Anzeige Anzeige
  DMFV
Seite 14 von 15 ErsteErste ... 456789101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 196 bis 210 von 225

Thema: Prüfung des Versicherungsnachweises

  1. #196
    User
    Registriert seit
    08.11.2014
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    32
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BOcnc Beitrag anzeigen
    Ja, wir hatten früher auch eine Vereinsversicherung. Die dann aber so teuer wurde das DMFV billiger war. Wir haben nicht so viele Mitglieder auf die das verteilt werden kann. Also neue Mitglieder DMFV. Keine Probleme. Wir haben auch einen mit privater Haftpflicht. Ist aber trotzdem noch beim DMFV eingetreten weil er sich nicht ausgrenzen will.
    Also sind wir wieder da, dass ein einheitliches Versicherungspaket für den Verein die günstigste Lösung für einen Verein ist.
    Wenn ein Sonderling da nicht mitmachen will gehört er nicht in den Verein.
    Auf der Grünen Wiese und sieht das anders aus.
    Und auchals Gast sehe ich auch kein problem mit einer anderen Versicherung.
    Like it!

  2. #197
    User
    Registriert seit
    23.07.2008
    Ort
    26349 Jade
    Beiträge
    1.648
    Daumen erhalten
    70
    Daumen vergeben
    69
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Und was hier einige (einer) nicht begriffen hat das z.B. im DMFV Mitgliedsbeitrag nur ein kleiner Teil für die Versicherung ist. Sehr wichtig finde ich die Jugendarbeit. Wir machen öfters einen Jugendwettbewerb und bekommen dann ein paar hundert Euro Zuschuss.
    Gruß Werner
    Like it!

  3. #198
    User
    Registriert seit
    23.07.2008
    Ort
    26349 Jade
    Beiträge
    1.648
    Daumen erhalten
    70
    Daumen vergeben
    69
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Martin.Dortmund Beitrag anzeigen
    Also sind wir wieder da, dass ein einheitliches Versicherungspaket für den Verein die günstigste Lösung für einen Verein ist.
    Wenn ein Sonderling da nicht mitmachen will gehört er nicht in den Verein.
    Auf der Grünen Wiese und sieht das anders aus.
    Und auchals Gast sehe ich auch kein problem mit einer anderen Versicherung.
    Ich gehe übrigens davon aus das mit dem EU Gesetz die Private Haftplicht erledigt ist für Modellflug. Denke das man dann einen Verband (nicht Verein) angehören muss.
    Gruß Werner
    Like it!

  4. #199
    User Avatar von FAG_1975
    Registriert seit
    12.08.2019
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    88
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Fördermitgliedschaft MFSD

    Man hätte sich diese ganze Debatte sparen können, wenn die erfahrenen alten Hasen einem hilfesuchenden Newbie (Wiedereinsteiger) einfach gleich zu Beginn nett und freundlich auf die Möglichkeit der Fördermitgliedschaft im MFSD hingewiesen hätten. Offenbar gibt es also die Möglichkeit einem Verband anzugehören und woanders eine Versicherung zu haben, ohne doppelt versichert zu sein.

    Und ja, dass es ab 1.7.2022 eine Höhenbegrenzung auf 120m geben wird, wenn man keinem Verband angehört, habe ich bis eben nicht gewusst. Asche auf mein Haupt.

    Warum dieses Wissen erst nach einer Debatte voller (nach meiner Meinung absichtlicher) Missverständnissen und falschen Anschuldigungen / Verunglimpfungen geteilt wird, muss ich nicht verstehen.

    Die Lösung scheint also so einfach wie trivial: Man kann sich individuell versichern und gleichzeitig ohne Versicherung im Verband solidarisieren.
    VG
    Karsten
    Like it!

  5. #200
    User
    Registriert seit
    23.07.2008
    Ort
    26349 Jade
    Beiträge
    1.648
    Daumen erhalten
    70
    Daumen vergeben
    69
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bleibt dann noch das Problem der Vereinsversicherung. Und wenn man schon alle Mitglieder in einen Verband hat freuen sich die besonders über solche Mitglieder. In den Vereinen die eine extra Versicherung haben ist das dann egal.
    Gruß Werner
    Like it!

  6. #201
    Chefmoderator Avatar von Dieter Wiegandt
    Registriert seit
    28.12.2002
    Ort
    RC-Network wo sonst?
    Beiträge
    9.141
    Daumen erhalten
    143
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Stimmt, Werner.
    Auch aus diesen Gründen steht in der Satzung meines Vereins, dass die Mitglieder mit Eintritt in den Verein verpflichtet sind, einem bestimmten Verband (dem alle Mitglieder angehören) beizutreten.
    Hat auch den Charme, dass man als Vorstand oder Flugleiter den Versicherungsstatus von Mitgliedern kennt
    Like it!

  7. #202
    User
    Registriert seit
    23.07.2008
    Ort
    26349 Jade
    Beiträge
    1.648
    Daumen erhalten
    70
    Daumen vergeben
    69
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja Dieter, und solche Mitglieder die sich schon nicht bei der Versicherung anpassen können machen dann auch meistens noch woanders ärger. Früher hatten wir vor der Aufnahme erst eine Probezeit und dann wurde abgestimmt. Das hat dann aber leider bei der Satzung ärger gegeben. Los wird man dann ja leider solche Mitglieder nicht mehr.
    Gruß Werner
    Like it!

  8. #203
    User Avatar von FAG_1975
    Registriert seit
    12.08.2019
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    88
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BOcnc Beitrag anzeigen
    Ja Dieter, und solche Mitglieder die sich schon nicht bei der Versicherung anpassen können machen dann auch meistens noch woanders ärger.
    Wenn man mir von Anfang an gesagt hätte - und nicht erst ab Beitrag #170 - dass die "Halter-Haftpflicht Versicherung" der Verbände die Vereinshaftpflicht beinhaltet (was ich nicht wusste und auch nicht unbedingt logisch ist), hätten wir uns hier einiges ersparen können. Die Bedeutung von Beitrag #86 wird auch erst vor diesem Hintergrund klar (sorry wenn ich den Zusammenhang übersehen habe). Und genau das macht klar warum es zumindest nachteilig ist, wenn Versicherungen kombiniert werden, die eigentlich gar nichts miteinander zu tun haben. Und nur darauf habe ich hingewiesen und vorgeschlagen die Vereinshaftpflicht davon zu trennen. Dass das dann über die Beiträge mit bezahlt werden müsste ist ja klar.

    Ich wollte mich nie diesem Versicherungsanteil entziehen, ich hatte immer nur die reine Halter-Haftpflicht im Blick.

    Um sich in einem Verband solidarisieren zu können, ohne in einem Verein sein zu müssen, könnten die Verbände ja auch ein Paket anbieten, dass eben nur die reine Halter-Haftpflicht mit der Mitgliedschaft abdeckt. Oder es geht wie bereits festgestellt über die Fördermitgliedschaft.

    Wenn man also mal berücksichtigt, dass das was für einen selber selbstverständlich ist, für den anderen eben nicht selbstverständlich ist und man es diesem kurz und freundlich erläutert, dann kann man sich auch bei der Versicherung anpassen und es gibt keinen Ärger.
    VG
    Karsten
    Like it!

  9. #204
    User
    Registriert seit
    23.07.2008
    Ort
    26349 Jade
    Beiträge
    1.648
    Daumen erhalten
    70
    Daumen vergeben
    69
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    mit der Einstellung könntest du wahrscheinlich auch bei uns Mitglied werden.

    Aber das mit der Vereinsversicherung wurde schon im Beitrag #86 erklärt und öfters wiederholt.
    Allerdings ist vielleicht das mit dem Beitrag nicht richtig rübergekommen. Mit Beitrag war nicht der Vereinsbeitrag vom Verein sondern der Verbandsbeitrag gemeint.
    Gruß Werner
    Like it!

  10. #205
    Moderator
    Hangflug
    GPS-Modellfliegen
    Computer
    Avatar von Claus Eckert
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Übersee am Chiemsee
    Beiträge
    13.404
    Blog-Einträge
    10
    Daumen erhalten
    533
    Daumen vergeben
    179
    0 Nicht erlaubt!

    Cool

    Oberlehrer an
    Tja, so ist das wenn man die Termini nach dem Gießkannenprinzip verwendet.

    Verband/Verein = Beitrag und Mitglied
    Versicherung = Prämie und Versicherungsnehmer

    Oberlehrer aus

    Bin aber ganz sicher auch nicht fehlerfrei.
    Viele Grüße
    Claus
    "Der Rand des Universums wird früher entdeckt werden, als die Grenzen menschlicher Dummheit."
    Like it!

  11. #206
    User Avatar von FAG_1975
    Registriert seit
    12.08.2019
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    88
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BOcnc Beitrag anzeigen
    Aber das mit der Vereinsversicherung wurde schon im Beitrag #86 erklärt und öfters wiederholt.
    Wiederholt wurden mir hier niedere Beweggründe unterstellt.

    In dem Zusammenhang möchte ich diesen Betrag von Seite 4 nochmal zitieren:

    Zitat Zitat von aue Beitrag anzeigen
    Persönliche Vorwürfe und Unterstellungen überzeugen niemanden, im Gegenteil, sie entzweien. Vereine sollten so souverän sein, eine Regelung für sich zu finden, die auch den rechtlichen Vorgaben entspricht. Und das legt dann auch den Rahmen fest, innerhalb dessen dort geflogen werden kann.

    Schöne Grüße
    Andreas
    VG
    Karsten
    Like it!

  12. #207
    User
    Registriert seit
    23.07.2008
    Ort
    26349 Jade
    Beiträge
    1.648
    Daumen erhalten
    70
    Daumen vergeben
    69
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Claus Eckert Beitrag anzeigen
    Oberlehrer an
    Tja, so ist das wenn man die Termini nach dem Gießkannenprinzip verwendet.

    Verband/Verein = Beitrag und Mitglied
    Versicherung = Prämie und Versicherungsnehmer

    Oberlehrer aus

    Bin aber ganz sicher auch nicht fehlerfrei.
    Claus, das interessiert mich jetzt.

    Also beim DMFV ist ja die Vereinsversicherung kostenlos in den Beiträgen an den DMFV von den Mitgliedern enthalten wenn mindestens ich glaube 7 Mitglieder da versichert sind.
    offen bleibt dann ob die Versicherung nach dem Anteil der Mitglieder im DMFV bezahlt. Aber sicher bekommt man die Antwort nur beim DMFV oder MFSD(DAeC).
    Gibt es noch andere Verbände wo das so geregelt ist?
    Gruß Werner
    Like it!

  13. #208
    Moderator
    Hangflug
    GPS-Modellfliegen
    Computer
    Avatar von Claus Eckert
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Übersee am Chiemsee
    Beiträge
    13.404
    Blog-Einträge
    10
    Daumen erhalten
    533
    Daumen vergeben
    179
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Was den DMFV betrifft, sollte alles hier zu finden sein:
    https://www.dmfv.aero/files/DMFV-Bro...utz-1_19_b.pdf

    Nur so viel auf die Schnelle. Die Vereinshaftpflicht hat nichts mit der Halterhaftpflicht zu tun.

    Da die Vereinshaftpflicht ja die Vorstände und Vorstandsmitglieder sowie den Verein als Organ absichert, ist es für die Prämie unerheblich, ob ein Verein 10 oder 200 Mitglieder hat.
    Kann ja mal meine Kassiere fragen oder direkt meinen Namensvetter beim DMFV. Den brauche ich sowieso wegen etwas anderem.
    Geändert von Claus Eckert (20.10.2019 um 10:12 Uhr)
    Viele Grüße
    Claus
    "Der Rand des Universums wird früher entdeckt werden, als die Grenzen menschlicher Dummheit."
    Like it!

  14. #209
    User Avatar von Baloo
    Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    1.161
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Idee Versicherungsnachweis - Vereinsversicherung

    Die Frage nach der Vereinsversicherung wurde ansatzweise schon einmal angesprochen:

    Zitat Zitat von Hans Schelshorn Beitrag anzeigen
    Vielleicht kommen ja die Zwangsversicherungen so zustande: Der Verband bietet bei Veranstaltungen des Vereins eine Veranstalter-HV an, die quasi im Beitrag der Mitglieder implizit enthalten ist und keinen Extrabeitrag kostet. Allerdings mit der Einschränkung, daß die Schadensquote an der Mitgliedsquote ausgerichtet ist. Sind von 50 Mitgliedern nur 40 über den Verein beim Verband versichert, gibt's auch nur eine 80%-Entschädigung. Ein Risiko, das der Verein natürlich nicht tragen will.

    Servus
    Hans
    Bei der DMFV Vereinshaftpflicht- und Rechtsschutzversicherung gibt es eine quotale Regelung, die mit der Gemeinnützigkeit des DMFV zusammenhängt. Wesentlich ist jedoch nicht, wie viele Mitglieder über den Verein beim DMFV versichert sind, sondern welcher Mitgliederanteil insgesamt (als Einzelmitglieder und über den Verein) beim DMFV versichert sind. Falls Mitglieder bei DMO (GmbH & Co. KG = nicht gemeinnützig) oder bei einer anderen Versicherungsgesellschaft unmittelbar versichert sind, reduziert sich anteilig die Entschädigungsquote.

    Zur Vereinsversicherung empfehle ich, die Versicherungsbedingungen (insbesondere Seite 6, 14 und 15) zu lesen:
    https://www.dmfv.aero/files/DMFV-Bro...utz-1_19_b.pdf

    Eine nochmalige Anfrage beim DMFV zu diesem Thema dient sicherlich einer weiteren Versachlichung der Diskussion, da die quotale Regelung in diesen Bedingen nicht explizit genannt ist.

    Ergebnis: Wenn nicht alle Vereinsmitglieder beim DMFV versichert sind, wird im Schadenfall beim Verein ein Eigenanteil aus der Kasse bezahlt werden müssen.

    Gruß Bernhard
    Like it!

  15. #210
    User
    Registriert seit
    10.03.2007
    Ort
    Schotten
    Beiträge
    800
    Daumen erhalten
    80
    Daumen vergeben
    51
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von FAG_1975 Beitrag anzeigen
    Wenn man mir von Anfang an gesagt hätte - und nicht erst ab Beitrag #170 - dass die "Halter-Haftpflicht Versicherung" der Verbände die Vereinshaftpflicht beinhaltet (was ich nicht wusste und auch nicht unbedingt logisch ist),
    Ist ja auch nicht Logisch, deswegen ist die Vereinshaftpflicht beim DAeC auch über die Mitgliedschaft in den Landesverbänden (Multiverbände) gegeben.
    ( etwas schwierig die Vereinshaftpflicht bei Luftfahrzeugen einzubauen die mit einer Einzelhaftpflicht wie z.B. Segel und Motorflugzeuge, da ist nämlich nach LuftVZO keine Gruppenhalterhaftpflicht zulässig, versichert werden müssen. Bei Deiner Autohaftpflicht sind ja auch nicht die Tätigkeiten beim örtlichen Motorsportclub mitversichert, oder?)

    Haftungshöchstgrenzen basieren auf dem Sonderziehungsrecht des IWF ( Weltleitwährung ) aus dem sich die Haftungshöchstgrenzen für den Währungsraum in dem das LFZ betrieben wird ergibt.
    Im Euroraum ergibt sich daraus das LFZ bis 500 Kg MTOM mit ca. 925.756 Euro, in der Schweiz mit 1.017.500 Schweizer Franken und z.B. in Namibia mit 15.284.367 namibischen Dollar versichert sind.
    ( berücksichtigt also Wechselkurs und Inflation und schwankt (nahezu) Täglich. Deswegen wird der Unfallzeitpunkt UTC, also Zeit nullten Längengrad, auch immer, wegen der genauen Versicherungssumme, festgehalten wenns gekracht hat. )

    Jetzt würde Dir in Europa a heute ja ne pauschale Deckungszusage von 1 Mio. Euro schon genügen, während in der Schweiz eine Mindestdeckung von ca. 1,12 Millionen Euro erforderlich ist um vergleichbare Schäden ersetzen zu können, deswegen kommt hier die Weltleitwährung zur Anwendung um Unterdeckungen zu vermeiden.

    Also pauschale Deckungszusagen in Euro, oder sonst einer Währung, gibt es bei Luftfahrthaftpflichtversicherungen nicht und sind auch Unzulässig, weil nun mal nach Gesetz mit der Weltleitwährung zu versichern ist ( § 49b LuftVG ).
    Versichert werden immer Luftfahrzeuge einer bestimmten Kategorie (Modellflugzeug mit Gruppenhalterhaftpflicht also Modelflughalterhaftpflicht, bei Segelfugzeugen, Lufsportgeräten usw. ergibt sich das aus der MTOM des einzelnen Gerätes das versichert wird.) sonst nix.

    Nur mal um zu erklären warum so eine Luftfahrthalterhaftpflicht etwas anders ist als normale Versicherungen, weil Du bist der Verantwortliche dass das OK ist bevor Du das Ding in Betrieb nimmst.



    Gruß Horst
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.09.2019, 16:56
  2. 1000V Prüfung wie?
    Von MalteS im Forum E-Motoren
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 22.12.2010, 13:01

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •