Anzeige 
cnc-modellbau.net
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 37

Thema: Umbau Basic-Pro K 10-05 Verstärkung Z-Achse und Halter für Chinaspindel

  1. #1
    User
    Registriert seit
    09.03.2012
    Ort
    NOH
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Umbau Basic-Pro K 10-05 Verstärkung Z-Achse und Halter für Chinaspindel

    Hallo,

    heute habe ich damit begonnen, meine Pro-Basic etwas zu verbessern. Geplant ist eine Verstärkung der Z-Achse und später der Austausch der Linearführungen aller Achsen.

    Das erste Bild zeigt die Achse im Originalzustand. Geplant habe ich die beiden rot eingefärbten Platten (8mm) gegen 15mm Aluplatten zu tauschen. Ich bin mir nicht sicher, ob es nötig ist, beide Platten zu tauschen oder nur die Hinterste. Mir gefällt es nicht, dass man die Z-Achse mit der Hand bewegen kann. Der obere Motor schaukelt dann vor und zurück. Ich denke das es an der hinteren 8mm Aluplatte liegt. Diese scheint sich durch die Hebelwirkung zu biegen. Mal sehen was Ihr dazu sagt.

    Name:  Anfang.jpg
Hits: 3417
Größe:  117,1 KB

    Die technische Zeichnung habe ich schon für beide Platten in TurboCad erstellt.

    Heute habe ich schonmal die beiden Halterungen für die Chinaspindel gefräst. Ich war erstaunt wie leicht der 6mm Fräser durch das Material gerauscht ist. Lediglich dort wo die Stege waren, konnte man jeweils am Anfang und Ende jedes Steges eine Riefe sehen, die bis nach Oben ging. Das habe ich irgendwie noch nicht raus, wie ich sowas vermeiden kann.

    Die untere Halter ist aus 20mm ALU gefräst (72mm Aufnahme) und die obere Platte aus einer 15mm Aluplatte (80mm Aufnahme). Ich habe mir zwar eine Haase Halterung gekauft, aber die war mir dann doch zu dick. Falls einer von Euch noch eine 80mm Haase Halterung braucht, bitte melden.

    Mit meiner Lösung werde ich ca. 6mm mehr an Z-Höhe gewinnen, trotz Chinaspindel.

    Hier das Bild der beiden Halterungen.

    Name:  Spindelhalter.jpg
Hits: 3527
Größe:  104,1 KB

    Was meint Ihr? Beide Platten tauschen oder nur die Hinterste?
    Mit freundlichen Grüßen - Andreas

    Mein BLOG: www.blog.anv.de
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    09.03.2012
    Ort
    NOH
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Vermutlich werde ich nun doch die Haase Halterung montieren. Bei 2 Halterungen wird es schwierig werden, die Spindel später manuell auszurichten. Zudem kann ich die Spindel ja dann nicht mehr in der Höhe verstellen, dass geht nur mit einer 80mm Aufnahme ohne die 72mm Halterung.

    Damit ich keine Höhe verliere (die Chinaspindel ist ja unten um einiges Länger), wollte ich die Halterung ein ganzes Stück weiter oben befestigen. Spricht da etwas gegen die Halterung direkt in Höhe der letzten beiden Kugellager (siehe Bild 1 unten im Bild) anzubringen?
    Mit freundlichen Grüßen - Andreas

    Mein BLOG: www.blog.anv.de
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    09.03.2012
    Ort
    NOH
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So, ich mache nun doch beide Halterplatten neu.

    Die Spindelhalterung ist soweit fertig. Ebenso habe ich den Stecker für die Chinaspindel verlötet und zusätzlich noch ein Kabel für die Erdung angebracht. Der Schrumpfschlauch hat einen Kleber an der Innenseite, somit ist alles absolut Dicht. War gar nicht so schwer den Stecker zu löten, wie so viele in verschiedenen Foren schreiben. Das ging ganz easy und war in 5 Minuten erledigt. Ich habe dafür ein 3x1er Ölflexkabel mit Abschirmung verwendet.

    Name:  Spindelhalterung1.jpg
Hits: 3232
Größe:  76,8 KB

    Name:  Spindelstecker1.jpg
Hits: 3220
Größe:  80,3 KB

    Name:  Spindelstecker2.jpg
Hits: 3234
Größe:  90,3 KB

    Name:  Spindelstecker3.jpg
Hits: 3318
Größe:  89,1 KB
    Mit freundlichen Grüßen - Andreas

    Mein BLOG: www.blog.anv.de
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    03.11.2005
    Ort
    Gerabronn
    Beiträge
    488
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    118
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Verstärkung Z-Achse ..

    Hallo Andreas ..

    Das sieht doch schon mal richtig gut aus :-)

    Ich bin mal gespann was dabei raus kommt ..


    Ich würde wenn schon denn schon beide Platten tauschen, Du muß dann aber auch die Grundplatte Motorhalter versetzen .. sonst passt das alles nicht mehr zusammen ..

    wenn Du noch Maße brauchst melde Dich ..
    mfg Matthias
    www.cnc-modellbau.net / www.MechaPlus.de
    74582 Gerabronn Tel: 07952 9212 797 10.00-20.00h
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    09.03.2012
    Ort
    NOH
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    so, die Halterung ist fertig. Nun geht es an die Elektronik der Spindel.

    Name:  Spindelhalterungfertig.jpg
Hits: 3828
Größe:  92,6 KB
    Mit freundlichen Grüßen - Andreas

    Mein BLOG: www.blog.anv.de
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    09.03.2012
    Ort
    NOH
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    soweit bin ich heute fertig geworden, aber es gibt leider noch ein paar kleine Probleme.

    Die Fräser läufen alle unrund. Bei 15000 RPM und bei ca. 8000 RPM merkt und hört man ein Dröhnen. Ich habe dann mal ein gerades Stück Metall (8mm Rundmetall) eingespannt, was in meiner Kress absolut gerade läuft.
    In der China Spindel eiert das Teil leider ein wenig.

    Mal sehen woran das liegen kann. Vielleicht ist es die Mutter?

    Das 2. Problem ist der Schütz. Jetzt gibt es in WINPC-USB immer einen Laufzeitfehler im Echzeitmodul. Wenn man ein paar mal die Spindel über WINPC-USB startet, bricht das Programm mit der Fehlermeldung ab. Das passiert auch, wenn ich einen Job mittendrin unterbreche und wieder starten möchte. Das hatte ich vorher nicht. Vielleicht braucht die Spindel zu viel Strom und deshalb kommt der Laufzeitfehler?

    Keine Ahnung was das ist, ohne Schütz läuft es aber. Das Teil hat doch mit der Kress so gut funktioniert

    Kennt Jemand von Euche eines der beiden Probleme?

    Auf jeden Fall ist nun auch die Technik fertig. Wasserkühlung läuft, Poti zur Drehzahlregelung der Spindel ist eingebaut, alles gut geerdet und sämtliche Kabel und Schläuche in den Energieketten gelegt.

    Name:  Fraesefertig.jpg
Hits: 3346
Größe:  102,6 KB
    Mit freundlichen Grüßen - Andreas

    Mein BLOG: www.blog.anv.de
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    09.03.2012
    Ort
    NOH
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    dass Problem mit dem Schütz hat sich erledigt. Ich musste leider den Schütz samt Einbaukasten (Schaltschrank) komplett auf die andere Seite der Fräse versetzen. Irgendwie hat das Teil die Elektronik gestört. Zusätzlich hatte ich noch einen Netzfilter installiert, damit der FU keine Störsignale einspeisen kann.

    Mit dem Rundlauf der Spindel bin ich leider noch nicht weiter. Ich habe mir noch eine 2. Fräse komplett inkl. FU bestellt. Mal sehen ob die dann besser ist. Zur Not gehen dann beide, oder halt nur die eine Fräse, zum Konusschleifen, dann sind sie besser als neu :-)

    Ich habe mittlerweile die ersten Teile in Alu und Holz gefräst. Die Z-Achse ist nun mind. 100% stabiler geworden. Vorher (wenn man die Spindelhalterung hoch- und runter gedrückt hatte), bewegte sich die ganze Z-Achse nach hinten und vorne. Nun ist sie so steif geworden, dass man kaum noch etwas bewegt bekommt.

    Die Geschwindigkeit der Fräse ist trotz des Mehrgewichts gleich geblieben. Ich kann locker 130mm/min fahren, ohne dass die Motoren aussetzen.

    Falls noch einer von Euch THK Führungen liegen hat, bitte melden. Diese werden dann als nächstes umgebaut.
    Mit freundlichen Grüßen - Andreas

    Mein BLOG: www.blog.anv.de
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    28.02.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    302
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Guten Morgen,

    sieht doch ganz gut alles aus. Ich selber habe auf einer Fräse auch eine Chinaspindel in Betrieb und hatte am Anfang auch das Problem, dass sobald ein Fräser eingespannt war dieser unrund lief. Das erste war natürlich mal zu schauen, wie es ohne Mutter und Spannkonus war - alles ok. Nach mehrmaligen schauen und erneuten einspannen, habe ich mir dann einen neuen Spannkonus und eine neue Mutter im ZB gehohlt. Seid dem läuft die Spindel sehr gut und das jetzt schon seit ca. 3 Jahren. Vor allem kein gekreische mehr, wie bei einer Kress....

    Guß Ole
    Grüße von Ole Oest
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    09.03.2012
    Ort
    NOH
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    eine neue Mutter (sogar 2 verschiedene) hatte ich von Sorotec bekommen. Auch einen Satz Spannzangen habe ich neu bestellt gehabt.
    Die Muttern gehen sehr schwer auf das Gewinde. Die passen wohl, aber man braucht sehr viel Kraft um diese aufzuschrauben. Mit der gewuchteten Mutter für über 20.- EURO vibriert die Maschine zwar nicht mehr, aber sie läuft noch unrunder als mit der Originalmutter.

    FB? Was ist das denn?

    MfG
    Andreas
    Mit freundlichen Grüßen - Andreas

    Mein BLOG: www.blog.anv.de
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    28.02.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    302
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nimm mal alles runter und lass nur die Welle drehen. Läuft die sauber?
    Grüße von Ole Oest
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    09.03.2012
    Ort
    NOH
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja, dann läuft die Maschine ohne jegliche Vibration.
    Mit freundlichen Grüßen - Andreas

    Mein BLOG: www.blog.anv.de
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    28.02.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    302
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Als nächstes Schau mal ob der spannkonus, also die Bohrung dafür parallel zur Welle ist.
    Grüße von Ole Oest
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    09.03.2012
    Ort
    NOH
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    heute habe ich mal wieder etwas gebastelt. Aufgrund der neuen Spindel passten natürlich die Absaugvorrichtung sowie die Mindermengenschmierung nicht mehr an das Gerät.

    Also habe ich aus einer 8mm dicken Aluminiumplatte eine neue Halterung für die Mindermengenschmierung gefräst und diese dann rechts angebracht. Das passt perfekt.

    Hier die Vorschau in Aspire sowie das fertig angebaute Seitenteil an der Fräse:

    Name:  Seitenteil-Mindermengenhalter.jpg
Hits: 2931
Größe:  19,2 KB

    Name:  Seitenteil-Mindermengenhalter-2.jpg
Hits: 3000
Größe:  102,7 KB

    Weiter ging es dann mit dem Bau eines neuen Werkzeuglängensensors. Das Teil habe ich aus 2 Teile gefräst (15mm Alu) und dann einen Vandalismusschalter von Conrad-Elektronik eingebaut. Das funktioniert ausgezeichnet. Damit der Taster beweglich bleibt, habe ich einen Holzrahmen gefräst und das Kabel unter dem Tisch flexibel verlegt.

    Name:  Alutaster-aus-Alu.jpg
Hits: 3088
Größe:  76,8 KB

    Danach folgte noch die Beleuchtung sowie eine verstellbare Absaugung aus 32mm PVC-Rohr. Die beiden Rohrschellen für das PVC-Rohr habe ich aus einer 9mm Aluplatte gefräst.

    Name:  Absaug1.jpg
Hits: 2971
Größe:  80,2 KB

    Name:  Absaug2.jpg
Hits: 3141
Größe:  84,5 KB

    Wie man sieht hat auch der Frequenzumrichter einen EIN-/AUSSCHALTER bekommen.

    Name:  Absaug3.jpg
Hits: 3029
Größe:  98,3 KB
    Mit freundlichen Grüßen - Andreas

    Mein BLOG: www.blog.anv.de
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    09.03.2012
    Ort
    NOH
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    heute habe ich der X-Achse eine 9mm Aluplatte spendiert. Man merkt wie die Maschine nach und nach steifer wird.

    Name:  X-Achse-ALU.jpg
Hits: 3079
Größe:  95,2 KB

    Nur zur Klarstellung. Die Pro-Basic K 10-05 ist für diesen Preis eine sehr gute Maschine. Aber ich habe Spaß daran die Fräse zu optimieren und ein paar Kilo mehr steht der Fräse ganz gut.
    Mit freundlichen Grüßen - Andreas

    Mein BLOG: www.blog.anv.de
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    09.03.2012
    Ort
    NOH
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    so.. die neue Spindel (dieses Mal von happykisssoul auf ebay gekauft) ist heute angekommen und ich habe sie gleich überprüft.

    1. ALLE Muttern (auch die von Sorotec) lassen sich nun spielend leicht aufschrauben.

    2. Der Rundlauf ist 1a.

    Mit der Messuhr kann ich kaum Spiel feststellen, also alles perfekt.

    Ich vermute mal, dass bei der ersten Spindel der Konus und das Gewinde völlig daneben liegen.

    Bei love-happyshopping werde ich bestimmt nichts mehr kaufen, obwohl ich denke das alle Spindeln aus dem selben Lager verschickt werden. Aber der Service ist echt mies.

    MfG
    Andreas
    Mit freundlichen Grüßen - Andreas

    Mein BLOG: www.blog.anv.de
    Like it!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Umbau an MC-22 für Weatronic 2,4GHz / 35MHZ und Sim
    Von progo im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.09.2019, 16:31
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 10:43

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •