Anzeige Anzeige
www.paf-flugmodelle.de   www.d-power-modellbau.com
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 71

Thema: Lockheed P-38 Lightning nach FMT-Bauplan Best.Nr. 320.1038

  1. #1
    User
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Mittenwald
    Beiträge
    501
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Lockheed P-38 Lightning nach FMT-Bauplan Best.Nr. 320.1038

    Über den Winter möchte ich die P-38 Lightning nach FMT Bauplan mit 2140 mm Spannweite bauen und zwar elektrisch. Unter den Suchfunktionen habe ich zwar verschiedenes gefunden aber in Richung "Bauplanbau" nichts konkretes.
    Vielleicht liest hier ein Modellbauer mit, der dieses Modell schon mal gebaut hat. Nachdem wir hier nur elektrisch fliegen dürfen interessiert mich, welche Motoren und welche Props (einer linksdrehend?) in Frage kommen - welches
    Einziehfahrwerk wird empfohlen?
    Michael
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    18.04.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    351
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich hatte mal 'nen Eigenbau -Holz 2,4m mit 2 ZG38- die drehten beide "normal". Kaum Tendenz zum Kurvenflug, leicht mit Querruder
    zu fliegen. Später nochmal eine 1,10m mit 2 Büstenmotoren, auch mit normalen Props. D.h: Auf teure und meist schwer erhältliche
    Linksläufer kann man verzichten! Wichtig ist nur: Beide Motore sollten Seitenzug nach außen haben, falls einer ausfällt ist evtl. noch
    was zu retten!--=> NIE über einen stehenden Motor kurven!!<=
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    24.10.2006
    Ort
    -Karben
    Beiträge
    597
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Tach auch,
    ich habe den Bauplan bis zum Rohbau verwirklicht.
    Bauen ist wirklich nicht schwer aber die größe mein lieber scholli
    War eine mords arbeit. Wenn du alles in Balsa baust wird die sache auch leicht.
    Ich habe damals nur die Flügelohren zum anstecken ausgeführt , so dass der Leitwerksträger mit der
    Kabinengondel eine Einheit bildeten. Achtung PKW breite ca 110 cm
    Ich hatte dann ehrlich ein weignig Muffen Sausen bekommen als ich das Teil dann im Wohnzimmer aufgebaut hatte.
    Habe den Rohbau dann ins Ruhrgebiet verkauft.
    Als Motoren hatte ich zwei 15er OS vorgesehen, da die genauso groß sind wie die 10 aber ich habe mehr Leistung.
    Elektrisch würde ich bei 2X6 Zellen mit 5000 er Akkus anfangen.
    Die Akkus müssten evtl in die Pilotenkanzel rein wegen dem Schwerpunkt.
    Ich werde mir mit Sicherheit auch noch eine bauen aber kleiner.

    Und hier noch ein grundsätzliches Problem:
    Wer weis ein wirklich gutes Einziehfahrwerk was auf Rasen funktioniert und auch mal
    eine etwas härtere Landung aushält.
    Denn hier sehe ich noch den einzigen Schwachpunkt.
    Netten Gruß an alle
    Thomas
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    18.04.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    351
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Genau..! Mittelteil mit Motoren+Fahrwerk---sonst dauert die Montage am Platz ewig. Zum EZF--das hängt vom Gewicht ab.
    Wenn der Vogel unter 5 Kg bleibt, gibts schon 3-Beiner um 50,-€---evtl. Ebay oder HK. Scale ist natürlich wesentlich teurer.
    Bei Graspisten sollte das vordere Bein 5cm länger sein als die hinteren, ein kleineres Bugrad würde ich nicht empfehlen--DAS bremst!
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    07.10.2011
    Ort
    Odenwald
    Beiträge
    563
    Daumen erhalten
    101
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi!
    Realistisch dürfte wohl ein Gewicht AB ca 8-9kg sein ... . 2x6S zur Befeuerung sollte reichen.

    Ich habe eine (Eigenbau) Bronco mit 1,5m Spw, EZFW, Klappen etc und komme auf 4,2kg mit 2x3S und HK Motorisierung - Die HK-EZFW-Einheit kostete lächerliche $7,50 pro Seite, bisher no problem, allerdings immer ordentlich gelandet.... . Die eigentlichen Beine sind Eigenbau.
    Die Maschine fliegt traumhaft! - Daher 5kg völlig unrealistisch.

    Viel Erfolg.
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    18.04.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    351
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Noch was: Die Befestigungen der Fahrwerke im Modell sollten nicht zu starr sein. Ich hatte immer eine 5-6mm Gummiplatte als Dämpfer
    dazwischen, die fing die stärkeren Stöße ab. Vorher ohne waren fast immer die Beine verbogen und haben beim Einfahren geklemmt!
    Bei der Landung treten ungeahnte Kräfte auf-- z.B. war mal ein Reifenabruck am Rumpf zu sehen (starres Bug-FW), es war aber sehr mühsam das Rad von Hand da hinzudrücken!
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    24.10.2006
    Ort
    -Karben
    Beiträge
    597
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Tach auch ,
    wer interesse hat ich habe noch die positiv Form für die Motorhaube hier rumliegen
    Gruß an alle
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Mittenwald
    Beiträge
    501
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Torfi,
    wenns von der Größe her passt - habe ich Interesse. Schicke mir doch bitte eine PN.
    Gruß Michael
    Geändert von Liebernickel (25.09.2012 um 18:05 Uhr) Grund: Fehler
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Mittenwald
    Beiträge
    501
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nachdem ich nun das EZW und die Motoren habe, die Frage: Tendiert das Modell eher zur Schwanz- oder zur Kopflastigkeit? An Lipos habe ich entweder 6 S mit 5000 Ah oder 6 S mit 2600 Ah
    Hintergrund meiner Frage ist folgender: Soll ich hinter dem Schwerpunkt so leicht wie möglich bauen oder brauche ich da später eh Trimmgewicht?
    Michael
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    24.10.2006
    Ort
    -Karben
    Beiträge
    597
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Schwerpunkt

    Hallo Michael,
    also ich würde aus dem Bauch heraus hinten so leicht wie möglich bauen.
    Denn die Motorgondeln liegen doch nahe am SW und somit gleichen diese dann
    nicht mehr viel aus.#
    Versuche die Akkus unter die Kabinenhaube in den vorderen Teil zu plazieren.
    Gruß und viel Erfolg #
    Ach so Bilder wären mal nicht übel
    Thomas
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Mittenwald
    Beiträge
    501
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Bau errfolgt in GfK-Bauweise

    Hallo zusammen,
    nachdem ich am liebsten mit GfK-/CfK-Epoxy arbeite, baue ich diese Lightning in Kunststoffbauweise. Vor 3 Tagen habe ich die Positivkerne mit PUR-Lack gespitzt. Das HLW habe ich aus Styrodur geschnitten und mit 105er-Glasgewebe laminiert.
    Michael
    Angehängte Grafiken      
    Geändert von Liebernickel (24.12.2012 um 17:39 Uhr) Grund: Ergänzung
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Mittenwald
    Beiträge
    501
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Negativformen vertig

    Hallo zusammen,
    jetzt sind die Negativformen fertig und nun bin ich gespannt, wie schwer dann die einzelnen Bauteile sein werden.
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    15.01.2013
    Ort
    Rotenburg
    Beiträge
    10
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Einziehfahrwerk

    Zitat Zitat von Liebernickel Beitrag anzeigen
    Nachdem ich nun das EZW und die Motoren habe, die Frage: Tendiert das Modell eher zur Schwanz- oder zur Kopflastigkeit? An Lipos habe ich entweder 6 S mit 5000 Ah oder 6 S mit 2600 Ah
    Hintergrund meiner Frage ist folgender: Soll ich hinter dem Schwerpunkt so leicht wie möglich bauen oder brauche ich da später eh Trimmgewicht?
    Michael
    Hallo,
    was für ein EZFW hast du denn vorgesehen? Ist ein elektrisches Fahrwerk einem pneumatischen vorzuziehen?

    VG
    Rene
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Mittenwald
    Beiträge
    501
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Einziehfahrwerk

    Hallo Renè,
    ich hab ein mechanisches bei www.ezfw.de, das bis zu 10 kg belastbar ist, gekauft. Die anderen waren mir zu teuer.

    Michael
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Mittenwald
    Beiträge
    501
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Rumpfgondel laminiert und Ziehform für Haube

    Hallo zusammen,
    ich habe nun die Rumpfgondel laminiert. Diese wiegt exact 311 g. Als "Kunststoffmensch" musste ich mich beim Anfertigen der Ziehform für die Kabinenhaube heute mal mit Holz ausgiebig beschäftigen.
    Michael
    Angehängte Grafiken   
    Like it!

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. FMT 11/2006 * Bauplan 320.1317 vermißt
    Von Beetle im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.10.2006, 10:54

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •