Anzeige 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Thema: Empfänger eingeschaltet ?

  1. #1
    User
    Registriert seit
    09.11.2015
    Ort
    Lippe
    Beiträge
    140
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag Empfänger eingeschaltet ?

    Letzte Woche Samstag auf einem Wettbewerb ist es dann passiert, eben noch als Zeitnehmer auf dem Platz gestanden ist man auch wieder selbst dran. Schnell den Sender und Flieger geschnappt und schon wieder auf dem Rückweg, Sender einschalten, dann kurz abgelenkt, auf dem Weg zum Startplatz noch eben die Strategie diskutiert und dann wird auch schon gestartet.

    Mhmm, der Flieger driftet etwas nach links ab, also kurz gegengesteuert und .... nix passiert.
    Peer brauchte nur eine Sekunde um in seiner unverwechselbaren Art festzustellen 'der ist nicht eingeschaltet'.

    Wenigstens sah der Einschlag ziemlich gut aus, ein sterbender Schwan mit gebrochenen Flügeln!

    Nachdem sich der Ärger über die Schusseligkeit etwas gelegt hat, habe ich mir Gedanken gemacht, wie man so etwas zumindest minimieren kann, denn davon kann sich niemand freisprechen und es ist den meisten auch schon passiert.

    Zumindest für OpenTX habe ich dann einen 3-Zeiler ersonnen, der zu jedem DLG-Modellprogramm hinzugefügt werden kann und zumindest ein bisschen zusätzliche Sicherheit bietet.

    Es soll angezeigt werden, wenn der Empfänger im Modell nicht eingeschaltet ist!

    Da in allen Telemetrie-Empfängern immer die Empfängerspannung übertragen wird, soll dieser Wert genutzt werden, um zu ermitteln, dass ein Empfänger eingeschaltet ist. Gibt es keine Empfängerspannung, wenn der Startschalter eingeschaltet wird, soll die Warnung angesagt werden.

    Dazu werden lediglich 2 logische Schalter und eine Spezialfunktion zu Ansage benötigt.

    Name:  1.jpg
Hits: 768
Größe:  9,5 KB

    Name:  2.jpg
Hits: 755
Größe:  7,2 KB


    Der erste logische Schalter L13 fragt die Empfängerspannung (RxBt) ab und schaltet ein, wenn diese über 2 Volt liegt, wenn also etwas vom eingeschalteten Empfänger zurückgesendet wird:

    Name:  3.jpg
Hits: 766
Größe:  10,1 KB


    Bei OpenTx hat ein logischer Schalter den Wert -100, wenn er ausgeschaltet ist und +100, wenn er eingeschaltet ist.
    Der zweite logische Schalter muss also prüfen, ob Wert des ersten Schalters kleiner 0 (-100 = aus) wenn man den Startstellungsschalter (STA) aktiviert.
    Er geht also an, sobald die Empfängerspannung kleiner 2 Volt ist, wenn man in die Startstellung geht, der Empfänger ist also aus:

    Name:  4.jpg
Hits: 750
Größe:  10,0 KB


    Nun muss nur noch die Warnung ausgegeben werden, die alle 4 Sekunden wiederholt wird, damit das Modell nicht doch noch gestartet wird:

    Name:  5.jpg
Hits: 752
Größe:  5,8 KB

    Die passende WAV-Datei könnt ihr hier herunterladen, sie kommt auf der SD-Karte in den Unterordner Sounds und dann dort in den Unterordner de.


    Viel Spaß damit und ich hoffe damit zukünftig wenigstens ein Modell gerettet zu haben.

    LG
    Ralf
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    27.08.2008
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    191
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Ralf,

    schön technischer Ansatz mit den Verknüpfungen usw.
    Ich selber fliege Hott, die Anlage fängt bei fehlendem Rückkanal an permanent zu piepen. Das reicht mir vollkommen und beim Fliegen gibt es auch gleich eine Info, wenn die Antennen schlecht liegen.
    Bei deiner Lösung würde ja keine Warnung kommen, wenn man einen ersten geraden Kontrollwurf in Normalflugphase macht....

    Nur so ein Gedanke....

    Grüße aus Seevetal
    Dirk
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    09.11.2015
    Ort
    Lippe
    Beiträge
    140
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Dirk,

    da hast du recht, aber zumindest ich starte auch einen sanften Testwurf immer in Startstellung, daher ist die Startstellung als Bedingung für die Warnung für mich vollkommen in Ordnung. Ich weiß das z. B. bei der MZ-Serie dauernd eine Warnung bei fehlendem Empfänger ausgegeben wird. Das wollte ich aber nicht, da ja dann immer, sobald der Sender eingeschaltet wird, er anfängt die Warnung auszugeben, das würde mich stören und führt eventuell zu einer Abstumpfung der Warnung. Da ich meine Programme ausschließlich am Sender und nicht im Companion erstelle, müsste dann beim Programmieren sonst immer das passende Modell eingeschaltet sein.

    Bei OpenTX wird eine Warnung ausgegeben, wenn die Feldstärke des Signals nicht gut ist, bzw. einen einstellbaren Wert unterschreitet, daher wird eine nicht optimale Antennenlage genauso wie bei dir im Flug ausgegeben.

    LG
    Ralf
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    28.05.2011
    Ort
    29356 Bröckel
    Beiträge
    190
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    15
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Kenne ich

    Guten Morgen
    Das Problem nicht eingeschaltet, kenne ich von anderen Leuten Auch.
    Ich habe mir vor Jahren angewöhnt nach jedem anschalten die Ruder zu Bewegen
    Und !Die Laufrichtung zu Prüfen. Ich habe vor 10Jahren mal einen Flugschüler gehabt
    Da war das Dringend erforderlich das Quasi vor Jedem Flug zu machen.
    Was Heute noch dazu kommt bei mir wird die Empfänger Spannung angezeigt, natürlich
    nur wenn eingeschaltet ist.
    Das sollte doch eigentlich Reichen.
    Gruß Manuel
    "Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von BNoXTC1
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Neudörfl
    Beiträge
    6.877
    Daumen erhalten
    262
    Daumen vergeben
    482
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Kann ich Manuel nur recht geben..

    Wie kann es bitte passieren, ein Modell zu starten, ohne es eingeschaltet zu haben? Da läuft was völlig falsch meiner Meinung.
    Und dazu ein helferlein zu programmieren, ist der falsche Weg..
    Mfg Karl
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    09.11.2015
    Ort
    Lippe
    Beiträge
    140
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Manuel,

    du hast selbstverständlich recht, das mach ich auch immer so, habe ich mir genauso wie du angewöhnt. Aber wie oben geschrieben war ich nach dem Einschalten des Senders einfach durch irgendwas kurz abgelenkt und sei es nur die Frage von jemanden aus dem Vorbereitungsraum, ich weiß es nicht mehr. Tatsache ist das ich danach vergessen habe in der gewohnten Prozedur weiter zu verfahren. Das passiert jedem, da kann sich auch niemand ausnehmen, aber im Regelfall läuft das alles systematisch ab und man hat unbewusst alle korrekt gemacht. Modell ist an, auch wenn man mal vergessen hat den Bewegungscheck auszuführen, es geht einfach normalerweise gut.

    Dieses Tool soll ja nur ein Fallback sein. Eine Ruder-Richtungskontrolle ist heutzutage bei den modernen Fernsteuerungen nicht mehr notwendig. Da sowieso nur das Modell, das auch mit diesem Modellspeicher gebunden wurde, eine aktive Funkverbindung aufnimmt, ist ein Bewegungscheck ausreichend. Das war mal notwendig zu 35-Mhz Zeiten oder bei den ersten 2.5 Ghz Anlagen die dieses Feature noch nicht hatten.

    Niemand hat gesagt, das man sich nur darauf verlassen soll, es ist nur eine zusätzliche Warnung, die ja nie angesagt wird, wenn man alles richtig macht.

    Es ist hier genauso wie die Unterspannungskontrolle im Empfänger, jeder kontrolliert sorgfältig und vor jedem Flug die Spannung über die Telemetrie, aber ich möchte nicht darauf verzichten das mein Sender mir im Flug mitteilt, dass es inzwischen kritisch geworden ist.

    LG
    Ralf
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    07.05.2006
    Ort
    Schönberg (Holstein)
    Beiträge
    298
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    24
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Ralf,

    ich finde es sehr gut, dass du deine Erfahrung hier veröffentlichst und zugleich noch einen Lösungsweg vorstellst. Das F3K-Programm von Jesper Frickman für die Taranis beinhaltet deine Lösung ebenfalls. Wie Dirk allerdings geschrieben hat schützt es nicht im Falle eine ersten Speerwurfes, bei dem man den Start-Taster nicht drückt. Da bräuchte man noch eine andere Lösung. Hier könnte es helfen, dass wie bei Dirk so lange eine Meldung nach dem einschalten ausgegeben wird, bis das Modell verbunden ist. Dazu könnte man z.B. den RSSI-Wert abfragen. Dies ist dann aber nervig, wenn man nur mal etwas an der Fernsteuerung machen möchte.


    Zitat Zitat von BNoXTC1 Beitrag anzeigen
    Kann ich Manuel nur recht geben..

    Wie kann es bitte passieren, ein Modell zu starten, ohne es eingeschaltet zu haben? Da läuft was völlig falsch meiner Meinung.
    Und dazu ein helferlein zu programmieren, ist der falsche Weg..
    Oh mein Gott, wie ich diese überhebliche Art verabschäue! Wie das passieren kann? Das nennt sich ganz einfach menschliches Versagen! Ist dir noch nie ein Fehler passiert, bei dem du im Nachhinein gesagt hast, "Oh, dass ist aber nochmal gut gegangen"!?

    Ich bin Gleitschirm geflogen. Dort ist es leider Jahr für Jahr vorgekommen, dass Piloten zu Tode gestürzt sind, die ihr Gurtzeug nicht geschlossen! Oh, WIE KANN DAS BITTE PASSIEREN??? Da hilft ein 5-Punkte-Check auch nicht, wenn er nicht durchgeführt wird. Das sind einfach Unfälle die theoretisch vermeidbar sind. Praktisch, aufgrund des Faktors Mensch, jedoch nicht.

    Ich mache es auch so wie Manuel: Modell ein Mal komplett bewegen und erst dann den Speerwurf und vor einem Schleuderwurf würde mich (bei gedrücktem Startknopf) die Taranis erinnern, falls das Modell nicht eingeschaltet ist.
    Grüße

    André
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    28.07.2004
    Ort
    Graz
    Beiträge
    2.160
    Daumen erhalten
    28
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Manuel m Beitrag anzeigen
    Ich habe mir vor Jahren angewöhnt nach jedem anschalten die Ruder zu Bewegen
    Und !Die Laufrichtung zu Prüfen. Ich habe vor 10Jahren mal einen Flugschüler gehabt
    Da war das Dringend erforderlich das Quasi vor Jedem Flug zu machen.
    Was Heute noch dazu kommt bei mir wird die Empfänger Spannung angezeigt, natürlich nur wenn eingeschaltet ist.
    Mache ich leider auch nicht immer. Und genau, wenn ich es mal vergesse, stimmt was nicht :-( . Dazu sollte man noch die Ruderklappen anfassen und etwas Kraft ausüben. Ich hatte so einen Absturz, wo sich alles richtig bewegt hat. Leider war der RX Akku mies und nach kurzem Flug haben die Ruder nicht mehr reagiert. Die Kontrolle hilft auch, wenn sich z.B. eine Scharnier gelöst hat.

    Zitat Zitat von BNoXTC1 Beitrag anzeigen
    Wie kann es bitte passieren, ein Modell zu starten, ohne es eingeschaltet zu haben? Da läuft was völlig falsch meiner Meinung.
    Und dazu ein helferlein zu programmieren, ist der falsche Weg..
    Nein, es ist ein logischer Weg. Wenn es eine Fehlermöglichkeit gibt und eine technische Lösung, davor gewarnt zu werden, warum nicht ? Natürlich sollte man sich nicht komplett auf solche Helferlein verlassen, falls die mal im Urlaub sind. Da gibts ja genug Stories von Fahrern, die sich auf die Rückfahrsensoren verlassen haben, die leider nicht eingeschaltet waren. Bei einem Motormodell hat man dieses Problem nicht. Bei Seglern dagegen... Außerdem könnte ja auch zwischen Einschalten und Start etwas mit der Versorgung geschehen sein.
    Gerade, wenn es hektisch wird (Flugschau, Wettbewerb), läuft nicht immer alles genau nach Schema F. Ist das gut - nein. Passiert es - ja.

    RK
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von BNoXTC1
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Neudörfl
    Beiträge
    6.877
    Daumen erhalten
    262
    Daumen vergeben
    482
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Charly_Brown Beitrag anzeigen
    Ich bin Gleitschirm geflogen. Dort ist es leider Jahr für Jahr vorgekommen, dass Piloten zu Tode gestürzt sind, die ihr Gurtzeug nicht geschlossen! Oh, WIE KANN DAS BITTE PASSIEREN??? Da hilft ein 5-Punkte-Check auch nicht, wenn er nicht durchgeführt wird. Das sind einfach Unfälle die theoretisch vermeidbar sind. Praktisch, aufgrund des Faktors Mensch, jedoch nicht.
    Für mich unverständlich.. ehrlich... vielleicht bin ich einfach ein Mensch, der sein Hirn einschaltet... klar, passieren Fehler.. auch mir aber bei gewissen Dingen muss man einfach, wenn nötig, zweimal schauen..

    Dann wird alles von helferlein unterstützt und die Menschheit wird immer blöder.. „toterwinkel Assistent“ ja super, dann brauch ich ja meinen Kopf nicht mehr bewegen.. aber was, wenn die Lampe defekt ist?! Bestes Beispiel..
    Mfg Karl
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    53
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Ralf,
    vielen Dank für Deine Anleitung. Werde ich heute abend gleich ausprobieren.

    Ich freue mich über solche konstruktiven Beiträge.

    Beste Grüße
    Jochen
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    15.04.2019
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard ist mir auch schon passiert...

    Beim DLG Fliegen und einem Start alle 3 min kommt einfach Routine rein. Lief ja immer alles... auch ich kontrolliere vor dem ersten Flug mittlerweile immer Neutralstellung aller Ruder, und vor jedem Wurf die Ausschläge. Die Idee die Ruder etwas zu belasten werde ich auch einbauen.
    Zusätzlich habe ich mir einen 2ten TX Akku zugelegt und tausche vorzeitig aus. Genauso wie den Empfängerakku da bin ich mittlerweile sehr konservativ.

    Auch ich hab meinen ersten DLG geschrottet, weil er komplett nose down getrimmt war. Hab’s nicht geprüft und Zack...

    Dafür wurden in der Fliegerei Checklisten erfunden, weil menschliches Versagen nie auszuschließen ist.

    Mein Beileid Ralf, hoffe du hast noch was für den Sommer.

    Viele Grüße, Stefan
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    17.09.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    245
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    11
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich sage auch danke für die Arbeit und das nützliche tool.

    Leute die ständig was zu meckern haben kann man ja ein Glück ignorieren. Völlig überflüssig und unangebracht.

    Wir sind hier in einem Forum um voneinander zu lernen.

    Liebe Grüße,
    Tobias
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    St. Marien
    Beiträge
    53
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard mit Humor nehmen und weitermachen!

    Oh mein Gott, wie ich diese überhebliche Art verabschäue! Wie das passieren kann? Das nennt sich ganz einfach menschliches Versagen! Ist dir noch nie ein Fehler passiert, bei dem du im Nachhinein gesagt hast, "Oh, dass ist aber nochmal gut gegangen"!?

    Und es ist auch gut so das es hin und wieder mal knapp ist und wir hinter der Fernsteuerung ins Schwitzen kommen
    das ist der Weg wie wir lernen
    Und der Modellflieger der noch nichts aus Leichtsinnigkeit oder Tollpatschigkeit geschrottet hat existiert gar nicht
    Bei unseren filigranen Modellen wird zumeist zwar im Auto oder am Weg in die Kellerwekstatt was beschädigt
    aber das gehört dazu, dann Basteln wir wieder oder lassen den Herstellern wieder mal fette Überweisungen für neue Fliegerlein zukommen.

    ich finds Schön wenn Kollegen auch leidvolle Erfahrungen mitteilen, macht Menschlich
    und das eigene Leiden erträglicher
    fliegt eigentlich Gleitschirm, die Wohnung ist trotzdem voll mit Modellfliegerlein ;-)
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    09.11.2015
    Ort
    Lippe
    Beiträge
    140
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Lautstärke

    Da ich von anderer Seite bezgl. dieser Warnfunktion die berechtigte Nachfrage erhalten habe, was denn passiert, wenn man die Lautstärke sehr leise gemacht hat, kann die folgende Erweiterung in den Spezial-Funktionen hinzugefügt werden. Für die Dauer der Warnung wird die Lautstärke manipuliert. Es wird hier die Konstante MAX verwendet, die im OpenTX immer den Wert 100 % hat, daher wird die Lautstärke voll aufgedreht, wenn man diese Zeile am Ende mit dem Haken aktiviert:

    Name:  Lautstaerke.jpg
Hits: 270
Größe:  54,3 KB

    LG
    Ralf
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    23.06.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    41
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mach dir doch noch den Vibrationsalarm dazu.
    Dann hast Du alle Alarmsignale.
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Yuneec Q500: Ist die Followme-Funktion immer im Smartmodus eingeschaltet?
    Von H.-Christian Effelsberg im Forum Multicopter
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.07.2015, 19:05
  2. Profi TX 16 Copilot-Modul wird sporadisch nicht eingeschaltet
    Von 230TE im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.03.2014, 21:54

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •