Anzeige 
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Blade Inductrix HD FPV

  1. #1
    User Avatar von Familyman67
    Registriert seit
    29.07.2013
    Ort
    zw. Landsberg und Augsburg
    Beiträge
    86
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    32
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Blade Inductrix HD FPV

    Hallo Copter-Gemeinde,

    konnte zum Blade Inductrix FPV HD (BLH9900) hier bisher nichts finden, drum dieser neue Thread. Falls es doch schon ne Diskussion gibt freue ich mich über nen Hinweis.

    Ich bin durch Zufall auf den kleinen Quad aufmerksam geworden. Er wurde wohl irgendwann in der zweiten Jahreshälfte 2018 vorgestellt und steht auf der deutschen Horizon Hobby website bereits jetzt unter "Abverkauf" für 110€ im Angebot (Ursprünglicher Preis 290€).
    Der Grund für die Unbeliebtheit, bzw. den Mißerfolg dieses Copters ist mir noch nicht ganz klar. Auf der HH homepage ist zu lesen daß der Copter in Europa nur indoor betrieben werden darf. Ich bin jetzt nicht der FPV oder Copter Spezialist, aber nachdem das Teil einen 25mW Sender hat, sollte meiner Interpretation nach der Betrieb (zumindest in D) auch outdoor legal möglich sein sofern man sich an sämtliche Copter-/Modellflugregeln hält. (die mir bekannt sind) - freue mich aber auf Hinweise falls jemand diese Einschränkung bestätigen und mit gesetzlichen Grundlagen erläutern kann.

    Durchforstet man das Netz auf der Suche nach Infos findet man beinahe garnichts. Es gibt kaum Erfahrungsberichte und auf rc-groups haben sich viele das Maul darüber zerrissen ohne daß jemand das Teil gekauft hätte.

    Selbsverständlich gibt es ein Werbevideo von HH:



    Ich bin bisher eigentlich kein FPV-Flieger, aber die angegebene Auflösung des übertragenen Bildes (720p) hat mich dann dann doch auf den "kaufen"-Button klicken lassen.
    Die Bildübertragung erfolgt per WiFi direkt auf ein iOS oder Android Mobilgerät - Die zugehörige, kostenlose App läuft bereits auf meinen iPhone 6S und meinem iPad PRO2. Das Teil wird heute noch geliefert und ich bin sehr gespannt darauf.

    Bevor jetzt die Diskussion losgeht: ich weiß natürlich daß bei einer digitalen Bildübertragung normalerweise mit signifikanter Latenzzeit zu rechnen ist, weshalb die meisten FPV Systeme auf analoge Video-Übertragung setzen. HH gibt allerdings an man habe die Latenzzeit soweit reduziert daß ein "echtes FPV Fliegen" möglich sein soll - mal sehen ob das stimmt.

    Ich werde berichten (falls es jemanden interessieren sollte).

    Gruß
    Rüdi
    bekennender Flugbekloppter und Team-Pilot bei den anonymen Hubi-Holikern
    DX9 BE | IISI-Telemetrie | Freewing A-10 1,7m | D-Power Streamline 270 | MPX Heron
    Prometheus | Visionaire | Logo 690 | KDS 550 | sowie massenweise Kleinzeug |
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    24.01.2009
    Ort
    LK Giessen
    Beiträge
    168
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hello

    Ich habe das Teil ohne FPV die Flugzeit ist extremkurz kleiner 2 Minuten. Ich denke das ist das Probleme. Evtl haben Sie bei dem neuen eine bessere Unterspannungsabschaltung. Denn das löst bei meinem zu früh aus.

    Bitte berichten über dein Gerät.
    leicht vorgebeugt macht Hangflug richtig Spaß

    Gruß Volker
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von Rolf-k
    Registriert seit
    14.04.2002
    Ort
    Weil am Rhein
    Beiträge
    804
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    742
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    der Preis ist mächtig gefallen, unter 110€.
    leider kann man den nicht mit einer normalen Spektrum fliegen, geht nur Mode 2 und ich fliege Mode 4.
    sonst könnte ich schwach werden.
    bin gespannt wie er ist.

    Gruß Rolf
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von Familyman67
    Registriert seit
    29.07.2013
    Ort
    zw. Landsberg und Augsburg
    Beiträge
    86
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    32
    1 Nicht erlaubt!

    Hinweis Inductrix HD - Erster Eindruck

    Servus Volker und Rolf,
    na es scheint ja doch Interesse zu geben - dann berichte ich mal.

    Erster Eindruck

    - das ganze ist HH-typisch sehr funktional und sicher verpackt, der Karton hat die Abmessung 38 x 20 x 10cm und beinhaltet alles was man braucht. (Mit Ausnahme des Handys natürlich)

    - der Flugakku wird über einen USB-Dongle geladen und der Sender hat ebenfalls einen eingebauten Akku, der über micro-USB geladen wird (Kabel liegt bei, allerdings keinerlei Netzteil) Das erste Aufladen hat beim Flugakku etwa 20Min gedauert, bei der Funke waren es ca. 45Min.

    - der 1S e-flite Akku hat eine Nennkapazität von 550mAh (nicht 500mAh wie auf der Homepage zu lesen ist)

    - an der Funke ist bereits eine einfache Klemmhalterung angebracht, die alle gängigen Smartphones halten können sollte (mein iPhone 6S wird darin sicher fixiert) - durch das Lösen einer zentralen Rändelschraube ist die Halterung auch in wenigen Sekunden abgebaut wenn man lieber ohne fliegen möchte.

    - die Funke ist von der Haptik her etwas höherwertiger als die normalen RTF-Funken (die z.B. beim ursprünglichen Inductrix dabei waren). Sie liegt ganz ordentlich in der Hand und hat auch ein gewisses Eigengewicht, was ich persönlich auch bevorzuge. Neben den normalen Steuerelementen nebst Trimm-Schaltern gibt es noch folgende Knöpfe: # Ein-/Aus (schaltet die Funke) # Start/Stop (aktiviert die Rotoren am Quad) # flight-mode 3-fach Schieber # Video start/stop # Photo. Alle Schalter sind ergonomisch ganz brauchbar angebracht. Die Foto- und Videoknöpfe kann man mit den beiden Zeigefingern gut erreichen. (Ich hab allerdings noch kein Video gemacht)

    - Die Funke ist bereits werksseitig an den Quad gebunden. Die Initialisierung läuft problemlos, es dauert allerdings einen Moment bis das W-LAN Signal bereit ist (so 10sec vielleicht). Danach kann man sich mit dem Handy oder dem Tablet ohne Probleme in dieses W-LAN einloggen und danach die kostenlose APP starten.

    - der Video-Brillen-Adapter ist in der Verpackung ziemlich klein zusammengedrückt und läßt sich (so zieharmonikamäßig) auseinanderziehen. Hierbei muss man darauf achten daß man auch den vorderen Teil ganz rauszieht, sonst bekommt man hinterher das Bild nicht fokussiert. (ich hab da ne Weile gebraucht bis mir das klar wurde und dachte schon ich hätte nen Knick in der Optik) Das Handy wird vorne in eine gepolsterte Halterung gelegt und mit einem Clip gesichert. Die somit entstehende Videobrille hat mit ihren drei Kopfbändern einen ordentlichen Tragekomfort, und man kann auch darunter noch problemlos eine Brille tragen (in meinem Fall eine +1,5Dioptrien Lesebrille ohne die ich das Bild sonst nicht scharf bekomen hätte). Die Gummimanschette bedeckt Stirn, Augen und Nase und dichtet lichtmäßig recht gut (wenn auch seitlich nicht vollständig) ab. In dem Adapter verbaut sind zwei lupenartige Linsen deren Blickdistanz sich auf die persönliche Augendistanz anpassen läßt.

    - Das Videosignal kommt sofort und sieht recht ansprechend aus. Wie gesagt ich habe kaum FPV Erfahrung, aber wenn ich das Bild mit den analogen Video-Signalen in der FatShark meines Flugkumpels vergleiche, dann sieht das hier beim Inductrix HD deutlich besser und höher aufgelöst aus. Es ist auch so daß der Betrachtungswinkel spürbar größer ist als bei der FatShark (allerdings ist das auch nicht mehr die neueste Fat-Shark) - jedenfalls ist das Bild auch bei Betrachtung über die Inductrix-Videobrille spürbar größer und schärfer als ich das bisher (mit meiner sehr begrenzten Erfahrung) bei analogen Videobrillen gesehen habe. Wenn man das Bild auf dem Tablett betrachtet, wird es nochmal deutlich besser. Man kann am Handy mit einem einfachen Fingertab zwischen Normalansicht und Videobrillenansicht umschalten. In der Videobrillenansicht erzeugt die App zwei identische Bilder nebeneinander.

    - Der Quad selbst macht nen recht ansprechenden Eindruck. Sauber verarbeitet und ansprechendes Design. Der Zusammenbau beschränkt sich auf das Einsetzen des vollen Flugakkus. Der Inductrix HD ist in etwa 1,5 mal so lang und breit wie der ursprüngliche, kleine Inductrix.
    Abflugbereit bringt er (incl. Flugakku) 70g auf die Wage - wobei der Akku alleine 15g schwer ist. Die Kamera, mittig ganz vorne am Rumpf angebracht läßt sich horizontal nach vorne oder leicht schräg nach oben (ca. 15-20°) ausrichten. Leider ist eine senkrechte Ausrichtung nach unten (für Video-Aufnahmen) nicht möglich.

    soweit so gut - steht einem Flug nichts im Wege...
    bekennender Flugbekloppter und Team-Pilot bei den anonymen Hubi-Holikern
    DX9 BE | IISI-Telemetrie | Freewing A-10 1,7m | D-Power Streamline 270 | MPX Heron
    Prometheus | Visionaire | Logo 690 | KDS 550 | sowie massenweise Kleinzeug |
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von Familyman67
    Registriert seit
    29.07.2013
    Ort
    zw. Landsberg und Augsburg
    Beiträge
    86
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    32
    1 Nicht erlaubt!

    Hinweis Inductrix HD - erste Flüge

    nach den ersten 3 Flügen kann ich Folgendes berichten.

    - ich bin sowohl mit dem Handy an der Funken-Halterung, als auch mit der Video-Brille, als auch mit dem Tablet geflogen.
    Beim Fliegen fällt dann erst diese Besonderheit am Pitch-Knüppel an der Funke auf. Dieser ist nicht wie man es bei Helis gewohnt ist frei beweglich, sondern wird (wie der Höhenruder-Knüppel) per Federkraft in die Mitte zurückgestellt wenn man ihn losläßt. Beim Fliegen im Mode1 (altitude = Höhe automatisch halten) macht dies auch durchaus Sinn. Für eine alten Heliflieger wie mich ist das aber dennoch äußerst ungewohnt.
    Im Mode2 oder Mode3 empfinde ich diese Rückstellfeder sogar als unangenehm, weil man eigentlich ständig außerhalb der Mittelstellung fliegt. Wäre schön wenn ich den Quad an meine DX9 gebunden bekäme - mal sehen.

    - Zum Starten muß man an der Funke den "START/STOP" Knopf drücken, dann fangen die Rotoren sofort sanft an zu drehen. Danach geht man mit Pitch ganz auf Null und kann danach "normal" abheben. Er steuert sich im Mode1 (Altitude) insofern recht einfach weil er die Höhe selbständig einigermaßen einhält, wenn man den Pitchknüppel in der Mitte beläßt - wobei man sich auf das Höhe-Halten auch nicht 100%ig verlassen kann.

    - Die Steuerung insgesamt ist aber in Mode1 recht sanft und er läßt nur sehr geringe Neigungen zu. Beim Loslassen des zyklischen Knüppels (rechts) stellt er sich prompt horizontal, behält aber nicht diese Position bei, sondern driftet entsprechend seiner vorherigen Geschwindigkeit ein wenig weiter in die ursprüngliche Flugrichtung. (wobei das nicht anders zu erwarten war)

    - Mode2 und Mode3 erlauben dann höhere Neigungen und damit bekommt man ihn dann auch flott bewegt. Ich hab glaub ich irgendwo ein Video gesehen wo jemand die Top-Geschwindigkeit per Radarpistole mit knapp 30miles (= ca. 45km/h) gemessen hatte. Dies sollte genügen um ihn auch im Freien bei mäßigem Wind zu bewegen.

    - in meiner sehr beengten Dachwohnung konnte ich den Quad nicht voll ausfliegen. Außerdem ist das Fliegen über FPV für mich etwas ganz neues und ich muß da wohl etwas üben. Ein hin- und herfliegen zwischen Wohnzimmer und Küche ist mir aber ohne Unfälle per FPV gelungen.

    - Das Video-Signal hat tatsächlich eine relativ kurze Latenz-Zeit von (gefühlt, nicht gemessen) unter 1/2sec. Es scheint schnell genug zu sein um damit tatsächlich ein brauchbares Immersionsfeeling zu erzeugen. Wenn man zu viele Wände zwischen sich und dem Quad platziert (Einer meiner Flugversuche ging bis ins Schlafzimmer und da waren dann 3 dicke Ytong-Wände dazwischen) dann geht das Video-Signal auch mal kurz aus - kommt aber praktisch sofort wieder zurück.

    - Beim allerersten Flug hatte ich das Gefühl daß dieser nur sehr kurz war. Daher habe ich den zweiten Flug mal mitgestoppt, nur um zu erkennen daß mein Gefühl mich getäuscht hatte. Nach 5 Minuten normalem Rundflug in meiner Wohnung (Wohnzimmer- Küche und zurück) zeigte das System die Niedrigspannung an wenn man danach noch weiter fliegt dann landet er selbständig und schalltet ab (LVC). Insofern kann ich die von HH prognistizierte Flugzeit von 4Min voll bestätigen - bin damit recht zufrieden.
    Man sieht im Video-Bild den Spannungszustand der Batterie, wobei diese sofort nach dem Start von 4 Balken (voll) auf 2 Balken (halb leer) einbricht (ist natürlich keine Überraschung).

    tja - soweit mein allererster Eindruck - ich werde weitere Flüge machen und dann auch mal aufzeichnen - Video folgt.

    Liebe Grüße
    Rüdiger
    bekennender Flugbekloppter und Team-Pilot bei den anonymen Hubi-Holikern
    DX9 BE | IISI-Telemetrie | Freewing A-10 1,7m | D-Power Streamline 270 | MPX Heron
    Prometheus | Visionaire | Logo 690 | KDS 550 | sowie massenweise Kleinzeug |
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von Rolf-k
    Registriert seit
    14.04.2002
    Ort
    Weil am Rhein
    Beiträge
    804
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    742
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    bin auf die FPV Reichweite gespannt.

    Gruß Rolf
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von Familyman67
    Registriert seit
    29.07.2013
    Ort
    zw. Landsberg und Augsburg
    Beiträge
    86
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    32
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    werd ich mal testen, diese wird allerdings eher gering sein. HH gibt sie mit 90 m an (natürlich ohne jegliche Hindernisse)
    ich hatte schon einige kurze Video-Abbrüche wenn der Copter hinter Hindernissen war.
    bekennender Flugbekloppter und Team-Pilot bei den anonymen Hubi-Holikern
    DX9 BE | IISI-Telemetrie | Freewing A-10 1,7m | D-Power Streamline 270 | MPX Heron
    Prometheus | Visionaire | Logo 690 | KDS 550 | sowie massenweise Kleinzeug |
    Like it!

  8. #8
    User Avatar von Familyman67
    Registriert seit
    29.07.2013
    Ort
    zw. Landsberg und Augsburg
    Beiträge
    86
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    32
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    So, ich hab dann mal alle bisherigen Erkenntnisse in ein Video „gequetscht“
    viel Spass beim Ansehen.

    bekennender Flugbekloppter und Team-Pilot bei den anonymen Hubi-Holikern
    DX9 BE | IISI-Telemetrie | Freewing A-10 1,7m | D-Power Streamline 270 | MPX Heron
    Prometheus | Visionaire | Logo 690 | KDS 550 | sowie massenweise Kleinzeug |
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von Rolf-k
    Registriert seit
    14.04.2002
    Ort
    Weil am Rhein
    Beiträge
    804
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    742
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    sieht sehr gut aus, da kann man nicht jammern.

    Gruß Rolf-K.
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    18.02.2015
    Ort
    Wismar
    Beiträge
    519
    Daumen erhalten
    38
    Daumen vergeben
    40
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Erstaunlich gutes Bildmaterial. Mit der Cam stärker angestellt ist sicherlich auch noch etwas mehr Dynamik drin!?

    Nebenbei, hast du den Netten Herrn da am Tisch auch gefragt, ob du ihn unverpixelt darstellen darfst
    Gruß Stefan

    Ich hab auch ein Flugzeug!
    Like it!

  11. #11
    User Avatar von Familyman67
    Registriert seit
    29.07.2013
    Ort
    zw. Landsberg und Augsburg
    Beiträge
    86
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    32
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Rolf-k Beitrag anzeigen
    sieht sehr gut aus, da kann man nicht jammern.
    danke! - Was mich vor allen Dingen fasziniert ist die kaum wahrnehmbare FPV Latenz.

    Zitat Zitat von van3st Beitrag anzeigen
    Erstaunlich gutes Bildmaterial
    ja - bin selber angenehm überrascht wie gut die Filmchen werden.

    Zitat Zitat von van3st Beitrag anzeigen
    Mit der Cam stärker angestellt ist sicherlich auch noch etwas mehr Dynamik drin!?
    Mit Sicherheit - ich muß mich aber erst noch in das FPV-Fliegen einlernen. Ist immer noch ungewohnt weshalb ich bisher eher zurückhaltend fliege und die Kamera daher noch relativ horizontal steht.
    Ich habe auch bisher nur den einen Akku - 3 weitere sind allerdings bereits bestellt.

    Zitat Zitat von van3st Beitrag anzeigen
    hast du den Netten Herrn da am Tisch auch gefragt, ob du ihn unverpixelt darstellen darfst
    nö, so nett ist der garnicht und wenn man den fragt dann zickt der immer so rum...
    bekennender Flugbekloppter und Team-Pilot bei den anonymen Hubi-Holikern
    DX9 BE | IISI-Telemetrie | Freewing A-10 1,7m | D-Power Streamline 270 | MPX Heron
    Prometheus | Visionaire | Logo 690 | KDS 550 | sowie massenweise Kleinzeug |
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    19.10.2004
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    493
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Interessantes Teil.

    Würde mich interessieren, wie windempfindlich das ist. käme vielleicht für die Verwendung als billige Modellsuchhilfe nach einem Absturz in Frage.

    Ich fliege Mode 4 und würde gerne meine normale Spektrum Anlage damit benutzen. Ist das nicht möglich? Sollte doch problemlos klappen.

    Bevor ich einen neuen Thread auf mache noch eine Frage.
    Kann man den Stick-Mode der billigen eflite Sender umlöten oder mechanisch umbauen (Gas links <-> rechts)? Dazu habe ich mich kaputtgegoogelt aber nichts gefunden.
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •