Anzeige Anzeige
flight-composites.com   flight-composites.com
Seite 6 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 90 von 121

Thema: Snipe 2 EL (Mahmoudi Modellsport by Vladimir´s Model): Baubericht

  1. #76
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    18.04.2017
    Ort
    Ennstal
    Beiträge
    600
    Daumen erhalten
    56
    Daumen vergeben
    163
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hey Walter,

    ich weiß nicht genau wieviel Strom du brauchst, aber alternativ zum HOT Regler könntest du dir den ZTW Slim mit 15 A (25 A Spitze) ansehen.
    Der hat inkl. Kabel ca. 10g und funktioniert mit dem Altis einwandfrei. Leider natürlich ohne telemetrie...
    Like it!

  2. #77
    User
    Registriert seit
    11.12.2003
    Ort
    Großraum Bremen
    Beiträge
    1.041
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Noch eine Version für HoTT

    Als Empfänger den 1,5 Gramm GR-12 SC+( 33566/7) einsetzen. Bei 2 S und HV-Servos braucht es kein BEC und die im Senderdisplay angezeigte Empfängerspannung ist gleich die Akkuspannung. Hier kann man auch gleich die Warnung für Min. Empfängerspannung einstellen. Bei 3S braucht es dann den simplen Spannungsteiler.

    ...leider entfällt dann die Telemetriefähigkeit des Altis.

    Gruß
    Robert R.
    Like it!

  3. #78
    Moderator Avatar von Walther Bednarz
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    86697 Kreut
    Beiträge
    1.535
    Daumen erhalten
    134
    Daumen vergeben
    93
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Vielen dank für eure Tips, aber die Telemetrie ist mir sehr wichtig vor allem, wenn der Akku so winzig ist...
    Gruß Walther
    Like it!

  4. #79
    User
    Registriert seit
    11.12.2003
    Ort
    Großraum Bremen
    Beiträge
    1.041
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... per Telemetrie bekommst Du doch die Warnung, dass die Mindestspannung für den Akku erreicht wurde ...

    genügt das nicht?

    Gruß
    Robert R.
    Like it!

  5. #80
    Moderator Avatar von Walther Bednarz
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    86697 Kreut
    Beiträge
    1.535
    Daumen erhalten
    134
    Daumen vergeben
    93
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Spannungsüberwachung ist eine gute Idee bei Graupner. Da gibts glaube ich sogar noch andere Empfänger, die das können.

    Ein Problem sehe ich bei dem GR-12SC-Empfänger eher bei der einzelnen Antenne bei einem Rumpf aus Vollkohle. Außerdem hat der nur eine verkürzte Reichweite mit 300 m.

    Da sind mir 2 Antennen lieber und die volle Reichweite. Auch mit einem 150 cm spannenden DLG ist man schnell mal über 700 Meter weg vom Startplatz. Und dann ist guter Empfang wichtig und nötig.

    Jetzt muss ich mir noch einen Spannungsteiler basteln und ich die Spannung gut überwachen. Das reicht eigentlich für meine Zwecke.
    Geändert von Walther Bednarz (02.10.2019 um 19:54 Uhr)
    Gruß Walther
    Like it!

  6. #81
    Moderator Avatar von Walther Bednarz
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    86697 Kreut
    Beiträge
    1.535
    Daumen erhalten
    134
    Daumen vergeben
    93
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mir ist noch eine Lösung eingefallen. Es gibt noch Stromsensoren bei Graupner ab 3 Gramm.

    Das wird es wohl werden. Muß nur mal sehen, welche Variante.

    Gibts sogar mit BEC bis 6S.

    Bis 4S mit Einzezellenüberwachung, 3 g https://www.graupner.de/Voltage-Module-2-4S-XH/33631/

    Bis 6S, 6 g https://www.graupner.de/Voltage-Modul-60-V-DC/S8389/

    Bis 6S, 8 g https://www.graupner.de/Voltage-Modu...er-HoTT/S8446/
    Gruß Walther
    Like it!

  7. #82
    Moderator Avatar von Walther Bednarz
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    86697 Kreut
    Beiträge
    1.535
    Daumen erhalten
    134
    Daumen vergeben
    93
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nun habe ich doch auf den Graupner Brushless Control 18 ESC umgebaut. Das gibt zwar einbußen bei der Telemetrie, weil er keinen Strom und keine Kapazität anzeigt, dafür aber immer noch Akkuspannung und Drehzahl. Naja, immerhin reicht es für zur Kontrolle, wie lange der Akku wohl noch hält und eine Alamarmschwelle kann man auch noch einstellen.

    Dafür funktioniert jetzt wieder der Altis Nano im Motorkanal und ich konnte vom GR-16 wieder zurück zum Falcon Pro Empfänger. Nochmal 3 g gespart.

    Nachdem ich den Graupner ESC gestript habe und Kabel gekürzt, bin ich nun auch nur um ein Zehntelgramm schwerer, als ich vorher war.

    Starten kann man den Snipe 2 übrigens ganz einfach, wie einen Tiefdeckerwarbird.

    Einfach zwischen zwei Fingern senkrecht halten und dann loslassen. Ab 3S brauchts nicht mal einen Schubs. Der Snipe zieht dann einfach senkrecht nach oben.

    Mit 4S geht er echt ordentlich sportlich. und lässt isch auch schön um die Ecke jagen, fast, wie ein Hotliner mit Dauervollgas. Speed dürfte geschätzt mit 4S schon um die 100 km/h liegen. Für noch mehr Power könnte man auch noch die Blätter von 6/3 auf GRAUPNER SPARE PROP BLADE CAM FOLDING PROP 7,5/4 wechseln.

    Beim heutigen Umbau habe ich gesehen, dass ich ja nur den 2300kV F30 Motor drin habe, also gleich nochmal den mit 2800 kV bestellt, damit sich künftig auch ordentlich was rührt. Jetzt habe ich es auch geschafft, denn Schwerpunkt genau auf 68 mm zu legen, ohne ein einziges Gramm Blei, einfach nur durch Kürzen der Kabel und die richtige Lage des Akkus...
    Gruß Walther
    Like it!

  8. #83
    User
    Registriert seit
    02.09.2019
    Ort
    Aarau (Schweiz)
    Beiträge
    4
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mein Snipe2 EL ist bestellt, freu mich schon riesig drauf. Wie steuert ihr eigentlich den Motor? Ich habe vor, den Snipe mit einem DLG Setup zu fliegen, da passt die Motorsteuerung über den Gasknüppel irgendwie nicht so, finde ich. Wie macht ihr das?
    Like it!

  9. #84
    Moderator Avatar von Walther Bednarz
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    86697 Kreut
    Beiträge
    1.535
    Daumen erhalten
    134
    Daumen vergeben
    93
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bei mir läuft der Motor ganz normal über den Gasknüppel, aber nur in der Startphase.
    In der Thermikphase laufen dann die Klappen mit Verwölbung über den Gasknüppel und beim der Landephase entsprechend die Bremsen auch über den Gasknüppel.

    Das bedeutet ich kann meinen Motor nur in der Starphase einschalten.

    Die Startphase ist auch so getrimmt, dass der Snipe schnurgerade läuft ohne "Abfangbogen" oder so.


    Trotzdem habe ich noch einen Motor-Off-Schalter programmiert...


    Der Flieger ist super, du wirst es nicht bereuen, ihn bestellt zu haben. Ich kenne keinen besseren Allrounder.

    Der passt auch immer ins Auto...
    Gruß Walther
    Like it!

  10. #85
    User Avatar von Ungustl
    Registriert seit
    21.01.2016
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    110
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    31
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich mache das bei E- Seglern generell so, das ich Bremse und Motor mit dem Knüppel ansteuere, mit einen Schalter, wo ich die Funktion des Knüppels umschalten kann.
    Erst wenn alles scheissegal ist, macht das Leben wieder spass...
    Like it!

  11. #86
    User
    Registriert seit
    21.03.2006
    Ort
    Zollernalbkreis
    Beiträge
    2.674
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    40
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich mach es ebenso wie mein Vorredner/schreiber

    - 4 Flugphasen - Normal, Thermik, Speed , Bremse

    Wenn FP Bremse aktiv ist ist Motor aus und Flaps ist auf dem Raster aktiv.
    Sinnlose - Regularien in Foren - nerven :D
    Like it!

  12. #87
    User
    Registriert seit
    10.03.2012
    Ort
    -Hiesfeld
    Beiträge
    646
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Walther,


    wenn du den GR12L in der Copterversion nimmst dann sparst du zusätzlich Platz und Gewicht und das bei zwei vollwertigen Antennen https://www.graupner.de/Empfaenger-G...hrumpft/S1051/
    Du musst nur deine gewünschten Kanäle selber am Empfänger verlöten und das wars hab so selber vor kurzem einen DLG ausgerüstet und hatte bisher keine Reichweitenprobleme


    Sebastian
    Like it!

  13. #88
    Moderator Avatar von Walther Bednarz
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    86697 Kreut
    Beiträge
    1.535
    Daumen erhalten
    134
    Daumen vergeben
    93
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Sebastian, wenn ich mal wieder superleicht baue, dann könnte ich den nehmen. Gute Idee!
    Gruß Walther
    Like it!

  14. #89
    User
    Registriert seit
    21.05.2006
    Ort
    Dorsten
    Beiträge
    235
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Gestern abend passten endlich einmal das Wetter und ein verfügbares Zeitfenster zusammen und ich konnte meinen Snipe EL einfliegen, ansonsten hätte ich das am Wettbewerbsmorgen in Losser erledigen müssen.

    Ich verwende das Antriebset von Vladimir mit 2s und komme mit 2s 333mAh auf 263g, ohne Blei liegt dann der Schwerpunkt bei 71mm, mit einem "schweren" Akku (450 mAh) liege ich bei 271g. Die Schnauze hatte ich um 20mm gekürzt, damit ich mit dem "schweren" Akku noch etwas Spielraum bzgl. des Schwerpunktes habe. Mit ungekürzter Haube lag der Schwerpunkt hierbei in der hinteren Akkulage bei 68mm lag.

    Ich hatte mir auch den tollen Servohalter von Marc besorgt, vielen Dank noch 'mal für die prompte Bedienung. Was mir allerdings erst bei der erstmaligen Probemontage des Halters aufgefallen ist, das man damit, und auch mit der von Vladimir vorgesehen Servomontage, keinerlei Ballastierungsmöglichkeit hat. Allerdings habe ich den Snipe ja für den Wettbewerbseinsatz vorgesehen, und es besteht ja zumindest die theoretische Chance, dass es bei einem Wettbewerb auch einmal Wind hat.

    Ich habe mir daher einen neuen Servohalter gefräst, wo die Servos möglichst tief liegen und man so oberhalb noch etwas Ballast einschieben kann. Aus diesem Grund habe ich auch die BMS Servos verwendet, da diese 2mm niedriger (also hier schmaler) bauen als die ursprünglich vorgesehenen KMST X8. Es geht aber immer noch verdammt eng zu, mehr als 3,5 mm in der Höhe habe ich im Moment nicht, und in der Breite sind wegen der QR-Anlekung auch max. 11mm möglich. Den einen oder anderen mm kann man vielleicht noch schinden, aber für eine weitergehende Optimierung fehlt mir im Moment die Zeit. Und ich bekomme im Moment so 75 Gramm unter, schwerer fliege ich F3K Modelle eigentlich auch nicht. Ich werde hier aber noch weiter forschen, ggf. ist KST/KMST in Kombination mit den versetzen Hebeln auch eine Lösung. Am sinnvollsten wäre der Ballast eigentlich auch unter den Servos aufgehoben. Dann muss man nur eine andere Befestigungsmethode für den Servoträger wählen.

    Name:  Servoträger.jpg
Hits: 728
Größe:  151,6 KB Name:  Snipe_K.jpg
Hits: 721
Größe:  352,7 KB

    Ich hatte den Logger auf 60m und 7s eingestellt und habe damit jeweils 6 Steigflüge gemacht und die Spannung lag immer noch bei 7,8V, von daher reicht ein 333mAh Akku locker für die max. 4 Steigflüge bei F5K.
    Viele Grüße
    Ulrich
    http://www.fsv-vest.de
    Like it!

  15. #90
    User
    Registriert seit
    21.03.2006
    Ort
    Zollernalbkreis
    Beiträge
    2.674
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    40
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hey,

    Schön gemacht mit den BMS und viel Erfolg beim ersten kontest.
    Außer meiner Sicht und der Meinung war ich schon immer sind F3/5K einfach praktischer
    Wenn die Servos in den Flächen sind für die QR dann hätte man viel mehr Spielraum.

    Ich könnte versuchen den servohalter so zu machen dass man darunter vielleicht einen 2mm streifen Ballast einschieben kann.
    Aber muss ich kucken. Sollte ich nen leeren Rumpf dazu haben, weil meinen reiss ich nicht auseinander.

    Viel Erfolg am Wochenende allen Teilnehmern....
    Bin gespannt was es in 2020 für Wettbewerbe in DE gibt.

    Gruß
    Marc
    Sinnlose - Regularien in Foren - nerven :D
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. PlusX von Vladimir/Mahmoudi Modell
    Von Dom_P im Forum F5B, F5F, F5G und F5J Elektro-Segelflugmodelle
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 17.11.2019, 14:19
  2. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07.10.2019, 10:44

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •