Anzeige 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19

Thema: Perun

  1. #1
    User Avatar von Micha
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    263
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    1
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Perun

    Moin,

    ich trage mich schon seit einigen Jahren damit wieder einmal ein komplettes Modell um zu setzen.

    Inzwischen habe ich die entsprechenden Möglichkeiten und so ein Wettbewerb hat den unschlagbaren Vorteil ein konkretes Ziel vor Augen zu haben...

    Ich habe mich vor einigen Jahren recht intensiv mit verschiedenen Brettern aus Schaum beschäftigt. Dabei kristallisierten sich langsam zwei Varianten heraus.

    Zugmotor für ein stabiles Flugverhalten und ein Druckmotor für den groben Unfug

    Der Perun ist nun das Ergebnis von sehr vielen Versuchen, beim Showflug kaputt gespielten Modellen sowie einer Aerodynamischen Verfeinerung der gewonnenen Erkenntnisse mittels XFLR5.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Iso_1600x1200.JPG 
Hits:	43 
Größe:	244,4 KB 
ID:	2115577
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Drauf_1600x1200.JPG 
Hits:	22 
Größe:	158,5 KB 
ID:	2115576
    Grobe Eckdaten:
    Spannweite: 1350mm
    Gewicht: 750-1400g (je nach Antrieb)

    Er ist als Allrounder ausgelegt, sollte erfahrungsgemäß sehr tolerant auf überziehen und extreme Wenden reagieren und trotzdem hohe Geschwindigkeiten ermöglichen ohne Unarten zu entwickeln.

    Eigentlich genau das richtige zum geigeln wenn es der Wind richtig am Hang steht und trotzdem, bei geringerem Eigengewicht auch leistungsfähig genug um auch bei normalen Bedingungen noch Laune zu machen.

    Das Modell wird in Aluminiumformen gebaut werden. Ich möchte mit dem Modell auch noch div. Ideen testen.

    Die Prototypen werden ganz konventionell in Schalenbauweise aufgebaut, danach werden Versuche mit div. Kernen folgen.

    Heute werde ich mit den finalen Daten des Flügels fertig. Viele von euch wissen ja aus eigener Erfahrung wie schnell so ein hübsches Bild wie oben gerendert ist aber auch wie lange es dann dauert bis die Flächen auch wirklich schön in einander übergehen...
    Das war meine Beschäftigung in den letzten Tagen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Lichtlinien.jpg 
Hits:	22 
Größe:	89,6 KB 
ID:	2115580
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Hohlkehle_klein.jpg 
Hits:	19 
Größe:	172,5 KB 
ID:	2115582


    Die Formen werden dann Morgen auf die Maschine kommen.

    MfG Micha
    CNC Fräsen bis 2500mm x 1250mm x 550mm, CNC Drehen, 3D Scan, Design und Konstruktion alles aus einer Hand.
    Meine Projekte auf Facebook: workbensch.de
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von Micha
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    263
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin,

    die ersten Späne sind gefallen,

    Die rohen Blöcke wurden geplant...
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Planfräsen.jpg 
Hits:	13 
Größe:	1,15 MB 
ID:	2115808

    Morgen geht es weiter...

    MfG Micha
    CNC Fräsen bis 2500mm x 1250mm x 550mm, CNC Drehen, 3D Scan, Design und Konstruktion alles aus einer Hand.
    Meine Projekte auf Facebook: workbensch.de
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von Micha
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    263
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin,

    heute war dann die eigentliche Werkzeugkonstruktion an der Reihe.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	fi.jpg 
Hits:	11 
Größe:	74,4 KB 
ID:	2116388

    Danach habe ich noch die erste Form geschruppt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Ebenenschruppen.jpg 
Hits:	13 
Größe:	615,7 KB 
ID:	2116385
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Form1_geschruppt.jpg 
Hits:	11 
Größe:	971,8 KB 
ID:	2116387

    Morgen geht es ans schlichten.

    MfG Micha
    CNC Fräsen bis 2500mm x 1250mm x 550mm, CNC Drehen, 3D Scan, Design und Konstruktion alles aus einer Hand.
    Meine Projekte auf Facebook: workbensch.de
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von Micha
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    263
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin,

    Schlichten läuft, hier ein paar Impressionen.
    Name:  vslku8_klein.jpg
Hits: 1393
Größe:  326,8 KB
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	schlichten_klein.jpg 
Hits:	18 
Größe:	570,0 KB 
ID:	2116456

    MfG Micha
    CNC Fräsen bis 2500mm x 1250mm x 550mm, CNC Drehen, 3D Scan, Design und Konstruktion alles aus einer Hand.
    Meine Projekte auf Facebook: workbensch.de
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von Micha
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    263
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin,

    anbei die fertig gefräste obere Formhälfte.

    Name:  form oben fertig.jpg
Hits: 1290
Größe:  444,3 KB
    Name:  Form oben fertig iso_klein.jpg
Hits: 1287
Größe:  420,6 KB
    Name:  Form oben fertig Oberfläche.jpg
Hits: 1286
Größe:  433,9 KB

    Einzige Behandlung der Oberfläche bisher, Pressluft und ein Lappen um die Feinen Späne und das Öl runter zu bekommen(einige Schlieren sind noch sichtbar, da muss ich vor dem schleifen noch mit einem Reiniger dran, sonst setzt sich das 2000er Papier gleich zu).

    Die untere Hälfte schlichtet gerade noch.
    Montag wird die Nase gefräst...

    Während die Form auf der großen Maschine läuft, mache ich mich jetzt endlich mal mit der kleinen Fräse an die Teile für die Abdeckung des Werkzeugmagazins der großen...

    MfG Micha
    CNC Fräsen bis 2500mm x 1250mm x 550mm, CNC Drehen, 3D Scan, Design und Konstruktion alles aus einer Hand.
    Meine Projekte auf Facebook: workbensch.de
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von Micha
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    263
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin,

    ein kleines Update zwischendurch.
    Name:  Spiegel2.jpg
Hits: 1092
Größe:  427,0 KB
    Name:  Spiegel1.jpg
Hits: 1083
Größe:  424,7 KB
    Name:  Klein_Lichtlinien.jpg
Hits: 1090
Größe:  393,2 KB

    Beide großen Formhälften sind inzwischen poliert.

    Beide Nasenformen sind gefräst und werden morgen poliert.

    Das Material für den Bau kam inzwischen teilweise an. Der Rest kommt diese Woche.

    Wenn die beiden restlichen Formen poliert sind werden sie noch getrennt.

    Der nächste Schritt wird das Werkzeug um den Holm zu Laminieren und verpressen zu können.

    Danach kommen noch die Schablonen, Spanten usw.

    Die Leitwerke werden erstmal aus Sperrholz gebaut und dann getestet. Sollte die Stabilität ausreichend sein, werden die Formen der Leitwerke gemacht.

    MfG Micha
    CNC Fräsen bis 2500mm x 1250mm x 550mm, CNC Drehen, 3D Scan, Design und Konstruktion alles aus einer Hand.
    Meine Projekte auf Facebook: workbensch.de
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von eifeljeti
    Registriert seit
    19.05.2011
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    1.348
    Daumen erhalten
    60
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Daumen hoch, das gefällt !
    Gruss Rudi ! -Eifeljeti- aus den Highlands der Eifel.
    Du fliegst hoch,mit viel Strom, oder gar sehr schnell ? VERDACHT ;-) !
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    11.12.2003
    Ort
    Großraum Bremen
    Beiträge
    1.008
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Super! Noch einen Daumen hoch!

    Gruß
    Robert R.
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Friedberg
    Beiträge
    118
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Micha,

    Dein Perun gefällt mir auch. Sieht richtig heiß aus. Aber was hast Du mit den Aluformen vor? Willst Du eine Großserie von dem Modell fertigen?

    Schöne Grüße

    Klaus
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Ostallgäu
    Beiträge
    1.165
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Micha,

    sieht toll aus!

    Außerdem: vermutlich kennst Du diesen Link bestimmt schon zur Seitenleitwerksgröße.
    (Nebenbei: ein einzelnes und ungepfeiltes wirkt besser als 2 kleine. Aber ich verstehe Dein Design, Du hast ja den Pusher da hinten).

    http://www.rc-network.de/forum/showt...tabilit%C3%A4t

    Gruß
    Klaus.
    Like it!

  11. #11
    User Avatar von Micha
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    263
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin,

    danke für den Zuspruch!

    Ich baue in Aluminiumformen weil es für mich bis zu einer gewissen Größe gegenüber Kunststoffblockmaterial einige Vorteile bietet:

    • dank entsprechendem Zuschnitt ist es für mich günstiger

    • Kanten halten besser

    • die Trennung funktioniert meiner Erfahrung nach etwas besser

    • die Form ist deutlich stabiler


    Die Nachteile sind:

    • der Aufwand für das Polieren ist etwas höher, jedoch auch die mögliche Oberflächengüte.

    • die Formen werden schwerer als Kunststoffformen


    Ich werde von dem Modell selbst ein paar brauchen, alles was Freude macht, hält bei mir nicht all zu lang.

    Wenn es denn Interessenten geben sollte, wird das Modell nach dem Wettbewerb und wenn es denn ausgereift ist auch verkauft werden.

    Wobei ich die Fertigung in diesem Fall am liebsten an jemanden abtreten würde, der das gerne macht.

    Zum Thema Seitenleitwerk. Bei den früheren Zugmotorvarianten hatte ich einen schmalen Rumpf und eine zentrale Flosse.

    Das macht halt nicht so viel Spaß beim geigeln weil es schon zu sehr wie ein Güterzug läuft.

    Die kleinen Pusher bin ich auch schon Versuchsweise mit einer, einmal sogar nach ungeplantem Verlust ganz ohne geflogen. Schön ist anders aber es geht.

    Die Größe werde ich im ersten Schritt von den kleinen Vorgängern hochrechnen, die lagen sehr stabil in der Luft. Nur wenn sie völlig aus gehungert werden fangen sie leicht an zu gieren.

    Dieses Verhalten, kombiniert mit einem Gas stoß lässt sich allerdings wunderbar für div. Trudelfiguren missbrauchen

    Die Formen für die Nase sind nun auch poliert.
    Name:  Form_Nase.jpg
Hits: 964
Größe:  329,9 KB

    MfG Micha
    CNC Fräsen bis 2500mm x 1250mm x 550mm, CNC Drehen, 3D Scan, Design und Konstruktion alles aus einer Hand.
    Meine Projekte auf Facebook: workbensch.de
    Like it!

  12. #12
    User Avatar von Micha
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    263
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin,

    auch hier ging es weiter...

    Der Holmsteg wurde aus Rohacell gefräßt.
    Name:  Holm Drauf.jpg
Hits: 711
Größe:  119,9 KB

    Die Form für den Holm gefräst:
    Name:  Form Holm.jpg
Hits: 708
Größe:  102,9 KB

    Der Holm laminiert:
    Name:  Holm.jpg
Hits: 693
Größe:  305,4 KB

    Die Platten für den Akkuschacht aus 245g/m² Kohle und 1,1mm Balsa gepresst.
    Das spart gegenüber voll GFK Platten gute 60g.
    Anschließend wurden die Teile für den Akkuschacht gefräst.
    Name:  Spanten.jpg
Hits: 703
Größe:  234,8 KB
    Name:  Spant_Waage.jpg
Hits: 701
Größe:  250,7 KB

    Und zu guter Letzt die Gewebe zugeschnitten und laminiert.
    Der Aufbau besteht aus 80g/m² spread tow, 1mm Rohacell, und 25g/m² Glas.
    Im Rumpfbereich liegt kein Stützstoff, sondern zusätzlich Aramid Band und eine Innenlage aus 95g/m² Kohle.
    Name:  Gewebe.jpg
Hits: 700
Größe:  108,0 KB

    Das erste Modell ist bereits entformt.
    Name:  IMG_20190608_121345.jpg
Hits: 688
Größe:  81,8 KB
    Name:  Nase.jpg
Hits: 681
Größe:  130,0 KB
    Name:  hauptteil.jpg
Hits: 683
Größe:  99,0 KB

    Der Lack für das zweite ist auch in der Form, die nächsten zwei Tage wird das zweite Modell laminiert.
    Am Donnerstag gehts mit dem Zusammenbau von Nummer 1 weiter.

    MfG Micha
    CNC Fräsen bis 2500mm x 1250mm x 550mm, CNC Drehen, 3D Scan, Design und Konstruktion alles aus einer Hand.
    Meine Projekte auf Facebook: workbensch.de
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    27.05.2002
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    1.817
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Segelflugmodell?

    Hallo Micha,

    interessanter Entwurf u tolle Umsetzung!

    Aber was hat das mit dem Flying Circus Konstruktionswettbewerb zu tun? Da steht "Thema: Segelflugmodell in Eigenkonstruktion"

    /Bernd
    Der Flug ist erst zu Ende wenn der Flieger im Gras liegt!
    http://sommerliga.org/
    Neue Flieger braucht das Land
    Like it!

  14. #14
    User Avatar von Micha
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    263
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin,

    Gegfrage, was spricht dagegen?

    Das Teil ist von A bis Z von mir gemacht, ist als allrounder ausgelegt, wird also mit ein Bisschen Wind auch ohne Motor noch gut gehen.

    Die kleinen Vorgänger aus Schaum haben am Hang damals sehr viel Spass gemacht...

    Auch die Kestrell, Elfe und die Fouga haben Motoren an Bord oder sind die deiner Meinung nach, daher auch nicht dafür qualifiziert?


    MfG Micha
    CNC Fräsen bis 2500mm x 1250mm x 550mm, CNC Drehen, 3D Scan, Design und Konstruktion alles aus einer Hand.
    Meine Projekte auf Facebook: workbensch.de
    Like it!

  15. #15
    User Avatar von Onyx
    Registriert seit
    07.12.2015
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    724
    Daumen erhalten
    164
    Daumen vergeben
    45
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Ruhig Blut!

    Zitat Zitat von Merlin Beitrag anzeigen
    Aber was hat das mit dem Flying Circus Konstruktionswettbewerb zu tun? Da steht "Thema: Segelflugmodell in Eigenkonstruktion"
    die Teilnahmebedingungen für den Wettbewerb sind klar definiert. Alle Konstruktionen müssen während dem Flying Circus auf dem Schönjöchl in die Luft, dann ist die Konstruktion in der Wertung.

    Hierbei muss die Disziplin Segeln absolviert werden. Die Motorisierungen dienen hierbei entweder als Start- oder als Absaufhilfe.

    Sicherlich werden bei so einem Konstruktionswettbewerb auch die Grenzen des machbaren ausgelotet.

    Moderne Bretter sind eher im zügigen Gleiten angesiedelt. Der Pusher läßt natürlich den Perun sicherlich auch im Flachland nicht langweilig werden.

    Aber sowohl für Modelle wie den Perun, als auch für Oldtimer wie eine SG38 müssen die Rahmenbedingungen beim Hangflug passen. Wenn man anstelle des Pusher-Antriebs ein Seitenleitwerk adaptieren würde, ein legitimes Erscheinungsbild für ein Brett.

    Für mich daher alles im grünen Bereich.

    Gruß
    Christian
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •