Anzeige 
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Argusmotor

  1. #1
    User
    Registriert seit
    07.01.2017
    Ort
    hilden
    Beiträge
    12
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    4
    2 Nicht erlaubt!

    Standard Argusmotor

    Hallo Motorenbauer,

    ich möchte Euch einen Vierzylinder-Motor vorstellen.
    Name:  a_Argus_1.JPG
Hits: 1406
Größe:  71,4 KB
    Die Firma Argus hatte, nach dem ersten Weltkrieg, in Berlin angefangen Wassergekühlte-Flugmotoren zu bauen, die äußerlich dem Mercedes-Motor sehr ähnlich sahen. Als ich diesen Motor sah, habe ich mich in ihn verliebt und wollte ihn nachbauen. Die Nachforschung um an Zeichnungen zu gelangen ergaben keine positiven Ergebnisse, also habe ich an Hand der Bilder, die im Internet zu finden waren, selber konstruiert.
    Name:  Argusmotor 2.JPG
Hits: 1408
Größe:  80,0 KB
    Name:  Argusmotor 1.JPG
Hits: 1402
Größe:  79,2 KB
    Aus einer 120 mm Aluwelle entstand das Kurbelgehäuse.
    Name:  Kerbelgehäuse 1.JPG
Hits: 1401
Größe:  66,1 KB
    Zuerst gab es mächtig Späne, aber dann konnte man so langsam etwas erkennen.
    Name:  Kurbel (2).JPG
Hits: 1401
Größe:  100,4 KB
    Es folgte das Bohren der Kurbel- und Nockenwellen-Bohrungen.
    Name:  Tiefloch-Bohrungen 1.JPG
Hits: 1404
Größe:  116,2 KB

    So das wars für heute, wenn es Euch gefällt, kann ich Euch noch weiter berichten.

    Gruß
    Klaus
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  2. #2
    Moderator
    Hangflug
    GPS-Modellfliegen
    Computer
    Avatar von Claus Eckert
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Übersee am Chiemsee
    Beiträge
    13.298
    Blog-Einträge
    10
    Daumen erhalten
    522
    Daumen vergeben
    175
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Klaus

    Unbedingt. Noch besser wäre ein Bericht in unserem -magazin. Das ist dann für die „Ewigkeit“ gesichert und es gibt einen Obulus. Redaktion@rc-network.de
    Viele Grüße
    Claus
    "Der Rand des Universums wird früher entdeckt werden, als die Grenzen menschlicher Dummheit."
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von kalle123
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.399
    Daumen erhalten
    103
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Klaus.

    Das Bild oben zeigt wohl den Argus AS IV, der in München steht.

    15 l Hubraum, 240 PS. Schnellläufer, kam aber nicht zum Einsatz.

    Gruß KH
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    07.01.2017
    Ort
    hilden
    Beiträge
    12
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Lächeln Argusmotor

    Hallo Claus,

    vielen Dank, wenn Dir mein Bericht gefallen hat. Ich würde auch gern in dem Network-Magazin schreiben, nur weiß ich nicht wie das geht. Muss ich mich da extra anmelden, oder wie geht das? Ich bin nämlich noch aus der Analogen-Zeit und habe mit Computer nicht so viel Erfahrung.

    Halle Kalle,

    ja, Du hast Recht das ist der Vierzylinder-Motor aus München, aber die Fa. Argus hat sehr viel und erfolgreiche Flugmotoren gebaut. Der Sohn von H. Maybach war auch bei dieser Fa. beschäftigt.

    Nun möchte ich etwas über die Fertigung der Kurbelwelle berichten, sie wurde aus dem Vollen gefräst und gedreht.
    Name:  Kurbelwelle 1.JPG
Hits: 1178
Größe:  118,2 KB
    Zuerst wurden an einer 36 mm Edelstahl-Welle auf der Drehbank die beiden Enden abgedreht und die einzelnen Segmente angerissen. Auf der Fräse wurde das Material, im Bereich der Kurbelzapfen, relativ weit ausgefräst.
    Name:  Kurbelwelle 2 (3).JPG
Hits: 1177
Größe:  111,2 KB
    Dann ging es auf die Drehbank und ein einem Exzenter-Futter wurden die Kurbelzapfen auf Maß gedreht. Zuerst die beiden Inneren Zapfen, die dann mit einer Schraube wieder versteift wurden.
    Name:  Kurbelwelle 2 (2).JPG
Hits: 1180
Größe:  94,4 KB
    Und so sieht dann die fertige Kurbelwelle aus.
    Name:  Kurbelwelle 2 (1).JPG
Hits: 1174
Größe:  114,9 KB
    Die Kurbelwelle bekommt außen jeweils Kugellager und zwischen den Pleuel-Zapfen müssen geteilte Gleitlager angepasst werden.
    Schönes Wochenende wünscht
    Klaus
    Like it!

  5. #5
    Moderator
    RCN Sailing Cup
    Café Klatsch
    Private Seiten
    Media
    RC-Simulatoren
    Heli
    Avatar von Konrad Kunik
    Registriert seit
    02.04.2002
    Ort
    Kronshagen
    Beiträge
    13.612
    Daumen erhalten
    83
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Klaus,

    die Redaktion meldet sich bei Dir
    redaktion@rc-network.de
    Grüße von
    Konrad Kunik
    Mein Verein
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    07.01.2017
    Ort
    hilden
    Beiträge
    12
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Argusmotor

    Hallo Modellbauer,

    nach einer längeren Pause, kann ich Euch einige Neuteile zeigen:

    Name:  Zylinder 2.JPG
Hits: 874
Größe:  107,7 KB

    Die Zylinderrohre mit den entsprechenden Verbindungsbrücken und die Zylinderköpfe wurden gefertigt. Bei den Zylinderköpfen war die Position der Zündkerze schwierig zu ermittel, darum waren drei Versuche erforderlich.
    Die Zylinderrohre, Zylinderköpfe und die Verbindungsbrücken wurden hart gelötet.
    So entstanden zwei Doppel-Zylinder, anschliessend wurden die beiden Kühlwasser-Mäntel aus 0,5 mm Messingblech angepasst und weich gelötet.
    Dann wurden die Stößelstangen und die Kipphebel gefertigt.

    Name:  Kipphebel.JPG
Hits: 870
Größe:  90,6 KBName:  Steuernocken 1.JPG
Hits: 870
Größe:  132,0 KB

    Die Kipphebel bestehn jeweils aus vier Teilen, die hart gelötet und anschließend bearbeiet wurden. Die Stößelstange sind mit Kugellagern( 2/5x2,5 mm) ausgerüstet, damit sie auf den Steuernocken abrollen können.

    Name:  stößelstange 9.JPG
Hits: 874
Größe:  83,5 KB
    Name:  Kühlwasser-Rohre  4.JPG
Hits: 870
Größe:  108,1 KBName:  Wasserpumpe 7.JPG
Hits: 869
Größe:  110,4 KB

    Dann folgte die Kühlwasser-Verrohrung und die Kühlwasser-Pumpe

    Name:  Vergaser 1.JPG
Hits: 871
Größe:  115,6 KB

    Und der Vergaser sowie die Auspuff-Sammelleitung

    Name:  Zündverteiler 10.JPG
Hits: 867
Größe:  109,6 KB

    Da der Motor ja mit Zündkerzen laufen soll, mußte auch noch ein Zündverteiler angebaut werden.Nachdem Besuch in einer Autowerkstatt hatte ich relativ genaue Vorstellungen, wie der Zündverteiler aussehen sollte.

    Aber darüber berichte ich das nächste Mal.

    Gruß
    Klaus
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von kalle123
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.399
    Daumen erhalten
    103
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Klasse Klaus.

    Ich beuge mein Haupt!

    Grüße KH
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    07.01.2017
    Ort
    hilden
    Beiträge
    12
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Argusmotor

    Hallo Kalle,

    so dolle ist der Motor nun nicht, aber Deine Bewunderung ging runter wie Öl.

    So, der Motor ist nun soweit fertig bis auf die Zündanlage, Zündkabel sind verlegt, die Motorgehäuse-Entlüftung und der Öl-Einfüllstutzen sind montiert.
    Name:  BILD3564.JPG
Hits: 546
Größe:  114,0 KB
    Name:  BILD3565.JPG
Hits: 540
Größe:  102,1 KB
    Name:  BILD3566.JPG
Hits: 551
Größe:  99,4 KB
    Name:  BILD3567.JPG
Hits: 545
Größe:  122,2 KB

    Wer von Euch Zündanlagen-Experten kann mir dann eine funktionierende und im preislichen Rahmen passende Zündanlage empfehlen??

    Ich würde mich riesig über Eure Empfehlungen freuen.

    Gruß

    Klaus
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    22.07.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    152
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    hallo Klaus,

    wenn Du weiter selber bauen willst, kannst Du ja beim Ridders nachsehen
    http://ridders.nu/Webpaginas/pagina_...kst_engels.htm

    Schicker Motor!

    Grüße Stefan
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    18.10.2009
    Ort
    Hallertau
    Beiträge
    837
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus Klaus,

    willst du etwas Klassisches selber aufbauen oder auf eine Elektronik-Zündung setzen? Wäre zwar ein kleiner Stilbruch, aber schnell realisierbar.

    Gruß,

    Robby
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    07.01.2017
    Ort
    hilden
    Beiträge
    12
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Argusmotor

    Hallo Stefan und Robby,

    vielen Dank für Eure Antworten. Ja, ich möchte eine elektronische Zündung einbauen, der Grundstein ist ja schon mit den vier Magneten und dem Hall-Sensor gelegt.

    Die Zündanlage von H. Ridders ist sehr einfach, hat aber den Nachteil, dass sie nicht sicher funktioniert. Die Fa. Rainbow-Tronic hat diese Zündung verbessert und ist aber sehr teuer, wenn man bedenkt wie preiswert die Bauteile von H. Ridders sind.

    Also ich denke so an unter 100,-€ für eine elektronische Zündung auszugeben.

    Gruß

    Klaus
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    18.10.2009
    Ort
    Hallertau
    Beiträge
    837
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Unter 100 Euro bekommst du nur die chinesische RcExl. Für eine aus deutscher Fertigung musst du 19 % drauflegen.

    Gruß,

    Robby
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    04.03.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    31
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sehr schöne Arbeit. Ich bin begeistert von der Ausführung bis in kleinste Detail. Du solltest versuchen den bereits montierten Verteiler zu nutzen wenn auch etwas klein. So braucht es auch nur eine Zündung!
    Was sind das denn für schöne Kerzenstecker?
    Gruß Dieter
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    16.11.2005
    Ort
    Sarstedt
    Beiträge
    917
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Testlauf

    Wahnsinnsarbeit......kompliment.
    Ich bin auf den ersten Testlauf gespannt.
    Gruß Ragnar
    Sailor und Powerboater und der Micro Star 400 soll den Hangar verlassen.
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •