Anzeige Anzeige
aero-naut.de   www.paf-flugmodelle.de
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Schlüter-Jodel

  1. #1
    User
    Registriert seit
    02.01.2003
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    1.062
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Schlüter-Jodel

    Hallo,

    ich hab jetzt einige Flüge mit einer Schlüter-Jodel aus einem Baukasten von 1980 absolviert. Das Ding fliegt elektrisch große Klasse. Bloß runterkommen will sie nicht. Ich bin allerdings auch verwöhnt von Seglern mit Landehilfen. Bin jetzt am Überlegen, Landeklappen als Bremsklappen einzubauen. In Artikeln von Dieter Schlüter hieß es, das diese nichts bringen. Es sollen ja noch so einige von diesem Modell fliegen. Hat da wer Erfahrungen?

    Gruß Hans
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    29.01.2018
    Ort
    Wipperfürth
    Beiträge
    134
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Hans,

    Habe die in den 80er Jahren auch gebaut, finde leider (nach meinem Umzug) die Bilder nicht mehr. Die ließ sich innen Prima realistisch ausbauen., war ein muss bei den großen Scheiben und soviel Platz.

    Die ca. 4,5kg schwere D-150 war mit meinem 12,5ccm 4T-Enya völlig ausreichend motorisiert.

    Was Ing. Schlüter schreibt ist absolut richtig. Landeklappen bringen schon von der Theorie her nichts unterhalb 75g/dm² Flächenbelastung. Da sind die als Auftriebshilfen für ein Absenken der Fluggeschwindigkeit unnütz.
    Ich würde aus 0,8mm Flugsperrholz oder max. 1,5mm dickem Kunststoff eine einfache Spreizklappe im hinteren viertel des geraden Innenflügels anbringen. Der Ausschlag darf 45 bis 60° sein.
    Auftriebssteigerung unbedeutend, Bremswirkung groß, aber das entstehende Moment muss mit größerem Höhenruderausschlag kompensiert werden!
    -langsam an den max. Ausschlag herantasten!

    Gruß Werner
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    02.01.2003
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    1.062
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Werner,

    Danke für die Antwort!
    Spreizklappe, das gab es auch im Original bei einigen Jodels, vor der D150. Ist ne Überlegung wert. Ich wollte es eigentlich wie bei der Original D150 machen: von der breiten Endleiste einen Streifen abschneiden, verkasten und unten anlenken, evtl. einfach anbügeln als Scharnier.
    Die Startstrecke kann man schon nicht mehr verkürzen, so schnell hebt sie ab. Und das mit 6S-Lipo und 40A. Bei 3,9 kg brauchte man eigentlich weniger Leistung, im Flug hab ich meist Halbgas.

    Gruß Hans
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    02.01.2003
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    1.062
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Name:  20180311_114816-1_resized.jpg
Hits: 688
Größe:  417,8 KBso sieht der Flügel unten aus, wenn man Landungen geübt hat
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20180311_114425_resized.jpg 
Hits:	22 
Größe:	785,2 KB 
ID:	1927920  
    Like it!

  5. #5
    Moderator
    Flugmodellbau allgemein
    Motorflug
    Elektroflug
    F 5 B
    Wasserflug
    Avatar von Andreas Maier
    Registriert seit
    12.07.2002
    Ort
    Wiesloch
    Beiträge
    15.964
    Daumen erhalten
    560
    Daumen vergeben
    1.172
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die LS langsam drehen lassen genügt nicht ?

    - Mach Wölbklappen hin und fahr sie 90° runter,
    das funktioniert auch beim Introduction von Höllein bei 14gr/dm² Flächenbelastung.
    Durch die 90" wird die Fläche sogar noch etwas steifer ( L-Profil ) in der Verwindung.


    http://www.rc-network.de/forum/showt...=1#post3658896

    https://www.hoelleinshop.com/introdu...01&c=171&p=171



    Gruß
    Andreas
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    17.03.2017
    Ort
    Bassum
    Beiträge
    1
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Kurze Frage...

    Hallo Hans! Habe nach Jahren wieder mit dem Fliegen begonnen und nun suche ich für meinen alten Gemini eine passende Jodel...Könntest Du den Plan ausleihen / scannen oder wie auch immer? Würde mich sehr freuen. Danke und Grüße aus Bassum, Kristian
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    02.01.2003
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    1.062
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191015_164626-1_resized.jpg 
Hits:	3 
Größe:	666,1 KB 
ID:	2198911
    Landeklappen nachgerüstet. Heute getestet. Der Umbau hat sich unbedingt gelohnt.

    Gruß Hans
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    07.10.2011
    Ort
    Odenwald
    Beiträge
    560
    Daumen erhalten
    98
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard


    Auf den Bildern sehen die Landeklappen etwas klein aus.
    Die Graupner Monsun hat tiefere Landeklappen als Querruder, bei der Schlüter Jodel sieht es anders herum aus.
    Gruß
    Heiko-L
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    02.01.2003
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    1.062
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich möchte die Kiste doch einigermassen scale haben. Und bei jeder Jodel, auch bei den moderneren Robin-Versionen, sind die Landeklappen schmaler als die Querruder. Die Wirkung hat mich jedenfalls überzeugt. Beim Start sind sie total überflüssig. Die sollen bei der Landung nur bremsen, und das tun sie richtig gut.

    Gruß Hans
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •