Anzeige 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 33

Thema: Brushless Beratung

  1. #16
    User
    Registriert seit
    22.10.2017
    Ort
    Seedorf
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nett, das gibt meine Funke aber nicht her :-)
    Like it!

  2. #17
    User Avatar von Sebastian St.
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.215
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bin grad dabei meine Sea Commander auf brushless umzurüsten , wenn ich damit fertig bin kommen neu Meßfahrten mit den Ergebnissen
    Sebastian
    Like it!

  3. #18
    User Avatar von Sebastian St.
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.215
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So , die Sea Commander fährt nun mit 2x Brushless , als Regler kommt je Motor (https://hobbyking.com/de_de/turnigy-...outrunner.html )ein 50 A HK Regler zum Einsatz ( https://hobbyking.com/de_de/hobbykin...c-4a-ubec.html ) , diese Auslegung ist gefühlt oversized , selbst an 4 s Lifee waren nach ca 10 min Dauervollstromfahrt Akku, Regler und Motoren noch eiskalt , als Schraube waren Graupner Hydroschrauben mit 42 mm Durchmesser und 1,6 er Steigung montiert . Strom und Geschwindigkeit konnte ich auf die Schnelle noch nicht erfassen , erfolgt aber spätestens wenn die gegenläufigen Schrauben geliefert und montiert sind .
    Such mal hier nach meinen Beiträgen zur Avanti 2 , da werde ich mal eine 50 er Schraube mit starker Steigung montieren .
    Sebastian
    Like it!

  4. #19
    User
    Registriert seit
    04.12.2002
    Ort
    Vietgest
    Beiträge
    2.385
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Sebastian St. Beitrag anzeigen
    Moin moin, ich überarbeite grad ne Pegasus von Graupner, die macht schon bei ca 60 Watt Leistungsaufnahme an 2 550 er Motoren ca 7 km/h
    Heute sind die neuen Akkus und Schrauben gekommen, will am Wochenende weitere Abstimmungsfahrten machen
    Deiner Pegasus traue ich Gleitfahrt zu. Wenn Du 60 Watt Leistungsaufnahme hast, sollten um 40W Wellenleistung zur Verfügung stehen. Dafür ist das eine sehr gute Geschwindigkeit.


    Zitat Zitat von Sebastian St. Beitrag anzeigen
    So , die Sea Commander fährt nun mit 2x Brushless , als Regler kommt je Motor (https://hobbyking.com/de_de/turnigy-...outrunner.html )ein 50 A HK Regler zum Einsatz ( https://hobbyking.com/de_de/hobbykin...c-4a-ubec.html ) , diese Auslegung ist gefühlt oversized .......
    Motor erst mal nicht. Ich hätte nach einem leichteren Regler gesucht mit etwa 25-30 A Dauerlast.

    ......... als Schraube waren Graupner Hydroschrauben mit 42 mm Durchmesser und 1,6 er Steigung montiert . .........
    Ich würde mich eher auf Schrauben für Unterwasserantrieb orientieren. Mit 390 U/V würde ich ihn zu den Langsamläufern zählen. Also eher in Richtung großer Durchmesser und große Steigung.
    Rennbootschrauben erfordern vermutlich Drehzahlen oberhalb 15 000 /min.

    Ich wünsche Dir viel Spass beim experimentieren.

    Ulli
    Like it!

  5. #20
    User Avatar von Sebastian St.
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.215
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ulrich Burbat Beitrag anzeigen
    Deiner Pegasus traue ich Gleitfahrt zu. Wenn Du 60 Watt Leistungsaufnahme hast, sollten um 40W Wellenleistung zur Verfügung stehen. Dafür ist das eine sehr gute Geschwindigkeit.
    Also ich glaube kaum das man die Peagsus III von Graupner ins gleiten bringt .


    Zitat Zitat von Ulrich Burbat Beitrag anzeigen
    Ich hätte nach einem leichteren Regler gesucht mit etwa 25-30 A Dauerlast.
    Der von mir verwendete 50 A Regler hat genug Reserven , warum sollte man um ein paar Gramm zu sparen keinen Regler nehmen der für weitere Experimente geeignet ist

    Zitat Zitat von Ulrich Burbat Beitrag anzeigen
    .



    Ich würde mich eher auf Schrauben für Unterwasserantrieb orientieren. Mit 390 U/V würde ich ihn zu den Langsamläufern zählen. Also eher in Richtung großer Durchmesser und große Steigung.
    Rennbootschrauben erfordern vermutlich Drehzahlen oberhalb 15 000 /min.
    Sind bestellt , das größte was man mit 1,6 facher Steigung gegenläufig bekommt sind die 42 er Rennschrauben von Aeronaut , und die sind für " Langsamläufer " , konnte keine anderen in der Weltstadt Hamburg auf die Schnelle auftreiben .
    Oder kennst du einen Lieferanten der Rennschrauben mit max 47 mm Durchmesser , starker Steigung ( 1,6 x Durchmesser) mit M4 Gewinde auch gegenläufig hat ?

    Zitat Zitat von Ulrich Burbat Beitrag anzeigen
    Ich wünsche Dir viel Spass beim experimentieren.
    Danke
    Sebastian
    Like it!

  6. #21
    User Avatar von Sebastian St.
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.215
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So, hab nun auch weitere Daten, hab mittlerweile auf 6s Lifee umgestellt weil bei 4 s der Übergang von zur Gleitfahrt nur bei frisch geladen Akku noch einigermaßen zufrieden stellend war, damit erreicht die Sea Commander ca 22 km/h bei 19,6 V und 7 A Stromaufnahme ( beide Motoren), Verdrängung derzeit ca 5 kg .
    Mit welcher Spannung willst du arbeiten?
    Sebastian
    Like it!

  7. #22
    User
    Registriert seit
    22.10.2017
    Ort
    Seedorf
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern

    mit 2S, ich hoffe, ich kommen mal zum zusammen schrauben
    Like it!

  8. #23
    User
    Registriert seit
    04.02.2003
    Ort
    geheim
    Beiträge
    77
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Gegenläufige Rennschrauben bekommt man bei Graupner bis 47,5mm Durchmesser für 4mm Wellen.

    Diese Schrauben benutze ich bei meiner "Bremen 9", die ich gerne auf Brushless umrüsten würde. Kann mir jemand einen Tip geben, was für Motoren und Drehzahlsteller da geeignet sind? Als Stromversorgung kommt ein 4s-Akku zur Verwendung.


    Tschüß, Pasa
    Like it!

  9. #24
    User Avatar von Sebastian St.
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.215
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Pasanonic Beitrag anzeigen
    Gegenläufige Rennschrauben bekommt man bei Graupner bis 47,5mm Durchmesser für 4mm Wellen.
    Auch mit starker Steigung ( 1,6 x Durchmesser ) , wenn ja hast du einen Link , hab ich trotz intensiver Suche nicht gefunden .

    Zitat Zitat von Pasanonic Beitrag anzeigen
    Diese Schrauben benutze ich bei meiner "Bremen 9", die ich gerne auf Brushless umrüsten würde. Kann mir jemand einen Tip geben, was für Motoren und Drehzahlsteller da geeignet sind? Als Stromversorgung kommt ein 4s-Akku zur Verwendung.
    4s Lipo oder Lifee ? Was für Motore sind z.Zt. verbaut ? Soll die Bremen schneller werden ? Welcher Schraubendurchmesser paßt maximal ?

    Würde die von mir bereits verlinkten Regler und 3548 er Außenläufer mit ca 800 KV verwenden ohne das ich jetzt genauere Infos habe
    Sebastian
    Like it!

  10. #25
    User
    Registriert seit
    04.02.2003
    Ort
    geheim
    Beiträge
    77
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hier der Link zu den Schrauben: https://www.graupner.de/search?sSear...hraube+race+47

    Momentan betreibe ich das Boot mit zwei Conrad Elefant. Die drehen aber zu langsam. Gern hätte ich das Boot etwas schneller. Das Teil ist etwa einen Meter lang, 30cm breit und wiegt etwa 5kg. Als Akku benutze ich einen 10Ah 4s LiPo. Da ich nicht die Originalwellenanlage von Graupner eingebaut habe, kann ich nichts zum maximalen Schraubendurchmesser sagen. Bei mir wäre das Maximum 50mm.

    In einem anderen Forum habe ich gelesen, daß Brushlessmotoren nicht für gefühlvolle Langsamfahrt geeignet sind. Ist an diesem Sachverhalt was dran? Ich will ja nicht nur heizen, sondern auch mal langsam auf dem Teller drehen und Anlegemanöver fahren.

    3548er Außenläufer? Bei Deinem Link steht nichts von dieser Zahl: https://hobbyking.com/de_de/turnigy-...outrunner.html


    Pasa
    Like it!

  11. #26
    User Avatar von Sebastian St.
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.215
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke für den Link, aber das sind die mit der kleinen Steigung (0.85 x Durchmesser). Alternativ würde ich erst mal andere Schrauben testen bevor ich die Motoren tausche, denke in deinem Fall an die 42,5 mm Rennschrauben mit großer Steigung von Aeronaut, Kraft scheinen deine Motoren ja zu haben, was dir fehlt ist eine höhere Strahlgeschwindigkeit und die erreicht man durch höhere Drehzahl ( Spannung) oder größere Steigung der Propeller ( bei gleicher Drehzahl) wenn die Motoren es schaffen.
    Brushless Motoren lassen sich nicht so langsam anlaufen lassen das man die Propellerblätter noch zählen kann, aber zum rangiert und anlegen etc. sind sie feinfühlig genug zu regeln.
    Ich hätte damals vor mit 6s Lipo zu fahren da ich die auch im Flugzeug eingesetzt habe und die Motoren eine 390 Kv haben, in deinem Fall würde ich auf 800 Kv gehen und da sind die 3548 gut geeignet.
    Sebastian
    Like it!

  12. #27
    User
    Registriert seit
    04.02.2003
    Ort
    geheim
    Beiträge
    77
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke für den Schraubentip. Hättest Du evt. einen Link zu den Aeronautschrauben?

    Tschüß, Pasa
    Like it!

  13. #28
    User Avatar von Sebastian St.
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.215
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    https://www.ebay.de/itm/Aeronaut-715...-/172420220216

    Gibt's als links- und rechtsläufer. Wenn möglich die Stromaufnahme messen, nicht das die Motoren überlastet werden
    Sebastian
    Like it!

  14. #29
    User
    Registriert seit
    04.02.2003
    Ort
    geheim
    Beiträge
    77
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke
    Like it!

  15. #30
    User
    Registriert seit
    19.07.2014
    Ort
    Friedrichshafen
    Beiträge
    247
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Es stimmt, dass Bürstenmotoren die besseren Langsamlaufeigenschaften haben. Mein Sohn hat ein Rennboot mit Brushlessmotor, damit kann man nicht wirklich langsam fahren. Nicht umsonst werden Crawler meist mit Bürstenmotoren gebaut, da kommt es ja auf gefühlvolles Gasgeben an. Wenn das ein wichtiger Punkt ist, würde ich auf Bürstenmotoren gehen, auch wenn die im Wirkungsgrad Nachteile haben.
    Like it!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Beratung: 1. RaceCopter
    Von Ari84 im Forum Multicopter
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.01.2017, 23:36
  2. Ladegerät Beratung
    Von 2f4u im Forum Akkus & Ladegeraete
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.01.2017, 22:37
  3. Bitte um Beratung
    Von -SilverSurfer- im Forum Nurflügel
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.06.2014, 00:03
  4. Shockflyer Beratung
    Von David P. im Forum Slow- und Parkflyer
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.10.2013, 14:22
  5. Beratung Gesucht!
    Von Luke_Duke im Forum Elektroflug
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 21:07

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •