Anzeige Anzeige
Hobbydirekt
 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 51

Thema: Fahrzeug-um-/ausbau Sprinterklasse: Iveco Daily

  1. #16
    User Avatar von ROL4ND
    Registriert seit
    12.01.2014
    Ort
    Frankfurt/M
    Beiträge
    404
    Daumen erhalten
    42
    Daumen vergeben
    8
    2 Nicht erlaubt!

    Standard Iveco Daily Ausbau Teil 3

    Heikler als der Fenstereinbau sollte sich der Dachlukeneinbau gestalten.

    als ich das erste mal das Dach in Augenschein nahm, war ich einigermaßen Erschrocken:

    Scheinbar wurden oft Besenstiele und Dachlatten hochkant verladen , denn trotz des relativ guten Zustandes gab es auf dem Dach zahlreiche Roststellen,
    da scheinbar bei jedem anecken von innen, der dünne Lack auf dem Dach rissig wird und leichten Rost ansetzt!

    Naiv wie ich so war, dachte ich man bekommt eine einigermaßen passende Dachluke für die wie dafür gemachte Profilierung:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170723_143007_tn.jpg 
Hits:	34 
Größe:	509,4 KB 
ID:	2075801

    weit gefehlt, entweder recht klein, oder zu breit und dafür zu kurz, oder zu lang aber dafür zu schmal.
    kurz gesagt, ohne viel Unterfütterung ginge nur eine kleine Luke.

    Für den Einbau einer etwas größeren Hartal 900x500, die mir gut gefiel, warf der Karosseriebauer etwa 1000 Euro Einbaukosten in den Raum .

    Also kam ich auf die Idee richtigen 2K Karosseriekleber zu bestellen (~45 Euro für die Kartusche), schließlich werden bei modernen Autos die Dächer auch geklebt...
    Ich bestellte das 900x500 Dach, lies mir beim örtlichen Blechgroßhändler einen 1,5mm starken Rahmen Lasern und fing an:

    Auschnitt größer als die Dachluke :
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170729_132536_tn.jpg 
Hits:	17 
Größe:	1,11 MB 
ID:	2075827

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170729_133548_tn.jpg 
Hits:	16 
Größe:	806,0 KB 
ID:	2075818

    Das nun lappige Blech mit stabilem Holzrahmen, der sich beidseitig abstützt und mit Sikaflex (252i glaube ich) verklebt wurde, abgefangen:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170729_160248_tn.jpg 
Hits:	17 
Größe:	542,0 KB 
ID:	2075819

    Dann mit dem 2K Karosseriekleber den Blechrahmen aufgeklebt:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170730_121758_tn.jpg 
Hits:	16 
Größe:	816,0 KB 
ID:	2075820


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170730_192836_tn.jpg 
Hits:	18 
Größe:	685,7 KB 
ID:	2075821

    Luke mit Dekaseal eingesetzt:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170730_205625_tn.jpg 
Hits:	15 
Größe:	794,6 KB 
ID:	2075822

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170730_205841_tn.jpg 
Hits:	20 
Größe:	894,7 KB 
ID:	2075824

    Bißchen Farbe drauf:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170807_202821_tn.jpg 
Hits:	16 
Größe:	851,8 KB 
ID:	2075823

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170730_204323_tn.jpg 
Hits:	14 
Größe:	862,3 KB 
ID:	2075825

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170730_204413_tn.jpg 
Hits:	16 
Größe:	848,2 KB 
ID:	2075826

    "schon" war der Mehrwöchige Vorgang fertig...

    Gruß Roland
    Zur Zeit nur manchmal Flächenflug und noch weniger Heli mit DX8 ;-)
    Like it!

  2. #17
    User Avatar von deti
    Registriert seit
    23.10.2011
    Ort
    Bünde
    Beiträge
    2.826
    Daumen erhalten
    288
    Daumen vergeben
    353
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Boah Roland ,was machst Du Dir eine Arbeit. Ich glaube jetzt schon Dein Teil wird Superklasse.

    hast Du mal gerechnet was Dich der ganze Umbau kosten wird?

    denn ich denke die Arbeit werde ich mir nicht machen können.Ich werde aber auf jeden fall das Auto innen Isolieren,verschalen mit weisser Schrankrückenwand tafeln ,,ich komm nicht auf den namen,,eine schönen Fussboden einbauen,,ein Schiebefenster in die Seitentür ,ein Bett,was man anklappen kann,einen Kühlschrank,und Befestigungspunkte für meine Modelle,,sowie eine dichte Box(Kasten) für die Benzinflieger/Rumpf) ,damit kein Geruch entsteht.
    Gruss Detlef,
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    12.04.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    1.005
    Daumen erhalten
    55
    Daumen vergeben
    3
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus
    Q Andreas
    8 Monate, so ziemlich durchgebaut.dann die Kiste angehängt und ab in den Urlaub.

    Hab im Freien gearbeitet, musste also Holzgerüst setzen dass die Seitenwände gerade werden.
    Allein der Alkoven war schon viel Arbeit, die Form aus 6cm Styroper rausschleifen, aussen Lminieren, schleifen Finish, dann innen laminieren.
    Komplette Elektrik neu, incl elektrischer Bremsen.
    Dann das schönmachen.
    Weisses Ledersofa, Wände in Wohnzimmer mit Alcantara und Kirschholz Beplankung.
    Essecke Weisses Leder, Tisch aus Sichtkohle.
    Küchenplatte auch aus Sichtkohle.
    Heckklappe aus Kohlefaser.
    War schon Arbeit.

    Waren doch schöne Zeiten, Styro war ja nicht gewollt, hab die Pfeilung vergessen.
    Beim Nasenleistenkleben wusste ich, nachdem 5 Meter für eine Seite nicht gereicht haben, die passt nicht ins Auto.



    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0025-3.JPG 
Hits:	18 
Größe:	1,09 MB 
ID:	2075958


    Gruss Franz
    Geändert von Andreas Maier (17.01.2019 um 23:10 Uhr) Grund: Bild gedreht ;)
    Like it!

  4. #19
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.284
    Daumen erhalten
    328
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin
    Hmm... also, nee... ich dachte ja es ginge hier um ein Fahrzeug zu einem Modellfliegzeugtransporter mit'n gemütlichen Schlafplatz auszubauen. Und wo gerade noch so viel Platz vorhanden ist, das ein 12V Kühlschrank und die Geschirr und Fressbox bequem erreichbar rein passt.

    Neben den ganzen Fliegern und deren notwendigen Krempel.

    Das es aber ein vollwertiger Camper werden soll, wo man gerade noch ein Fliegerchen unterbringen kann, das ist mir irgendwie entgangen.


    Nix gegen Fenster. Licht ist schon brauchbar, vor allem wenn keine Sonne dabei ist, aber unbedingt nötig?
    Und eine Kochecke und Waschbecken? Einen Kleiderschrank? Ein Lager und Geschirrschrank? Warum dann nicht auch noch Klo und Dusche? Ein 50Zoll LED TV und DVD Spieler, nebst 1000W 5.1 Soundsystem?

    Braucht man das alles wirklich? (Okay, unser Klima ist sicherlich grundsätzlich Outdoor freundlicher als eures.)




    Also...
    Fest eingebaut ist bei mir... nichts. Gar nichts. Ein kleines Regal im Anhänger: Da ist der Akku für das Licht drauf geschraubt... liegt eine Extra Decke... und Moskitospray.

    Wenn ich zum Modellflugcamping fahre - was mindestens alle 2 Monate passiert und immer zwischen 2 und 5 Tage dauert - bin ich spartanisch eingerichtet.

    Geschlafen wird im Anhänger: Die Flieger (Benziner!) kommen ja eh raus. Die sollen ja fliegen; der Grund für den Trip. Und das bisschen Benzin-duft ist schnell verflogen... Oder ich schlafe im Zelt oder hinten auf'm Bakkie (der hat ein Canopy drauf). Klamotten zum wechseln sind in einem kleinen Koffer oder einer Reisetasche; fertig. (Ich latsche eh meist gut behütet nur in kurzen Hosen, T Shirt und Crocs umher. Im tiefsten Winter dann notgedrungen mit langen Hosen, Sweater und Jacke.
    Furchtbar.

    Für die rituelle Reinigung muss die Katzenwäsche reichen oder es ist eine Dusche am Platz.
    Das Klo hinterm Busch geht auch (nie Klopapier und Klappspaten vergessen! ) oder es ist eben ein WC am Platz.

    Kochen: Jeden Abend gibt’s bei uns einen Braai (heute Steak, morgen Schaschlik und übermorgen Würstchen... oder so, mit aufgebackenen Brot/Brötchen oder Kartoffeln und Salat als Beilage). Oft wird nur ein Feuer auf dem Boden gemacht, erst wird gebraten und dann am Lagerfeuer gegessen noch lange gequatscht...

    Wasser wird im Alu- Kessel auf'm Campingkocher (2,5kg Flasche mit Brenneraufsatz) heiß gemacht; für die Katzenwäsche, dem Geschirr abwasch, (die gleiche kleine Plastikwanne) und dem absolut notwendigen Filterkaffee Morgens und Nachmittags (zum Kuchen, man gönnt sich ja sonst nix ).
    Passiert alles auf einem 80cm x 80cm Campingtisch.

    Sitzen ist unter dem kleinem 2m x 2,5m Vordach vom Anhänger oder (meistens und) dem 3,5m x 3,5m Gazebo (irgendwann geht einem die Sonne auf den Keks und man sucht dringend Schatten) auf einem (unbedingt!) gemütlichen Campingstuhl angesagt.

    Meine Fress bzw. Geschirrbox steht gut erreichbar nebst Campingkühlschrank auf der Ladefläche bzw. der Heckklappe vom Bakkie. Genauso ist meine Batterie tragbar: Die versorgt den Kühlschrank, lädt Fliegzeugakkus und macht abends Licht.
    Geladen wird die mit einem 100W Solarpaneel welches natürlich auch nicht fest eingebaut sondern auch tragbar ist und so ab und zu zur Sonne ausgerichtet werden kann.


    Mein Motto ist: Keep it simple and flexible.

    BTW.: Oft ist kein Wasser vorhanden, da müssen 25 ~ 35 Liter für die ganze Zeit reichen. Feuerholz, also müssen mindestens 5 Sack (je 20 kg) zum Essen machen auch noch mit.
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  5. #20
    User Avatar von ROL4ND
    Registriert seit
    12.01.2014
    Ort
    Frankfurt/M
    Beiträge
    404
    Daumen erhalten
    42
    Daumen vergeben
    8
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Iveco Daily Umbau Teil 4

    Zitat Zitat von deti Beitrag anzeigen
    Boah Roland ,was machst Du Dir eine Arbeit. Ich glaube jetzt schon Dein Teil wird Superklasse.

    hast Du mal gerechnet was Dich der ganze Umbau kosten wird?
    Danke, das hoffe ich auch, wobei ich sicher nicht die Möbelqualität von Franz erreichen werde, das sehe ich jetzt schon!
    Gerechnet habe ich nicht, grob überschlagen könnte das schon 10k verschlingen...

    Damit das Hubdach nicht bei flotterer Gangart verloren geht (was laut Internet schon vorgekommen ist und bei den Kurbel/Kippdächern die vorne angeschlagen sind nicht passiert)
    habe ich den mitbestellten Spoiler für die ersten fahrten angepasst, weil er natürlich nicht einfach so passte :
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170814_193127.jpg 
Hits:	21 
Größe:	665,6 KB 
ID:	2076112


    Die 3,20m Markise fand ich ausreichend, um den nächsten Befestigungspunkt zu erreichen müsste man die 4,50 Variante nehmen:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170813_194705.jpg 
Hits:	28 
Größe:	959,8 KB 
ID:	2076113

    Dann kommen wir schon zum Kühlschrank:
    ca 96Liter Absorber sollten eingepasst werden. Aufgrund meines Gesamtkonzepts muss er auf den Boden, auf Augenhöhe wäre natürlich viel schöner. Da die warmen Abgase und Abluft nicht direkt in Fenster ziehen soll wird er dort Platz finden müssen:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170814_203933.jpg 
Hits:	15 
Größe:	698,8 KB 
ID:	2076116

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170814_203632.jpg 
Hits:	12 
Größe:	764,5 KB 
ID:	2076117

    Um nicht zu weit in den Raum zu ragen, habe ich nach Rücksprache mit Iveco einen Teil des Knotenblechs entfernt:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170819_172852.jpg 
Hits:	16 
Größe:	543,3 KB 
ID:	2076115

    Da zwischen Kühlschrank und Radkasten die Zusatzbatterie und die Elektroverteilung gebaut werden soll, gleich mit den Kühlgittern die Steckdose mit eingeplant:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170821_191659.jpg 
Hits:	18 
Größe:	743,0 KB 
ID:	2076128

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170822_195420.jpg 
Hits:	22 
Größe:	645,3 KB 
ID:	2076129

    Blöd ist beim Daily die hochgezogene schwarze Plastikschürze über die gesamte Seite:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170822_201242.jpg 
Hits:	13 
Größe:	587,4 KB 
ID:	2076130

    Passt schon fast...
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170823_170646.jpg 
Hits:	15 
Größe:	665,9 KB 
ID:	2076131

    Als Vorschau noch das ausprobieren, wie die Arbeitsplatte als Tisch dienen könnte:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170916_185135.jpg 
Hits:	16 
Größe:	748,8 KB 
ID:	2076138

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170916_184541.jpg 
Hits:	18 
Größe:	766,5 KB 
ID:	2076137

    Bis demnächst...

    Roland
    Zur Zeit nur manchmal Flächenflug und noch weniger Heli mit DX8 ;-)
    Like it!

  6. #21
    User Avatar von deti
    Registriert seit
    23.10.2011
    Ort
    Bünde
    Beiträge
    2.826
    Daumen erhalten
    288
    Daumen vergeben
    353
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bushpilot Beitrag anzeigen
    Moin
    Hmm... also, nee... ich dachte ja es ginge hier um ein Fahrzeug zu einem Modellfliegzeugtransporter mit'n gemütlichen Schlafplatz auszubauen. Und wo gerade noch so viel Platz vorhanden ist, das ein 12V Kühlschrank und die Geschirr und Fressbox bequem erreichbar rein passt.

    Neben den ganzen Fliegern und deren notwendigen Krempel.

    .
    Genau so will ich das
    Gruss Detlef,
    Like it!

  7. #22
    User Avatar von ROL4ND
    Registriert seit
    12.01.2014
    Ort
    Frankfurt/M
    Beiträge
    404
    Daumen erhalten
    42
    Daumen vergeben
    8
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bushpilot Beitrag anzeigen
    ...
    Das es aber ein vollwertiger Camper werden soll, wo man gerade noch ein Fliegerchen unterbringen kann, das ist mir irgendwie entgangen.
    ....
    Hi Thomas, das ist mir dann auch entgangen ;-)

    Wie beschrieben sollen 2 Motorräder plus Zubehör und meine Frau reinpassen. Letztere und die Tatsche, dass man für die Wohnmobilzulassung auch einen gewissen Wohnkomfort vorweisen muss, beeinflusst den Ausbau halt schon etwas ...

    Gruß Roland
    Zur Zeit nur manchmal Flächenflug und noch weniger Heli mit DX8 ;-)
    Like it!

  8. #23
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.284
    Daumen erhalten
    328
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von ROL4ND Beitrag anzeigen
    Hi Thomas, das ist mir dann auch entgangen ;-)
    Haha...
    Deine Beladungsreihenfolge finde ich richtig lustig:
    Erst die Motorräder, dann das Zubehör und, zu guter Letzt, die Frau... (so da noch Platz ist?)

    Was ich nicht verstehe Roland: Warum so ein antiquiertes Ammoniak – Ding als Kühlschrank?
    Ja gut, die sind quasi lautlos...

    Wenn sie nicht gurgeln oder gluckern.
    Was technisch bedingt ist und immer (mal und ab und zu) vorkommen kann. Und: Mal mit dem Camper schief stehen... und schon kühlt das Ding nicht mehr.

    Wie man bei dir sieht: Schon der Einbau ist ein Krampf: Das Ding braucht einen Schornstein und eine externe Beatmung. Denn Nix da von wegen Luft vom Innenraum: Das Ding wird mit Gas befeuert! (Oder eben mit einem Miniheizelement... was auch Strom braucht).

    Nee, das ist nix für mich.

    Denn seit der Erfindung vom Solarstrom... (Okay, bei drei Tage Dauerregen ist Gas natürlich im Vorteil, denke ich. Denn das habe ich die letzten 30Jahre nicht mehr erlebt. )

    Moderne Kompressorgeräte sind heutzutage extrem leise (ich schlafe gelegentlich neben meinem Campingkühlschrank). Und die fressen alles was ihnen an Strom angeboten wird: 230/24/12V. (Sogar gleichzeitig angeschlossen. Sie nehmen dann automatisch die 230V Quelle.)
    Zudem sind sie sehr viel effizienter und das (runter -) kühlen der „Beladung“ geht sehr viel schneller. Was auch Einfrieren (und gefroren halten) mit einschließt. Da tut sich Ammoniak bekanntlich schwer mit.

    (Ja, ich bin vom Fach. Übrigens: Alle Kühl-Gefriergeräte arbeiten nach dem Absorber – Prinzip.)


    Zitat Zitat von deti Beitrag anzeigen
    Genau so will ich das
    Das dachte ich mir Deti. Also gibt’s meine ungefragten Tipps in deinem Thread.

    Ach ja... bevor ich erschossen (vergiftet, aufgehangen und gevierteilt) werde: Nix gegen einen Camper. Echt.
    Allerdings sind die Meisten die ich kenne leider nicht Modellflug geeignet: Es passt nichts rein. (Ja-nee... ein zwei Schaumdinger... ein 40ziger Methanoler... )
    Kollegen welche Camper (und Wohnwagen) gekauft hatten, haben die entweder „entkernt“ oder nach kurzer Zeit frustriert wieder verkauft. Da helfen auch die großen Türen zum beladen nicht viel.
    Ohne Anhänger (für die Modelle) ist ein richtiger Camper witzlos.

    (Hehe... Deeeeti? Deiner hat eine Anhängerkupplung. )
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  9. #24
    User Avatar von ROL4ND
    Registriert seit
    12.01.2014
    Ort
    Frankfurt/M
    Beiträge
    404
    Daumen erhalten
    42
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Gas

    Zitat Zitat von Bushpilot Beitrag anzeigen
    Was ich nicht verstehe Roland: Warum so ein antiquiertes Ammoniak – Ding als Kühlschrank?
    Ja gut, die sind quasi lautlos...
    Nun, ich habe mich zum einen für Gas-Heizung und Gas-Kochfeld entschieden und mit dem 60L Tank genug Vorrat um auch mit Gas zu kühlen.
    Zum anderen wollte ich die elektrische Anlage (vor allem die Batterien) schlicht und einfach halten. Zudem habe ich bisher ausreichend gute Erfahrungen mit Gas gemacht.


    Zitat Zitat von Bushpilot Beitrag anzeigen
    Nix gegen einen Camper. Echt.
    Allerdings sind die Meisten die ich kenne leider nicht Modellflug geeignet: Es passt nichts rein.)
    Genau deswegen tue ich mir das ja an: die Standard Camper haben noch eine Sitzbank mit Gurten für 2 Passagiere, einen riesen Tisch, ein Bad, manche sogar noch eine Sitzecke etc...
    Das ist Toll, wenn man es genau so haben möchte und so nützt, aber das dann zu entkernen, denn die kosten neu, aber auch gebraucht richtig Geld.

    Gruß Roland
    Zur Zeit nur manchmal Flächenflug und noch weniger Heli mit DX8 ;-)
    Like it!

  10. #25
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.284
    Daumen erhalten
    328
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Schon recht Roland. Ich will nur leise anmerken das man aufpassen sollte: Manchmal ist weniger echt mehr. Denn schnell noch ein Schränkchen hier und ein Regal da und plötzlich ist kein Platz mehr.
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  11. #26
    User Avatar von flymaik
    Registriert seit
    22.11.2003
    Ort
    SDH
    Beiträge
    3.197
    Blog-Einträge
    5
    Daumen erhalten
    150
    Daumen vergeben
    63
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Roland, bevor den Kühlschrank dort festnagelst, solltest du vor dem oberen Gitter noch einen Lüfter, oder Doppellüfter installieren.
    Sonst wirst du bei hohen Aussentemperaturen wenig Freude und ungenügend gekühltes Bier haben
    bis bald Maik
    Warum eine Dummheit 2mal machen, die Auswahl ist doch groß genug.
    Mein Verein
    Like it!

  12. #27
    User
    Registriert seit
    12.04.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    1.005
    Daumen erhalten
    55
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Muss Roland beipflichten, seids Solarzellen gibt, gibts bei mir auch richtige Kühlschränke.
    Nachdem zum xten Mal das Bier warm war nach dem Fliegen hatte ich genuig.
    Als erstes einen Wandler rein und normalen Kühlschrank, so einer aus Muttis Küche.
    Jetzt eben eine Komressorbox mit 24 Volt betrieben.
    Passt eine ganze Kiste Bier rein, in Turbo-Stellung nach 10 Minuten trinkbar,nach 20 Minuten kalt
    nach 30 Minuten geplatzt :-))
    So ein Ding wo ich Löcher ins Auto schneiden muss und dann gibts nur warmes Bier Bääää.
    Da ich ja Hard-Core Elektroflieger bin brauche in sowieso Strom und Batterien.
    Da geht die Kühlbox immer leicht mit.

    Gruss Franz
    Like it!

  13. #28
    User
    Registriert seit
    19.03.2013
    Ort
    bei Köln
    Beiträge
    473
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Jau, ich freu mich schon auf die kommende Saison.

    In ein 5,41 Meter Kastenwagen geht trotzt kompletten Camping-Ausbau. ( Dusche, WC, Kühlschrank, 2 zusätzliche Aufbau-Batterien, Tisch, Kochgelegenheit usw. usw. ) definitiv mehr Modelle, bzw. auch größere Modelle rein wie in jeden Kombi.

    Da ich jetzt eher nur kleinere Modelle fliege ( die großen gammeln im Keller vor sich hin ...) komme ich mit dem verfügbaren Platz sicherlich sehr gut zurecht.
    ( und die Batterie Power reicht in jedem Fall für kalte Getränke - ein Kompressor-Kühlschrank schafft das ! )

    Und wenn´s mal wieder große Modelle sein sollen - einfach einen Hänger anschaffen, ziehen darf ich ja genug !
    mfg
    Roland
    Like it!

  14. #29
    User Avatar von ROL4ND
    Registriert seit
    12.01.2014
    Ort
    Frankfurt/M
    Beiträge
    404
    Daumen erhalten
    42
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Iveco Daily Umbau Teil 5, Kühlschrank ;-)

    Da ich keine Bierflaschen innerhalb von 30 min zum platzen bringen will, hoffe ich mal, mit der Performance meines Kühlschrankes klar zu kommen

    Meine Beweggründe für den Ammoniak Kühler habe ich ja mehrfach dargelegt, die zwei Löcher mehr im Blech machten bei meinem Projekt nicht mehr viel aus.
    In dieser Diskussion sehe ich den Sinn so eines Threads. Es werden viele Meinungen und Erfahrungen kundgetan. Das hilft jedem weiter, der etwas in dieser Richtung plant.
    Und vielleicht baue ich in den nächsten auch ... halt, ich habe ja schon mehrfach fluchend " das mache ich nie wieder..." gemurmelt ...

    Voraussetzung für das erreichen seiner kärglichen Maximalkühlleistung ist auf jeden Fall die Luftführung auf der Rückseite!

    Zitat Zitat von flymaik Beitrag anzeigen
    Roland, bevor den Kühlschrank dort festnagelst, solltest du vor dem oberen Gitter noch einen Lüfter, oder Doppellüfter installieren.
    Sonst wirst du bei hohen Aussentemperaturen wenig Freude und ungenügend gekühltes Bier haben
    Genau Maik, deshalb:

    Trennung zwischen warmen Abgasrohr und den Kühlschlangen:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20180411_150601_tn.jpg 
Hits:	13 
Größe:	882,1 KB 
ID:	2077724

    30mm Wanddämmung, Luftführung zu dem Abluftgitter und Thermostatgesteuerter Doppellüfter:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20180411_135831_tn.jpg 
Hits:	10 
Größe:	741,9 KB 
ID:	2077723

    Das ganze wird dann "zugdicht" durch Seitenwände mit Dichtungen so eingebaut, dass die Rückwand quasi außerhalb des Fahrzeuges ist.
    Dann bräuchte man laut Vorschrift nicht mal mehr das "Auspuffrohr" Ich fühle mich mit aber besser.
    Draufsicht von oben, wo später die Arbeitsplatte draufkommt.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20180528_110950_tn.jpg 
Hits:	12 
Größe:	789,5 KB 
ID:	2077730

    Roland
    Zur Zeit nur manchmal Flächenflug und noch weniger Heli mit DX8 ;-)
    Like it!

  15. #30
    User Avatar von ROL4ND
    Registriert seit
    12.01.2014
    Ort
    Frankfurt/M
    Beiträge
    404
    Daumen erhalten
    42
    Daumen vergeben
    8
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Iveco Daily Umbau Teil 6

    n Abend,

    nachdem ja die Dämmung hinter dem Kühlschrank schon zu sehen war, gehe ich hier nochmal auf die von mir gewählte Variante ein:

    Kaiflex, selbstklebend in 10mm und 19mm.
    Das Internet ist voll von den verschiedensten Dämmungsvarianten von Styropor, über Rockwool mit ausgeschäumten Holmen, Dampfsperren und und und…
    Da möge sich jeder etwas in seine Philosophie passendes raussuchen.

    Mein Fazit: Die Kältebrücken und unerreichbaren Hohlräume sind ein Problem, das aber bei meiner temporären Sommerhalbjahrnutzung nicht überbewertet werden will.

    Der Vorteil der verklebten Dämmung ist effektive Entdröhnung und quasi keine Hohlräume zwischen Dämmung und Blech.
    Der Nachteil: eine sch… Fummelei mit der Schutzfolie !
    Wie ich schon geschrieben hatte, wäre ich mit ~20mm Dämmung zufrieden gewesen, aber von der Verarbeitung her hat sich die erste Lage mit 10mm als deutlich besser herausgestellt.
    Weil man dann sowieso nochmal ran muss, habe ich halt die bestellten 19mm genommen.

    So ist dann der Aufbau, man sieht auch hier schon, dass man mit den 19mm nicht so schön in die Ecken käme und auch die Kanten im Blech zu Hohlräumen führen könnten:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20180414_192428.jpg 
Hits:	14 
Größe:	689,7 KB 
ID:	2079936

    Ich habe mir einige 1,5mm Kupferleitungshaken gebogen um die Kleberschutzfolie erst vor Ort abzuziehen:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20180409_134447.jpg 
Hits:	14 
Größe:	723,3 KB 
ID:	2079937
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20180409_134623.jpg 
Hits:	10 
Größe:	473,3 KB 
ID:	2079938
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20180410_114241.jpg 
Hits:	10 
Größe:	480,2 KB 
ID:	2079939


    Das ganze ist eine Strafarbeit, ehrlich ! Man will ja nicht pfuschen und das dauert dann ewig

    Auf diesem Bild sieht man übrigens schon einen Teil der Unterschrankkonstruktion:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20180419_153327.jpg 
Hits:	15 
Größe:	776,1 KB 
ID:	2079962


    Ich habe mich hier für 30x30 Aluprofile von SMT entschieden, ein langes Profil an die Fahrzeugwand geschraubt (mit Gewindenieten) und der Rest ist dann flexibel anbaubar.
    Hier sieht man die (nicht gerade günstigen) Verbinder und das schöne Alu 1/4-Rundprofil für die Ecke:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20180525_163736.jpg 
Hits:	14 
Größe:	571,6 KB 
ID:	2079963

    Ein Bild vom Maßnehmen vor dem Dämmen...
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20171013_152432.jpg 
Hits:	13 
Größe:	793,1 KB 
ID:	2079971

    Gruß Roland
    Zur Zeit nur manchmal Flächenflug und noch weniger Heli mit DX8 ;-)
    Like it!

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. HobbyKing Daily - BD 5 90mm EDF
    Von LowPass im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 20.06.2016, 18:04
  2. Frage zu Bundeswehr Fahrzeug
    Von Mooney im Forum Café Klatsch
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.04.2013, 16:07
  3. Fahrzeug mit Propeller
    Von Seeker im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.06.2010, 17:16
  4. Modellflugtaugliches Fahrzeug
    Von Backe im Forum Café Klatsch
    Antworten: 191
    Letzter Beitrag: 29.01.2010, 22:52

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •