Hab mit dem Ausbau begonnen. Zuerst habe ich das 3D Druckteil zum Rumpf angepasst. Den Ausschnitt im Rumpf kann man leicht aufdrücken um den Servohalter rein zu bekommen. Das Teil zentriert sich dann selbst in der Mitte. Passgenauigkeit ist sehr gut.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1.jpg 
Hits:	7 
Größe:	546,2 KB 
ID:	2202286

Vor dem Einkleben des Kunststoffteiles für die Servos habe ich diese eingebaut.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2.jpg 
Hits:	9 
Größe:	372,9 KB 
ID:	2202287

Habs erst mit Sekundenkleber fixiert und Anschließend mit 8 Klebepunkten an den Ecken mit Angedicktem Harz fixiert.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	3.jpg 
Hits:	3 
Größe:	216,3 KB 
ID:	2202288

Jetzt habe ich mit der Fläche begonnen. Stirnseite des Ruders habe ich auch mit Sekundenkleber verstärkt und anschließend die Öffnungen für die Ruderhörner gefräßt. Das geht mit so einer kleinen Trennscheibe im Dremel sehr gut, da Franzt nichts aus. Wichtig nicht zu weit ins Ruder eintauchen. maximal 1mm. Den Füllstoff kann man einfach mit einem kleinen Schraubenzieher auskratzen ohne die Oberschale zu beschädigen.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	4.jpg 
Hits:	3 
Größe:	244,1 KB 
ID:	2202289

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	5.jpg 
Hits:	6 
Größe:	336,5 KB 
ID:	2202290

Dir Ruderhörner müssen noch aufgebohrt werden. Habe dazu das Mitgelieferte Gestänge vorne angeschliffen und die Teile so aufgebohrt.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	6.jpg 
Hits:	3 
Größe:	201,7 KB 
ID:	2202291

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	7.jpg 
Hits:	3 
Größe:	181,0 KB 
ID:	2202292

Dann alles sauber ein harzen. Mit Seiten und Höhenruder genauso vorgehen.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	8.jpg 
Hits:	4 
Größe:	279,2 KB 
ID:	2202293

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	9.jpg 
Hits:	3 
Größe:	248,1 KB 
ID:	2202294

Das Wurfblade finde ich sehr schön geformt. Habe dazu auch den Ausschnitt in der Fläche gemacht. Da ist richtig Material an der Stelle der Fläche verbaut. Macht einen ordentlichen Eindruck!

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	10.jpg 
Hits:	2 
Größe:	321,1 KB 
ID:	2202295

Erst mit Sekundenkleber fixiert und anschließend mit leicht angedicktem Harz vergossen.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	11.jpg 
Hits:	5 
Größe:	223,1 KB 
ID:	2202299

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	12.jpg 
Hits:	2 
Größe:	463,6 KB 
ID:	2202300

Erstes Anpassen der Elektronik Komponenten. Empfänger ist ein Multiplex RX5 light. Den hab ich aus dem Gehäuse raus und in Schrumpfschlauch gepackt. Ein- Aus- Schalter wird ein Zepsus Nano.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	13.jpg 
Hits:	2 
Größe:	243,6 KB 
ID:	2202301

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	14.jpg 
Hits:	4 
Größe:	526,6 KB 
ID:	2202302

Geht eng zu aber so soll es ja sein. Eventuell besorge ich mir noch einen Akku der nicht ganz so dick ist und dafür etwas länglicher.

Olaf welchen Akku verwendest du?

Grüße Roland