Anzeige Anzeige
www.kleber-und-mehr.de  
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Thema: Mit einer Spitfire um die Welt

  1. #1
    Moderator
    Nurflügel
    Börse
    Wasserflug
    1. Moderator Café
    Aircombat
    Freiflug

    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Dietramszell
    Beiträge
    2.474
    Daumen erhalten
    229
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Mit einer Spitfire um die Welt

    Hallo zusammen,

    mal ausnahmsweise wieder ein Thema, das mit der Fliegerei zu tun hat: https://www.flugrevue.de/klassiker/s...lver-spitfire/

    Die Leute müssen ganz schön viel Zeit haben ...

    Servus
    Hans
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Oder sich die Zeit nehmen.
    Solange man noch darf (oder hat die Spit eine "H"-Kennung)

    Ich finds klasse....
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    In der Nordschleife des Nürburgrings
    Beiträge
    491
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    247
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich auch, hoffentlich hält alles... Gruss Dietmar
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    29.05.2013
    Ort
    RLP
    Beiträge
    555
    Daumen erhalten
    72
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich weiß nicht, ob man so einen wertvollen Oldie (es gibt zwar noch einige flugfähige Spits, aber wie lange noch?) für so eine morgen schon vergessene Klamaukaktion "mißbrauchen" sollte. Spits fliegen überall dort noch, wo es die Leute gibt, sie sich dafür interessieren, USA, Kanada, Südafrika, Neuseeland, Australien und Europa sowieso. Warum muss man dieses Musterexemplar für eine Weltreise riskieren?
    Nur mal so aus diesem Blickwinkel ...

    Gruß
    Michael
    (nördl. der Nordschleife)
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von Dieter F.
    Registriert seit
    01.06.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    1.142
    Daumen erhalten
    72
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Klasse! Ich find´s gut! Zum Fliegen gebaut...und genau das wird dann ausgiebig damit gemacht- Daumen hoch und viel Glück!
    Heute ist die gute alte Zeit von morgen. Karl Valentin
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    14.04.2004
    Ort
    Davos
    Beiträge
    5.046
    Daumen erhalten
    373
    Daumen vergeben
    44
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Malmedy Beitrag anzeigen
    ...ob man so einen wertvollen Oldie (es gibt zwar noch einige flugfähige Spits, aber wie lange noch?)
    Laut Speaker bei der Flugshow in Duxford (wo genügend Spits herumflogen) ist erstaunlicherweise kein Mangel an Spits - es werden laufend Spits wieder flugfähig gemacht, die in Sammlungen oder Museen herumstehen.
    LG Bertram
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    28.04.2017
    Ort
    Dornbirn
    Beiträge
    620
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Malmedy Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, ob man so einen wertvollen Oldie (es gibt zwar noch einige flugfähige Spits, aber wie lange noch?) für so eine morgen schon vergessene Klamaukaktion "mißbrauchen" sollte. Spits fliegen überall dort noch, wo es die Leute gibt, sie sich dafür interessieren, USA, Kanada, Südafrika, Neuseeland, Australien und Europa sowieso. Warum muss man dieses Musterexemplar für eine Weltreise riskieren?
    Nur mal so aus diesem Blickwinkel ...

    Gruß
    Michael
    (nördl. der Nordschleife)
    Gerade für Flugbegeisterte dort ist es total spannend.
    Wenn bei uns eine japanische Zero oder ähnliches vorbeischauen würde, würde mich das z.B. schon interessieren.
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    10.03.2007
    Ort
    Schotten
    Beiträge
    793
    Daumen erhalten
    80
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Schöner Flieger und klasse Idee finde ich.

    Ob sie ihr Ziel erreichen ist aber Ungewiss, weil auch mit dem Brexit verbunden.
    Britischer Flieger, britische Zulassung, no deal = Zulassung außerhalb von England weg.

    Die Tour scheint mir auch ein wenig politisch motiviert zu sein.


    Gruß Horst
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    09.03.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    299
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Zitat Zitat von HPR40 Beitrag anzeigen
    Schöner Flieger und klasse Idee finde ich.

    Ob sie ihr Ziel erreichen ist aber Ungewiss, weil auch mit dem Brexit verbunden.
    Britischer Flieger, britische Zulassung, no deal = Zulassung außerhalb von England weg.

    Die Tour scheint mir auch ein wenig politisch motiviert zu sein.


    Gruß Horst
    Servus Horst

    Das must mir bitte mal erklären in wieweit der Brexit sich auf englisch zugelasse Flugzeuge auswirkt?

    Lg
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    10.03.2007
    Ort
    Schotten
    Beiträge
    793
    Daumen erhalten
    80
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von lefdutti Beitrag anzeigen
    Servus Horst

    Das must mir bitte mal erklären in wieweit der Brexit sich auf englisch zugelasse Flugzeuge auswirkt?

    Lg
    Weil sie als EU Mitglied keine eigenen Abkommen hinsichtlich der Luftfahrt mit anderen Ländern haben.
    Die Zulassungen werden also International im Rahmen der EU Mitgliedschaft und den von dort geforderten Regeln und Standarts als ausreichend Sicher anerkannt.

    Alle Zulassungen beruhen auf EU Recht, eigene Regeln und Vorschriften für die Luftfahrt in GB haben sie derzeit keine, es ist also noch nicht mal was Vorhanden was man anerkennen könnte.

    Alle Luftfahrzeuge deren Kennung mit einem G beginnt bleiben in dem Fall dann (erst mal) auf dem Boden.
    Like it!

  11. #11
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    3.349
    Daumen erhalten
    298
    Daumen vergeben
    114
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Meint ihr nicht, die haben fähige Leute im Team, die sich darum schon Gedanken gemacht haben?

    Ich finde die Idee ziemlich cool. So ein Flugzeug ist doch zum Fliegen gebaut, also soll es fliegen... Andere Verrückte fahren mit 50 Jahre alten Oldtimern auf Weltreisen, weil auch die zum Fahren gebaut wurden. Das klingt für den Einen absurd, für andere ist es schlicht normal.

    Gruß Mirko
    Like it!

  12. #12
    User Avatar von Ungustl
    Registriert seit
    21.01.2016
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    96
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    31
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von HPR40 Beitrag anzeigen
    Schöner Flieger und klasse Idee finde ich.

    Ob sie ihr Ziel erreichen ist aber Ungewiss, weil auch mit dem Brexit verbunden.
    Britischer Flieger, britische Zulassung, no deal = Zulassung außerhalb von England weg.

    Die Tour scheint mir auch ein wenig politisch motiviert zu sein.


    Gruß Horst
    Tut mir leid, aber das ist unglaublicher Blödsinn. Die Zulassung hat überhaubt nichts mit der EU zu tun.
    Erst wenn alles scheissegal ist, macht das Leben wieder spass...
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    10.03.2007
    Ort
    Schotten
    Beiträge
    793
    Daumen erhalten
    80
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ungustl Beitrag anzeigen
    Tut mir leid, aber das ist unglaublicher Blödsinn. Die Zulassung hat überhaubt nichts mit der EU zu tun.
    Und ich nen Fliegerkollegen der ne kaputte RF 5 mit Spanischer Werknummer hat die ich eigentlich mit instandsetzen soll, was aber nicht möglich ist weil EIS, als Nachfolger von Sportavia Pützer, die Musterbetreung nur für Deutsch Werknummern übernimmt.

    Das nennt man dann in EASA sprech einen Weisenflieger.

    Die Spitfire fällt übrigens unter die Oltimerreglung in der Grundverordnung der Europäischen Union als Historisches Flugzeug, hat also sozusagen ein H-Kennzeichen.



    Gruß Horst
    Like it!

  14. #14
    Moderator
    RCN Sailing Cup
    Café Klatsch
    Private Seiten
    Media
    RC-Simulatoren
    Heli
    Avatar von Konrad Kunik
    Registriert seit
    02.04.2002
    Ort
    Kronshagen
    Beiträge
    13.619
    Daumen erhalten
    83
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Frage

    Zitat Zitat von HPR40 Beitrag anzeigen
    ...Das nennt man dann in EASA sprech einen Weisenflieger.
    ...
    Gruß Horst
    Bitte um Aufklärung: was ist ein Weisenflieger?
    Grüße von
    Konrad Kunik
    Mein Verein
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    10.03.2007
    Ort
    Schotten
    Beiträge
    793
    Daumen erhalten
    80
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Konrad Kunik Beitrag anzeigen
    Bitte um Aufklärung: was ist ein Weisenflieger?
    Hallo Konrad,

    Richtig Waisenflieger, tschuldigung.

    Wenn Du ein Flugzeug hast für den es keinen Hersteller mehr gibt.

    Z.B. der Motorsegler RF 5 ( Französchsiche Konstruktion ) wurde in Lizenz von Sportavia Pützer und auch von einem Spanischen Hersteller gebaut, die es aber beide schon länger nicht mehr gibt. Die Flugzeuge wurden dann auch nicht mehr hergestellt. (Sportavia hat z.B. auch den SF 25 C Falken in Lizenz hergestellt)

    Es gab damit auch niemanden der diese Flugzeuge beim Übergang in den Europäischen Rechtsrahmen als Hersteller betreut hätte, also als Hersteller die Europäische Zulassung betrieben hätte.
    Diese Flugzeuge, soweit es Instandhaltung und Reparatur betrifft, wurden in den Nationalen Bestandschutz überführt in dem Land wo sie einst hergestellt wurden, allerdings muss dass nach EASA Regularien durchgeführt werden.

    Vor EASA war es so wenn Flieger Kaputt dann Reparatur beim LBA melden, Befundbericht erstellen, ggf. Auflagen von LBA, reparieren, Reparaturbericht erstellen, Prüfer bestätigt das alles in Ordung ist, weiterfliegen. ( Egal wo der ursprünglich mal gebaut wurde )

    Bei EASA wird das LBA im Reparaturfall durch den Hersteller des Luftfahrzeuges oder dessen Beauftragten / Nachfolger (Musterbetreuer wenn das Flugzeug nicht mehr hergestellt wird) ersetzt ( Sinnvoll, die kennen sich mit den Flugzeug nun mal am Besten aus ) und die erstellen anhand des Befundes einen Reparaturplan der abzuarbeiten ist.
    ( z.B moderne Kunststoffsegelflugzeuge sind mit Ursula Hänels Flickfiebel nicht mehr wirklich sicher zu reparieren, Zeiten ändern sich halt. )

    Im Konkreten Fall ist der Flieger in Spanien gebaut worden, also die Zuständig dafür, den Hersteller gibt es nicht mehr, keiner hat sich um die Betreuung der Flugzeuge bemüht damit ist das Flugzeug Verwaist.
    Es wäre natürlich möglich die Reparatur über das Spanische "LBA" zu machen und das Flugzeug so wieder zuzulassen, aber Kosten und Aufwand auch entsprechend.

    Für Oldtimerflugzeuge wie die Spitfire ist es ähnlich.
    Zunächst gelten zwar die EASA Regeln nicht, aber die EASA Standarts für die Wartung und Reparaturen / Überholungen von Luftfahrzeugen sind einzuhalten um eine Betriebszulassung erteilen zu können.
    Die Zulassung erfolgt zwar National auf Basis der alten Forderungen die zu erfüllen sind, aber die Luftfahrtechnischen Betriebe die dass machen müssen die EASA Forderungen einhalten.

    Bei einem no deal würde die Spit also ihre Zulassung verlieren, was die Leute allerdings bedacht haben düften für ein politisches Zeichen nach einem no deal, wenn die Britische Luftfahrtikone, in praktisch Neuzustand, nicht mehr weiterfliegen darf.

    Die Begeisterung für ein no deal Szenario besteht übrigens auf beiden Seiten nur in sehr begrenztem Umfang.
    https://www.airliners.de/ob-deal-no-...ahrt-uhr/52205

    Jetzt wird mancher über den Satz in dem Artikel stolpern
    An dieser Stelle soll die EU-Verordnung 2019/494 eine Weiterführung des Flugverkehrs zwischen UK und EU sicherstellen. Sie regelt, dass "Zulassungen und Zeugnisse der Flugsicherheit“, die auf der Grundlage der Easa-Regeln erteilt wurden,
    Die Spitfire als Oltimer ist nicht nach EASA Regeln zugelassen (alte Forderungen statt Part 21 Forderungen ), in dem Fall wird nur die Nationale Zulassung derzeit von der EU im Rahmen der EASA Mitgliedschaft anerkannt. ( gilt für alle Flieger und Teile die kein EASA Zeugniss haben wie z.B. die RF 5 oder die in England beliebte RF 4 die auch keine Zulassung über EASA haben.)

    Mit der Regulierung wird nur das Schlimmste im no deal Fall abgefangen aber nicht wirklich alles.

    Soweit der Versuch einer Erklärung wie das Zustande kommt, was aber nicht so ganz einfach nachzuvollziehen ist wenn man nicht schon auf solche extremen Sonderfälle geprallt ist. Hätte die RF 5 eine EASA Zulassung, oder alternativ einen Musterbetreuer in Spanien der das an den Deutschen Betreuer deligiert, gehabt hätte der Deutsche Musterbetreuer die Reparatur freigeben können, so leider nicht.


    Gruß Horst
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dinge, die die Welt nicht braucht ...
    Von Hans Schelshorn im Forum Café Klatsch
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 23.12.2012, 01:23
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.11.2009, 13:30
  3. Infos, die die Welt dringend braucht
    Von WonkotheSane im Forum Café Klatsch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.06.2005, 14:25
  4. Szenario Sieben Wochen, die die Welt verändern
    Von Gerald Lehr im Forum Café Klatsch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.02.2003, 12:03

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •