
Größe:	801,4 KB 
ID:	2236428

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	21.jpg 
Hits:	3 
Größe:	746,6 KB 
ID:	2236429

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	22.jpg 
Hits:	3 
Größe:	697,4 KB 
ID:	2236431
    Jede Landung ist ein kontrollierter Absturz!

    Grüße Tilo
    Like it!

  5. #35
    User
    Registriert seit
    18.12.2003
    Ort
    -
    Beiträge
    515
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard gestern

    ...ging es weiter. Haben den HLW-Pylon aufgeklebt, nachdem wir die Hebelverhältnisse und den Schwerpunkt simuliert hatten. Rumpf ist um ca. 10mm gekürzt worden, dann wurde das selbst erstellte SR angeklebt, nachdem es mit dem Scharnier beweglich erstellt wurde.Das neue SR wurde notwendig, da ich bedingt durch den Motor nicht eine so deutliche Punktbelastung auf der Rumpfspitze, somit am Spinner, haben wollte. Habe eben bei der Lage auf dem ebenen Boden festgestellt, dass das HR mit der Spitze eher aufkommt als das Flächenende. Kommt also noch eine kleine Finne unter das Rumpfende, wieder ein Gramm mehr
    Heute stehen die Anlenkungen des HR und SR auf dem Programm. Gestern Abend noch eine "Vorwägung" durchgeführt, mit Akku, 299g. Es wird sich leider somit bei etwas über 300g einpendeln, da ich den Akku als Trimmung nutzen kann, somit kein Trimmblei benötige, aber noch ein paar Kleiigkeiten fehlen (Kabel QR zum Empfänger mit Steckverbindung, Seilzüge zum SR/HR , Befestigung des Akkus), Finne SR. Wie immer, noch ein paar Bilder...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	23.jpg 
Hits:	8 
Größe:	898,0 KB 
ID:	2237367   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	24.jpg 
Hits:	4 
Größe:	826,3 KB 
ID:	2237368   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	25.jpg 
Hits:	7 
Größe:	615,3 KB 
ID:	2237369  
    Jede Landung ist ein kontrollierter Absturz!

    Grüße Tilo
    Like it!

  6. #36
    User
    Registriert seit
    16.04.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.425
    Daumen erhalten
    64
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Tilo
    Das sieht ja gut aus.
    300gr ist für das Profil kein Probleme.
    Gruß Jan Henning
    Like it!

  7. #37
    User
    Registriert seit
    18.12.2003
    Ort
    -
    Beiträge
    515
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Finale...

    Heute war der letzte freie Tag vor dem Arbeitsbeginn im neuen Jahr, daher haben wir sozusagen einen Endspurt eingelegt...
    Es ist nun alles angelenkt, elektrisch verbunden und auch der Akku ist mit einer Schiebe- und Justageeinheit versehen worden, um den Schwerpunkt in gewissen Grenzen verschieben zu können. Optisch ist der Sporn sicher suboptimal, ist aber aus CfK-Vlies und leicht. Mal sehen, ob ich da noch optisch etwas verbessere.
    Beendet haben wir bei 304,9g bei CG 73,9mm zum Einfliegen. Wenn wir die Fläche nicht teilbar ausgeführt hätten, wären wir deutlich unter 300g geblieben. Für mich (wer mich kennt, weiß warum ) ein gutes Ergebnis.
    Dank an meinen Sohn, der mir immer auf die Finger gehauen hat und auch mit seinen Tricks mir viele Mehrarbeit erspart hat.
    Die Tage wird noch geproggt, dann kann bei ruhigem Wetter das Einfliegen stattfinden.
    Jetzt noch ein paar Bilder...

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	27.jpg 
Hits:	5 
Größe:	835,3 KB 
ID:	2238823

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	29.jpg 
Hits:	4 
Größe:	793,5 KB 
ID:	2238830

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	28.jpg 
Hits:	10 
Größe:	737,1 KB 
ID:	2238831

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	26.jpg 
Hits:	11 
Größe:	713,8 KB 
ID:	2238832
    Jede Landung ist ein kontrollierter Absturz!

    Grüße Tilo
    Like it!

  8. #38
    User
    Registriert seit
    18.12.2003
    Ort
    -
    Beiträge
    515
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Maiden flight..

    So, es ist vollbracht. Gesamtgewicht 304.9g bei CG 73,9mm.
    Wind ist heute sehr stark und böig gewesen, in Spitzen über 15m/s.
    Haben nach dem ersten Wurf mit Abgleiten und Grobtrimmung (es passte eigentlich alles) ein paar Steigflüge durchgeführt. Bin mit dem Steigen mit dem 2s-Akku zufrieden, zumal ich damit die Telemetrie vollumfänglich nutzen kann.
    Allerdings habe ich ein Problem/Frage mit/zu meiner Motor/Regler-Kombi. Der Motor drehte nach ein paar Steigflügen nicht mehr auf max. Drehzahl hoch, sondern hörte sich an, als wenn das Timming fehleingestellt wäre. Das ist aber eher nicht der Fall, da ja im ersten Drittel der Akkukapazität dies nicht passiert ist und er bis über 16.000U/min drehte. Kann man den Kiss-Regler 32 in der Kombi mit dem F30 ohne PC einstellen?
    Kann mir da vielleicht jemand helfen, gibt es dagegen irgendwelche Maßnahmen, um den Akku bis zum Ende ohne dies Problem, zu nutzen.
    Mir fällt z.Zt. nichts ein...
    Jede Landung ist ein kontrollierter Absturz!

    Grüße Tilo
    Like it!

  9. #39
    User
    Registriert seit
    11.12.2003
    Ort
    Großraum Bremen
    Beiträge
    1.041
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... meine Vermutung:

    der Kiss-Regler ist für 3 bis 6 Zellen ausgelegt.

    Gruß
    Robert R.
    Like it!

  10. #40
    User
    Registriert seit
    18.12.2003
    Ort
    -
    Beiträge
    515
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ...hatte ich auch gelesen, aber auf Nachfrage beim Händler wurde mir die Funktionalität ab 2s zugesichert...
    Jede Landung ist ein kontrollierter Absturz!

    Grüße Tilo
    Like it!

  11. #41
    User
    Registriert seit
    16.04.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.425
    Daumen erhalten
    64
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Tilo
    Gratuliere zum Maidenflug
    Aber wie fliegt er nun?
    Gruß Jan Henning
    Like it!

  12. #42
    User
    Registriert seit
    18.12.2003
    Ort
    -
    Beiträge
    515
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jan,
    Fabian hatte ihn zuerst in den Fingern
    Was ich gesehen und dann auch selber versucht habe, sah und fühlte sich sehr gut an. Allerdings ist man mit eingeschaltetem Motor mehr oder weniger auf der Stelle stehend nach oben gestiegen und ein segelndes nach vorne Kommen war fast nicht möglich. Aber er liegt sehr agil an den Knüppeln, was wir beim Landen auch ausreizen mussten. Zur Thermikempfindlichkeit kann ich noch nichts sagen, da benötige ich mal Möglichkeiten ohne Wind
    Ansonsten bin ich sehr zufrieden, auch meine Trennbarkeit der Flächen gefällt mir, hält auch in der Luft.
    Mal sehen wie die Sache mit dem Kiss ausgeht, habe eben mal den Shop angeschrieben...
    Jede Landung ist ein kontrollierter Absturz!

    Grüße Tilo
    Like it!

  13. #43
    User
    Registriert seit
    16.04.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.425
    Daumen erhalten
    64
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin
    Naja
    15m/sec ist ja schon eine Hausnummer
    Gruß Jan Henning
    Like it!

  14. #44
    User
    Registriert seit
    18.12.2003
    Ort
    -
    Beiträge
    515
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Der neue Kiss-Regler,

    ...der ist heute gekommen (KISS ESC 2-5S 25A), wurde bereits eingelötet und läuft jetzt deutlich länger als mit dem 32A-Regler. Allerdings gibt es einige Ungereimtheiten mit der Telemetrie. Es gibt viele Telemetrieübertragungsabrüche, es werden nur sporadisch Werte gesendet. Kann mir da vielleicht jemand Näheres zu sagen, hat evtl. jemand die gleichen Probleme? Falls ich dieses nicht hinbekommen sollte, bleibt mir nur ein Timer zur max. Laufzeitbeschränkung, das wäre schade....
    Jede Landung ist ein kontrollierter Absturz!

    Grüße Tilo
    Like it!

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Whirli 7
    Von trmk3 im Forum Hand Launch Glider
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 04.12.2016, 21:37

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •