Anzeige 
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 103

Thema: Herreshoff 12 1/2 ft class in 1:5

  1. #31
    Vereinsmitglied Avatar von Stephan zu Hohenlohe
    Registriert seit
    13.03.2019
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    39
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Klaus,
    auch wenns nicht fliegt...lese begeistert mit. Tolles Projekt, schön beschrieben. :-))
    LG Stephan
    Like it!

  2. #32
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Friedberg
    Beiträge
    202
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Stephan,

    schon lange nix mehr von Dir gehört. Toll, dass Dir mein Projektchen gefällt!

    Anders als bei den meisten Flugmodellbauern, habe ich mit dem Schiffsmodellbau angefangen. Eigentlich mit dem Segelschiffsmodellbau. Trotz meines zarten Alters sind das nun schon fast 40 Jahre seit ich mein erstes RC-Segelboot selbst konstruiert habe. Viele folgten, aber das hier ist das beste! Und das allerbeste ist, dass wir mindestens zu dritt bauen, wobei mindestens vier Schiffe entstehen. Denn Schifflefahren ist nur dann aufregend, wenn man es mit anderen macht. Für mich jedenfalls (mittlerweile). Das ist beim Fliegen anders...

    Ich freue mich, dass Du hier am Ball bleiben möchtest. Das Ziel ist klar: Zur Degersee Classsic müssen mindestens zwei Boot fahren, zum Hochseesegeln alle vier. 2020 versteht sich

    Schöne Grüße

    Klaus
    Like it!

  3. #33
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Friedberg
    Beiträge
    202
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Innenausbau

    Die Schale Nr 3 ist ausgeformt und die 4 ist gerade am Aushärten (hoffe ich). Nun ist erst Mal Pause, denn mir sind Gelcoat und Glasmatte ausgegangen. Nachschub ist bei R&G geordert, aber eigentlich ist es jetzt auch erst mal gut mit der Laminiererei. Ich fürchte die liefern noch vor dem Wochenende....

    So, aber eigentlich wollte ich Euch etwas vom Innenausbau erzählen.

    Es ging einiges voran. der Spiegel ist drin und der Skeg mit 3 mm GfK verschlossen:
    Name:  32.jpg
Hits: 272
Größe:  88,7 KB
    Das GfK ist super stabil, da kann man die Ruderlager prima dran festmachen.

    Von den Schotten hatten wir es ja schon. Jetzt sind sie jedenfalls an Ort und Stelle:
    Name:  33.jpg
Hits: 273
Größe:  116,9 KB

    In das vordere Schott, das an Position von Spant 17 sitzt, bekommt bei mir zwei Türchen. Eines für die Wartung der Sgelverstellung und das andere für den Akku, ein 2S1P LiFePo mit 3300 mAh. Der Akku muss deshalb nach vorne, weil der Herreshoff 12 1/2 foot leider hinten sehr wenig Auftrieb hat und demzufolge hinten kein Gewicht mag.
    Name:  34.jpg
Hits: 279
Größe:  108,6 KB

    Achtern haben wir dann jede Menge Platz für den Empfänger und das Lenkservo
    Name:  35.jpg
Hits: 264
Größe:  115,9 KB

    Die Segelwinde soll unter den Cockpitboden, der aber nach EEinbau wasserdicht verschlossen und nur zu Wartungszwecken geöffnet wird.
    Name:  36.jpg
Hits: 265
Größe:  118,8 KB

    Durch dieses Loch wird wolh auch der Ballast seinen Weg in den Rumpf finden. Einer der Minisailor gießt das Blai immer direkt in den in einer Badewanne schwimmenden Rumpf. Er sagt das GfK hält das aus, weil es ja von außen durch das Wasser gekühlt wird. Ich probiere das auch mal aus, denn die hier gezeigte Schale ist eh schon durch Mattenablösungen optisch zieemlich schlecht. Ich bin mal gespannt ob das funktioniert. Die Balkweger haben heute in Form von zwei Balsaleisten auch ihren Weg in den Rumpf gefunden.
    Like it!

  4. #34
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Friedberg
    Beiträge
    202
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Und was ist sonst noch los???

    Ja, der Mario ist mit dem Deck auch schon ganz weit gekommen. Aber er schreibt mir lieber mails als zu posten. Na Mario, soll ich für Dich posten???

    Und der Walter fängt am Wochenende mit dem Gaffelbaum an. Ich bin auch schon auf seine Bilder und Worte gespannt!

    Ich habe nebenher jede Menge CAD-Zeichnungen erstellt. Als nächstes sind Pinne und Ruder an der Reihe, denn wir wollen ja auch NGH mal probesitzen lassen. Der entsteht parallel und hat bereits fünf Servos im Bauch. Der rechte Arm und die Beine fehlen noch. Und die Hände und Füße. Mann, davor graut es mir schon! Ich überlege noch, ob ich mir die Hände und Füße aus Holz schnitze, wie das Peter Burgmann immer macht, oder lieber jemanden frage, ob er mir die Teile 3D-druckt. Nur ist scannen und 3D-drucken für mich irgendwie kein Modellbau. Deshalb hadere ich mit mir. Aber das ist eine ganz andere Geschichte...

    Dieser Herreshoff 12 1/2 foot bekommt übrigens eine schnöde Pilotenpuppe. Die Graupner 809 passt ganz gut und ist halbwegs bezahlbar. Ihr Schifflesbauer müsst nämlich wissen, die Flugmodeller spinnen total, da gehen locker mal 300 Euronen über den Tisch für handgefertigte und absolut perfekte Pilotenpuppen, die man im Flug niemals zu sehen bekommt!!!!

    Ja und die Segel werde ich nicht selbst machen. Der eine oder andere hat vielleicht meinen Artikel in der SchiffsModell über das Boot hier gelesen:
    Name:  37.jpg
Hits: 271
Größe:  273,8 KB
    Das ist eine 36 inch class, eine über 80 Jahre alte Pondyacht, die ich im Hafen von Mevagissey an der Südküste Englands gekauft habe. Nach der Restauration hat das Modell professionell geschneiderte Segel von Frank Parsons erhalten. Die sind so toll, dass ich beschlossen habe auch für meinen Herreshoff 12 1/2 ft bei ihm meine Segel machen zu lassen.
    Aus Baumwolle natürlich. Wer Frank Parons ist? Der Meister des Modellsegel machens. Der Chef von Nylet Sails, eine reinrassige Segelmacherei für Modellsegel aller Art. Weltspitze, schaut mal hier: http://www.nylet.co.uk/gallery.html
    Meine Pondyacht hatte übrigens auch schon Nylet Segel, die hat aber noch sein Vater gemacht.

    Sowas gibt es nur in England...
    Like it!

  5. #35
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Friedberg
    Beiträge
    202
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Rumpfblume

    Ist sie nicht schön, diese Rumpfblume?
    Name:  38.jpg
Hits: 240
Größe:  126,1 KB

    Man kann ihr auch die Blätter ausreißen, dann sieht sie so aus:
    Name:  39.jpg
Hits: 241
Größe:  114,9 KB

    Leider leidet meine Form immer mehr und diee anderen haben sich auch noch nicht konkret geäußert. Also habe ich jetzt erst mal meine Laminierwerkstatt aufgeräumt, bis Klarjheit herrscht wie viele weitere Rümpfe noch noch notwendig sind. Dann heißt es erst mal Form reparieren. Gestern dachte ich, dasss sich keine weiteren Fehlstellen öffnen. Aber heute kamen beim Entformen der Nummer vier nochmal dicke fette zutage. Da ist viel Spachtel- und Schleifarbeit angesagt, bevor es weiter gehen kann.

    Also habe ich die ersten beiden Rümpfe verpackt,
    Name:  40.jpg
Hits: 242
Größe:  95,3 KB
    die gehen morgen an Walter und Mario.

    Die Segel sind bestellt, Mario ist mit dem Deck fast fertig und Walter wird am Wochenende mit der Gaffel anfangen. Dann werde ich mich jetzt mal an die Pinne, das Ruder und den Gabelbaum machen. Gezeichnet sind sie schon, aber noch kein Span gefallen.
    Like it!

  6. #36
    User
    Registriert seit
    12.12.2002
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    4
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Tütata die Post ist da

    Hallo Klaus, oder sollte ich lieber meinen Titel des "Laminator`s" Dir überreichen? Verdient hast Du ihn Dir. Bitteschön.

    Nun der Karton ist da. Super.

    Du beklagst Dich ich stelle keine Berichte mehr ein und Maile lieber. Nun das liegt an dem so tollen RC-Network-Portal.
    Fehlermeldung: im Kontext. Die Anhänge wären über 2 MB. Jedes Mal was Anderes. Schluß sage ich damit.
    Du auf den Mist kann ich verzichten. Das Bilderhochgelade-Gedöns ist mir echt zu beschränkt. Sorry.

    Ich schreibe Dir und Walter zukünftig nur noch per E-Mail. Bin mehr wie genervt. Ich habe es nicht so mit Einschränkungen. Mal dies mal das. Nein danke.

    Sorry aber danke Dir recht herzlich für die Sendung. Mache Sie gleich auf. Freue mich schon darauf.
    Aber über den Mist der Einschränkungen habe ich leider keinen Bock.
    Wir bleiben ja in Kontakt. Werde das nachher im Stammtisch der Alemannen / Leonberger / Ludwigsburger in großer Runde vortragen. Wenn sich das RC-Network antun will. Bitte schön. Kein Thema.

    @Walter, Du darfst das bitte so ungefiltert den Herren in Dortmund so weiter leiten. Sie kennen mich ja persönlich.

    Bin hier ab sofort raus. Sorry. Meine Zeit ist mir dafür zu Schade. Info`s bekommt Ihr zwei ja weiterhin. Sorry Klaus für Deine Bestrebungen...
    Der Weg ist das Ziel.
    Like it!

  7. #37
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Friedberg
    Beiträge
    202
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Mario,

    schön, dass der Rumpf gut angekommen ist und er Dir gefälllt. Ich habe in der Zwischenzeit vier weitere Aufträge, die ich in den Weihnachtsferien angehen werde. Heute ist das Gelcoat und die Glasmatte angekommen, so dass ich dafür nun auch wieder genug Materiel habe. Wir hätten dann insgesamt acht Boote, damit lässt sich schon was anfangen!

    Ja, Deinen Ärger über dieses Portal kann ich nachvollziehen. Der Editor ist Mist und das Bilder Hochladen Steinzeit. Aber was solls, es ist eine prima Kommunikationsplattform und ein super Weg die 6 Mannen, die jetzt parallel zu mir am Bauen sind, auf Stand zu halten. Und ab und zu scheint ja auch mal jemand vorbei zu schauen, der keinen Herreshoff 12 1/2 foot baut. Stephan ist nicht mal Bootsmodellbauer und trotzdem begeistert. Das ist doch was, oder?

    Mich motoviert es jedenfalls trotz der Unzulänglchkeiten weiter zu machen.

    Schöne Grüße

    Klaus
    Like it!

  8. #38
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Friedberg
    Beiträge
    202
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Gießtag

    Heute war Gießtag. Ich habe aus meinen Bleivorräten 3,8 kg rausgesucht. Man habe ich schon lange nicht mehr gegossen. Habe die letzten 10 Jahre fast nur Flugmodelle gebaut. Die fliegen bekanntlich nicht, wenn man sie voll Blei gießt. Aber ich habe meie ganze Ausrüstung tatsächlich wieder gefunden und es hat auch wieder Spaß gemacht. Hier die Baustelle:
    Name:  41.jpg
Hits: 196
Größe:  190,2 KB

    Der Campinggaz Kocher ist nur eine Art Isolierung, er sorgt dafür, dass der Wärmeverlust gering bleibt. Geschmolzen habe ich das Blei mittels Teerbrenner, das geht ruckzuck.

    Schlacke abschöpfen und nochmal gut durchwärmen und dann kommt das Zeug ins Boot, das in einer Bauwanne schwimmt. So sieht das vorher aus:
    Name:  42.jpg
Hits: 195
Größe:  177,9 KB

    Und so hinterher:
    Name:  43.jpg
Hits: 193
Größe:  167,1 KB

    Eigentlich schwimmt es hier nicht mehr, sondern liegt auf dem Rand der randvollen Wanne auf. Die Lage der Wasserlinie muss ich dann später in der Badewanne kontrollieren.

    Am Ende wird das Blei noch mit 100 g Epoxyharz vergossen:
    Name:  44.jpg
Hits: 198
Größe:  119,9 KB
    Like it!

  9. #39
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Friedberg
    Beiträge
    202
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Ruder

    Ja, heute war der Bub fleißig! Ich habe noch das Ruder gebaut.

    Als Rohling habe ich zwei 4 mm wasserfest verleimte Bootsbausperrholzplatten mit 10 Minuten Epoxy aufeinader geklebt. Dann mit Sprühkleber die Zeichnung fixieren:
    Name:  45.jpg
Hits: 195
Größe:  132,0 KB

    An der Bandsäge aussägen:
    Name:  46.jpg
Hits: 198
Größe:  128,7 KB

    In Form schleifen:
    Name:  47.jpg
Hits: 187
Größe:  101,8 KB

    Und fertig:
    Name:  48.jpg
Hits: 192
Größe:  135,7 KB

    geht nicht ganz so schnell wie das LEsen dieser Zeilen, aber fast...
    Like it!

  10. #40
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Friedberg
    Beiträge
    202
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Pinne

    Einen haben wir noch, die Pinne.

    Ich habe gestern meine Furnierbestände durchwühlt und etwas Linenfurnier und Nußbaumfurnier gefunden. Ideal für die Pinne! Ich habe 25 mm breite Streifen geschnitten, die ich mittels Epoyx-Harz miteinander in der Form verklebt habe. So sieht das aus:
    Name:  49.jpg
Hits: 195
Größe:  133,7 KB

    Die Form ist mit Klebeband beklebt und gut eingewachst, damit das Harz nicht kleben bleibt. Nach em Entformen sieht der Rohling dann so aus:
    Name:  50.jpg
Hits: 186
Größe:  109,9 KB
    Ich brauche für meine beiden Boote ja zwei Pinnen, deshalb ist der Rohling so breit.

    Jetzt wird wieder an der Bandsäge gesägt:
    Name:  51.jpg
Hits: 187
Größe:  90,4 KB
    Aprops Bandsäge, hier lohnt es sich zu investieren. Ich habe letztes Jahr meine alte EMCO gegen eine kleine Hammer ausgetauscht und bin begeistert. Das Teil ist eine Ausgeburt an Präzision und für alles im Modelllbau und Bootsbau ausreichend.

    Ende des Werbeblocks, weiter im Text. Der nächste Schritt ist - ihr ahnt es schon - Schleifen. Ich hasse schleifen, das sagte ich schon, aber hier macht es gerade Spaß:
    Name:  52.jpg
Hits: 194
Größe:  110,7 KB

    Vor allem, wenn man das Resultat sieht:
    Name:  53.jpg
Hits: 188
Größe:  90,8 KB

    Die feine Struktur der Furnierschichten kommt erst heraus, wenn man fein schleift.
    Name:  54.jpg
Hits: 193
Größe:  67,9 KB

    Ich feu mich schon auf's Lackieren!!!
    Like it!

  11. #41
    User
    Registriert seit
    01.02.2004
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    288
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich lese hier auch seit Beginn still und leise mit. Leider kann ich nichts zu der schönen Arbeit beitragen, bin aber ganz begeistert von der handwerklichen Ausführung. Bei mir würde Rumpf wohl eher aus Holz entstehen, wenn da nicht die altbekannten Probleme wären: Kein Platz und zu wenig Zeit.

    Ich wünsche auf jeden Fall weiterhin gutes Gelingen und viel Spaß! Ich bin sehr auf das Ergebnis gespannt.

    Gruß
    Jörg

    ... ein ehemals in Ludwigsburg Wohnender, der die Mini-Sailors dort ein wenig vermisst
    Like it!

  12. #42
    Moderator
    Segelschiffe

    Registriert seit
    13.04.2002
    Ort
    Rheinbach-Flerzheim
    Beiträge
    465
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Cool Gaffelbaum

    Hallo ihr 12 1/2er Interessierten,

    nachdem gestern bei uns das reinste Datenchaos war, ist das Netz der T. heute wohl wieder in Ordnung und ich kann meinen Beitrag einstellen.

    Kurz nachdem ich mit Mario telefoniert hatte, brach auch das Funknetz bei uns ein. Also nix war's mit dem angekündigten Anruf bei Klaus.

    Gestern Abend hat das Netz zwar wieder funktioniert, war aber extrem langsam. Offensichtlich hatten alle Nachbarn nur darauf gewartet, wieder ins Netz zu gehen.

    Wir haben die Internet freie Zeit genutzt, um mit Freunden den hiesigen Weihnachtsmarkt zu besuchen und ganz ohne Smartphone, Tablet, Laptop oder PC ganz altmodisch verbal zu kommunizieren. Das hat den großen Vorteil, man kann gemeinsam das eine oder andere Heißgetränk vernichten.

    Aber jetzt zum Thema.

    Klaus hat beim Zeichnen der Segel festgestellt, dass es Abweichungen zwischen dem Plan der Nettle und den Originalplänen von Herreshoff gibt. Ich habe dann gemerkt, dass es auch bei den Spieren durchaus Unterschiede zwischen den Plänen gibt. Der Gaffelbaum hat laut der Originalzeichnungen 9' Länge, bei der Nettle sind es nur 8' 10'' (' steht für Fuß, '' für Inch). Im Maßstab 1:5 macht das 1 cm aus. Wir haben uns darauf verständigt, nach Möglichkeit nur Maße von den Originalplänen zu verwenden.

    Nach einigem Nachdenken sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass die Abweichungen eigentlich logisch erklärbar sind. Mystic Seaport hat die Nettle so vermessen und gezeichnet, wie sie 1975 bei der Restauration war. Zum Glück sind die Originalpläne der Herreshoff 12 1/2ers ja seit etwa einem halben Jahr öffentlich zugänglich.

    Ich habe gestern mit den Bau des Gaffelbaums begonnen. Zuerst wurden zwei 21 mm x 5 mm x 1.000 mm Kieferleisten mit Übermaß auf 650 mm abgelängt und dann halbiert.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0123.jpg 
Hits:	2 
Größe:	491,3 KB 
ID:	2221047

    Zwei Leisten, die zum Rohling des Gaffelbaums zusammengeklebt werden, wiegen 32 Gramm.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0129.jpg 
Hits:	2 
Größe:	327,8 KB 
ID:	2221046

    Ich wollte immer einmal eine hohle Spiere bauen, jetzt war die richtige Gelegenheit gekommen, es zumindest bei einer Gaffel versuchen. Deshalb habe ich die zwei Leisten mit einem 5 mm Kugelfräser 2.4 mm tief ausgefräst.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0132.jpg 
Hits:	2 
Größe:	268,5 KB 
ID:	2221049

    Beim 'oberen' Teil, der einen geringeren Durchmesser hat, habe ich dann einen 2,3 mm Kugelfräser verwendet.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0136.jpg 
Hits:	1 
Größe:	407,1 KB 
ID:	2221050

    Zuletzt habe ich noch den Schlitz für die Lasche, an der das Gaffelklaufall angeschlagen wird, ausgefräst.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0140.jpg 
Hits:	1 
Größe:	441,6 KB 
ID:	2221059

    Gewichtsersparnis 3 Gramm. Hört sich erst Mal nicht viel an, sind aber knapp 10 % des Gewichts des Rohlings. Mal sehen wie stabil die Spiere wird.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0139.jpg 
Hits:	2 
Größe:	489,1 KB 
ID:	2221052

    Danach war kleben angesagt. Damit die Gaffel auch gerade wird, verwende ich ein Aluprofil (Rest von einem Fliegenfenster) als Anschlag.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0142.jpg 
Hits:	1 
Größe:	481,4 KB 
ID:	2221053

    Dann hieß es erst Mal Leim trocknen lassen.

    Nachher geht es dann mit der Gaffelklau weiter.

    Biss denne

    Walter



    @ Mario,

    ja, wir sind vielleicht etwas 'umständlich' und es hat etwas gedauert, die Bilder in den Beitrag einzufügen. Ich hatte ja schon mal am Telefon versucht, dir zu erklären, dass RCN an der einen oder anderen Stelle nicht auf der Höhe der elektronischen Zeit ist, dafür aber auf fast allen Betriebssystemen funktioniert. Es muss eben bei ein paar tausend Usern funzen. Dafür muss man halt die eine oder andere 'Verzögerung' in Kauf nehmen. Ich kann aber verstehen, dass Dir das nicht gerade entgegenkommt.

    Mir tut es leid, dass Du hier nicht weitermachen möchtest, aber wir haben ja den trilateralen Austausch per E-Mail.

    Und um ein Missverständnis auszuräumen, RC-Network wurde im Mai 2002 nach der Einstellung von RC-Online gegründet und war von Anfang an ein gemeinnütziger eingetragener Verein angelegt, also kein irgendwie geartetes 'Geschäftsmodell'.

    Wenn Du mit „... den Herren in Dortmund ...“ Arno H. und seine Mitstreiter meinst, so muss ich Dir sagen, dass RCN nicht mit deren Webseite 'SchiffsModell.net' verbunden ist, noch sonst irgendwelche Berührungspunkte bestehen. Insoweit sehe ich keine Notwendigkeit mit Arno Kontakt aufzunehmen.

    Walter
    - Es ist wirklich ziemlich schwierig, ein hässliches Holzboot zu bauen / WoodenBoat-Forum -

    - What looks right is right / William Fife -
    Like it!

  13. #43
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Friedberg
    Beiträge
    202
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jörg,

    schön, dass Du uns folgst. Vielleicht können wir ja ein wenig mit unserer Spinnerei dazu beitragen, dass Du Dir isrgendwann mal wieder die Zeit für dieses schöne Hobby nimmst.

    Schöne Grüße

    Klaus.
    Like it!

  14. #44
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Friedberg
    Beiträge
    202
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja Walter, da lässt Du dich aber nicht lumpen!!!

    Man das wird ja ein Wahnsinns Gaffelbaum! ich freue mich schon drauf?

    Ich habe mal einen Rohling für den Gabelbaum des Wishbone Riggs gemacht. Aber davon mehr, wenn ich so weit bin.

    Ich hoffe auch Dein Rumpf ist in der Zwischenzeit eingetrofffen.
    Like it!

  15. #45
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Friedberg
    Beiträge
    202
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Badetag

    Heute war Badetag, mein Herreshoff 12 1/2 foot hat erstmals Wasser gesehen, vom Bleigießen abgesehen, denn das zählt nicht. Heute durfte er in meiner Badewanne schwimmen gehen und zeigen, dass er wie ein Korken auf dem Wasser schwimmt. Schaut her wie schön:
    Name:  55.jpg
Hits: 145
Größe:  80,2 KB

    Ich habe ja 3,5 kg Blei reingegossen, denn von den 3,8 geschmolzenen kg sind nur 3,5 kg reines Blei übrig geblieben, der Rest war Schlacke. Damit liegt mein Boot jetzt bei 4,4 kg Gesamtgewicht und schwimmt etwa 1 cm über der CWL. Naja, die CWL ist halt einen cm über der Wasseroberfläche.


    Um die CWL musste ich das hier rein tun:
    Name:  56.jpg
Hits: 142
Größe:  105,0 KB
    Ja, Ihr lest richtig, das sind 1,7 kg. Damit landen wir bei 6,1 kg zulässigem GEsamtgewicht. Das sind 500 g mehr, als brechnet. Die kommen bei meiner Nummer zwei natürlich unten rein, also 4 kg Ballast, statt der angenommenen 3,2 kg. Wenn das keine guten Nachrichten sind!!!

    Woher kommt es? Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung. Umgerechnet auf das Original sind das 62 kg bei einer Verfrängung von 710 kg, also etwa 8% Abweichung. Vielleicht liegt es daran, dass ich die Daten von Mystic Seaport verwendet habe und nicht bei Captn Nat nachgefragt habe. Der hätte mir sicher die Verdrängung genannt, die er konstruiert hat. Egal, positiv ist positiv, die Folge ist, dass sich die Reffgrenze etwas nach rechts schiebt:
    H12_Berechnung.pdf
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. 65 Class
    Von Thaddaeus Lampe im Forum IRSA
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.02.2018, 21:18
  2. Sebart 2,2m Class - NEW
    Von Crazyfly im Forum Kunstflug
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.01.2013, 20:49
  3. A Class Nationals UK
    Von Greenpiece im Forum Rennsegelyachten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.09.2010, 21:50
  4. P-30 rubber-class
    Von g.muellner im Forum Freiflug
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.05.2010, 12:37

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •