Anzeige Anzeige
www.f3x.de   www.zeller-modellbau.com
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21

Thema: F5J 400. Tilia Plus Full Carbon - kleiner Baubericht

  1. #1
    User
    Registriert seit
    04.08.2013
    Ort
    **Regenschirmland** (Bergische Land)
    Beiträge
    49
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Cool F5J 400. Tilia Plus Full Carbon - kleiner Baubericht

    Hallo ,

    ich habe heute mein Paket von Tiliamodel.cz bekommen .

    Ich habe schon länger nach einem neuen Projekt für einen F5J 400 Segler gesucht und bin über die Websuche irgendwann auf diesen Hersteller gestoßen .
    Nach einer kurzen Anfrage zwecks Preisliste wurde der Segler direkt bestellt .

    Es handelt sich um den Tilia Plus FC also in Carbon Ausführung .


    Lieferzeit laut Hersteller sollte zwei Monate sein . Heute nach 3,5 Wochen kam überraschend das grosse Paket . Alles hat reibungslos funktioniert .

    Ich hatte bei der Bestellung total vergessen welche Farbgestaltung ich haben möchte . Jetzt kam das "kleine Schwarze mit Pink".
    Es ist aber nur aufgeklebte Folie , so da eine anderes Farbschema schnell erledigt ist .

    Ich möchte hier einen kleinen Baubericht starten (falls Interesse besteht !!)

    Die Qualität ist für den Preis wirklich top.

    Das Gewicht der Teile ist ca. 368g.
    Der Rumpf wiegt 63g , die Flächen 116/117 g. , Leitwerke zusammen 22g und das Zubehör 50 inkl. der Bowdenzüge .

    Auch die Zubehörteile sind von sehr guter Qualität . Öfters wird daran ja gespart oder das Zubehör liegt gar nicht mit dabei .

    Eine 4-Seiten Anleitung in Englisch und eine CD mit vielen Baufotos wurde mitgeliefert .

    Über den Motor/Regler uns Servos habe ich mir noch nicht soviel Gedanken gemacht .
    Servos (D47 und D60) hätte ich noch im "Hobbylager" .

    Bei dem Motor würde mich evtl. ein Getriebeantrieb (Leopard LC 250 mit Micro Edition 5:1 ) reizen oder ein Direktantrieb ( D-Power AL 28-09 ) . Beides gibt es beim "Himmlischen" .

    Was meint ihr ?

    Zur Zeit bin ich berufsbedingt ziemlich eingespannt , also nicht wundern wenn es mit dem Antworten "etwas" dauert .

    Gruß Markus
    Angehängte Grafiken     
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    30.04.2006
    Ort
    düsseldorf
    Beiträge
    207
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Markus,
    mein Favorit wäre auf jeden Fall der Getriebeantrieb mit eng anliegendem GM Propeller.
    Die D47 halte ich an allen Rudern für zu schwach.

    Gruß Gert
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von Gerhard_Hanssmann
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    11.319
    Daumen erhalten
    205
    Daumen vergeben
    448
    0 Nicht erlaubt!
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    04.08.2013
    Ort
    **Regenschirmland** (Bergische Land)
    Beiträge
    49
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Es geht weiter ...

    Inzwischen habe ich mich für einen Motor entschieden .

    Es ist der Axi 2212/20 Long V2 .
    Gewicht ist knapp 60g.
    Durch die etwas verlängerte konische Bauform passt er sehr gut in den schmalen Rumpf.
    Der Getriebeantrieb war zwar mein Wunschantrieb , aber mehr als doppelt so teuer !

    Als Regler kommt ein ZTW MANTIS Slim 40A 5V/5A SBEC zum Einsatz .


    Bisher habe ich nur die Servoschächte aus den Flächen geschnitten und diese mit einer Lage 80g Gewebe verstärkt .
    Den Rumpf habe ich an einigen Stellen auch mit Gewebe verstärkt . Muss nicht unbedingt sein -- für mich ist er aber an einigen Stellen jetzt etwas "grifffester"
    Gewichtszunahme am Rumpf ca. 8g ! Also zu verschmerzen .

    Den Motorspant aus GFK habe ich in den Rumpf mit Uhu Endfest eingeklebt . Auch die Alumuttern für die Flächenbefestigung wurden in die beiliegenden Sperrholzhalterungen eingepresst und mit etwas Kleber verstärkt .


    Demnächst geht es dann weiter ..
    Angehängte Grafiken        
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    589 Meter ü NN
    Beiträge
    224
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    18
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Hallo Markus,

    denselben AXI-Motor habe ich bei meinem Element auch eingebaut mit einem 40er Regler.
    Ich habe eine 9x6 Camprop drauf. Damit geht er senkrecht. Die Investition hat sich gelohnt
    In fünf Sekunden hast du eine gute Höhe erreicht zum Thermiksuchen.

    Ich wünsche dir gutes Gelingen beim Weiterbauen.

    GvI
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    04.08.2013
    Ort
    **Regenschirmland** (Bergische Land)
    Beiträge
    49
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Tragflächenbefestigung

    So, jetzt habe ich inzwischen die Flächenbefestigung eingeharzt . Ich muss die Vorfertigung wirklich "loben" Die Löcher für die Flächenschrauben und Gegenstücke sind in den Flächen und Rumpf schon fertig gebohrt .
    Ich hatte alles - ohne Kleber -provisorisch zusammengeschraubt und den Abstand Flächenspitze (rechts und links) zum Heckende nachgemessen . Differenz rechte Fläche zur linken ca. 3mm !

    Danach folgte dann das einkleben der Flächenverschraubung im Rumpf . Das einkleben der hinteren Befestigung war etwas "Fummelei" - zum Schluss hat aber alles geklappt .

    Nach dem trocknen musste nur das Gewinde etwas vom Harz befreit werden .

    Jetzt zum Höhenleitwerk .

    Ich wollte es abnehmbar gestalten .

    In dem CFK-Teil welches das Höhenleitwerk mit dem Heckrohr verbindet habe ich zwei Messing M3 Gewindehülsen verklebt . Ins CFK Teil sind kleine Holzstücke mit eingearbeitet , also würde es ausreichen dort nur das Kernloch zu bohren und ein Gewinde direkt in das Holz zuschneiden . Ich wollte es aber etwas "aufwendiger" machen .
    Die Messinghülsen hatte ich noch von irgendeinem anderen Bausatz .


    Das Höhenleitwerk passt von der Unterseite nicht zu 100% auf das CFK Teil . Ich hoffe man sieht es auf dem Bild !

    Aufgeschraubt hält es zwar sehr gut und es wackelt auch nichts . Es sieht nur nicht so schön aus (man sieht es aber nur wenn man genau hinsieht ) Mal sehen ob ich es noch mit etwas Harz ausfülle .

    Inzwischen sind auch noch die restlichen Servos angekommen .

    Die KST werden für Höhe und Seite , die D-Power für die Flaps und die D60 für die Querruder verwendet .

    Bis demnächst ...
    Angehängte Grafiken           
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    05.01.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    788
    Daumen erhalten
    95
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Vielen Dank, Markus,
    sehr interessant für mich/uns !
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    04.08.2013
    Ort
    **Regenschirmland** (Bergische Land)
    Beiträge
    49
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Weiter geht's ...

    So inzwischen habe ich etwas an dem Flieger weitergearbeitet .

    Ich habe mit dem Rumpfausbau weiter gemacht .
    Das vorhandene Servobrett habe ich durch ein selber angefertigtes ausgetauscht . Die Qualität des Originals war gut , ich wollte die Servos aber mehr zur Rumpfmitte einbauen .
    Der Hintergedanke war das ich die Servoanschlusskabel mehr an der Rumpfwand verlegen möchte , damit sie mit den Bowdenzügen nicht in "Konflikt" kommen .
    In die Flächen möchte ich jeweils eine 4-polige Micro-Deans Buchse einkleben , so das nur aus dem Rumpf Anschlusskabel kommen . Durch das neue Servobrett sind die Bowdenzüge jetzt mehr in der Mitte .

    Die Züge werden über ein beiliegendes Schaumteil sauber zu den Leitwerken geführt . In das Schaumteil sind schon passende Nuten eingearbeitet in der das Bowdenzugrohr eingeklebt wird.
    Ein bisschen Gefummel war es schon die Züge an den richtigen Stellen heraus zubekommen . Zum Schluss hat es aber sauber geklappt .
    Ich habe das Schaumteil mit etwas Epoxi eingeharzt . Ich denke , dadurch das es stramm eingeschoben wird , würde es auch ohne Kleber gut halten .
    Im Heckrohr müssen die Austrittslöcher als Langlöcher nachgearbeitet werden , damit die Züge in einem leichten Bogen austreten und sich so der Stahldraht leicht bewegen lässt .

    Danach wurde das Servobrett erst eingeklebt . Bitte nicht vor den Zügen , sonst bekommt Ihr das Schaumteil nur sehr schwer reingeschoben .
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4297.JPG 
Hits:	3 
Größe:	336,3 KB 
ID:	2138636   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4298.JPG 
Hits:	3 
Größe:	342,4 KB 
ID:	2138632   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4299.JPG 
Hits:	4 
Größe:	326,8 KB 
ID:	2138634   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4300.JPG 
Hits:	7 
Größe:	437,0 KB 
ID:	2138631   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4303.JPG 
Hits:	6 
Größe:	339,9 KB 
ID:	2138630  

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4302.JPG 
Hits:	5 
Größe:	589,3 KB 
ID:	2138629  
    Angehängte Grafiken   
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    04.08.2013
    Ort
    **Regenschirmland** (Bergische Land)
    Beiträge
    49
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Bilder ...

    Die Bilder sind nicht in der richtigen Reihenfolge ! Keine Ahnung warum .

    Ich hatte sie richtig angeordnet
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    04.08.2013
    Ort
    **Regenschirmland** (Bergische Land)
    Beiträge
    49
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Leitwerk

    Jetzt kommen die Leitwerke dran .

    Das CFK Teil welches das Höhenleitwerk aufnimmt ist von der Unterseite geschlitzt . So kann es leicht von hinten über die Züge an die richtige Position geschoben werden .

    Nach dem anrauen und ausrichten ( ich mache das immer noch nach der "Augenmethode" in dem ich die Fläche montiere und als Bezugspunkt nehme ) wurde das CFK Teil mit etwas Epoxi festgeklebt .
    Der Bowdenzug für das Höhenleitwerk muss im selber Schritt mit verklebt werden . Er wurde in einem leichten Bogen verklebt .

    Mir ist bei der Montage aufgefallen , das dass Höhenruder nur durch die pinke Folie am Leitwerk gehalten wird. Ich hatte eigentlich gedacht das dort auch das Gewebe als Scharnier funktioniert . Am Seitenruder ist es so !
    Evtl. war das ein Produktionsfehler . Entweder werde ich es mit Tesa verstärken oder ein Siliconscharnier anbringen .

    Zum Seitenleitwerk . Dort habe ich and der Unterseite mit einer Rundfeile eine leichte Wölbung eingebracht . Dadurch liegt es etwas besser auf dem Heckrohr auf .

    Von dem beiliegenden D2,5mm CFK Stab wurden zwei ca. 40mm lange Stücke abgetrennt .
    Diese werden in das Heckrohr verklebt . Dafür mussten natürlich erst zwei Löcher , winklig zum Höhenleitwerk , in das Heckrohr gebohrt werden .
    Die Bohrungen wurde in das Seitenleitwerk übertragen.

    Nach dem trocknen des zwei Stäbe wird es mit der Leitwerksmontage weitergehen
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4304.JPG 
Hits:	4 
Größe:	441,2 KB 
ID:	2138674   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4305.JPG 
Hits:	5 
Größe:	455,7 KB 
ID:	2138673   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4306.JPG 
Hits:	3 
Größe:	547,5 KB 
ID:	2138672   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4307.JPG 
Hits:	6 
Größe:	344,2 KB 
ID:	2138671   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4308.JPG 
Hits:	4 
Größe:	588,8 KB 
ID:	2138670  

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4309.JPG 
Hits:	3 
Größe:	410,3 KB 
ID:	2138669   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4310.JPG 
Hits:	4 
Größe:	381,5 KB 
ID:	2138668   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4312.JPG 
Hits:	3 
Größe:	427,7 KB 
ID:	2138666   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4311.JPG 
Hits:	4 
Größe:	373,2 KB 
ID:	2138667  
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    20.11.2012
    Ort
    je ne comprend pas
    Beiträge
    1
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hello from France

    I have receive a Tilia 25 yesterday and I read your report whith attention.
    I mind that your motor choice is not agree by F5J400 rules.

    Sorry for the english langage ...I try to speak in french if you want��
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    04.08.2013
    Ort
    **Regenschirmland** (Bergische Land)
    Beiträge
    49
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard F5J 400 Rules / Motor

    Hello ???,

    it is not a problem with the motor , because I don't fly in competitions .

    I only fly for fun

    So there is no problem with the motor and the components .



    Regards Markus
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    04.08.2013
    Ort
    **Regenschirmland** (Bergische Land)
    Beiträge
    49
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Restarbeiten Rumpf / Leitwerke

    Hallo,

    inzwischen ist das Seitenleitwerk verklebt und angelenkt .
    Höhenleitwerk dito .. !

    Der Rest siehe Bilder .

    Jetzt müssen nur noch die Servos für Höhe/Seite eingebaut und die Kabinenhaube befestigt werden .
    Ich werde sie mit einem Magneten montieren . Bilder folgen ..


    Danach geht es mit den Flächen weiter .

    Bis dann .....


    Markus
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4313.JPG 
Hits:	4 
Größe:	304,1 KB 
ID:	2140783   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4315.JPG 
Hits:	2 
Größe:	424,3 KB 
ID:	2140782   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4316.JPG 
Hits:	2 
Größe:	469,3 KB 
ID:	2140781   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4318.JPG 
Hits:	4 
Größe:	552,0 KB 
ID:	2140780   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4319.JPG 
Hits:	3 
Größe:	481,3 KB 
ID:	2140779  

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4320.JPG 
Hits:	4 
Größe:	426,6 KB 
ID:	2140778  
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    04.08.2013
    Ort
    **Regenschirmland** (Bergische Land)
    Beiträge
    49
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Endlich geht es weiter ...

    Sorry für die lange Pause . Ich hatte leider ein paar andere wichtigere Dinge (Gesundheit usw.) die mir dazwischen gekommen sind .

    Es geht jetzt mit den Flächen bzw. dem Einbau der Servos , Verkabeln usw. weiter .

    Die Servos sollte in die Flächen verschraubt und nicht verklebt werden .
    Ich habe mir dafür aus Sperrholz kleine Stücke gesägt , die passend in die Flächen eingeharzt wurden .
    Mit den bei den Servos beiliegenden kleinen Halterungen können die Servos so schnell montiert und evtl. demontiert werden .
    Danach wurden die Kabel für die Servos eingezogen . Durch die vom Hersteller eingezogene Schnur ging das sehr gut .

    Jetzt kommt das für mich "nervige" verlöten der Kabel !!

    Dabei sollte sorgsam gearbeitet werden (ich hatte zum Teil doppelte Arbeit !! ) . Ich habe bei dieser Arbeit auch gemerkt , das ich eine Brille brauche

    Pro Fläche habe ich einen Micro Deans (4-polig) als Servoverbindung vorgesehen . Dieser wurde zum Schluss in die Fläche eingeharzt . Für eine Seite kam ein roter und für die andere Fläche ein schwarzer Stecker bzw. Buchse zum Einsatz . Vorteil ist, beim zusammenstecken auf dem Flugfeld kann ich nichts vertauschen !

    Da der Lötkolben einmal an war , wurde auch gleich der Regler an den Motor gelötet .

    Zum Schluss habe ich noch angefangen die Ruderhörner einzukleben .

    Bis demnächst ...
    Angehängte Grafiken          
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    27.03.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    233
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Markus

    Was macht Dein neues Modell?

    Hat es seinen Erstflug schon hinter sich ?

    Gruß Franz-Josef
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Baubericht SWORD 3.1 PERFORMANC FULL CARBON
    Von Crash-Hoschi im Forum Segelflug
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 21:14

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •