Anzeige Anzeige
  www.kleber-und-mehr.de
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 42

Thema: Kilometerzähler zurückgedreht - wie feststellbar?

  1. #1
    User
    Registriert seit
    14.04.2004
    Ort
    Davos
    Beiträge
    4.960
    Daumen erhalten
    313
    Daumen vergeben
    33
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Kilometerzähler zurückgedreht - wie feststellbar?

    hi
    mir ist ein Honda Accord ziemlich günstig zum Kauf angeboten worden: Bj 2011, EZ 2018 (!) , 2000km. Sieht prima aus, riecht sogar wie neu (und ich glaube nicht, dass er in der letzten Zeit "Auto-Neu"-Duft im Innenraum versprüht hat), hat höchstens zwei winzige Splittschäden vorne unten.
    Was mich wundert ist, dass er von 2011 bis 2018 als Händlerwagen höchstens vorübergehend von Mitarbeitern benutzt worden sein soll und sonst immer im Schauraum gestanden haben soll.

    Wie gross ist das Risiko, dass die Jungs fröhlich damit herumgefahren sind und irgendwie den km-Zähler zurückgenudelt haben (elektronisch natürlich)? Geht das bubi-einfach und ist sozusagen schon Standard, oder kann man heute darauf vertrauen, dass der km-Zähler stimmt? Der Händler ist eine kleine Klitsche, ehemaliger Honda-Vertragshändler vielleicht, im grenznahen Süden der Schweiz. Natürlich nur Barzahlung...

    Und woran kann ich am einfachsten erkennen, dass das Auto evtl. doch schon 40000km gefahren worden ist?

    Ansonsten sieht das Auto wirklich gut aus, wie neu.

    LG Bertram
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    34
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bertram Radelow Beitrag anzeigen

    Und woran kann ich am einfachsten erkennen, dass das Auto evtl. doch schon 40000km gefahren worden ist?
    Abnutzung an Pedalerie / Lenkrad / Schaltstock / Handbremse

    Generell "Gebrauchsspuren" die mit möglichen Körperteilen in Kontakt kommen
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von Eisvogel
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    5.187
    Daumen erhalten
    514
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Da müssten dann die alten Reifen drauf sein, mit viel Profil. Das Herstellungsdatum steht (verschlüsselt?) auf den Reifen.
    Im Bau-Modus
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    14.05.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    2.211
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Aus eigener Erfahrung!

    Ich habe vor einigen Jahren einen Firmenwagen, den ich 6 Jahre gefahren hatte mit ca. 180.000km bei einem Vertragshändler einer großen deutschen Autofirma abgegeben, da ich einen neuen Wagen bekam.

    Wochen später rief mich der neue Besitzer des Fahrzeuges an und fragte nach, ob ich ggf noch die Winterreifen und eine Laderaumabdeckung des Wagens hätte.

    Während des Telefonates kamen wir irgendwann auch auf die Laufleistung des Fahrzeuges zu sprechen.

    Der Käufer hatte den Wagen bei dem Vertragshändler gekauft, bei dem ich den Wagen auch abgegeben hatte.

    Er hat den Wagen mit "89.000km Laufleistung" gekauft.

    Deine Frage ist damit wohl hinreichend beantwortet, ob das sein könnte.

    Aus anderen Quellen habe ich gehört, gelesen, dass man von über 50% verdrehten Tachos ausgehen kann. Und das nicht nur bei "Hai und Co" wie ich selber erfahren konnte.

    Heiner
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    meran
    Beiträge
    2.016
    Daumen erhalten
    76
    Daumen vergeben
    26
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern meine Lady hat...

    ...ehrliche 610.000 km am Buckel - da mir das öfters die Kollegen nicht glauben wollen, reicht ein kurzer Blick auf Lenkrad, Ganghebel, Fahrersitz - aber das ist halt noch ein Auto aus der guten alten Zeit & nicht wie diese plastikverklebten, assistenzunterstützten Warmduscher-Kisten von heute...

    Andy
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von BNoXTC1
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Neudörfl
    Beiträge
    6.424
    Daumen erhalten
    231
    Daumen vergeben
    393
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Am einfachsten ist, ins serviceheft zu schauen.. auch wenn er steht, muss das Service gemacht werden.. ICH halte den Kmstand für manipuliert..

    Denn was sind schon 2000km?! EZ 2018? Wie funktioniert das bei euch? Bei uns müsste er dann immer mit überstellungskennzeichen bewegt worden sein..
    Mfg Karl
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von Ramius
    Registriert seit
    13.04.2014
    Ort
    Am Kyffhäuser
    Beiträge
    195
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    2000km klingen sooo unglaubwürdig, dass es fast schon wieder wahr sein kann (wird).
    Wenn beschissen wird, dann in glaubwürdigen Rahmen.
    Bei Honda weiß ich das jetzt nicht ganz genau aber überwiegend ist es so, dass der KM Stand nicht nur auf dem Tacho steht sondern auch im Steuerteil abgespeichert wird. Tacho kann man zurücksetzen, Steuerteil nicht so einfach. Mit entsprechender Diagnose-Hard und Software sollte eine Werkstatt oder eine Prüforganisation (TÜV/Dekra) das auslesen können.

    Das mit den Gebrauchsspuren ist ein guter Hinweis, aber...
    die Hondas sind sehr gut verarbeitet ( wie fast alle Japaner). Ein top aufbereitetes Fahrzeug mit 40tkm wird kaum Spuren an Pedalen, Schaltern, Sitzen haben. Nur die DOT Nummer der Reifen würde dann nicht mehr dem BJ entsprechen.
    Kann man aber alles mit wenig Aufwand passend machen.
    Grüße vom Kyffhäuser
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    27.09.2015
    Ort
    Holle
    Beiträge
    212
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    33
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bertram Radelow Beitrag anzeigen
    Geht das bubi-einfach und ist sozusagen schon Standard, oder kann man heute darauf vertrauen, dass der km-Zähler stimmt?
    Das geht Bubi-einfach. Man kann da leider in dem Gewerbe auf nix vertrauen - aber natürlich gibt es auch noch ehrliche Vertragspartner.

    Reifen: Irgendwo an der Flanke steht DOT - dahinter ein ovales Feld mit vier Ziffern. Das sind Kalenderwoche und Herstellungsjahr der Gummis.

    Neben den schon erwähnten Abnutzungsspuren kann es manchmal auch ganz einfach sein (wenn die Jungs nicht aufgepasst haben, was aber selten vorkommt): Scheckheft, anderer Inhalt des Handschuhfachs, Ölwechsel-Zettel im Motorraum.

    Ansonsten:
    Motorhaube auf Steinschlagschäden prüfen, Farbabweichungen vorhanden? Nachlackierungen könnten auch Sprühnebel auf Gummis oder Nachbarteilen hinterlassen haben.
    Windschutzscheibe bei Gegenlicht - da sieht man schon schnell, ob die älter oder noch frisch ist (kleine Kratzspuren vom Eiskratzen und den Wischern).
    Hat der Zahnriemen? Dann könnte auch ein Zettel im Motorraum kleben (sollte irgendwann zwischen 90 und 120T mal gewechselt sein).
    Sitzwangen: Beide Seiten (Fahrer/Beifahrer) noch frisch und vergleichbar hart? Die Fahrerseite nutzt sich schneller ab...

    Mehr fällt mir auf die Schnelle nicht ein.
    Gruß Walter
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von BNoXTC1
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Neudörfl
    Beiträge
    6.424
    Daumen erhalten
    231
    Daumen vergeben
    393
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Kombi oder limo? Welcher Typ ist es? Welcher Motor?
    Mfg Karl
    Like it!

  10. #10
    Moderator
    Nurflügel
    Börse
    Wasserflug
    1. Moderator Café
    Aircombat
    Freiflug

    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Dietramszell
    Beiträge
    2.417
    Daumen erhalten
    216
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das Auto steht seit acht Jahren überwiegend nur rum? Da hätte ich eher Angst vor Standschäden als vor zurückgedrehten 40.000 Km.
    Wenn der Motor nur kurz läuft und abgestellt wird, ehe er richtig warm geworden ist, dann könnten agressive Kondensate unheilvolle Aktivitäten entfaltet haben. So war es zumindest früher. Würde mich wundern, wenn das heute keine Probleme mehr machen würde.

    Servus
    Hans
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    14.04.2004
    Ort
    Davos
    Beiträge
    4.960
    Daumen erhalten
    313
    Daumen vergeben
    33
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Erst mal Danke für die Tipps. Es ist ein Accord 2.4l Tourer Type S Benziner. Ich fahre gerade den Vorgänger von 2006 und habe 165000km drauf, fährt wie am ersten Tag. Wenn die "Umwelt" nicht verschiedene Parkschäden verursacht hätte, würde er auch wie am ersten Tag aussehen. Ein wirklich extrem gut verarbeitetes Auto, das leider seit ein paar Jahren in Europa nicht mehr angeboten wird.
    B
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    25.05.2003
    Ort
    Vancouver Island, Kanada
    Beiträge
    2.788
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    89
    Daumen vergeben
    182
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich wuerde eine Motoroil analyse vorschlagen .
    Inspection des Kupplungspedalgummi oder Gaspedal falls Automatik , gaebe auch einen Hinweis auf tatsaechlichen Kilometerstand .
    Fahre seit 10 Jahre Acuras, weil ich vom Honda davor so beindruckt war, total Zuverlaessig die Fahrzeuge .
    Neue Signatur : was schert mich das Geschwaetz von gestern , wenn es immer Gueltigkeit haette , wuerden wir noch in Hoehlen leben.
    Like it!

  13. #13
    User Avatar von comicflyer
    Registriert seit
    13.07.2005
    Ort
    Hilgenroth
    Beiträge
    937
    Daumen erhalten
    51
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Auf dem Zettel der Abgasuntersuchung und dem TÜV-Bericht wird der km-Stand ebenfalls vermerkt.

    CU Eddy
    Diese Signatur ist im RCN leider nicht verfügbar
    Like it!

  14. #14
    User Avatar von Chrissy
    Registriert seit
    29.08.2013
    Ort
    Neukirchen/Knüll
    Beiträge
    1.764
    Daumen erhalten
    62
    Daumen vergeben
    67
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Diesen Motor würde ich gaaaaaaanz vorsichtig einlaufen lassen...
    Gruß Christian
    Mfc-Riebelsdorf.de

    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    17.07.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    6.369
    Daumen erhalten
    144
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Und selbst wenn er 40.000 gelaufen sein sollte - das ist doch heutzutage nix mehr. Wenn man bei der Wartung des Antriebsstrangs nicht völlig rumschludert, sind moderne Autos doch durchgerostet bevor was anderes ernsthaftes kaputtgeht.
    Was du nachgucken kannst: Radhausinnenverkleidungen abnehmen. Die sind meistens nicht völlig dicht, und so sammelt sich bei vielen Autos dann zwischen dem Blech und den Verkleidungen ein Mix aus Staub, Wasser und Salz, der das Blech der Verkleidung Richtung Kofferraum durchrosten lässt, während mit Verkleidung alles noch top aussieht. Sieht dann so aus:
    https://imgur.com/a/0RlGk6D
    (Die Karre war 20 Jahre alt und hat 3-stellig gekostet, in sofern ok)
    Like it!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nase an GfK-Segler wie aufbauen, wie mach ich's richtig?
    Von Robinhood im Forum GFK, CFK, AFK & sonstige Kunststoffe
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.05.2015, 18:42
  2. Robbe Rasant, wie sehen Eure aus und wie sind sie motorisiert?
    Von Anonym1 im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 08:26
  3. Wie lang bzw. wie hoch sollte ein Ruderhorn sein?
    Von simpit im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.06.2010, 16:53
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.10.2002, 08:35

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •