Anzeige Anzeige
  DMFV
Seite 6 von 15 ErsteErste 123456789101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 90 von 225

Thema: Prüfung des Versicherungsnachweises

  1. #76
    Moderator
    Hangflug
    GPS-Modellfliegen
    Computer
    Avatar von Claus Eckert
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Übersee am Chiemsee
    Beiträge
    13.404
    Blog-Einträge
    10
    Daumen erhalten
    533
    Daumen vergeben
    179
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Claus Eckert Beitrag anzeigen
    ....Einziger Unterschied, es gibt keine Zulassungsbehörde die im Zweifel eine Stilllegung des Flugzeuges durch die Exekutive vornehmen würde.
    Äh ja. Habe ich das nicht geschrieben?
    Viele Grüße
    Claus
    "Der Rand des Universums wird früher entdeckt werden, als die Grenzen menschlicher Dummheit."
    Like it!

  2. #77
    User Avatar von uscha
    Registriert seit
    01.07.2007
    Ort
    Nordlicht
    Beiträge
    1.113
    Daumen erhalten
    179
    Daumen vergeben
    215
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Scheint alles irgendwie schwierig zu sein...
    Auf meinem Versicherungsnachweis steht drauf, was ich gewählt habe, bei wem ich versichert bin,
    was abgedeckt ist, wo die Abdeckung gilt und wie lange sie gültig ist.
    Und ein bisschen Werbung und der Hinweis auf den Kenntnisnachweis. Etwas ähnliches würde ich auf jedem anderen
    Versicherungsnachweis erwarten, den ich auf Verlangen den erkennbar berechtigten Personen oder im erkennbar
    berechtigten Zusammenhang nachweisen können muss.

    Mir ist vollkommen unklar, warum ich den Nachweis der Pflichtversicherung auf verlangen nicht vorzeigen sollte
    und warum man die berechtigte Prüfung nicht von unberechtigter Prüfung unterscheiden können sollte.
    Ein bisschen Grips und Eier vorausgesetzt sollte das jedenfalls kein Problem sein.

    Mir ist zwar auch unklar, warum man bestimmte Versicherungsgeber nicht anerkennen will, aber im Rahmen des
    Hausrechtes kann ich eben Dinge festschreiben und fordern, die außerhalb keinerlei Relevanz haben.
    Aber da gebe ich meine Zustimmung oder Ablehnung eben auch über die entsprechenden Kanäle bekannt.
    Und nicht hier oder auf Fratzenbock oder sonst wo.
    Grüße, Normalbürger Uwe
    Like it!

  3. #78
    User Avatar von FAG_1975
    Registriert seit
    12.08.2019
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    88
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von uscha Beitrag anzeigen
    Mir ist zwar auch unklar, warum man bestimmte Versicherungsgeber nicht anerkennen will, aber im Rahmen des
    Hausrechtes kann ich eben Dinge festschreiben und fordern, die außerhalb keinerlei Relevanz haben.
    Aber da gebe ich meine Zustimmung oder Ablehnung eben auch über die entsprechenden Kanäle bekannt.
    Und nicht hier oder auf Fratzenbock oder sonst wo.
    Zustimmung!

    Dass es evt. einen etwas höheren Aufwand bedeutet andere Versicherungen zu Händeln, kann ich nachvollziehen. Aber das wäre sicherlich lösbar. Einige konstruktive Vorschläge und Ansätze gab es ja bereits.

    Warum man aber deshalb hier von einigen Forenusern derart angegangen wird, muss ich nicht verstehen. Ich zwinge niemanden meine Versicherung anzuerkennen und umgekehrt lasse ich mich nicht in eine Versicherung nötigen, die ich nicht brauche. Auch verstehe ich nicht den abwegigen und unpassenden Vorwurf der Trittbrettfahrer-ei. Ich kann mich schließlich nicht gegen die Lobby-erfolge der Verbände wehren und ich wette jeder hier profitiert von Lobby-erfolgen irgendwelcher Verbände, deren Mitglied er nicht ist.

    Ich wende mich außerdem nicht gegen Vereine, sondern gegen "Zwangs-"Versicherungen. Für mich sind Verein und Versicherung zwei Dinge. Die Vereine die das anders sehen, kommen für mich dann eben nicht in Frage. Und DMFV-Vereine sind mir seit diesem Thread leider besonders suspekt. Zum Glück ist mein ehemaliger Verein, dem ich evt. wieder beizutreten gedenke, mit dem DAeC verbunden. Vielleicht / Hoffentlich ist man dort aufgeschlossener.
    VG
    Karsten
    Like it!

  4. #79
    User
    Registriert seit
    23.07.2008
    Ort
    26349 Jade
    Beiträge
    1.648
    Daumen erhalten
    70
    Daumen vergeben
    69
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Karsten ich verstehe dich schon ganz gut.
    Wir haben schon Probleme das sich die Mitglieder ins Flugbuch eintragen. Muss man immer wieder drauf hinweisen. Glaubst die haben noch Lust auf Versicherungsnachweise?
    Und unsere Mitgliederzahlen steigen. Fahren auch zum Teil an andere Vereine vorbei. Einen haben wir der auch über seine Haftflicht versichert ist. Ist aber trotzdem zusätzlich im DMFV weil er auf den Nachweis keine Lust hat. Wir wollen eigentlich nur fliegen und sonst nur das aller nötigste machen. Ok grillen und Kaffee trinken auch.
    Man muss aber auch mal überlegen welche Bedingungen wir jetzt hätten ohne die vielen Mitglieder im DMFV.
    Könnte aber auch sein das es sich mit den Versicherungen bald erledigt hat wenn man sich registrieren muss und vielleicht in einem der beiden Vereine sein muss. Schauen wir mal.

    Und Flugleiter will doch jetzt schon keiner machen. Und wenn der noch mehr Aufgaben bekommt und für alles Verantwortlich ist könnten auch die Mitglieder wieder weniger werden.
    Gruß Werner
    Like it!

  5. #80
    User Avatar von FAG_1975
    Registriert seit
    12.08.2019
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    88
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BOcnc Beitrag anzeigen
    Wir haben schon Probleme das sich die Mitglieder ins Flugbuch eintragen. Muss man immer wieder drauf hinweisen. Glaubst die haben noch Lust auf Versicherungsnachweise? ... .
    Hallo Werner,

    es ist schon ziemlich seltsam, dass Vereine - die ja "Profis" auf diesem Gebiet sind - solchen Aufwand treiben müssen, um nicht in die Mit-Haftung zu kommen, während jeder dahergelaufene Drohnenpilot seine Drohne auf der grünen Wiese fliegen lassen kann - ganz unbürokratisch. Daher verstehe ich eure Seite vollkommen! Eigentlich würde es doch reichen, wenn dieser Aufwand erst ab 5kg zu treiben wäre - oder übersehe ich da gerade (wieder) etwas? Eigentlich ist es doch egal, ob mir ein Landwirt oder ein Verein erlaubt meine Schaumwaffel fliegen zu lassen. Der Landwirt prüft meine Versicherung doch auch nicht ... Aber da bin ich wohl zu naiv. Sorry.

    Wenn eine Zwangsmitgliedschaft kommt (höre ich zum ersten Mal, dass das im Busch sein könnte), dann wäre das so. Auf der anderen Seite scheinen die Versicherungsgesellschaften gerade die vielen Drohnenpiloten als neues Kundenklientel zu entdecken. Ob die das Geschäft anderen überlassen und keine entsprechende Lobbyarbeit betreiben? Es bleibt spannend.
    VG
    Karsten
    Like it!

  6. #81
    User
    Registriert seit
    23.07.2008
    Ort
    26349 Jade
    Beiträge
    1.648
    Daumen erhalten
    70
    Daumen vergeben
    69
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wenn du auf der grünen Wiese fliegst bist du ganz alleine für dich verantwortlich.
    In einem Verein mit Aufstiegsgenehmigung sieht das aber ganz anders aus. Darin stehen Bedingungen. Die Mitglieder müssen sie einhalten und der Vorstand das überwachen. Z.B auch die Versicherung. In der Regel sind bis 25 kg zugelassen. 5Kg spielt da überhaupt keine Rolle. Nur die 2Kg wenn man alleine fliegt. Deshalb muss bei uns auch jeder den Kenntnisnachweis haben.
    Gruß Werner
    Like it!

  7. #82
    User Avatar von FAG_1975
    Registriert seit
    12.08.2019
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    88
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BOcnc Beitrag anzeigen
    Wenn du auf der grünen Wiese fliegst bist du ganz alleine für dich verantwortlich.
    In einem Verein mit Aufstiegsgenehmigung sieht das aber ganz anders aus. Darin stehen Bedingungen. Die Mitglieder müssen sie einhalten und der Vorstand das überwachen. Z.B auch die Versicherung. In der Regel sind bis 25 kg zugelassen. 5Kg spielt da überhaupt keine Rolle. Nur die 2Kg wenn man alleine fliegt. Deshalb muss bei uns auch jeder den Kenntnisnachweis haben.
    OK, mit Aufstiegsgenehmigungen habe ich mich nicht befasst, weil für mich uninteressant. Aber angenommen der Verein hat keine Aufstiegsgenehmigung und begnügt sich mit der 5kg Grenze, dann wäre es also ganz entspannt und jeder für sich verantwortlich. Richtig? Solche Vereine gibt es doch bestimmt auch, oder? Sind diese offen für andere Versicherungen und wären die trotzdem den großen Verbänden angeschlossen (wegen der Lobbyarbeit)? Das wäre ja durchaus eine Alternative ...
    VG
    Karsten
    Like it!

  8. #83
    Moderator
    Hangflug
    GPS-Modellfliegen
    Computer
    Avatar von Claus Eckert
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Übersee am Chiemsee
    Beiträge
    13.404
    Blog-Einträge
    10
    Daumen erhalten
    533
    Daumen vergeben
    179
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich kenne nur einen Verein der mehrere Fluggelände betreibt und der auf einem der Gelände keine Aufstiegserlaubnis oder Betriebserlaubnis hat. Damit gelten dort die aktuellen Gewichtsgrenzen.
    Viele Grüße
    Claus
    "Der Rand des Universums wird früher entdeckt werden, als die Grenzen menschlicher Dummheit."
    Like it!

  9. #84
    User
    Registriert seit
    14.06.2014
    Ort
    Ochsenfurt
    Beiträge
    592
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    77
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von FAG_1975 Beitrag anzeigen
    OK, mit Aufstiegsgenehmigungen habe ich mich nicht befasst, weil für mich uninteressant. Aber angenommen der Verein hat keine Aufstiegsgenehmigung und begnügt sich mit der 5kg Grenze, dann wäre es also ganz entspannt und jeder für sich verantwortlich. Richtig? Solche Vereine gibt es doch bestimmt auch, oder? Sind diese offen für andere Versicherungen und wären die trotzdem den großen Verbänden angeschlossen (wegen der Lobbyarbeit)? Das wäre ja durchaus eine Alternative ...
    Solche Vereine gibt es, nennen sich meist Interessengemeinschaft (IG).
    Meist haben diese eine Wiese gepachtet und jeder versichert sich selbst.
    In einer solchen fliege ich mit.

    Allerdings ist schon in unserem eigenen Interesse es eine normale Pflichtübung, den Versicherungsnachweis von Gastpiloten zu prüfen.
    Allein schon, um ein wenig Ruhe zu haben.
    Ich habe darin aber auch nie ein Problem gesehen.

    Und wenn ich öfter zu Gast bei Vereinen bin, zeige ich meinen Kenntnisnachweis und Versicherungsnachweis meist gleich vor, nachdem man sich begrüßt hat.
    Gehört sich einfach so.

    Ich verstehe daher die ganze Diskussion hier nicht wirklich.
    Like it!

  10. #85
    User Avatar von FAG_1975
    Registriert seit
    12.08.2019
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    88
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    1
    1 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von Crashtestpilot Beitrag anzeigen
    Solche Vereine gibt es, nennen sich meist Interessengemeinschaft (IG).
    Meist haben diese eine Wiese gepachtet und jeder versichert sich selbst.
    In einer solchen fliege ich mit.
    Es freut mich, dass es jetzt sachlich / konstruktive Antworten gibt. So kommt man inhaltlich weiter.

    Und wenn ich öfter zu Gast bei Vereinen bin, zeige ich meinen Kenntnisnachweis und Versicherungsnachweis meist gleich vor, nachdem man sich begrüßt hat.
    Gehört sich einfach so.
    Sehe ich auch so!
    VG
    Karsten
    Like it!

  11. #86
    Moderator
    Nurflügel
    Börse
    Wasserflug
    1. Moderator Café
    Aircombat
    Freiflug

    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Dietramszell
    Beiträge
    2.476
    Daumen erhalten
    229
    Daumen vergeben
    2
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von FAG_1975 Beitrag anzeigen
    ...
    Ich wende mich außerdem nicht gegen Vereine, sondern gegen "Zwangs-"Versicherungen.
    ...
    Vielleicht kommen ja die Zwangsversicherungen so zustande: Der Verband bietet bei Veranstaltungen des Vereins eine Veranstalter-HV an, die quasi im Beitrag der Mitglieder implizit enthalten ist und keinen Extrabeitrag kostet. Allerdings mit der Einschränkung, daß die Schadensquote an der Mitgliedsquote ausgerichtet ist. Sind von 50 Mitgliedern nur 40 über den Verein beim Verband versichert, gibt's auch nur eine 80%-Entschädigung. Ein Risiko, das der Verein natürlich nicht tragen will.

    Servus
    Hans
    Like it!

  12. #87
    User
    Registriert seit
    21.07.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    530
    Daumen erhalten
    44
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Claus Eckert Beitrag anzeigen
    Wir wollen ja keine Bürokratiemonster auf unseren Plätzen züchten, sondern Spaß am Fliegen haben.
    das sind ja durchaus hehre Gedanken
    bei der Lektüre dieses Freds kommen mir da allerdings gewisse zweifel

    les ma:
    http://mfgl.de/wordpress/wp-content/...flug_Typen.pdf
    unter "wichtige"
    hat ein guter bekannter von mir mal geschrieben, ich meine vor etlichen jahren. man kann ihm eine gewisse Hellsichtigkeit nachsagen
    MfG
    Tobias
    Like it!

  13. #88
    User Avatar von FAG_1975
    Registriert seit
    12.08.2019
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    88
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Versicherungsnachweis PHV

    Hallo zusammen,

    heute habe ich nun meinen Versicherungsnachweis bekommen. Warum sollte ein Verein / Flugleiter diesen nun nicht anerkennen, wenn ich ihm diesen Schrieb, meinen Kenntnisnachweis und meine Schaumwaffel zeige, bzw. dem Verein anzeige? Man beachte die Deckungssummen im Vergleich zur DMFV-Versicherung und das für keine 10 Taler im Jahr. Darüber hinaus sind weitere Risiken in diesem Zusatz zur PHV abgedeckt. Eine Limitierung auf Modellflugplätze / grüne Wiese gibt es nicht und wie bei der DMFV muss man sich an Recht&Gesetz halten (z.B. Kenntnisnachweis >2kg).
    Angehängte Grafiken  
    VG
    Karsten
    Like it!

  14. #89
    Moderator
    Hangflug
    GPS-Modellfliegen
    Computer
    Avatar von Claus Eckert
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Übersee am Chiemsee
    Beiträge
    13.404
    Blog-Einträge
    10
    Daumen erhalten
    533
    Daumen vergeben
    179
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    Reicht vollkommen.
    Viele Grüße
    Claus
    "Der Rand des Universums wird früher entdeckt werden, als die Grenzen menschlicher Dummheit."
    Like it!

  15. #90
    User
    Registriert seit
    23.07.2008
    Ort
    26349 Jade
    Beiträge
    1.648
    Daumen erhalten
    70
    Daumen vergeben
    69
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wenn du nur über 250g versichert bist würde das wahrscheinlich bei uns nicht reichen. Von 250g steht nichts in der Aufstiegsgenehmigung wenn ich mich nicht täusche. Müssen da jedenfalls auch Namensschilder haben. Allerdings nicht feuerfest wenn ich mich nicht täusche.
    Gruß Werner
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.09.2019, 16:56
  2. 1000V Prüfung wie?
    Von MalteS im Forum E-Motoren
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 22.12.2010, 13:01

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •