Anzeige Anzeige
pp-rc Modellbau   www.d-power-modellbau.com
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24

Thema: King Of Time (Lenger Modellbau): Erfahrungen?

  1. #1
    User
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    1.668
    Daumen erhalten
    162
    Daumen vergeben
    108
    0 Nicht erlaubt!

    Frage King Of Time (Lenger Modellbau): Erfahrungen?

    Hallo!

    Gibt es Erfahrungen (über Baukasteninhalt, Bau, Ausstattung, Fliegen etc.) zu dem Modell "King of time" von Lenger?

    http://www.lenger.de/cgi-bin/neu_web...=8147637_13413

    Leider finde ich über die Suchmaschinen nichts zu dem Modell. Lediglich das vom Hersteller verlinkte Video ist mir bekannt.

    Gruß
    Klaus
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    1.668
    Daumen erhalten
    162
    Daumen vergeben
    108
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Kennt denn niemand das Modell oder kennt jemanden, der es gebaut/geflogen hat? :-(
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    1.668
    Daumen erhalten
    162
    Daumen vergeben
    108
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ist das Modell so neu, dass es noch keiner gekauft/gesehen hat? Schade...
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    07.08.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    1.070
    Daumen erhalten
    55
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich würde eher meinen , es sind nicht sehr viele >Modellbauer< im Forum unterwegs !
    Frag einfach beim Vertreiber nach mit deinen Wünschen.
    Gruß
    Werner
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    1.668
    Daumen erhalten
    162
    Daumen vergeben
    108
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @Werner: Wahrscheinlich hast du Recht................ich werde mal bei Lenger anfragen, ob es nähere/weitere Infos gibt und das hier posten. Vielleicht interessiert sich ja (irgendwann) noch jemand für dieses Modell und hat dann gleich entsprechende Infos hier aus diesem Thread.
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    29.08.2009
    Ort
    Haaksbergen
    Beiträge
    85
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Und?

    Was ist passiert ?
    Haben Sie mehr Information bekommen?
    Haben Sie eine Baukasten gekauft?


    Gruss

    Joris
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    1.668
    Daumen erhalten
    162
    Daumen vergeben
    108
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nein, ich hatte dort eine Anfrage gestellt. Leider keine Antwort bekommen, vielleicht ist meine Mail auch im Spam untergegangen.
    Werde nochmals anfragen und dann hier posten.
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    19.09.2004
    Ort
    Oberkotzau
    Beiträge
    179
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag King Of Time Infos

    Der King Of Time ist ein klassischer Holzbausatz mit gefrästen Rippen und Spanten. Das Balsaholz ist von ausgesuchter, guter Qualität. Soll heißen, dass die festere Qualität auch dort verbaut wird, wo sie gebraucht wird. Kieferleisten liegen in ausreichender Menge und richtigen Längen bei.

    Der geräumige Rumpf kann Motoren der 50er Baugröße ohne Probleme aufnehmen. Akkus bis 6 Zellen und 5000 mAh sind auch kein Problem, obwohl man wie bei jedem Elektroflieger das Gewicht nicht außer acht lassen sollte. Modelle mit geringerer Flächenbelastung fliegen nun mal besser! Durch die lange Nase hat man auch mit leichteren Motoren kein Problem mit dem Schwerpunkt.
    Ich fliege das 5m Modell mit 4S 3200 bei einem Abfluggewicht von 4300g und habe den Akku noch nicht leergemacht, obwohl ich auch schon mal 148 Minuten unterwegs war. Dabei habe ich einen Nimbus 4D mit 5,20m Spannweite unter mir gelassen indem ich einen Nullschieber aus 34 m Höhe bis auf 280m ausgekurbelt habe. Das allein dauerte schon 45 Minuten. Der Nimbus war nach knapp einer Stunde wieder gelandet!

    Der King Of Time kann in 3 Spannweiten geflogen werden. Mal ehrich - wenn ich in der Ebene die Möglichkeit habe die 5m Maschine zu fliegen dann werde ich das tun. Am Hang sind verschiedene Spannweiten je nach Tageszeit manchmal sehr hilfreich.
    Der Bau ist von jedem erfahrenem Modellbauer ohne Probleme zu schaffen.
    Es wird weder für Rumpf noch Flächen eine Heling benötigt. Der Erbauer kann "sein" Modell verwirklichen!

    Die Bauanleitung beinhaltet eine CD mit ca. 320 Baustufenfotos.

    Hier einige Bilder und einen Auszug der Bauanleitung.
    Angehängte Grafiken              
    Angehängte Dateien
    Gruß, Bernd

    www.kb-modell.de
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    1.668
    Daumen erhalten
    162
    Daumen vergeben
    108
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Bernd,
    vielen Dank für dein Posting hier - damit können doch nun einige was anfangen :-)
    Ich werde mir den Segler holen, sobald mein aktuelles Projekt vom Baubrett ist. Wir aber sicherlich Frühjahr 2017 werden.
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    21.11.2012
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    172
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    82
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Antrieb

    Hallo zusammen,

    ich mache mir gerade Gedanken über die Motorosierung. In der engeren Wahl habe ich einen Hacker A-40 12S V4 mit 14x8 Prop oder einen Pichler Boost 60 mit 16x8. Laut eCalc sind bei Auslegungen in etwa vergleichbar. Der Pichler hätte mit der größeren Latte etwas mehr Standschub, wiegt dafür aber auch 160g mehr. Angestrebt ist eine Motorisierung, die einen sicheren Handstart erlaubt. Mehr muss nicht sein. Von daher tendiere ich zum Hacker. Was meint Ihr?

    Ich hab die Screenshots von eCalc mal hier angehängt.

    P.S.: Edith meint gerade, dass die Screenshots nicht wirklich gut zu lesen sind.Ich hoffe, es geht trotzdem.
    Angehängte Grafiken   
    Gruß, Jörn
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    05.02.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    1
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Antriebsauswahl

    Hallo Jörn,
    wenn du Wert auf einen absolut sicheren Handstart legst , würde ich immer einen Getriebemotor vorziehen ich verwende ausschließlich Getriebemotoren da die größeren Schrauben mit der höheren Steigung einen wesentlich höheren Anfangs Grip haben als die Außenläufer. Ich starte meine Modelle zwischen 4 und 5,5 kg alle ohne einen Schritt Anlauf locker aus dem Stand. Für das von Dir angestrebte Modell käme entweder ein Hacker B50 S (4 S) oder B 50 L (5 S) infrage wenn es Dein Budget erlaubt. Wenn du einen leichten und äußerst kostengünstigen Antrieb mit sehr moderatem Stromverbrauch suchst dann schau dir mal diesen an.
    http://www.reisenauer.de/artikeldetails.php5?aid=1944

    Ich habe neben mehreren Hackers schon jahrelang drei solche Antriebs Kombinationen von Reisenauer in Betrieb und bin hochzufrieden.
    WICHTIG! : keine billigen Schrauben verwenden, sondern genau die vom Reisenauer vorgeschlagenen. Wenn du sie mit seinen Prop Gummis betreibst liegen sie immer sauber an, auch bei der Landung und halten somit ewig.

    Gruß
    Roland
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    21.11.2012
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    172
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    82
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Weiß jemand, wofür die beiden runden Tiefziehteile sind? Ich hab die weder in der Anleitung, noch in der Stückliste und auch nicht auf den Fotos finden können. Hab leider gerade kein Foto. Sind zwei identische weiße runde Reile mit geschätzt vielleicht 4-5cm Durchmesser und etwa 2cm Höhe.
    Gruß, Jörn
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    21.11.2012
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    172
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    82
    0 Nicht erlaubt!

    Lächeln Ich habe fertig

    So, meiner ist jetzt auch fertig. Eigentlich sollte gestern Erstflug sein. Leider gab es aber Probleme mit dem Motor, so dass das noch etwas warten muss. (Siehe auch hier. Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich).

    Für ein Foto hat es aber schon mal gereicht:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20190523_185002713.jpg 
Hits:	38 
Größe:	711,9 KB 
ID:	2136127
    Gruß, Jörn
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    21.11.2012
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    172
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    82
    0 Nicht erlaubt!

    Cool Erstflug

    Gestern war es dann soweit. Mit dem Herz in der Hose und glücklicherweise einem routinierten Werfer wurde der King seinem Element übergeben.
    Der Hacker A40 mit 13x8 Luftschraube reicht locker, um zügig und sicher auf Starthöhe zu kommen. Ist natürlich kein Hotliner aber ganz sicher auch nicht untermotorisiert. Zu den Flugleistungen kann ich noch nichts abschließendes sagen. Erst müssen mal die ganzen Einstellungen und der Schwerpunkt erflogen werden. Für den Erstflug lag dieser bei 85mm. Der erste Eindruck war aber schon sehr vielversprechend. Die Gleitleistungen waren gestern schon sehr überzeugend und dass ich gestern Abend um 20 Uhr direkt nach dem ersten Steigflug gleich gefunden hab, war entweder Zufall oder spricht für die Schnüffelqualitäten des Kings. Wir werden sehen. Ist auf jeden Fall ein toller Flieger, der beim Bau sehr viel Spaß gemacht hat und in der Luft ganz sicher auch.
    Gruß, Jörn
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    21.11.2012
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    172
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    82
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Kurzer Nachtrag: inzwischen hat der King seine ersten Flugstunden absolviert und ich kann mir ein abschließendes Urteil erlauben.

    Super!

    Tolles Flugbild und beeindruckende Flugleistungen. Ein ganz großer Wurf von Lenger!

    Mein Abfluggewicht liegt jetzt ganz knapp über 4kg und der Schwerpunkt aktuell bei 88mm. Die Ruderausschläge habe ich aus der Anleitung übernommen und erst einmal so belassen. Expo braucht es nicht. Für die Landung hat sich Butterfly in Verbindung mit etwas Störklappe gut bewährt. Damit wird er schön langsam. Überhaupt spricht er sehr gut auf die Wölbklappen an. Das Geschwindigkeitsspektrum wird damit sehr groß.

    Jetzt muss ich es nur noch hinbekommen, dass meine Telemetrieverbindung nicht immer oberhalb von 200m abbricht. Aber das gehört hier nicht hin.
    Gruß, Jörn
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen?: Mini Bird of Time von Lenger
    Von axba02 im Forum Segelflug
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.11.2014, 21:30
  2. Aktuelle Erfahrungen mit Lenger Modellbau
    Von maverick.s im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.06.2010, 09:33
  3. Erfahrungen Lenger F14?
    Von Andreas Scholl im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 01:26
  4. Amazone von Lenger - Erfahrungen...
    Von GMasterB im Forum Segelflug
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.10.2005, 20:17

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •