Anzeige 
cnc-modellbau.net
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Mf70 cnc

  1. #1
    User
    Registriert seit
    31.07.2014
    Ort
    Haltern am See
    Beiträge
    140
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Mf70 cnc

    Hallo Gemeinde,
    Ich habe mir für die kleinen Teile, eine Proxxon auf cnc umgebaut. Wenn Interesse besteht, würde ich den Umbau hier posten. Gruss.
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von stefan1
    Registriert seit
    24.12.2007
    Ort
    Menslage
    Beiträge
    184
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Gerne
    Gruß Stefan
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    6.308
    Daumen erhalten
    255
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    gerne.
    Ich ringe auch noch mit mir, ob ich meine MF70 aufrüste.
    Hab bisher noch gar nix in Richtung CNC gemacht und das wäre eine Möglichkeit z.B. Servorahmen oder andere Kleinteile zu fräsen als Ergänzung zum 3D-Drucker.
    Mir wäre halt wichtig sie nach wie vor auch manuell bedienen zu können für Kleinigkeiten zwischendurch.

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer aka Onki
    Meine Homepage
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    22.07.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    229
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    hallo MF70-Freunde,

    hab mir aus einem Proxxon Frästisch auch schon eine CNC Mini-Fräse gebastelt.
    Für den Einstieg in die Materie ganz nett, kleine Sachen mögen darauf auch gehen. Metall eher nicht, Stahl schon gar nicht.
    Schwachpunkt definitiv das metrische Gewinde und der viel zu kleine Tisch (vor allem in Y).

    Wenn man dann mit den China 3020 vergleicht, lohnt ein Umbau einer MF70 finanziell kaum.
    Wäre aber auch nix hochgenaues und kann auch ein Griff ins Klo sein...

    In der cnc-Ecke gibts ein paar Umbauten, auch mit weitergehender manuellen Bedienung - und Hinweis auf Umbausätze.

    Dran denken: zum Umbau braucht man eine Fräse (die man während des Umbaus nicht hat) - und Drehbank ist auch hilfreich.

    Grüße Stefan
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    6.308
    Daumen erhalten
    255
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    warum benötigt man zum Umbau eine Fräse?
    Ich habe vor einen fertigen Umrüstsatz zu erwerben und da sind, was man auf den Bildern erkennen kann, nur Anbauteile mit dabei.
    Ich bin nur noch am rätseln welche Motoren bzw. welche Steuerung ich dafür verwende.

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer aka Onki
    Meine Homepage
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    22.07.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    229
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Onki,

    wenn Du nicht weißt, welche Motoren, dann ist auch nicht sicher, dass der Umrüstsatz saugend passt. Klar, man kann auch mit Dremel und Akkuschrauber...

    Steuerung dürfte das kleinere Problem sein, bei so kleinen/langsamen Maschinen geht das noch gut über ein Arduino-board (3D-Drucker-Zubehör).
    Ist eher eine Frage von CAM und Postprozessor. Und Vorlieben für Betriebsysteme.

    Grüße Stefan
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    6.308
    Daumen erhalten
    255
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    also wenn ich das dann richtig deute macht so eine genannte China-Fräse für Arbeiten an Holz und GFK dann mehr Sinn als ein MF70 Umbau?

    Wäre auch eine Alternative und hätte einen passenden Arbeitsbereich für alle meine Anwendungen.

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer aka Onki
    Meine Homepage
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    6.308
    Daumen erhalten
    255
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    was hält der geneigte Leserkreis alternativ von diesem Teil?
    https://www.amazon.de/Vogvigo-CNC-Ma...2-63b524db07d4

    Sicher das ist kein soliodes Qualitätsgut. Aber ich hab nicht vor zu Anfang Präzisionsteile zu fräsen. Es geht darum schnell mal einen Motorspant oder eine Ruderhebelkontur in GfK, Rumpf-Spanten in Sperrholz oder Balsarippen für unsere Balsagleiter zu fertigen.
    In meinen kühnsten Träumen vielleicht mal einen Servorahmen.
    Alu und Co. steht erst mal nicht auf meiner Liste (u.a. wegen der Kühlung und der damit verbundenen Sauerei).

    Für mich steht mehr im Vordergrund ohne Rieseninvest eztwas Erfahrung zu sammeln um dann evtl. einen Schritt weiter zu gehen.
    Wenn es sich dann als Miste herausstellt hab ich nur 200 Euro in den Sand gesetzt. Das ist ein Equvalent von 4 Klapp-Luftschrauben und vertretbar.
    Oder gibt es besseres für einen vergleichbaren Anschaffungswiderstand?

    Die MF70 ist halt arg beschränkt vom Arbeitsbereich.

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer aka Onki
    Meine Homepage
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    22.07.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    229
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Onki,

    gibt genügend Kritikpunkte an der von Dir vorgeschlagenen Maschine. Als erstes wäre die 2 Tonnen-Regel (Maschinen unter dieser Gewichtsklasse können per Definition nicht präzise sein und kein Metall bearbeiten) - das geht mit Kunststoffteilen im Aufbau nicht. Ein 3D-Drucker wackelt auch schon bedrohlich - und da sind keine Fräskräfte im Spiel.
    Kann aber dennoch glücklich machen - gibt auch Hobby-Fräsmaschinen aus Holz und mit Schubladenführungen, was oft auch reicht.

    Kritisch ist in jedem Fall die direkt an den Mabuchi mit seinen Sinterlagern angeklebte Werkzeugaufnahme. Ob das jemals richtig rund läuft ist fraglich. Auch die verfügbare Leistung lässt nur recht kleine Fräser zu - und das steht im Widerspruch zu fehlendem Rundaluf. Kann den Fräserverschleiß durch Bruch nach oben treiben (dann ist es keine "günstige" Maschine mehr).

    Positiv ist der GRBL-Ansatz mit USB-Schnittstelle, da kann man Daten auch vom Laptop schicken. Über mitgelieferte Software steht wenig drin - Datenformat für den Controller ist G-Code (Quasi-Standard).

    Alternative wäre etwas robuster aufgebaut - braucht aber Parallel-Port und linuxcnc, Mach3 oder ähnliche Software (dann ist Rechner während Fräsarbeiten belegt) oder doch wieder vorgeschalteter Arduino (LPD-Adapter / estlcam - Christian ist auch im Forum hier)
    https://www.amazon.de/Graviermaschin.../dp/B07WF6PNT6
    (oder größer als 3040 / 6040 mit wassergekühlter Brushlesspindel, Kugelumlauf-Spindeln, allerdings mit nach oben offenem Preisniveau).

    Grüße Stefan
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    713
    Daumen erhalten
    29
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich habe meine MF70 damals mit einem Umbausatz von USOVO umgerüstet. Sie leistet mir sehr gute Dienste beim Fräsen von Servorrahmen, kleinen Spanten und anderen Teilen.
    Und NE-Metalle kann sie auch fräsen. Natürlich alles eine Frage der Leistungserwartungen.......
    Nicht unterschätzen darf man allerdings die Zeit die es braucht sich in die ganze Programmthematik einzuarbeiten. Das hatte ich mir damals ein wenig leichter vorgestellt. Wenn ich ein paar Wochen nicht gefräst habe, dann dauerts ...

    Gruß Tom

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Fräse.jpeg 
Hits:	30 
Größe:	781,9 KB 
ID:	2201286
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    31.07.2014
    Ort
    Haltern am See
    Beiträge
    140
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von onki Beitrag anzeigen
    Hallo,

    also wenn ich das dann richtig deute macht so eine genannte China-Fräse für Arbeiten an Holz und GFK dann mehr Sinn als ein MF70 Umbau?

    Wäre auch eine Alternative und hätte einen passenden Arbeitsbereich für alle meine Anwendungen.

    Gruß
    Onki
    Hallo, ich bin froh, dass ich keine chinafräse gekauft habe. Gut ich komme mir dem kleinen Arbeitsbereich irgendwie hin. Aber die MF70 funktioniert mit dem kit Powerfräse von Lethmate einwandfrei. Holz und Kunstoff... Gruss
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Proxxon mf70 CNC Umbau
    Von Axon im Forum CAD & CNC
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.09.2018, 10:36

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •