Anzeige Anzeige
 
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Flyfly Trojan 2200mm

  1. #1
    User
    Registriert seit
    24.04.2014
    Ort
    Baden-Baden
    Beiträge
    140
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Flyfly Trojan 2200mm

    Liebe Warbitdfans,

    auf der Suche nach einem Warbird für meinen arbeitslosen FG 60 R3 bin ich auf den Trojan von FlyFly mit Gfk Rumpf und konventionellen beplankten Riopenflächen gestoßen. Spannweite 2200mm, Länge 1650mm. Gibts bei Final oder Hebu i.d. Schweiz sogar auf Lager. Hat schon jemand Erfahrung mit dem Teil?

    Grüße

    Bernd
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    24.04.2014
    Ort
    Baden-Baden
    Beiträge
    140
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Keiner Erfahrung? Dann mach ich sie halt selbst

    Anscheinend hat hier noch niemand Erfahrung mit dem FlyFly Trojan gemacht. Dann muss ich diese halt selbst machen. Da ich mir schon immer einen "größeren" Trojan gewüscht habe und einen arbeitslosen Saito FG 60 R3 herumliegen habe machte ich mich auf die Suche nach einem passenden Modell. Hierbei stieß ich auf den besagten Trojen von FlyFly, dieser sollte von den AUsmaßen her passen. Erfahrungen/Berichte/Videos im Netz Fehlanzeige.
    Also habe ich mir selbst einen besorgt.

    Spannweite 2200mm
    Länge 1650mm
    Flächeninhalt 34.40cm²
    Abfluggewicht ca. 8500-9000g

    Voll GfK Rumpf, beplankte Holzflächen/Leitwerke/Seitenruder.

    Nach dem Auspacken und der Inspektion kann ich schon so viel sagen: Fahrwerk Top - Flieger Schrott. Das Fahrwerk ist das Große von JP Hobby mit Fahrwerksbeinen und gebremsten Rädern.

    Hier schon einmal ein paar Fotos zum Flieger:
    Wenn es jemangen interessiert kann ich hier gerne meine "Umbau- Anpassungsmaßnahmen, die hoffentlich zu einem Flugfertigen Flieger, der wie ein Trojan aussieht schildern.
    Hier schon einmal ein paar Fotos:
    Name:  IMG_4566.jpg
Hits: 327
Größe:  91,9 KB Anhang 2266209

    Optisch ein Genuss für Kollegen die Trojane mögen

    Beim genaueren Hinsehen aber katastrophale Verarbeitung
    Name:  IMG_4576.jpg
Hits: 329
Größe:  101,9 KB

    Mit Scale hat der Flieger wenig zu tun, die äußere Form sieht halt aus wie ein Trojan und die Ausmasse passen ungefähr - das wollte ich aber auch. Ebenfalls war mir bewusst, dass es bei dem Preis kein sehr qualitativ hochwertiger Flieger sein kann. Mangels Alternativen kam aber nichts anderes in Frage.
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    28.11.2006
    Ort
    vor den Alpen
    Beiträge
    273
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Bernd,
    berichte mal bitte weiter, die Trojan gefällt mir auch gut.
    Genau diese Art von Verklebung habe ich bei meiner 2,20 (Graupner/ Gott hab die Firma selig) Jodel auch angetroffen, der Kleber wird anscheinend mit dem großen Pinsel irgendwie zwischen Holz und Rumpfseitenwand gedrückt.
    Wenn der Kleber dann zufällig zwischen den Wurfpassungen landet war das reines Glück.
    Nur so sind die breiten Klebespuren auf dem Holz zu erklären.
    Dort wo man mühelos nachkleben kann würde ich es dir empfehlen es lohnt sich sicher.
    Viele Grüße
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Hangflieger 2200mm
    Von aurel im Forum Segelflug
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2007, 15:53

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •