Anzeige Anzeige
BZ-Modellbau   www.unilight.at
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 60

Thema: *** Phnix Gripen powered by Xicoy X-45 ***

  1. #31
    User
    Registriert seit
    22.08.2002
    Ort
    Elsendorf
    Beitrge
    902
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Schubrohr

    Hallo wo hast du das Schubrohr mit Einlauflippe her bekommen, genau so was such ich auch.

    Lg Kalle
    Like it!

  2. #32
    User
    Registriert seit
    10.10.2010
    Ort
    Augsburg
    Beitrge
    609
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von THLD Beitrag anzeigen
    Htte aber den Nachteil, dass man durch das Filzpendel (falls vorhanden) betankt und somit potentiellen "Unrat" in der Saugleitung htte.

    Deswegen hab ich gefragt!

    Ich bekomme auch immer zwei In einen Deckel, und verklebe diesen dann mit endfest300.
    ....Mnner schreiben keine Karten, Sie Schreiben Geschichte.
    Like it!

  3. #33
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beitrge
    3.156
    Daumen erhalten
    356
    Daumen vergeben
    217
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Leute ,
    ich hab ja geschrieben, dass ich hinsichtlich Verschluss und Verschlauchung noch am berlegen bin. Derzeit habe ich nur schnell eine Mglichkeit geschaffen, dass ich den Beutel aufblasen kann, um die Ausmae fr den Einbau zu haben . Ich werde wahrscheinlich einen Betankungsnippel oben mittig im Beutel vorsehen (so hnlich wie z.B. M.Richter ihn anbietet), um eventuelle Luftblschen abpumpen zu knnen. Bitte also noch um etwas Geduld - wird schon.
    Jetgru Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  4. #34
    User
    Registriert seit
    15.08.2010
    Ort
    NRW
    Beitrge
    360
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    alternativ knnte man noch einen Filter (z.B. die von Kavan) in die Betankungsleiting vor dem T-Stck setzen, da wre das Risiko von "Unrat" in der Saugleitung geringer.

    Gru
    Thomas
    Like it!

  5. #35
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beitrge
    3.156
    Daumen erhalten
    356
    Daumen vergeben
    217
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von feldi Beitrag anzeigen
    Hallo wo hast du das Schubrohr mit Einlauflippe her bekommen, genau so was such ich auch. Lg Kalle
    Servus Kalle,
    wende dich einfach an diese Adresse per Mail oder Telefon. Diese Schubrohre habe ich mehrfach im Einsatz; perfekte Qualitt, gute Beratung und super leicht!
    Jetgru Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  6. #36
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beitrge
    3.156
    Daumen erhalten
    356
    Daumen vergeben
    217
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... so, das Thema Tankverschlu und Verschlauchung ist fr mich entschieden. Ich werde doch von mir vielfach verwendete und bewhrte Komponenten verwenden. Eindeutig nach dem Motto: "Warum in die Ferne schweifen wenn das Gute liegt so nah" . Also wird ein Richter Tankverschlu den Beuteltank verschlieen sowie mittels der Richter Anschuverschraubung entstehende Luftblasen abgesaugt. Da der Shop wegen Betriebsurlaub nicht aktiv ist, kann ich erst nchsten Montag die Teile ordern. Die Fertigstellung des Tanks dauert also noch ein wenig.

    Zwischenzeitlich habe ich mich mal um die Verkabelung gekmmert. Ich lege Wert auf ein ordentliches Kabelrouting, deshalb fliet da auch einige Zeit rein (Kabel mit Steckern/Buchsen in passender Lnge anfertigen, Dreifachverteiler fr EZFW usw.), obwohl dann optisch nicht viel zu sehen ist . Bentigt wird nur ein 8-Kanal Empfnger. Die Position der Lipos hinsichtlich Schwerpunkt kann ich erst nach Einbau der Turbine festlegen, somit macht es auch keinen Sinn, die entsprechenden Kabel anzufertigen. Es heit nun warten:

    Name:  Bild105a.JPG
Hits: 1576
Gre:  151,9 KB


    Name:  Bild106.JPG
Hits: 1556
Gre:  159,6 KB

    Seitenleitwerk und Canards werden erst nach Fertigstellung aller anderen Arbeiten verklebt. Am Rumpf mchte ich noch ein paar Details realisieren; damit werde ich mich dann morgen befassen .

    Stay tuned &
    Jetgru Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  7. #37
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beitrge
    3.156
    Daumen erhalten
    356
    Daumen vergeben
    217
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... gut, widmen wir uns also wie angekndigt ein wenig dem Aufhbschen des Modells . Als erstes wird fr den Rumpfrcken eine passende Finne entworfen. Diese wird aus einer neutralen Scheckkarte ausgeschnitten und im bergangsbereich zum Rumpf mit 1,5mm Balsa etwas aufgedoppelt. Noch etwas verschleifen und mit Pinsel lackieren und fertig. Im Rumpf wird eine entsprechende ffnung mit etwas Unterma gefrst, damit die Finne steckbar ausgefhrt werden kann. So kann man spter nach wie vor den Rumpf auf den Rcken legen (sofern man nicht vergit vorher die Finne abzuziehen ):

    Name:  Bild112a.JPG
Hits: 1385
Gre:  259,8 KB

    Fr das Seitenleitwerk wird noch eine Antenne gefertigt. Dazu werden ein 4mm Carbonrohr und ein 2mm Bowdenzug-Innenrhrchen (mit Stahlstab) bentigt, miteinander verklebt, grau lackierung und das Ganze auch steckbar mit dem Leitwerk verbunden:

    Name:  Bild115a.JPG
Hits: 1435
Gre:  140,0 KB

    Die Anformungen fr die Spreiz-Bremsklappen im Heckbereich sollten laut Bauplan beschnitten und stumpf mit CA verklebt werden. No way, das hlt nicht und die Klebung wrde man unweigerlich sehen; das machen wir ordentlich . Die Teile werden der Kontur passend ausgeschnitten und dann fest auf ein weiches 2mm Balsabrett gedrckt. Somit hat man das "Schnittmuster" und kann die Teile einfach mit einem Balsamesser ausschneiden, noch etwas schrg beschleifen und mit 5Min Epoxi einkleben. So hat man ausreichend Klebeflche fr das sptere Verkleben auf den Rumpf. Die leichte Hohlkehle (Rumpf ist ja rund ) wird noch eingeschliffen und dann knnen die Anformungen verklebt werden:

    Name:  Bild117a.JPG
Hits: 1392
Gre:  288,8 KB

    Da die Rumpfspitze herstellerseitig leicht beschdigt war, musste diese ca. 12mm abgeschnitten werden. Dann drehte ich mir aus drei kleinen runden verklebten Pappelsperrholzteilen eine neue Spitze und versah sie gleich mit einem 4mm Loch. In die "beschnittene" Rumpfspitze wurde auch ein ca. 3cm tiefes 4mm Loch gebohrt. Nun wird die erstellte Spitze zusammen mit einem 40mm langen und 4mm dicken Carbonrohr in der Spitze gut mit Harz verklebt. Die lange Spitze bildet eine 2mm Carbonstange welche vorne zu einer Spitze verschliffen wurde. Grau lackiert und fertig. Natrlich ist auch die Spitze fr den Transport steckbar:

    Name:  Bild119a.JPG
Hits: 1447
Gre:  151,6 KB

    Als letztes wurden noch die Raketen an den Flchenenden verschraubt und die glnzenden Schraubkpfe ebenfalls grau lackiert:

    Name:  Bild120.JPG
Hits: 1421
Gre:  130,5 KB

    Weiter geht es dann erst wieder Mitte nchster Woche, wenn die Teile fr den Tank aufschlagen.

    Bis dahin stay tuned &
    Jetgru Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  8. #38
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beitrge
    3.156
    Daumen erhalten
    356
    Daumen vergeben
    217
    4 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... ja, und heute musste auch mal alles zusammengesteckt werden; sie steht ja schon auf eigenen Beinen :

    Name:  Bild121.JPG
Hits: 1404
Gre:  147,2 KB

    Name:  Bild122.JPG
Hits: 1393
Gre:  134,6 KB

    Jetgru Peter
    Gendert von hps (26.09.2019 um 17:27 Uhr)
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  9. #39
    User
    Registriert seit
    07.11.2007
    Ort
    Salzburg
    Beitrge
    108
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Gratuliere! Eine echt tolle Maschine
    Deine Przision und Geschwindigkeit ist wirklich beeindruckend...
    Alex
    Like it!

  10. #40
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beitrge
    3.156
    Daumen erhalten
    356
    Daumen vergeben
    217
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Thx Alex, jetzt bin ich allerdings ein wenig eingebremst !

    *************************************************************

    ... so, ein bichen o.t. aber vielleicht doch fr einige interessant. Ich habe mich bei den Servos ja fr die digitalen coreless HV Servos TGY 930V mit ca. 5,5kg Stellkraft entschieden. In den Bewertungen schnitten sie ganz gut ab; Preis/Leistung passt, ledigleich wurde teilweise beanstandet, dass das Getriebe teilweise nicht bzw. zu wenig gefettet ist.
    Da ich ja jetzt Zeit habe, habe ich mal ein Servo aufgeschraubt und siehe da, da ist taschlich keine Getriebefett zu sehen . Ich habe deshalb alle 5 Servos geffnet und nachtrglich mit einem guten Kugellagerfett die Getriebe eingefettet. Macht pro Servo 5 Min. und diese Zeit ist, glaube ich, gut investiert:

    Name:  Bild126a.JPG
Hits: 993
Gre:  277,6 KB

    Ein Punkt, welcher bei diesem Jet zu beachten ist, ist die Betankungssituation. Alle Wartungs- und Turbinenzugangsklappen sind auf der Rumpfunterseite positioniert. Deshalb ist auch eine Betankung ausschlielich auf dem Rcken liegend mglich. bliche hohe Modellstnder sind fr diesen Zweck eher ungeeignet, da eine Betankung so unbequem und nicht sonderlich praktikabel ist. Es mute also ein nicht so hoher Stnder her. Ich hatte noch von einem frheren Avanti-Projekt den original Avanti-Modellstnder brig. Dieser ist aber zu wenig hoch, deshalb mute er etwas erhht werden. Dies lie sich mit ein paar Styrodur-Teilen rasch erledigen. Die "Stelzen" sind nur stramm gesteckt, der Stnder kann also jederzeit wieder "rckgebaut" werden .

    Name:  Bild130a.JPG
Hits: 980
Gre:  293,7 KB


    Name:  Bild131.JPG
Hits: 1010
Gre:  142,2 KB

    Ich drfte morgen die Teile fr die Tankanfertigung und Verschlauchung bekommen. Dabei werde ich versuchen, den Zugang zum Absperrhahn in den Kabinenhaubenbereich zu legen (wenn die Schluche nicht zu lang werden). Dadurch msste der Jet nur zum Betanken auf den Rcken gedreht werden. Zum Starten ist dann nur schnell die Kabinenhaube und der Absperrhahn zu ffnen. Mal schauen, ob sich das so realisieren lt:

    Jetgru Peter
    Gendert von hps (30.09.2019 um 17:04 Uhr) Grund: Ergnzung
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  11. #41
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beitrge
    3.156
    Daumen erhalten
    356
    Daumen vergeben
    217
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... da sonst nichts zu tun ist wurden noch rasch "Leitbleche" fr das Seitenleitwerk entworfen und angebracht. Auch dafr verwende ich gerne neutrale/alte Scheck- bzw. Bankomatkarten:

    Name:  Bild135a.JPG
Hits: 904
Gre:  227,1 KB

    Auch die Nozzle wurde gleich mal ein wenig "gealtert" :

    Name:  Bild136a.JPG
Hits: 873
Gre:  285,9 KB

    Jetgru Peter
    Gendert von hps (01.10.2019 um 13:50 Uhr) Grund: Aktualisierung
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  12. #42
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beitrge
    3.156
    Daumen erhalten
    356
    Daumen vergeben
    217
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... und schon sind auch die Teile fr den Tankbau bzw. die Verschlauchung aufgeschlagen . Zuerst muss noch das Messingrhrchen in den Tankverschluss eingeklebt werden, dann kann die innere Verschlauchung mit Tygonschlauch und Filzpendel montiert werden. Jetzt muss noch eine geeignete Position fr die Anschlussverschraubung gefunden und das notwendige Loch eingestanzt werden (womglich am hchsten Punkt des Tanks!). Somit kann auch dieser Anschluss verschraubt werden. Er musste etwas auermittig montiert werden, da er sonst am Deckel anstoen wrde. Um also etwaige Luftblschen nach der Betankung absaugen zu knnen, ist der Rumpf nur etwas schrge zu legen. Damit sammeln sich die Luftblschen automatisch an dieser Stelle.
    Die hintere Fixierung des Beuteltank geschieht durch das Verpressen von zwei sen am Beuteltank und mittels zwei nur leicht angezogener Kabelbinder:

    Name:  Bild144a.JPG
Hits: 786
Gre:  329,2 KB

    Der Durchmesser der Anschlussverschraubung ist 6mm. Mittels eines 6mm 90 Festoverbinders, einer Kupplung von 6mm auf 4mm (ist im Bild verdeckt!) und einem 4mm Tankventil wird der Anschluss fr das Betanken angefertigt - zum Anklemmen des Tankventils an die Seitenwand, damit dieses ordentlich verstaut ist . Somit ist also auch der Tankeinbau erledigt und jetzt wird nur mehr auf die Lieferung der Xicoy X-45 gewartet:

    Name:  Bild145.JPG
Hits: 813
Gre:  159,1 KB

    Stay tuned &
    Jetgru Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  13. #43
    User
    Registriert seit
    05.11.2017
    Ort
    sterreich
    Beitrge
    71
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter!

    Lese auch gerne deine Bauberichte und baue zur Zeit an einer HSD EDF-Superviper nach deine Ausfhrungen, klar, Schubrohr auch von AkaTec, sind ja wirklich Super leichte Rohre!
    Allerdings dauert das Ganze bei mir etwas lnger, so flott wie du bin ich nicht unterwegs!;-)

    Aber nun eine Frage zur Gripen, ich habe auch so ein Teil schon lnger im Regal liegen, nach deinen Thread hier htte ich auch Lust den Gripen mit einer K45G3 Donnerbchse auszursten.

    Original hat der Gripen als Hhenruder ja nur die Canards angelenkt (sehe ich das richtig?), da meiner auf jeden Fall von einer Graspiste hoch muss ist deine Lsung mit den umfunktionierten Klappen und Hhenruder auf der ganzen Lnge des Deltaflgels plus zustzlich Canards fr einen Rasenstart sicher vorteilhaft und knnte so auch besser klappen als mit der orig. Konfiguration!

    Frage zum Canard-Servo, im Manual wird pro Vorflgel ein Servo mit mind. 9kg empfohlen du verwendest ja ein Servo mit ca. 5,5kg fr beide Flgel, reicht das aus?
    vg Toni
    Like it!

  14. #44
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beitrge
    3.156
    Daumen erhalten
    356
    Daumen vergeben
    217
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus Toni,
    das mit den starken Servos fr die Canards habe ich auch gelesen. Nun, da hat man sich wohl zu viel aus dem Fenster gelehnt . Diese Krfte sind fr die relativ kleinen Canards absolut nicht notwendig. Noch dazu werden diese in meinem Fall ja auch nur zustzlich fr die umfunktionierten Hhenruder als Untersttzung schaltbar zu aktivieren sein. Groe Ausschlge bentigt man zudem nicht mehr. Also ein 5-6Kg Servo ist mehr als ausreichend. Ich habe da nicht die geringsten Bedenken .
    Btw, soviel ich recherchiert habe, wurden die Flaps von fast allen Piloten als Hhenruder umfunktioniert!
    Jetgru Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  15. #45
    User
    Registriert seit
    22.08.2002
    Ort
    Elsendorf
    Beitrge
    902
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von hps Beitrag anzeigen
    Servus Kalle,
    wende dich einfach an diese Adresse per Mail oder Telefon. Diese Schubrohre habe ich mehrfach im Einsatz; perfekte Qualitt, gute Beratung und super leicht!
    Jetgru Peter
    Danke

    Kalle
    Like it!

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

hnliche Themen

  1. Saab Gripen von Phnix
    Von hans5-6 im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 08.11.2019, 15:37

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •