Anzeige Anzeige
aero-naut.de   Rückert Modell-GFK-Technik
Seite 9 von 9 ErsteErste 123456789
Ergebnis 121 bis 134 von 134

Thema: Wiedereinstieg sorgt für reichlich Frust

  1. #121
    User Avatar von Glückspilz
    Registriert seit
    04.08.2019
    Ort
    Herford
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von v.p. Beitrag anzeigen
    @Glückspilz.... lass dich net entmutigen.... die einladung steht noch ;-)

    Ach wo, jetzt gehts aufwärts. Ich hoffe auf den kommenden Sonntag, die Wetteraussichten sind ja nicht schlecht.

    Zu deiner Einladung, ich hatte dir eine Nachricht geschrieben, aber sie offensichtlich vergessen abzuschicken. Werde mal sehn was sich machen lässt, evtl. Anfang Oktober, da hab ich Urlaub.
    Gruß Jürgen
    Like it!

  2. #122
    User
    Registriert seit
    21.06.2010
    Ort
    Pfullingen
    Beiträge
    34
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Hallo Jürgen!

    Auch von mir Herzlichen Glückwunsch!
    Und ich finde es gut, dass Du Dich am Simulator geübt hast und nicht in einen Verein gegangen bist! Das habe ich auch so gemacht!
    Das war am Anfang von diesem Thema von den anderen bestimmt gut gemeint, aber ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass man "freundliche" Modellflugvereine leider suchen muss wie eine Stecknadel im Heuhaufen!

    Ich hatte am Anfang meiner "Karriere" auch viele Fragen und Herausforderungen. Deshalb habe ich mich damals an den nächsten Verein gewandt und wurde nur ausgelacht, die Köpfe wurden beim Anblick meiner Flieger geschüttelt, die Augen wurden verdreht und ich wurde angeschnauzt!
    Beim nächsten Verein war es leider nicht anders.....!
    Als ich denen auf Nachfrage antwortete, dass mein Schwerpunkt beim Fliegen nicht so der Kunstflug ist, sondern eher das gemütliche "schnurren" über diverse Felder und den Flugzeugbauch mit Grashalmen kitzeln, wurde ich mit einer abfälligen Handbewegung stehen gelassen!

    Ab diesem Zeitpunkt habe ich mir einen Simulator gekauft und mir alles selber beigebracht (natürlich auch mit der Hilfe von diesem Forum ;-) )

    Also bleib dran und weiterhin viel Erfolg!

    Grüßle
    Tobias
    Like it!

  3. #123
    User Avatar von Glückspilz
    Registriert seit
    04.08.2019
    Ort
    Herford
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von pilot64 Beitrag anzeigen
    Und ich finde es gut, dass Du Dich am Simulator geübt hast und nicht in einen Verein gegangen bist! Das habe ich auch so gemacht!
    Ich denke beides kann glücklich und zufrieden machen. So richtig schön finde ich es auch nicht allein auf der Wiese zu stehen. Habe früher mit meinem Bruder geflogen. Herrje, hatten wir oft Bruch, und dazu einen Heidenspass

    Zitat Zitat von pilot64 Beitrag anzeigen
    Das war am Anfang von diesem Thema von den anderen bestimmt gut gemeint, aber ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass man "freundliche" Modellflugvereine leider suchen muss wie eine Stecknadel im Heuhaufen!

    Ich hatte am Anfang meiner "Karriere" auch viele Fragen und Herausforderungen. Deshalb habe ich mich damals an den nächsten Verein gewandt und wurde nur ausgelacht, die Köpfe wurden beim Anblick meiner Flieger geschüttelt, die Augen wurden verdreht und ich wurde angeschnauzt!
    Beim nächsten Verein war es leider nicht anders.....!
    Als ich denen auf Nachfrage antwortete, dass mein Schwerpunkt beim Fliegen nicht so der Kunstflug ist, sondern eher das gemütliche "schnurren" über diverse Felder und den Flugzeugbauch mit Grashalmen kitzeln, wurde ich mit einer abfälligen Handbewegung stehen gelassen!
    Auch das gab es schon zu meiner Jugendzeit. Mein Bruder und ich haben mal einen Verein besucht. Toller Hang, tolle Segler, eingebildete Schnösel. Die haben vielleicht abfällig auf unsere Flieger geguckt! (ihre Flieger lagen aber auch immer nur auf dem Boden) Wir haben dann beschlossen, in Zukunft doch lieber allein zu fliegen.

    Gerade auch mit den fortgeschrittenen Möglichkeiten und den Entwicklungen des Modellflug (wer hätte vor 40 Jahren von Großsegler um die 8 Meter aufwärts zu träumen gewagt), ist der Unterschied zwischen Anfängern und Fortgeschrittenen nicht kleiner geworden.

    Und trotzdem, ich bin nicht nur Optimist (und ein Glückspilz) sondern auch ein Humanist. Ich bin fest davon überzeugt, das ein netter Mensch mehr Wirkung erzielt als 100 arrogante Nervensägen.
    Gruß Jürgen
    Like it!

  4. #124
    User Avatar von Glückspilz
    Registriert seit
    04.08.2019
    Ort
    Herford
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard [B]Die (extra)harte Tour[/B]

    Ein Lagebericht: Der Wiedereinsteiger übt das fachgerechte Einparken in Bäumen

    Baum 1.) Landeanflug auf den Hang. Obwohl ich dachte die Bäume längst hinter mir gelassen zu haben, schoben sich dann doch plötzlich Zeige zwischen mich und den Flieger. Hochgerissen (Motor kam zu spät) und platt ins Geäst der Baumkrone gedrückt. Höhe ca. 12 - 13 Meter.

    8 Meter Leiter dabei, noch 2 - 3 Meter gekraxelt, langer Stock und nach einigen Mühen in einer wackeligen Baumspitze das Modell geborgen.

    Baum 2.) Landeanflug, dieses mal von oberhalb der Hangkante. Scharfe Kurve zu nah an einer schönen Eiche. Sah aus wie angeklebt. Da Leiter noch vorhanden, Bergung ein Kinderspiel.

    Insgsamt haben die Tragflächen gelitten. Aber iss ja Elapor, kriegt man wieder hin. Soviel für heute. Von weiteren fliegerischen Großtaten demnächst
    Gruß Jürgen
    Like it!

  5. #125
    User Avatar von Glückspilz
    Registriert seit
    04.08.2019
    Ort
    Herford
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Etwas was ich schon die ganze Zeit richtig stellen wollte.

    Zitat Zitat von Glückspilz Beitrag anzeigen
    ist das so? Vor vielen Jahren gabs mal einen Modell-Segelflug-Verein, die Jungs hatte ich mal angesprochen. Na Danke auch, solche Muffelköpfe braucht die Welt nicht. Der Verein ist aber wohl auch längst Geschichte.
    Aufgrund einer freundlichen PN kann ich folgendes berichten.

    Den Verein gibt es noch. Es ist ein kleiner Verein und zumindest einige Mitglieder fliegen auch im Bad Salzuffler Verein mit einem Platz bei Bielefeld.

    Die Sache mit den Muffelköpfen tut mir ehrlich leid, zumal mir zumindest der Vorsitzende ausgesprochen freundlich in Erinnerung geblieben ist!

    Aber so ist es, im Netzt flutschen immer auch mal flapsige Sprüche raus, die man eigentlich gar nicht so meinte. Es hätte durchaus gereicht bzw. wäre korrekter gewesen, wenn ich geschrieben hätte das ich mich dort als Anfänger nicht wohlgefühlt habe.

    Ich entschuldige mich deshalb bei den Vereinsmitgliedern und hoffe, das sie es mir nicht allzu übel nehmen!
    Gruß Jürgen
    Like it!

  6. #126
    User Avatar von FAG_1975
    Registriert seit
    12.08.2019
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    87
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Glückspilz Beitrag anzeigen
    Ein Lagebericht: ... Von weiteren fliegerischen Großtaten demnächst
    Hallo Jürgen,

    heute gab's keine Ausreden mehr, das Wetter perfekt, sogar mit Thermik, und der Funray musste zum Erststart an die frische Luft.

    Habe den Funray zuerst mal gegen den (schwachen) Wind gehalten und den auf 80% gebremsten Motor zwei, drei Mal
    kommen lassen, um ein Gefühl für den Start zu bekommen. Man muss ein, zwei Sekunden warten, bis er richtig Zug
    aufbaut - tja und dann los ...

    Meine Fresse, ist der zickig und zappelig um die Längsachse. Zum Glück immer in ausreichender Höhe kippt er
    ohne jede Vorwarnung nach rechts oder links weg. Zwei, drei Mal bin ich kurz ins Trudeln gekommen, konnte
    den Funray aber mit etwas Glück abfangen. In der Folge bin ich immer schöne Kurven geflogen und das
    Höhenruder habe ich dabei weitgehend in Ruhe gelassen. Bloß nicht verhungern lassen!

    Mit 50% Gas steigt er ähnlich dem EasyGlider, aber bei 80% muss man echt schon mit den Knüppeln aufpassen, dass
    man keine Haken mit (fast) Vollgas fliegt. Also schön artig Platzrunden gedreht und dann, das Vario piepst ja so
    schön, Thermik erwischt. Als der Vogel so hoch war, dass ich die Fluglage kaum noch erkennen konnte, habe ich
    abgebrochen. Das ist mit beiden Akkus je einmal gelungen. Die Bussard/Milan Freunde waren auch zugegen.

    Dann Landung ... habe insgesamt drei Landungen gemacht, alle mit Butterfly und bei der Dritten habe ich sogar
    daran gedacht kurz vorm Aufsetzen die Klappen wieder einzufahren. Die MPX Modellvorlage mit der Höhenkompensation
    (habe ich nochmal um 5% erhöht) hat super funktioniert. Die Landungen waren einfacher als gedacht. Zwar alle etwas
    entfernt von mir, aber man will's ja nicht übertreiben. Was nützt eine Stecklandung "bei Fuß"?

    Am Ende war ich etwas ausgepowert. Man muss hoch konzentriert bleiben und das schlaucht, zumindest solange man
    noch kein "Profi" an diesen "Maschinen" ist. Die Flüge haben weit länger gedauert, als ich zunächst dachte. Mit den Akkus
    bin ich ca. 45 und 53 Min in der Luft gewesen. Allerdings waren da ja nur die Steigflüge und lange Segel-Phasen. Das
    mit der Action lasse ich erstmal langsam angehen ...
    VG
    Karsten
    Like it!

  7. #127
    User Avatar von Glückspilz
    Registriert seit
    04.08.2019
    Ort
    Herford
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von FAG_1975 Beitrag anzeigen
    Hallo Jürgen,

    heute gab's keine Ausreden mehr, das Wetter perfekt, sogar mit Thermik, und der Funray musste zum Erststart an die frische Luft.

    Habe den Funray zuerst mal gegen den (schwachen) Wind gehalten und den auf 80% gebremsten Motor zwei, drei Mal
    kommen lassen, um ein Gefühl für den Start zu bekommen. Man muss ein, zwei Sekunden warten, bis er richtig Zug
    aufbaut - tja und dann los ...

    Meine Fresse, ist der zickig und zappelig um die Längsachse. Zum Glück immer in ausreichender Höhe kippt er
    ohne jede Vorwarnung nach rechts oder links weg. Zwei, drei Mal bin ich kurz ins Trudeln gekommen, konnte
    den Funray aber mit etwas Glück abfangen. In der Folge bin ich immer schöne Kurven geflogen und das
    Höhenruder habe ich dabei weitgehend in Ruhe gelassen. Bloß nicht verhungern lassen!

    Mit 50% Gas steigt er ähnlich dem EasyGlider, aber bei 80% muss man echt schon mit den Knüppeln aufpassen, dass
    man keine Haken mit (fast) Vollgas fliegt. Also schön artig Platzrunden gedreht und dann, das Vario piepst ja so
    schön, Thermik erwischt. Als der Vogel so hoch war, dass ich die Fluglage kaum noch erkennen konnte, habe ich
    abgebrochen. Das ist mit beiden Akkus je einmal gelungen. Die Bussard/Milan Freunde waren auch zugegen.

    Dann Landung ... habe insgesamt drei Landungen gemacht, alle mit Butterfly und bei der Dritten habe ich sogar
    daran gedacht kurz vorm Aufsetzen die Klappen wieder einzufahren. Die MPX Modellvorlage mit der Höhenkompensation
    (habe ich nochmal um 5% erhöht) hat super funktioniert. Die Landungen waren einfacher als gedacht. Zwar alle etwas
    entfernt von mir, aber man will's ja nicht übertreiben. Was nützt eine Stecklandung "bei Fuß"?

    Am Ende war ich etwas ausgepowert. Man muss hoch konzentriert bleiben und das schlaucht, zumindest solange man
    noch kein "Profi" an diesen "Maschinen" ist. Die Flüge haben weit länger gedauert, als ich zunächst dachte. Mit den Akkus
    bin ich ca. 45 und 53 Min in der Luft gewesen. Allerdings waren da ja nur die Steigflüge und lange Segel-Phasen. Das
    mit der Action lasse ich erstmal langsam angehen ...
    Hallo Karsten,
    ich gratuliere zu deinen gelungenen/überstandenen ersten Funray-Flügen

    Ich seh schon, ein Funray ist im Moment nicht gerade das was ich brauche. Aber Butterfly hätte ich mir gestern auch gewünscht.
    Gruß Jürgen
    Like it!

  8. #128
    User Avatar von FAG_1975
    Registriert seit
    12.08.2019
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    87
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Glückspilz Beitrag anzeigen
    Ich seh schon, ein Funray ist im Moment nicht gerade das was ich brauche.
    Moin Jürgen,

    der FunGlider in der Simulation verhält sich ähnlich. Mit dem habe ich mangels Funray Modell in der Sim etwas "geübt".
    Mit dem Heron machst Du aber auch nichts falsch. Der stand bei mir auch auf der Liste, aber dann habe ich mich
    entschlossen den Heron zu "überspringen". Mal sehen, ob ich das noch bereuen werde ...

    Heute geht's noch mal raus, ab morgen ist wieder Hamburger Schnuddelwetter angekündigt und dann kommt ja auch der Winter (nichts für
    "Frostkötel" wie mich ... ).
    VG
    Karsten
    Like it!

  9. #129
    User
    Registriert seit
    16.01.2018
    Ort
    Geesthacht
    Beiträge
    147
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von FAG_1975 Beitrag anzeigen
    Hallo Jürgen,

    ...

    Meine Fresse, ist der zickig und zappelig um die Längsachse. Zum Glück immer in ausreichender Höhe kippt er
    ohne jede Vorwarnung nach rechts oder links weg. Zwei, drei Mal bin ich kurz ins Trudeln gekommen, konnte
    den Funray aber mit etwas Glück abfangen. In der Folge bin ich immer schöne Kurven geflogen und das
    Höhenruder habe ich dabei weitgehend in Ruhe gelassen. Bloß nicht verhungern lassen!

    ...
    Hallo Karsten!

    Gratuliere zum Erstflug. Klingt in meinen Ohren allerdings so, als könnte der Vogel noch etwas Gewicht in der Nase vertragen. Trudeln ist meistens ein Anzeichen für Hecklastigkeit und zu langsam...

    Weiterhin viele bruchfreie Flüge...

    Gruß
    Martin
    So... jetzt geht nochmal jeder auf's Klo, dann fliegen wir los...
    Like it!

  10. #130
    User Avatar von FAG_1975
    Registriert seit
    12.08.2019
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    87
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von MadEff Beitrag anzeigen
    Gratuliere zum Erstflug. Klingt in meinen Ohren allerdings so, als könnte der Vogel noch etwas Gewicht in der Nase vertragen. Trudeln ist meistens ein Anzeichen für Hecklastigkeit und zu langsam...
    Hallo Martin,

    ja, Danke! In der Tat, Du hast Recht, denn tatsächlich habe ich den Schwerpunkt etwas nach vorne verschoben und die letzten Flüge waren streßfrei!
    Danke an Glückspilz(s?) und 2m Tom für den Tipp!
    VG
    Karsten
    Like it!

  11. #131
    User
    Registriert seit
    28.04.2017
    Ort
    Dornbirn
    Beiträge
    603
    Daumen erhalten
    28
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von FAG_1975 Beitrag anzeigen
    Hallo Martin,

    ja, Danke! In der Tat, Du hast Recht, denn tatsächlich habe ich den Schwerpunkt etwas nach vorne verschoben und die letzten Flüge waren streßfrei!
    Danke an Glückspilz(s?) und 2m Tom für den Tipp!
    Schwerpunkt zu weit hinten kann einem echt den Tag vermiesen. Ich bin kürzlich meinen Hawk III (ein recht flottes Modell) hecklastig geflogen. Der ist mir bei jeder Platzrunde auf dem Rückweg mit dem Wind im Rücken über die Fläche abgeschmiert (trudeln). Das treibt einem echt die Schweißperlen auf die Stirn. Lieber etwas zu kopflastig fliegen aber niemals schwanzlastig!
    Like it!

  12. #132
    User
    Registriert seit
    16.01.2018
    Ort
    Geesthacht
    Beiträge
    147
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    12
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Thoemse Beitrag anzeigen
    Schwerpunkt zu weit hinten kann einem echt den Tag vermiesen. Ich bin kürzlich meinen Hawk III (ein recht flottes Modell) hecklastig geflogen. Der ist mir bei jeder Platzrunde auf dem Rückweg mit dem Wind im Rücken über die Fläche abgeschmiert (trudeln). Das treibt einem echt die Schweißperlen auf die Stirn. Lieber etwas zu kopflastig fliegen aber niemals schwanzlastig!
    Bestätigt... ist mir bei meinem Multiplex Blizzard ebenso passiert... ausgerechnet beim Landeanflug...

    Gruß
    Martin
    So... jetzt geht nochmal jeder auf's Klo, dann fliegen wir los...
    Like it!

  13. #133
    User
    Registriert seit
    28.07.2004
    Ort
    Graz
    Beiträge
    2.156
    Daumen erhalten
    28
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Thoemse Beitrag anzeigen
    Lieber etwas zu kopflastig fliegen aber niemals schwanzlastig!
    Zumindest für "normale" Flugzeuge. Bei Nuris kann das genauso Probleme machen.

    RK
    Like it!

  14. #134
    User Avatar von Glückspilz
    Registriert seit
    04.08.2019
    Ort
    Herford
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Glückspilz Beitrag anzeigen
    Ein Lagebericht: Der Wiedereinsteiger übt das fachgerechte Einparken in Bäumen

    Von weiteren fliegerischen Großtaten demnächst
    Erneuter Lagebericht:

    Nun ja, mit fliegerischen Groß(Un)taten kann ich leider nicht aufwarten. Dafür aber mit zwei Schadensberichten.

    Aber erst einmal der Reihe nach. Vor 2 Wochen bekam ich die freundliche Einladung eines Fliegerkollegen vom Herforder Verein, am Sonntag gemeinsam am Hang zu fliegen. Nachmittags also den Flieger eingepackt und los gings. Es waren noch zwei weitere Piloten mit ihren schönen Fliegern anwesend. Leider war der Wind relativ kräftig, so das ich gewartet habe bis er sich etwas legt.

    Zwischenzeitlich durfte ich das Flugbild der anderen Flieger und das eines Rotmilans bewundern. Leider aber auch den Absturz eines Fliegers im Landeanflug.

    Als dann der Wind nachließ wollte ich dann auch mal mein Glück versuchen. Aber da kam leider etwas dazwischen, nämlich ...

    Schaden Nummer 1:
    Bei meiner Rumpf-Reparatur hatte ich auf jeder Seite der Kabine jeweils einen ca. 3 cm langen Riss geklebt. Damit dachte ich, hätte es sich erledigt. Der kleinen Delle am Rumpfboden in gleicher Höhe hatte ich keine Beachtung geschenkt. Das war wohl ein Fehler, denn das Elapor war angebrochen und brach nun endgültig.

    Fürs Nachhaus fahren, kleben und wieder zurück hats dann nicht mehr gereicht. Dafür hatte ich dann doch zu lange gewartet. Ach, hätte ich ihn doch nur schon früher ausgepackt. Aber “hätte ich doch“ hat bekanntlich noch nie geholfen. Also Abends ran und repariert. Hat knapp 10 Minuten gedauert.

    Nun zu Schaden Nummer 2:
    Als wenn das noch nicht gereicht hätte, habe ich bei der letzten Baumlandung auch noch den Motor gekillt. Habe es erst beim Basteln (Akkuschacht eingebaut) bemerkt. Die Frage war ja nur, Motor oder Regler? Hier zeigte sich der Vorteil wenn man nicht ganz allein dasteht. Den netten Kollegen angerufen, besucht und die Frage konnte geklärt werden.

    Jetzt heisst es also erst einmal auf die Ersatzteile warten .. und auf besseres Wetter
    Gruß Jürgen
    Like it!

Seite 9 von 9 ErsteErste 123456789

Ähnliche Themen

  1. Werkstatt aufräumen sorgt für Unordnung im Universum...
    Von Claus Eckert im Forum Café Klatsch
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 28.05.2016, 06:10
  2. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.10.2014, 07:38
  3. Empfänger sorgt nur noch für Zuckungen
    Von m-ultimate im Forum Zubehoer, Servos & Elektronik allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.08.2008, 14:30
  4. Ryanair sorgt für mehr Sicherheit...
    Von Daniel Just im Forum Café Klatsch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.08.2006, 18:22
  5. Wildflieger sorgt für Störungen auf Modellflugplatz
    Von Polzi im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.06.2002, 13:13

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •