Anzeige Anzeige
BZ-Modellbau   www.paf-flugmodelle.de
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 46 bis 60 von 60

Thema: *** Phnix Gripen powered by Xicoy X-45 ***

  1. #46
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beitrge
    3.146
    Daumen erhalten
    354
    Daumen vergeben
    217
    6 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus zusammen,

    so, endlich kann es wieder weitergehen. Wir sind von einer Reise retour und zwischenzeitlich ist auch die Xicoy X-45 aufgeschlagen. Bevor ich jedoch diese einbauen werde, wird noch eine Lsung fr das ffenen und Schlieen des Festo Absperrhahns gesucht.

    Ich wollte ja zuerst diesen in den Bereich der Kabinenhaube verlegen, um zum Bedienen des Hahns das Modell nicht auf den Rcken legen zu mssen. Da sich dabei jedoch fast 1m Verschlauchung bis zur Turbine ergeben wrde und ich das der "Minipumpe" nicht antun wollte, habe ich noch ein wenig gegrbelt .

    Ein per Servo bettigtes Bedienen oder auch ein elektr. Absperrhahn wre denkbar gewesen, ich hatte jedoch bei meinem 8-Kanal-Empfnger keinen Kanal mehr frei. Ich denke aber, dass ich schlussendlich doch einen ganz netten Weg gefunden habe.

    Ich werde eine "Finne" am Rumpf fr das ffenen und Schlieen des Absprerrhahns verwenden. Ein paar kleine Teile aus 6mm Pappelsperrholz werden zugeschnitten, 0,5mm und 1,5mm Carbonplttchen, 2,5mm Carbonstange, eine Verbindungshlse aus Alu und ein 2mm Stahldraht - und fertig ist der Mechanismus :

    Name:  Bild149a.JPG
Hits: 1538
Gre:  284,7 KB

    Die Mitnahmescheibe fr den Hebel des Absperrhahns wird genau ausgerichtet und dann das untere Fhrungshlzchen verklebt:

    Name:  Bild151.JPG
Hits: 1613
Gre:  111,6 KB

    Nun lt sich perfekt mittels der Finne der Absperrhahn ffnen und schlieen. Zudem sieht man auch sofort optisch, ob der Hahn offen oder geschlossen ist - auch nicht verkehrt . Die Finne wird natrlich spter auch noch grau lackiert:

    Name:  Bild154a.JPG
Hits: 1586
Gre:  100,5 KB

    So, die nchsten Tage kann nun auch die Turbine verbaut werden - es geht weiter!

    Stay tuned &
    Jetgru Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  2. #47
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beitrge
    3.115
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard sehr coole Idee

    diese Idee und die Umsetzung finde ich klasse Peter !!
    Viele Grsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  3. #48
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beitrge
    3.146
    Daumen erhalten
    354
    Daumen vergeben
    217
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Markus, ja, passt gut. Ich sag lieber nicht, wieviel Zeit ich fr das Teil investiert hab !

    --------------------------------------------------------------------------------------------

    So, es geht nun mit dem Turbineneinbau weiter. Hab derzeit nicht viel Zeit, deshalb geht das eher etwas schleppend weiter. Als erstes musste die/eine Position fr die Pumpe gefunden werden. Um die Verschlauchung so kurz wie mglich zu gestalten und um keine unntigen 180 Rundungen zu bekommen, entschloss ich mich, die Pumpe gleich hinter dem Tankverschluss zu montieren. Fr die Seilzuganlenkung des Bugrades bleibt gengend Platz. Es muss nur ein entsprechendes Montagegerst gebaut werden .

    Es wird ein 2mm starker und 10mm breiter Alustreifen erstellt und die Enden um 90 verdreht, die Lcher fr die Pumpenmontage gebohrt und angesenkt, der Rumpfspant fr eine gute Verschraubung des Aluteils mit 6mm Pappelsperrholzstreifchen noch etwas aufgedoppelt und letztendlich die Pumpe montiert:

    Name:  Bild158a.JPG
Hits: 1347
Gre:  329,1 KB

    Auch die Bine wurde anstatt der Pappschablone nun verbaut; die dazu angefertigten CFK-Montageplttchen passten perfekt. Auch das Schubrohr wird nach nochmaligem Vermessen des Abstandes zur Turbine final verschraubt:

    Name:  Bild159.JPG
Hits: 1393
Gre:  151,2 KB

    Morgen geht es hoffentlich zgig weiter .
    Stay tuned &
    Jetgru Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  4. #49
    User
    Registriert seit
    25.01.2007
    Ort
    Z
    Beitrge
    209
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter,

    wie immer, sehr interessante und elegante Lsungen bei Dir, das gefllt mir gut.
    Eine generelle Frage htte ich, weil ich vielleicht in Zukunft auch mal ein Holzmodell mit Turbine ausrste. Wie schtzt Du das Innere des Fliegers vor Sprit? Ein Malheur kann ja immer mal vorkommen. Oder hoffst Du einfach, dass nichts passiert?
    Ist ja auch eine Gewichtsfrage.

    Gru
    Gunnar
    Like it!

  5. #50
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beitrge
    3.146
    Daumen erhalten
    354
    Daumen vergeben
    217
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus Gunnar, thx,

    ja, die Frage ist nicht unberechtigt. Ich hatte allerdings in meiner mehrjhrigen "Turbinenlaufbahn" noch nie einen gravierenden Tankschaden. Gut, es kann schon vorkommen, dass hin und wieder einmal ein Schlauchverbinder oder Ventil undicht wird und etwas Sprit in den Rumpf gelangt. Das ist aber nicht so schlimm. Auf Holz verflchtigt sich das mit der Zeit, unangenehmer ist es eher in Styro- respektive EPO-Rmpfen. Hier lst es teilweise das Styro an bzw. bei EPO lst es die Kleber auf.

    Oder hoffst Du einfach, dass nichts passiert?
    Genau so ist es: "Die Hoffnung stirbt zuletzt !"
    Jetgru Peter

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    PS: So, und bevor mich ein Xicoy X-45 Besitzer darauf hinweist, dass der Spritfilter an der falschen Stelle sitzt; ich hab ihn schon zwischenzeitlich zwischen Tank und Pumpe positioniert !
    Xicoy schreibt in deren Manual explizit, dass sich der Filter zwischen Tank und Pumpe befinden soll und zwischen Pumpe und Turbine keine sonstigen "Unterbrechungen" (Ventile, Filter usw.) befinden sollen!
    Gendert von hps (23.10.2019 um 11:24 Uhr) Grund: Ergnzung
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  6. #51
    User
    Registriert seit
    25.01.2007
    Ort
    Z
    Beitrge
    209
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke,

    wenn das nach einiger Zeit weg ist, bin ich beruhigt.

    Gru
    Gunnar
    Like it!

  7. #52
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beitrge
    3.146
    Daumen erhalten
    354
    Daumen vergeben
    217
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So, ein wenig ist wieder geschehen. Da zwischenzeitlich noch ein anderes Projekt fertiggestellt und auch noch eine Portalfrse aufgebaut wurde, geht es nun bei der Gripen wieder weiter.
    Zwar etwas o.t. aber vielleicht auch fr einige interessant: Damit ich zum Frsen nicht immer Kollegen bemhen musste, habe ich mir einen Bausatz einer Stepcraft 420 besorgt und innerhalb weniger Tage "funktionstchtig" zusammengeschraubt . Waren sehr sehr viele Teile, aber nach genau bebilderter Schritt fr Schritt Anleitung stellt einem der Aufbau vor keine allzu groen Hrden:

    Name:  Bild9a_kl.JPG
Hits: 901
Gre:  351,4 KB

    An der Gripen wurden die restlichen Verkabelungen und Verschlauchungen erledigt, ECU und Empfnger positioniert und dabei festgestellt, dass ich 9; in Worten neun Kanle bentige; schwierig mit einem 8-Empfnger . Irgendwie drfte ich mich "verzhlt" haben. Etwas berlegt und eine Mglichkeit gefunden. Die zwei Hhenruderflaps kann ich mit einem Y-Kabel ansteuern, jedoch bentige ich dann noch einen Servoumpoler, welchen ich rasch besorgen werde. Dann sind nur mehr die Lipos hinsichtlich Schwerpunkteinstellung zu positionieren und die Turbine zu testen:

    Name:  Bild162a.JPG
Hits: 940
Gre:  189,3 KB


    Name:  Bild161.JPG
Hits: 941
Gre:  173,4 KB

    Stay tuned
    Jetgru Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  8. #53
    User
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    -
    Beitrge
    1.370
    Daumen erhalten
    56
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    wenn das nach einiger Zeit weg ist, bin ich beruhigt.
    Nein , das ist nicht weg , egal nach welcher Zeit !

    Der Sprit verdunstet zwar bzw. zieht irgendwann komplett ins Holz ein , aber besonders das darin vorhandene L versaut Dir Dein Holz so , das Du auf diesem Untergrund spter kaum noch was kleben kannst wenn Du mal was verndern mchtest.

    Je nach Holzart und Deinen vorhandenen Verklebungen wird das Holz sogar weich bzw. die Verklebungen werden gelst. Es kriecht auch gerne zwischen Folie und Holz , und dann ist Feierabend mit nachbgeln wenn denn mal ntig.

    Es muss ja nichtmal was undicht werden. Viele Turbinen und speziell auch die X45 drppelt beim Start gerne mal etwas Sprit hinten raus , und schon ist was im Flieger.


    Ich pinsel die gefhrdeten Holzflchen mit 24H Harz ein und du hast Ruhe wenn mal Sprit ausluft. Mchtest Du dann was nachkleben ect , einmal mit nem Lappen mit Bremsenreiniger drber und gut ist.
    Like it!

  9. #54
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beitrge
    3.146
    Daumen erhalten
    354
    Daumen vergeben
    217
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke fr die Info, Scrad, das ist ein guter Tip um vorzubeugen! Bei der Gripen ist das recht einfach, da die exponierten Stellen die zwei Deckel an der Rumpfunterseite sind. Ich werde diese wie vorgeschlagen auch mit 24h Harz versiegeln. Btw, wrde eventuell auch simpler Parkettlack ausreichen?
    Jetgru Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  10. #55
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beitrge
    3.146
    Daumen erhalten
    354
    Daumen vergeben
    217
    2 Nicht erlaubt!

    Standard

    So, die letzten Arbeiten sind zu machen. Die Innenseite der unteren Rumpfdeckel (Turbinenzugang, Tankzugang) wurden noch auf anraten (siehe obiger Post) mit 24h Harz gestrichen. Das sind nur 10g, welche sicherlich gut investiert sind:

    Name:  Bild165A.JPG
Hits: 567
Gre:  142,2 KB

    Dann muten noch die Positionen und Dimension der Lipos hinsichtlich Schwerpunkt gefunden werden. Ich hatte zum Auswiegen nur einen alten 2S/1800er und einen 2S/1500er zur Verfgung. Es werden aber letztlich zwei neue 2S/1800er verwendet werden. Schalter werden keine eingebaut, einfach die zwei MPX-Stecker verbinden und fertig!
    Um die Akkus ganz nach vorne zu bringen wurde eine kleine Akku-Rutsche aus 3mm Pappelsperrholz angefertigt und fr die Verschraubung im Rumpf eine passende Auflage aus Styrodur mit Holzbeschichtung eingeklebt:

    Name:  Bild169a.JPG
Hits: 556
Gre:  300,1 KB

    Nachdem der Vogel ausgewogen war und der SP perfekt eingestellt war, kam die Gripen auf die Waage. Was soll ich sagen, die Zielsetzung war unter 4 Kg und die Waage blieb auf das Gramm genau bei 3.900g stehen:

    Name:  Bild170.JPG
Hits: 568
Gre:  120,5 KB

    Mit 1L Tank ergibt das ein Abfluggewicht von max. 4,7Kg. Ich denke, dass die Jas-39 Gripen mit der Xicoy X-45 perfekt motorisiert sein wird. Nach dem Test der Turbine gibt es noch ein kleines Walk-Around Video. In die Luft wird sie voraussichtlich aber erst 2020 kommen.

    Schnen Abend &
    Jetgru Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  11. #56
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beitrge
    3.146
    Daumen erhalten
    354
    Daumen vergeben
    217
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... und hier noch wie angekndigt ein kleiner Rundgang um die "Phoenix Jas-39 Grpen":



    Danke fr's Mitschauen und -lesen. Nach dem Maiden gibt es natrlich wie immer noch ein kleines Video !

    Schnes WE &
    Jetgru Peter
    Gendert von hps (08.11.2019 um 15:44 Uhr)
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  12. #57
    User
    Registriert seit
    05.11.2017
    Ort
    sterreich
    Beitrge
    71
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter!

    Super interessanter Bericht, Danke!
    Ich habe auch noch so eine Gripen rumliegen die werde ich jetzt ber den Winter auch nach deinen Anregungen turbienisieren allerdings mit einer K45G3!

    Bin schon auf den Maiden gespannt!
    vg Toni
    Like it!

  13. #58
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beitrge
    3.146
    Daumen erhalten
    354
    Daumen vergeben
    217
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Toni,
    viel Spa und Erfolg beim Aufbau deiner Gripen!
    Jetgru Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  14. #59
    User
    Registriert seit
    07.10.2011
    Ort
    Ehlerange/Luxemburg
    Beitrge
    395
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    22
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Gripen

    Hi Peter,

    Richtig gut geworden
    Du wirst zufrieden sein.
    Allerdings rate ich dir, ausser wenn du noch Adleraugen hast, die Seitenflossenspitze und wenigstens die Raketen mit grell-roter(oder gelber) Folie zu "tapen". Der Vogel sieht so zwar schicker am Boden aus aber in der Luft wird er sehr schnell klein und vor allem sehr sehr dnn.....Das graue Tarnschema funktioniert sonst in der Luft fast perfekt

    Ach ja..., Ich habe auf einen 0/1 Schalter noch eine Bremsfunktion nur auf die Canards gelegt bei der diese voll (auf fast 90*) nach unten gehen; das hilft ungemein beim bremsen auf Asphalt !

    Bin gespannt auf deinen kommentar nach dem Maiden ! (Wann ??)

    LG
    Raoul
    raging ravic
    Like it!

  15. #60
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beitrge
    3.146
    Daumen erhalten
    354
    Daumen vergeben
    217
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Raoul!
    Ja, da wirst du Recht haben hinsichtlich Sichbarkeit. Ich werde es zuerst mal so versuchen, die Option ist ja vorhanden . Dieses Jahr komme ich leider nicht mehr zum Erstflug, wird voraussichtlich im Frhjahr in ModelCity sein. Htte auch keine Zeit, da ich bis dahin noch zwei Jets aufbauen muss - aber es ist bzw. kommt ja die "Bauzeit", was soll man im Winter denn sonst tun als Jets bauen .
    Jetgru Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

hnliche Themen

  1. Saab Gripen von Phnix
    Von hans5-6 im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 08.11.2019, 15:37

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •