Anzeige Anzeige
 
Seite 53 von 66 ErsteErste ... 3434445464748495051525354555657585960616263 ... LetzteLetzte
Ergebnis 781 bis 795 von 987

Thema: Ist Wasserstoff der Energieträger der Zukunft ?

  1. #781
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.641
    Daumen erhalten
    341
    Daumen vergeben
    24
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von JRehm Beitrag anzeigen
    Doch vermutlich kommt dir jetzt das Ko…en was wohl kaum jemand jucken sollte!
    Ich muss nur auf die Quelle schauen... diese demagogische Erwartung gibt es nur beim PIK. Dafür jeden Tag.

    erfordern nichtsdestotrotz eine globale „Kulturrevolution“, bei der Stadt- und Landleben neu definiert werden müssen.
    http://web.archive.org/web/200712191...um-klimawandel
    Like it!

  2. #782
    User
    Registriert seit
    16.03.2003
    Ort
    Lichtenstein
    Beiträge
    444
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ost Beitrag anzeigen
    Oh Jörg,
    eine typische "alles Stammtischgerede" Abqualifizierungsantwort

    Dabei hast Du noch nicht einmal verstanden was ich gesagt habe
    Um es kurz zu machen:
    ES GIBT KEINE ANTWORT......
    Es gibt deren viele und die Summe wird es ausmachen.
    Dabei werden sich ein paar Dinge im Laufe der nächsten 100 Jahre verschieben......
    Vom einen mehr, vom anderen weniger.
    Dabei geht es auch nicht um Zeit (Du bist schon wieder im Hallelujah, das Ende ist nah- Modus der keinen auch nur einen Schritt weiterbringt)
    sondern um die Realisierbarkeit, Arbeitsplätze, gesellschaftlicher Zusammenhalt u. ä. in diesem Sinne.

    Meine politische Agenda wäre nicht, wie zur Zeit sehr beliebt, Panik und Endzeitstimmung zu verbreiten,
    sondern mit Augenmaß den Teil zu leisten, den unser Land zu leisten vermag, ohne die Grundlage unseres Erfolgs überstürzt auf den Haufen der Geschichte zu werfen.

    Und auch wenn Du glaubst ich sei gegen Windräder und Solarkraft gibt es doch etwas zwischen totaler Verspargelung und "alles weiter wie bisher"........
    Wind- und Solarkraft sind mir sehr wohl willkommen,
    aber es muss auch Grenzen geben..... eine Verdoppelung der Anlagen in dafür geeigneten Gebieten würde diese Grenzen überschreiten.
    Und dann brennen die Anlagen als nächstes......

    Weißt Du wieso es heißt "der goldene Mittelweg"
    Die goldene Mitte, der goldene Schnitt?

    Extreme sind nie gut, Du hast Dich auf eine Seite gesellt, ich nicht.
    Mir daher vorzuwerfen ich würde in Wirklichkeit keine Veränderung wollen ist einfach nur Gaga
    Ich will sie nur anders wie Du
    Der "Goldene Mittelweg" ist halt nur ein netter politischer Spruch aber keine Energie.
    Bitte teile uns mit wie der goldenen Mittelweg aussieht und wo du den Rest der Energie zwischen einer "nur Verdoppelung" und dem was z.B. aus der ISE Studie hervorgeht herholen willst.
    Das sind keine Extreme sondern das was benötigt wird um ein bestimmtes Ziel zu erreichen.
    Bei einer Verdoppelung bist du gerade mal dort wo es dann Sinn macht in Wasserstoff zu speichern, rein aus Kostengründen.
    Dann bist du weder H2-Auto gefahren noch hast du die Industrie damit versorgt.
    Nicht nur der Norden ist geeignet für Wind sondern auch der Süden und da sind wir weit weg von der Verspargelung der Horizonte.
    Meine Vermutung ist, daß deine Ziele weit ab von dem sind was nötig wäre weil die Sache mit dem Klima alles Panikmache ist.
    Das kann man so sehen aber es ist höchstwahrscheinlich eine gefährliche Sichtweise.

    Jörg
    www.sender-pult.de KonForm GmbH
    Like it!

  3. #783
    User
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    In der Nordschleife des Nürburgrings
    Beiträge
    512
    Daumen erhalten
    49
    Daumen vergeben
    266
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Kostengründe, was für Kosten? Wir haben hier demnächst einen grossen grünen Park.
    Dort darf fast jeder seine Spielgeräte aufstellen, aber nur, wenn sie umweltfreundlich sind, H2 ist es ein bisschen.
    Nochmal, da können Kosten keine Rolle spielen, siehe EU-Haushaltsplanungen. Gruss Dietmar
    Like it!

  4. #784
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    226
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Jörg, die, Antwort steht in der Stammtischrede.
    Du musst sie nur finden
    Hab jetzt Feierabend beim Erklärbär Spielchen

    P. S.
    die Sache mit dem Klima alles Panikmache ist.
    Die goldene Mitte würde lauten:
    "die Sache mit dem Klimawandel ist nicht alles Panikmache"
    Like it!

  5. #785
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    226
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Kleines Update für Jörg
    https://www.spiegel.de/wissenschaft/...c-78fe634408bc

    Es reicht nicht.....
    Des hed'ih jetzt ed denkt
    Vorsicht, Ironie
    Like it!

  6. #786
    User
    Registriert seit
    16.03.2003
    Ort
    Lichtenstein
    Beiträge
    444
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Warum willst du nur „halbe“ Sachen?
    Ich hätt ne bessere Idee.
    Wir könnten doch ähnlich wie bei der DUH gewünscht, der Klimaforschung den Kopf abschlagen.
    Dann wäre der Stammtisch endlich zufrieden und wir bräuchten weniger CO2 Lüfter aus der Schweiz.
    Wobei man eigentlich erwarten sollte, daß wenigsten Diesel an den Geräten rauskommt.

    Jörg
    www.sender-pult.de KonForm GmbH
    Like it!

  7. #787
    User
    Registriert seit
    01.03.2005
    Ort
    Grünstadt
    Beiträge
    551
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ost Beitrag anzeigen
    Danke Christian fürs Kompliment.....

    Wenn ich so reden könnte wie ich schreib.....
    wäre ich vielleicht Politiker mit gar keinen so schlechten Chancen
    Ach Oliver,
    ich habe den Eindruck, dass Aussitzen und blumiges Nicht-Erklären in Deutschland erfolgreicher sind als allzu nachvollziehbare Erklärungen...
    Dieter
    Like it!

  8. #788
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    226
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von JRehm Beitrag anzeigen
    Warum willst du nur „halbe“ Sachen?
    Ich hätt ne bessere Idee.
    Wir könnten doch ähnlich wie bei der DUH gewünscht, der Klimaforschung den Kopf abschlagen.
    Dann wäre der Stammtisch endlich zufrieden und wir bräuchten weniger CO2 Lüfter aus der Schweiz.
    Wobei man eigentlich erwarten sollte, daß wenigsten Diesel an den Geräten rauskommt.

    Jörg
    Warum den Kopf abschlagen?
    Den Kopf waschen vielleicht, damit nicht derart viel Panik verbreitet wird
    Das stumpf nämlich ab
    Nutzt sich ab

    Es ist nicht immer alles schwarz auf weiß......
    Es gibt keinen "Königsweg", sondern viele Wege.
    Das wirst Du aber auch noch lernen...... mit der Zeit.
    Weil die Realität Dich dazu zwingt

    Ich weiß, gerade in diesen Zeiten, nicht, wohin die Vernunft gegangen ist.
    Es gibt nur noch schwarz und weiß........
    meine Haltung nennst Du "halbe Sachen".

    Na dann eben schwarz und weiß.
    Wenn Du damit besser leben kannst

    Was dazwischen.....

    https://www.nzz.ch/panorama/schnee-i...ost_2020-05-24
    Like it!

  9. #789
    User
    Registriert seit
    16.03.2003
    Ort
    Lichtenstein
    Beiträge
    444
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Oliver,

    es wird sicher noch spannend, zu welchen Realitäten wir noch gezwungen werden.

    Jörg
    www.sender-pult.de KonForm GmbH
    Like it!

  10. #790
    User
    Registriert seit
    22.05.2009
    Ort
    Waldkirchen
    Beiträge
    378
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    303
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Oliver, da hast du schon viel wahres erzählt, aaaaber:
    - das mit den 100 jahren. Die Notwendigkeit wurde schon vor 40 jahren gesehen und Handlungsbedarf festgestellt und beschlüsse gefaßt.
    und dann ließ man 40 jahre verstreichen, bzw man blieb deutlich hinter den absichten zurück.
    da setzt die DUH den hebel an. sie fordern in der Hauptsache die Einhaltung von gesetzen und Verordnungen. ebenso die FFF-hüpfer, sie treten dem schlafenden Pack in den hintern.
    wenn beide nicht im recht wären, würde die Wirkung verpuffen.
    und wenn unsere alte Generation jetzt von 100 jahren-Zeithaben spricht, dann ist das Zynismus. mein zeithorizont reicht max. 20 jahre, und von den meisten hier vielleicht 10 jahre mehr. wir werden die Probleme nichtmehr mitkriegen.

    - die Panik haben meist die Klimawandelverneiner (leugner kann ich nicht mehr hören). die andern sehen Lösungsmöglichkeiten, vorausgesetzt, man ist zu Veränderungen bereit.
    das Problem ist also ehere, das manche keine Änderung wollen, oder sich vorstellen können. entsprechend sind dann auch die verbalen Entgleisungen um alles abzuschmettern. da wird dann auch gern auf den eselskarren verwiesen oder von in höhlen zurück-kriechen.
    aber dass man Lebensqualität gewinnen kann, das können sie sich nicht vorstellen. und ist auch schwer mit ein paar sätzen zu erklären. Nur so viel: die coronakrise erlebe ich hier in meinem eher primitiven, schlecht ausgestatteten, luxusentbehrenden Landstrich schon unglaublich angenehm.
    Franz
    www.hyd.de Galerie Zum Unruhigen Hydranten
    www.kunstraumschmiedgasse.de
    Like it!

  11. #791
    User
    Registriert seit
    01.03.2005
    Ort
    Grünstadt
    Beiträge
    551
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Franz,
    als Ingenieur der Baby Boomer Ära (Bj 63) kann ich mit großer Selbstzufriedenheit sagen, dass während meines Lebens die Schadstoffbelastungen von Luft und Boden stark zurück gegangen sind und dies natürlich durch Technologien unserer Generation geschehen ist. Die nachfolgenden Generationen sollen bitteschön auf einer vergleichbaren Basis weitermachen, dann wird das auch was. Grüner Wasserstoff gehört da auf jeden Fall genauso dazu wie umweltfreundliche Akkus und die Frage, wie viel Energie wir überhaupt verbrauchen müssen. Die DUH legt aus meiner Sicht nicht den Finger in irgendwelche Wunden, sondern sie versucht, mit möglichst spitzen Fingernägeln Wunden zu erzeugen, die ohne sie niemals entstanden wären...
    Ich zB bin (leider) Vielfahrer und versuche, mit meinem Euro6 Diesel den Geldbeutel wie auch die Umwelt nach Möglichkeit zu schonen. Mein Arbeitsplatz ist 100 km von meinem Wohnort entfernt und ich könnte meinen Job ohne nennenswerte Einschränkungen auch von zu Hause aus durchführen (die Dienstreisen würden dabei natürlich übrig bleiben). Aber mein AG ist leider ziemlich konservativ: Home Office wird gleichgesetzt mit E..er schaukeln...
    Ich könnte 90% meines Dieselverbrauchs einfachst und ohne Nachteile durch Home Office ersetzen. Mein AG lässt das aber nicht zu und somit stehe ich automatisch auf der Seite der Umweltsä...e.
    Ich denke, wenn man all diese Potenziale berücksichtigen würde, dann würden auch die Zahlen zum Energiebedarf und der Möglichkeit, diesen regenerativ abzudecken ganz anders aussehen.
    Dieter
    Like it!

  12. #792
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    226
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    War ich wirklich so unpräzise oder habt ihr es nicht richtig gelesen?
    Wieder einmal

    Erklär mir doch bitte einmal wer,
    was daran falsch ist wenn ich sage
    " Das Ganze wird sich in den nächsten 100 Jahren verschieben"

    Vielleicht solltet ihr meine Stammtischrede nochmals genauer durchlesen, dann versteht vielleicht der eine oder andere auf was sich die 100 Jahre beziehen

    Ich kann mir das nur erklären, dass der eine oder andere schon Schnappatmung bekommt, wenn er bei meinen Stammtischreden nur die ersten Worte eines Satzes liest

    Was ich schreibe ist schon rund und meistens in sich schlüssig......
    Like it!

  13. #793
    User
    Registriert seit
    22.05.2009
    Ort
    Waldkirchen
    Beiträge
    378
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    303
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    servus Dieter,
    das stimmt alles was du sagst. ich bin Bj.55, und in meiner jugend hat ein Bildreporter im Rheinwasser einen Film entwickelt. Über das Ruhrgebiet brauchen wir nicht reden.
    Saurer regen etc. waren wir sehr betroffen und man hat versucht auf die Waldböden mittels Hubschrauber Kalk zu versprühen, ist natürlich nicht gegangen. besser, und das hat man dann, wie du sagst, die luft weniger verpestet dann muß man auch nicht irgendwelche massnahmen machen. also, einfacher ist es, gleich weniger Umweltbelastung zu machen.

    es ist auch müsig dir dein umweltschweinisches verhalten vorzuwerfen. weil es noch keine lösung gibt für dich. aber an einer lösung muß man arbeiten und wird auch gemacht.

    und die folgende Generation baut sicher das alles weiter aus.

    meinem gefühl nach gibt es die Generation dazwischen, die es ohne hirn einfach krachen läßt. ist aber subjektiv.
    Franz
    www.hyd.de Galerie Zum Unruhigen Hydranten
    www.kunstraumschmiedgasse.de
    Like it!

  14. #794
    User Avatar von gringo
    Registriert seit
    05.01.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    974
    Daumen erhalten
    110
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von franz hintermann Beitrag anzeigen
    da setzt die DUH den hebel an. sie fordern in der Hauptsache die Einhaltung von gesetzen und Verordnungen. ...
    sie treten dem schlafenden Pack in den hintern.
    Man kann auch mit Fug und Recht behaupten sie bereichern sich an Verkehr und Volk
    und füttern damit eine Kampftruppe von über 100 Personen durch.
    Like it!

  15. #795
    User
    Registriert seit
    19.04.2002
    Ort
    Gräfelfing
    Beiträge
    2.539
    Daumen erhalten
    60
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Gringo,
    scheint aber bei der 55 Jährigen Generation nicht viel zu bewirken. Die schaut sich schon nach Ruhestand um und hat Selbst keinen Plan. Grad in dem Alter wo man etwas bewegen kann. Verlassen sich auf den Verein der vor allem die Gelder einstreicht für das ruhige Kugel schieben leben mit allem Luxus.

    Happy Amps Christian
    Happy Amp´s Christian
    GO FAST TURN RIGHT AND GET OUT OF MY WAY
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 08.01.2016, 13:15
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.02.2013, 12:11
  3. Schlange der Zukunft
    Von NeckarVerlag im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 14:14
  4. Zukunft der Antriebe
    Von Christian Lucas im Forum E-Motoren, Regler & Steller
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 23:40

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •