Anzeige 
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Ruderausschläge möglichst genau bestimmen und einstellen

  1. #1
    User
    Registriert seit
    14.04.2019
    Ort
    Püttlingen, Saarland
    Beiträge
    16
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Ruderausschläge möglichst genau bestimmen und einstellen

    Hallo zusammen,

    ich arbeitete bisher meist mit gedruckten Schablonen mit Grad-Angaben, um Werte am Modell zu bestimmen bzw. initial einzustellen. Allerdings habe ich das Gefühl, dass ich damit an einem eher filigranen DLG nicht die Genauigkeit erziele, die ich mir wünsche.

    Wie geht ihr dabei vor? Welche Hilfsmittel verwendet ihr?
    Gruß

    Bernhard
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    16.04.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.407
    Daumen erhalten
    54
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin
    Ich denke du willst mehr als Notwendig ist ,nur für die Klappenstellungen also feste Werte macht es Sinn das kann man auch in mm an der Endleiste messen.Du hast ja auch keinen Gradmesser am Steuerknüppel.
    Und beim nachtrimmen bringst du eh alles wieder durcheinander.
    Gruß Jan Henning
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    Hier
    Beiträge
    235
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich halte einen Zollstock an die Endleiste und mach den Rest nach Gefühl.
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von BNoXTC1
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Neudörfl
    Beiträge
    6.911
    Daumen erhalten
    263
    Daumen vergeben
    492
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    AT Wizard ...
    Mfg Karl
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    21.08.2006
    Ort
    Marklohe
    Beiträge
    911
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    82
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Fliegen - Testen und selber einen Kopf machen.

    Einfach - aber extrem wirkungsvoll.

    Gruß Thomas
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    07.02.2004
    Ort
    -nähe Wasserkuppe
    Beiträge
    2.546
    Daumen erhalten
    58
    Daumen vergeben
    126
    0 Nicht erlaubt!
    Gruß,Herbert
    Konfuzius sagt :
    Zu wissen, was man weiß und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Like it!

  7. #7
    Vereinsmitglied Avatar von wblt
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    86697 Kreut
    Beiträge
    1.473
    Daumen erhalten
    126
    Daumen vergeben
    92
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich sehe es, wie Jan-Henning, die Endausschläge sind beim F3K-Fliegen nicht so wichtig, weil man beim feinfühligen Fliegen in der Thermik normalerweise eh im Millimeterbereich der Klappen und Ruder steuert.

    Lediglich im Landeanflug ist mal der volle Klappenausschlag nötig.

    Wenn man es aber trotzdem genau einstellen will und sei es nur fürs reine Gewissen, gibts folgende Hilfsmittel:

    Das Throw-Meter für die Klappen:

    https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net...bc&oe=5E4546C8

    Und das Seiten-bzw. Höhenruder:

    https://www.facebook.com/ConceptCX4/...tKyu98LRGBh9SV


    Oder Alternativ das Throwmeter von Mahmoudi:

    https://mahmoudi-modellsport.eu/glidercg
    Gruß Walther
    Like it!

  8. #8
    User Avatar von kalle123
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.429
    Daumen erhalten
    104
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Bernhard.

    Wir haben uns hier im Forum in nem anderen Thread ziemlich ausführlich mit dieser Art dieser Messerei beschäftigt.

    Mein Endergebnis war das hier. 1/10°. Wir haben mit nen ADXL345 Sensor angefangen (damit waren 1° Messungen möglich) und sind dann auf nen MMA 8451 gewechselt, der 0.1° Messungen realisiert. Mit einer MPU 6050 geht das auch.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	95017.jpg 
Hits:	6 
Größe:	233,8 KB 
ID:	2209209

    Aber mir selbst bringt diese erhöhte Genauigkeit nix. Für das, was ich so mache, reichen die 1° voll und ganz. Und das kann ich auch mit einer solchen Messung realisieren.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	54.jpg 
Hits:	6 
Größe:	109,3 KB 
ID:	2209211

    Gruß KH
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    14.04.2019
    Ort
    Püttlingen, Saarland
    Beiträge
    16
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Fehler gefunden

    Hi,

    danke für eure zahlreichen Antworten. Die Lösung mit dem kleinen Arduino gefällt mir - wobei dieser AT Wizard wahrscheinlich die praktikablere Lösung wäre.
    Mittlerweile habe ich mein eigentliches Problem gefunden - und es lag nicht an einer fehlerhaften / ungleichmäßigen Einstellung der Klappenausschläge sondern an einem Problem, was erst dann auftritt, wenn Kräfte auf die beiden Querruder wirken. Es liegt aber nicht an den Servos sondern an der Anlenkung selbst. Die Anlenkung ist teilweise über laminierte Kohlefasern gemacht und das Harz ist offenbar mit der Zeit teilweise heraus gebrochen. Offenbar hat die Stabilität noch für eine symmetrische Klappenführung im Stand gereicht. Mit etwas Fahrt reichte die Kraft aber nun nicht mehr, so dass der Klappenausschlag unsymmetrisch war und somit mein Turbo X2 immer kurz vor der Landung leicht weg driftete.
    Ich habe die Anlenkung nun auf die Schnelle verstärkt und das Problem scheint tatsächlich weg zu sein.
    Ich denke daher, dass ich auch in Zukunft mit meinen gedruckten Schablonen arbeiten werde. Aber schön zu wissen, dass es viele elektronische Hilfsmittel gäbe, wenn man sie denn mal braucht.

    Danke!

    Bernhard
    Gruß

    Bernhard
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.03.2012, 11:43
  2. Warum Schwerpunktlage mm-genau bestimmen?
    Von turbo-enzo im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 07.09.2011, 09:51
  3. Pumpenregler möglichst genau einstellen....geht das????
    Von Pulso-Hübi im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 15:46
  4. Ruderausschläge einstellen mit Digitalservos
    Von Loopsy im Forum Kunstflug
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.07.2009, 15:56
  5. Wie kann ich einen Flyware LRK350-25 genau bestimmen
    Von murmas im Forum E-Motoren, Regler & Steller
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.10.2008, 12:37

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •