Anzeige Anzeige
www.unilight.at   BZ-Modellbau
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 46 bis 51 von 51

Thema: *** Phnix Gripen powered by Xicoy X-45 ***

  1. #46
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beitrge
    3.123
    Daumen erhalten
    350
    Daumen vergeben
    216
    5 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus zusammen,

    so, endlich kann es wieder weitergehen. Wir sind von einer Reise retour und zwischenzeitlich ist auch die Xicoy X-45 aufgeschlagen. Bevor ich jedoch diese einbauen werde, wird noch eine Lsung fr das ffenen und Schlieen des Festo Absperrhahns gesucht.

    Ich wollte ja zuerst diesen in den Bereich der Kabinenhaube verlegen, um zum Bedienen des Hahns das Modell nicht auf den Rcken legen zu mssen. Da sich dabei jedoch fast 1m Verschlauchung bis zur Turbine ergeben wrde und ich das der "Minipumpe" nicht antun wollte, habe ich noch ein wenig gegrbelt .

    Ein per Servo bettigtes Bedienen oder auch ein elektr. Absperrhahn wre denkbar gewesen, ich hatte jedoch bei meinem 8-Kanal-Empfnger keinen Kanal mehr frei. Ich denke aber, dass ich schlussendlich doch einen ganz netten Weg gefunden habe.

    Ich werde eine "Finne" am Rumpf fr das ffenen und Schlieen des Absprerrhahns verwenden. Ein paar kleine Teile aus 6mm Pappelsperrholz werden zugeschnitten, 0,5mm und 1,5mm Carbonplttchen, 2,5mm Carbonstange, eine Verbindungshlse aus Alu und ein 2mm Stahldraht - und fertig ist der Mechanismus :

    Name:  Bild149a.JPG
Hits: 610
Gre:  284,7 KB

    Die Mitnahmescheibe fr den Hebel des Absperrhahns wird genau ausgerichtet und dann das untere Fhrungshlzchen verklebt:

    Name:  Bild151.JPG
Hits: 627
Gre:  111,6 KB

    Nun lt sich perfekt mittels der Finne der Absperrhahn ffnen und schlieen. Zudem sieht man auch sofort optisch, ob der Hahn offen oder geschlossen ist - auch nicht verkehrt . Die Finne wird natrlich spter auch noch grau lackiert:

    Name:  Bild154a.JPG
Hits: 620
Gre:  100,5 KB

    So, die nchsten Tage kann nun auch die Turbine verbaut werden - es geht weiter!

    Stay tuned &
    Jetgru Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  2. #47
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beitrge
    3.104
    Daumen erhalten
    70
    Daumen vergeben
    64
    0 Nicht erlaubt!

    Standard sehr coole Idee

    diese Idee und die Umsetzung finde ich klasse Peter !!
    Viele Grsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  3. #48
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beitrge
    3.123
    Daumen erhalten
    350
    Daumen vergeben
    216
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Markus, ja, passt gut. Ich sag lieber nicht, wieviel Zeit ich fr das Teil investiert hab !

    --------------------------------------------------------------------------------------------

    So, es geht nun mit dem Turbineneinbau weiter. Hab derzeit nicht viel Zeit, deshalb geht das eher etwas schleppend weiter. Als erstes musste die/eine Position fr die Pumpe gefunden werden. Um die Verschlauchung so kurz wie mglich zu gestalten und um keine unntigen 180 Rundungen zu bekommen, entschloss ich mich, die Pumpe gleich hinter dem Tankverschluss zu montieren. Fr die Seilzuganlenkung des Bugrades bleibt gengend Platz. Es muss nur ein entsprechendes Montagegerst gebaut werden .

    Es wird ein 2mm starker und 10mm breiter Alustreifen erstellt und die Enden um 90 verdreht, die Lcher fr die Pumpenmontage gebohrt und angesenkt, der Rumpfspant fr eine gute Verschraubung des Aluteils mit 6mm Pappelsperrholzstreifchen noch etwas aufgedoppelt und letztendlich die Pumpe montiert:

    Name:  Bild158a.JPG
Hits: 394
Gre:  329,1 KB

    Auch die Bine wurde anstatt der Pappschablone nun verbaut; die dazu angefertigten CFK-Montageplttchen passten perfekt. Auch das Schubrohr wird nach nochmaligem Vermessen des Abstandes zur Turbine final verschraubt:

    Name:  Bild159.JPG
Hits: 402
Gre:  151,2 KB

    Morgen geht es hoffentlich zgig weiter .
    Stay tuned &
    Jetgru Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  4. #49
    User
    Registriert seit
    25.01.2007
    Ort
    Z
    Beitrge
    209
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter,

    wie immer, sehr interessante und elegante Lsungen bei Dir, das gefllt mir gut.
    Eine generelle Frage htte ich, weil ich vielleicht in Zukunft auch mal ein Holzmodell mit Turbine ausrste. Wie schtzt Du das Innere des Fliegers vor Sprit? Ein Malheur kann ja immer mal vorkommen. Oder hoffst Du einfach, dass nichts passiert?
    Ist ja auch eine Gewichtsfrage.

    Gru
    Gunnar
    Like it!

  5. #50
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beitrge
    3.123
    Daumen erhalten
    350
    Daumen vergeben
    216
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus Gunnar, thx,

    ja, die Frage ist nicht unberechtigt. Ich hatte allerdings in meiner mehrjhrigen "Turbinenlaufbahn" noch nie einen gravierenden Tankschaden. Gut, es kann schon vorkommen, dass hin und wieder einmal ein Schlauchverbinder oder Ventil undicht wird und etwas Sprit in den Rumpf gelangt. Das ist aber nicht so schlimm. Auf Holz verflchtigt sich das mit der Zeit, unangenehmer ist es eher in Styro- respektive EPO-Rmpfen. Hier lst es teilweise das Styro an bzw. bei EPO lst es die Kleber auf.

    Oder hoffst Du einfach, dass nichts passiert?
    Genau so ist es: "Die Hoffnung stirbt zuletzt !"
    Jetgru Peter

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    PS: So, und bevor mich ein Xicoy X-45 Besitzer darauf hinweist, dass der Spritfilter an der falschen Stelle sitzt; ich hab ihn schon zwischenzeitlich zwischen Tank und Pumpe positioniert !
    Xicoy schreibt in deren Manual explizit, dass sich der Filter zwischen Tank und Pumpe befinden soll und zwischen Pumpe und Turbine keine sonstigen "Unterbrechungen" (Ventile, Filter usw.) befinden sollen!
    Gendert von hps (23.10.2019 um 11:24 Uhr) Grund: Ergnzung
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  6. #51
    User
    Registriert seit
    25.01.2007
    Ort
    Z
    Beitrge
    209
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke,

    wenn das nach einiger Zeit weg ist, bin ich beruhigt.

    Gru
    Gunnar
    Like it!

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

hnliche Themen

  1. Saab Gripen von Phnix
    Von hans5-6 im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 20.04.2019, 22:03

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •