Anzeige Anzeige
Rückert Modell-GFK-Technik   www.d-power-modellbau.com
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19

Thema: Das seltsame Modell des Dr. Wanninger ...

  1. #1
    User Avatar von eifeljeti
    Registriert seit
    19.05.2011
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    1.356
    Daumen erhalten
    61
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Das seltsame Modell des Dr. Wanninger ...

    Hallo,

    ich versuche mich mal an einem Umbaubericht (mit Frankensteinmethoden) .
    Ausgangsbasis ist ein Astra ARF von topmodelcz.cz https://www.topmodelcz.cz/index.php?...detail&id=2902
    watt für eine URL , in leuchtend grün, Variante Kreuzleitwerk

    Was soll geschehen ?
    Ich versuche die Fuhre leicht zu machen, und werde dafür u.a. auf die Steuerung vom SR verzichten, die WK werden festgsesetzt.
    Ob das nachher noch sinnvoll fliegen wird, muss sich zeigen.

    Folgendes Innenleben habe ich mir dazu besorgt:
    Servos: 2xQR, 1HR jeweils Graupner DES 427.
    Steller: YGE 18
    RX: Jeti Nano R7
    Prop: 12x8 GM
    Spinner: Reisenauer AM Turbo 29,5mm, Mittelteil 32/8 , System mit Madenschrauben.
    Motex: Roxxy C28-34-12, 750 KV AL
    Akku: gibbet noch nicht - wird aber 3S.

    Ich versuche einen noch steuerbaren Burschen daraus zu machen, mit evtl. 620 gramm Fluggewicht bei 2,15m Spannweite , und
    in etwa 170 Watt Leistungsaufnahme. Damit sollte das Monster halbwegs steigsam sein .
    Auch wenn Gewichtsreduktion Primärziel ist, so will ich z.B. im Bereich Servo nicht noch leichter werden ..
    mit den DES habe ich gute Dauererfahrungen gemacht, hier will ich nicht unbedingt auf 5 Gramm Plastikteile zurückgreifen.

    Da ich ansonsten nicht besonders erfinderisch bin, werden die QR-Servos mit 0.08mm2 angeleint .. wahrscheinlich gibts noch leichtere Kabel,
    habe zuerst an Flachband aus alten Druckern nachgedacht, aber bis man das Zeugs zusammen hat ..

    Das Reisenauer Mittelteil wird wahrscheinlich etwas abgeschliffen, zu massiv für die geplante Eingangsleistung ..

    Für das HR überlege ich eine pull-pull Seilzuganlenkung, vermutlich leichter und präziser als so ein Std. Bowdenzug .. die mochte ich noch nie.

    Was noch .. der beiliegende Motorspant aus GFK scheint für mein Vorhaben etwas dick .. (kuckt nur noch recht wenig Welle vorne raus),
    wenns klappt darf er einem dünneren CFK-Spant weichen. Ich bin ja ein Ferkel, es werden also auch noch Nylonschrauben von vorne reinkommen ..

    Ansonsten folge ich mal dem Bauplan , lediglich die Hutzen für Lufteinlass und QR-Abdeckung finde ich wie schrecklich in Optik und Volumen ..
    Da das Modell ja ARF ist, wird halt sonst nix "rausoperiert". (Ich sehe da auch nur kaum Potential, selbst wenn man wöllte).

    Ich habe also bisher das grösste Sparpotential hinter dem Schwerpunkt .. mal sehen was ich dann gegen den leichten hintern tuen kann oder muss

    Morgen früh werden die Messer gewetzt .
    Gruss Rudi ! -Eifeljeti- aus den Highlands der Eifel.
    Du fliegst hoch,mit viel Strom, oder gar sehr schnell ? VERDACHT ;-) !
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von Peter Stöhr
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Scheßlitz
    Beiträge
    2.026
    Daumen erhalten
    93
    Daumen vergeben
    36
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,

    was versprichst Du Dir denn von den Umbauten?
    Wenn du die 3 Servos und die dazu gehörige Verkabelung weglässt sparst du vielleicht um die 60g. Gut, dass sind knapp 10% aber ob das zu signifikant besseren Flugleistungen führt ...

    Da das Model ja wohl im Bereich „Thermiksegler“ angesiedelt ist, wird das fehlende Seitenruder die Leistung beim sauberen Kreisen in der Thermik negativ beeinflussen! Das wird vermutlich mehr an Leistung kosten als die 10g Servogewicht ausmachen!
    Ob das MH32 in der Bauausführung von den Wölbklappen enorm profitiert hast du bestimmt vorher getestet und wohl festgestellt, dass sie für dich im Flug nix bringen. Aber beim Landen dürfte Butterfly vermutlich nicht unflott sein. Klar, man kann darauf verzichten, aber ...

    Ob die Gewichtsreduktion mit einem anderen Spant und einem leichteren LS-Mitnehmer wirklich gelingt muss man auch erst mal „beweisen“, nicht dass man Gewicht vorne für den korrekten Schwerpunkt benötigt ;-) Ursprünglich war das Modell ja für ein Speed400 mit Getriebe vorgesehen, es braucht wohl etwas Gewicht in der Nase.

    Wenn es schon weniger Gewicht werden soll, würde ich versuchen das Akku so weit wie möglich nach vorne zu bringen, direkt daneben den Regler packen und schauen dass die Servos für das Höhen- und Seitenruder auch weiter nach vorne kommen.
    Man könnte auch schauen, ob ein 4s-Antrieb verwendet werden kann. Das 4s-Akku ist ja breiter, dafür aber, bei gleicher Energiemenge, in der Regel kürzer. Damit könnten alle RC-Komponenten etwas weiter nach vorne kommen (ich sag nur Speed400 ...).

    Ich bin ja mal gespannt was du da zauberst und ob die Flugleistungen objektiv gemessen wirklich besser werden. Bastlerisch ist es aber sicherlich eine interessante Aufgabe
    Peter
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von eifeljeti
    Registriert seit
    19.05.2011
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    1.356
    Daumen erhalten
    61
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    ob Gewichtsreduktion, fehlende WK und nicht angelenktes SR später in Summe gut/schlecht/neutral sind, wird sich nicht mit Bestimmtheit vergleichen lassen.
    Ich habe / werde das Modell ja nie in Originalkonfiguration bauen oder fliegen , insofern gehe ich von einer nicht überprüfbaren Erwartungshaltung aus
    Hat ja auch was Gutes, wenn man sich nachher nicht über seinen Murks im Vergleich ärgern muss !

    Auf jeden Fall bekommen die QR einen massiven Ausschlag als Spoiler nach oben, zur Landung sollte das ausreichend sein.
    Bisher habe ich alle "Erstflüge" für Kollegen, auch mit 6 Klappen Maschinen, immer noch ohne Lande-Konfigurationen runter bekommen, insofern bin ich auf Butterfly
    flugtechnisch nicht angewiesen.

    Die Seitenruderbenutzung ist mir persönlich nahezu egal , Schleicher mit QR/SR erfahren bei mir meist den "Renter"-KombiSwitch, lediglich beim Hallenfliegen, Kunstflug, oder
    Aufsetzen/Richtung halten benutze ich aktiv SR. Beim Thermikkreisen ist mir das (leider) fast egal.

    Was ich bisher verbrochen habe - naja, eher nur Standardbaumaßnahmen bei nem ARF-Modell.

    QR Servos: Servoarm aus der Mitte verdreht, sozusagen die mechanische Differenzierung, netter Ausschlag für QR-"Hoch" / Spoiler.
    Servoweg daher volle Lotte ausgenutzt.

    Montage des Servos auf CFK Platte, anstatt der mitgelieferten Servohutzen aus Kunststoff: 1,9 statt 1,5 Gramm, Zuwachs als 1gr. (Plastik ist mir zu labberig, Einstellungsmöglichkeit Servo/Arm,Clip (unter) und Hutze ansich gefällt mir nicht). Anlenkung muss Bocksteif sein.
    Servo mit 5min Expoxi und minimal Glasfasermehl eingesetzt.
    vorher anrauhen Servo + Aufkleber entfernen, und CFK Deckel anrauhen an der Klebefläche.

    Servoausrichtung: rückwärtig, nach hinten Richtung QR gedreht,
    Servoarm + Ruderhorn für mitgelieferte Gabelkopfclipse auf 1mm aufgebohrt.
    Horn im QR mit 5min Epoxi eingeklebt.
    Spoiler – Ausschlag dadurch immer noch seehr viel nach oben !
    Einkleben Servo-Deckel mit breitem Kristall-Tesa, hält auf Folie bombig.

    WK: beidseitig mit breitem Tesa in Profil/Strak Stellung festgesetzt.

    MotorSpant:
    Rumpf: 2mm abgeschliffen an der Nase, da Spant nicht vorne rein ging. Der Rumpf ist vorne leider nicht wirklich rund.
    Motorbefestigungslöcher und Lüftungsöffnungen im Spant sind bereits passend für Roxxy Motor.

    Neuen Lufthutzen bestellt (kleiner als die mitgelieferte).
    Lt. Plan soll an der re. Rumpfseite eine Lufthutze für Kühlluft und etwas als Auslage der Kabel vom Aussenläufer dienen.
    Kann man machen, der AL ging auch ohne eine solche Hutze knappst rein, aber ich werde für die Kühlung eine anbringen.

    Schmuckdrahtlitze bestellt, 0.5mm , evtl. wird eine Seilzug Pull-Pull fürs HR möglich, auch wenn da noch auf der Oberseite das SR mitten im Weg steht, für den Litzenauslass.
    Da muss ich mal kucken , wie die F3K-ähnliche dem SR Problem aus dem Weg gehen. Vielleicht gibt es da ja auch welche die das HR hinter dem SR haben.

    Seilzug hab´ ich noch nie realisiert.

    Hat jemand Ideen, wie sich eine Versetzung auswirkt bei pull-pull ? Ruderhorn oben zu Ruderhorn unten am HR seitlicher Versatz , mhmhm, 1 cm ?


    Gefühlt, (nicht gemessen) erscheint eine Anlenkung mit Litze leichter als Bowdenzug - die ich eh nicht mag, da der Rumpf hinten nur ein dünnes Besenstiel-Cfk-Rohr ist,
    und ich noch keine Idee habe, wie man da eine ordentlich geführte Bowdenzugverlegung hinkriegen sollte - vielleicht müsste man auch gar nicht , weil die Kräfte und Ausschläge am HR
    wohl doch geringer Natur sein werden.

    Naja, wenns denn machbar ist und evtl. Gewicht spart, werd ich´s probieren.
    Gruss Rudi ! -Eifeljeti- aus den Highlands der Eifel.
    Du fliegst hoch,mit viel Strom, oder gar sehr schnell ? VERDACHT ;-) !
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    18.04.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    496
    Daumen erhalten
    48
    Daumen vergeben
    141
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Rudi,

    Seilanlenkung bei F3k macht man "normalerweise" mit Seil auf Tiefe und Feder auf Höhe.
    Also kein zweites Seil. Wenn ersteres reißt, geht der Flieger in einen Sackflug...

    Hab mal nachgesehen, der Speed 400 + Getriebe wiegt ca 100g!
    Also nur nix einsparen da vorne, ohne hinten leichter zu werden!
    Kannst ja mal ausrechnen wieviel du hinten sparen musst wenn du vorne 42g leichter wirst (Roxxy vs Speed 400)...

    Bzg. Bowdenzug einkleben hab ich mal folgendes gelesen:
    1. Bowdenzug mit Stahldraht einlegen
    2. Mit Magneten von außen entsprechend positionieren und fixieren
    3. Dünnflüßigen Seku außen! am Bowdenzugrohr entlangfließen und aushärten lassen.
    4. Stahldraht raus, Bowdenzug verklebt!
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von eifeljeti
    Registriert seit
    19.05.2011
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    1.356
    Daumen erhalten
    61
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die grundsätzliche F3k Bauweise kenn ich schon,
    sagt mir aber für dieses Modell nicht wirklich zu.

    Es sei denn, irgendeine Koryphäe versichert mir glaubhaft, dass es sich mit Feder und einem Seilchen bei der Modellgröße ebenfalls ausgeht.
    Ein How-to bräuchte ich dann auch noch ..
    Dann scheitert es womöglich doch an meinen Fähigkeiten, eine solche Feder zu biegen (oder das Material zu besorgen) .

    Wenns augenscheinlich geht, frag ich halt rum ob mal auch Angelschnur nehmen kann, wie lang das hält und wieviel die sich dehnt ... oder sonst halt irgend ne geeignete Schnur.
    Irgendwer hat da bestimmt auch Erfahrungswerte.

    Ich betrachte das Ganze ja nur als "einfach" mal machen und im Rahmen meiner Möglichkeiten
    diverse (einige/viele) Punkte einfach mal in Frage stellen .
    Nicht einmal 26 Gramm einsparen, sondern 26mal 1 Gramm... oder so ähnlich.

    So denke ich halt (auch) über Doppel-Seilzug nach, auch wenn eventuell das HR vor das SR gebaut werden muss - wird wohl trotzdem fliegen.

    Wenn ich 0,5 gramm einspare weil ich als Haubenverschluss einen Fixierring aus Kaptonband machen kann, und dafür ne blöde Blechschraube weglasse ..
    dann mach ich es einfach , nur weil ich es hinkriege.

    Am Wochenende nehmen alle beteiligten Komponenten mal mit Krepp fixiert temporär ihren Platz ein, dann ergibt sich schon mal ein Ausblick auf die
    Schwerpunktssituation. Macht ja keinen Sinn nachher noch ein Konterblei reinzudrücken .

    Ist ja kein Wissenschaftsprojekt, eher so Feierabendforschung !
    Gruss Rudi ! -Eifeljeti- aus den Highlands der Eifel.
    Du fliegst hoch,mit viel Strom, oder gar sehr schnell ? VERDACHT ;-) !
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    18.04.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    496
    Daumen erhalten
    48
    Daumen vergeben
    141
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wenn ich es richtig gelesen habe, ist dein Flieger ja Richtung 2m Thermik Flieger ähnlich einem RES-Flieger.
    Daher nehme ich an, dass Fluggeschwindigkeit -> Rudermoment und Rudergewicht ähnlich den RES-Fliegern ist.
    Da gibt es auch einige die mit Seil+Feder fliegen. Sollte also kein Problem sein...

    Wie man die Feder und welche da einbauen muss, da gibt es zig Anleitungen - das kriegst du schon hin.
    Und das ganze ist einfacher als zwei Schnürre auf Spannung zu halten!
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von eifeljeti
    Registriert seit
    19.05.2011
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    1.356
    Daumen erhalten
    61
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Standard ... warten auf Wetter

    Melde flugfertig !

    Gewicht inkl. 3s1000 SLS 35C sind 585 Gramm geworden, gegenüber lt. Plan 650-750, doch ganz ok für 2,15m Spannweite finde ich.

    Watt noch: Prop ist eine GM 12x8, diese vertilgt an 3S 17A / 195 Watt, Timing 12 Grad, und liefert lt. Digital-Anemometer im Keller: 55 km/h Strahl.

    Die QR lassen sich als Spoiler recht ordentlich hochfahren.

    HR-Anlenkung wurde mit einem 0,45mm Litzenstahlseil (ummantelt) erledigt, Gegenstück am Ruder ist eine Torsionsfeder 0,5x50mm @ 90 Grad.
    Am Servo wurden dazu etwa 5mm ServoArm, einer der mitgelieferten Kunststoffgabelköpfe, sowie eine 2mm Gewindestange verwendet.
    In die Gewindestange wurde ein 1mm Loch gebohrt, um die Schlaufe des Stahlseils aufzunehmen.

    Der Akku liegt im Bereich der Kabinenhaube, also da wo er sein soll. Ein größerer Akku müsste dann weiter hinter durch, wird aber gehen, da ist ausreichend Platz.
    Bis zum Empfänger und HR Servo sinds dann noch ca. 8 cm.

    Geändert von eifeljeti (01.10.2019 um 08:28 Uhr) Grund: nachtrag ..
    Gruss Rudi ! -Eifeljeti- aus den Highlands der Eifel.
    Du fliegst hoch,mit viel Strom, oder gar sehr schnell ? VERDACHT ;-) !
    Like it!

  8. #8
    User Avatar von eifeljeti
    Registriert seit
    19.05.2011
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    1.356
    Daumen erhalten
    61
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    EWD ist bei 0,97 Grad gelandet,

    Fl. re: 127 Gramm, links 122 Gramm (Differenz: Steckungsrohr+Verdrehsicherung).

    orig. Lufthutze für Motor wurde gegen was kleineres getauscht, später nach dem Ankleben hab ich noch ne kleinere gefunden ...
    Eine Kanüle als Aufnahme für die Torsionsfeder im Balsa: zerteilt man fix noch im "Zusammenbaustadium", einfach mitten durch. Dann bleiben die Kleinteile aus Stahl auch da, wo sie sein sollen.
    Motor ist mit Nylonschrauben fest, dazu etwas roter Bäder Sicherungslack. Spant mit etwas weissem Nagellack der Tochter am Rand nachgepinselt.


    n paar Shots:

    Name:  Web-Antrieb-IMG_6139.JPG
Hits: 1633
Größe:  152,2 KB
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Web-Feder-IMG_6159.jpg 
Hits:	9 
Größe:	544,7 KB 
ID:	2191482Name:  WEB-HR Feder-IMG_6156.JPG
Hits: 1631
Größe:  198,6 KBName:  Web-Hutzen-IMG_6154.JPG
Hits: 1631
Größe:  196,7 KBName:  Web-Kanüle-IMG_6157.JPG
Hits: 1636
Größe:  180,8 KBName:  Web-Motor-IMG_6155.JPG
Hits: 1630
Größe:  125,2 KBName:  Web-Ruder-IMG_6158.JPG
Hits: 1633
Größe:  116,3 KB
    Gruss Rudi ! -Eifeljeti- aus den Highlands der Eifel.
    Du fliegst hoch,mit viel Strom, oder gar sehr schnell ? VERDACHT ;-) !
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von eifeljeti
    Registriert seit
    19.05.2011
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    1.356
    Daumen erhalten
    61
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Bilder vom Finale

    Hallo , hier noch ein paar Bilder (fast-vor-fertig)

    Rumpf-Inneres: recht aufgeräumt.
    Die GM mit dem Spinner liegt recht gut an, die Lufthutze wird wohl nochmals ne Nummer kleiner.
    Position des Akkus, ungefähr bereits nach Schwerpunktlage, kann aber noch etwas nach hinten.
    Anlenkung HR, Heckparti.
    QR-Servo ...

    Name:  IMG_6160.JPG
Hits: 1393
Größe:  182,0 KB
    Name:  IMG_6161.JPG
Hits: 1392
Größe:  117,2 KB
    Name:  IMG_6162.JPG
Hits: 1395
Größe:  181,1 KB
    Name:  IMG_6163.JPG
Hits: 1382
Größe:  140,4 KB
    Name:  IMG_6164.JPG
Hits: 1381
Größe:  167,2 KB
    Name:  IMG_6165.JPG
Hits: 1387
Größe:  130,8 KB
    Gruss Rudi ! -Eifeljeti- aus den Highlands der Eifel.
    Du fliegst hoch,mit viel Strom, oder gar sehr schnell ? VERDACHT ;-) !
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    18.04.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    496
    Daumen erhalten
    48
    Daumen vergeben
    141
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sauber! Also hast du doch Feder+Seil alla F3k genommen?
    Schaut gut aus. Jetzt fehlt nur noch das richtige Wetter...

    Viel Spaß!
    Like it!

  11. #11
    User Avatar von eifeljeti
    Registriert seit
    19.05.2011
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    1.356
    Daumen erhalten
    61
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Jo, F3k rulez ... allerdings tatsächlich noch ein Stahlseilchen statt Aramid-Schnur ...
    Gruss Rudi ! -Eifeljeti- aus den Highlands der Eifel.
    Du fliegst hoch,mit viel Strom, oder gar sehr schnell ? VERDACHT ;-) !
    Like it!

  12. #12
    User Avatar von eifeljeti
    Registriert seit
    19.05.2011
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    1.356
    Daumen erhalten
    61
    Daumen vergeben
    30
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    So, Erstflug ist durch,
    Bilder und Videos kommen vielleicht heute mittag.

    Was bleibt zu sagen:

    1.) Die QR-Ausschläge dürfen noch etwas größer werden, ohne Klappenmitnahme und ohne SR ist die Fuhre doch etwas träge im Kreis, insbesondere bei Low-Speed.
    Kein Expo erforderlich .. aber so gar nicht.
    2.) Die Steigleistung ist phänomenal ...
    3.) Traue ich mich kaum zu schreiben; aber wie bei einem guten Testbericht in Modellbauzeitungen: "Es war kein Klick QR-Trimmen nötig... "
    4.) Der Hobel ist auch noch bei 3bf + bedienbar.
    5.) Spoiler wirken wenig, reicht aber, kaum Lastigkeitsänderungen um die Querachse.
    6.) Swp kann noch weiter nach hinten wandern, Wert lt. Anleitung scheint recht konservativ, obwohl: jetzt schon kaum Abfangbogen erkennbar (ich mag das ..)
    7.) Auch bei magersten Verhältnissen konnte ich dem Thermikgott etwa 10 Minuten ohne Motor abluchsen.
    8.) Abtrieb am HR-Servo dürfte ruhig ins innerste Loch... und der F3k Seilzug hat sich bewährt !
    9.) 3S 1000 langt vollkommen ...
    10.) Die Grundgeschwindigkeit ist doch höher, als ich bei dem Gewicht vermutet habe, wenn man das denn Geschwindigkeit nennen kann ...
    11.) Als nächstes steht ein Vergleichsfliegen gegen einen "voll-klappen-gesteuerten" Astra-V-Leitwerk .. an, hat doch tatsächlich ein Vereinskamerad so ein Teil ..
    Gruss Rudi ! -Eifeljeti- aus den Highlands der Eifel.
    Du fliegst hoch,mit viel Strom, oder gar sehr schnell ? VERDACHT ;-) !
    Like it!

  13. #13
    User Avatar von eifeljeti
    Registriert seit
    19.05.2011
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    1.356
    Daumen erhalten
    61
    Daumen vergeben
    30
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Bilder und Videööössss... mit 1.21 GigaWAAAAAT



    und auch Bilder ...


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191003_094816.jpg 
Hits:	12 
Größe:	646,4 KB 
ID:	2195040

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191003_095846.jpg 
Hits:	8 
Größe:	616,7 KB 
ID:	2195041

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191003_100019.jpg 
Hits:	6 
Größe:	702,7 KB 
ID:	2195042
    Gruss Rudi ! -Eifeljeti- aus den Highlands der Eifel.
    Du fliegst hoch,mit viel Strom, oder gar sehr schnell ? VERDACHT ;-) !
    Like it!

  14. #14
    User Avatar von Peter Stöhr
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Scheßlitz
    Beiträge
    2.026
    Daumen erhalten
    93
    Daumen vergeben
    36
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,

    also wenn man sich im ersten Video die Kurve bei 2:15 anschaut und sieht, wie da das Heck runterhängt ... Wenn man da jetzt ein angelenktes Seitenruder hätte ...
    Womöglich hat Mark Drela in seinem Artikel hier (http://www.charlesriverrc.org/articl...rmalFlying.htm) doch nicht ganz unrecht ...

    Trotzdem viel Spaß mit dem Modell
    Peter
    Like it!

  15. #15
    User Avatar von eifeljeti
    Registriert seit
    19.05.2011
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    1.356
    Daumen erhalten
    61
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    ich muss schon sagen, du bist ein aufmerksamer Beobachter und Thermikfuchs !

    Ich werde noch ein paar Flüge brauchen, um herauszufinden ob ein SR für mich hier Sinn ergibt, grundsätzlich hast du Recht.
    Die Möglichkeit steht mir ja immer noch offen, obwohl ich schon an den weiteren 9 Gramm zu knabbern hätte

    Ich denke aber - das wird wohl leider bis nä. Jahr März warten müssen, es sei denn der Herbst bringt noch schöne Tage .
    Gruss Rudi ! -Eifeljeti- aus den Highlands der Eifel.
    Du fliegst hoch,mit viel Strom, oder gar sehr schnell ? VERDACHT ;-) !
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Seltsame Spannungsspitzen - was kann das sein?
    Von Gernot Tengg im Forum E-Motoren, Regler & Steller
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.10.2014, 20:43
  2. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 11.09.2008, 17:18
  3. Der Untergang des Abendlandes,das Ende des Maskulismus !
    Von Andreas Maier im Forum Café Klatsch
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 16:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •