Anzeige Anzeige
BZ-Modellbau   www.cb-elektronics.de
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Mini XCalibur mit Superkolibri T50

  1. #1
    User
    Registriert seit
    19.07.2006
    Ort
    Werlte
    Beiträge
    1.364
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Mini XCalibur mit Superkolibri T50

    Ein klitzekleiner Bericht meines zweiten Mini XCalibur

    Mein erster war ausgestattet mit einer T35 von Lambert - mit der Turbine war der Flieger schon sehr sehr gut unterwegs

    Die T50 wurde deswegen beim neuen installiert da sie etwas schneller beschleunigt und vor allem schon viel früher Schub anliegen hat ohne zu warten bis sie überhaupt auf Vollgas drehen muss
    Zudem wollte ich bei dieser Jahreszeit und auf etwas schlechteren Plaetzen noch früher vom Boden weg.

    Da ich bei dem vorigen Modell gemerkt habe wie sinnlos die beiden Seitenruder sind - wurden sie bei diesem Modell nicht mehr angelenkt. Im richtig schönen Messerflug mag er garnicht gerne, durch Rollen geht er auch so wie an der Schnur und beim Starten / Landen bei Seitenwind stoeren sie sogar wenn man mit ihnen arbeiten will da die Flossen nur Unruhe ins Modell bringen und vor allem das Modell rasch auf die Seite kippen ohne es vorher grossartig zu merken.

    Es spart ordentlich Gewicht im Heck und Gegengewicht in Form von schwereren Akkus in der Nase. Das mini micro Mehrgewicht der T50 im Vergleich zur T35 ist nicht der Rede Wert - insgesamt ist der Flieger nun noch deutlich leichter wie vorher. Leer etwas um die 3 Kilo - wiege ich nochmal genau. Der vorige wog 3,4...3,5 Kilo mit vollem Hopper und leerem Tank.

    Der Erstflug hat meine Theorien bestaetigt und er fliegt sich wie ein Funflyer. Beim Starten "flitschen" die 5 Kilo Schub den Jet schon nach wenigen Metern in den Himmel, beim Landen kann man schoener "mal kurz nachschieben" und in der Luft fliegt man mit deutlich mehr Gaswechsel / Tempowechsel und auch dichter am langsamen Grenzbereich da man stets weiss das man Schub hätte ohne Ende um sich "rauszuziehen"

    evtl. mehr Standschub beim Landen kann ich nicht merken

    Zum Xcalibur Mini im Allgemeinen wurde ja hier und da vom Heck-Schwaenzeln oder abkippen bei Landungen erzaehlt!? Kann ich überhaupt nicht teilen. Fliege bei Wind... Crosswind genauso wie bei Windstille - die Landungen sind schoen zu dosieren und man kommt mit sauber angestellter Nase zur Landung bis man schliesslich sehr langsam aufsetzt. Man darf nur nicht zu Kopflastig unterwegs sein weil dann beim starken gegenziehen Abrisse entstehen. Vielleicht ist das der Grund für einige Berichte!? Flieger geht sehr sauber

    Zu schnell wird der Mini XCalibur mit der T50 nicht - habe eher das Gefühl das ich mit der T35 schneller war. Der Momentschub mit der Superkolibri ist natuerlich genial. Gas rein und es geht ab wie eine Schleuder.

    Ausschläge habe ich der Anleitung entnommen und nur wenig korrigiert.

    Einen herzlichen Dank auch hier nochmal an Klaus von der Fliegerfarm für den Bau des Modells!!!

    Zum Abschluss das Beste: Bekomme den Flieger fertig aufgebaut im Kofferraum und verbrauche bei 5 Fluegen nur ca. 4Liter Sprit ;-) Sieht schon etwas komisch aus wenn man da mit der 20 Liter Tankstation aufm Platz ankommt ;-) ;-) ;-)
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20181104_093639.jpg 
Hits:	8 
Größe:	251,0 KB 
ID:	2039420   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20181104_093608.jpg 
Hits:	11 
Größe:	249,9 KB 
ID:	2039419   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20181104_093435.jpg 
Hits:	6 
Größe:	251,0 KB 
ID:	2039416   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20181104_093533.jpg 
Hits:	9 
Größe:	243,1 KB 
ID:	2039417   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20181104_093418.jpg 
Hits:	8 
Größe:	249,7 KB 
ID:	2039418  

    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.845
    Daumen erhalten
    277
    Daumen vergeben
    48
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Supi,

    meiner liegt auch in den letzten (Bau)Zügen.

    Zwar nur mit halbem Schub (P20) aber damit solls ja auch gehen. Wäre nett, wenn Du mir mal den erflogenen Schwerpunkt sagst.
    Wo hast Du das Servo für die Bremsklappe ? Hinten an der Turbine oder irgendwo vorne ?
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    19.07.2006
    Ort
    Werlte
    Beiträge
    1.364
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Es wird auch mit der P20 sehr gut funktionieren.... sie beschleunigt schnell und man kann auch da dann schön mit dem flieger rumspielen

    Den schwerpunkt habe ich genau wie angegeben auf 115mm nur anders gewogen. Anleitung gibt vor den flieger aufm rücken drehen und finger drunter... das ist sehr grob und sollte sorgfältiger geschehen.

    Habe in der wurzelrippe im oberen drittel eine schraube gesetzt an der ich ein bändchen befestigt habe. Alles zusammenbauen und am bändchen anheben. Nase ganz leicht nach unten.

    Habe es zuvor so gut es geht auf deren weise gemacht und immer musste man beim starten... figuren kräftig ziehen. Dann mit bändchen kam ich noch auf ca. 50g leichtere akkus ganz in der spitze. Das ist viel bei so einem flieger.

    Man benötigt auch etwas weniger höhenruder ausschläge. Glaube bin nur noch auf 15 statt 20
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    19.07.2006
    Ort
    Werlte
    Beiträge
    1.364
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ach ja... mein hopper natürlich voll und auch im haupttank noch bisschen drin... also so wie man landen würde. Herstellerangabe ist mit leerem tank
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    19.07.2006
    Ort
    Werlte
    Beiträge
    1.364
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Speedbrake servo sitzt hinten links unten neben turbine

    Fliegerfarm hat alle anlenkungen gegen ausfertigungen mit kugelköpfe verbaut. Hatte ich beim vorigen auch so

    Die kunststoff anlenkung beim bugrad wo die seile durchgehen ist käse... hat er auch gegen ein metallteil getauscht.

    Hatte ich beim vorigen ein paar mal lose und zum schluss gebrochen... hatten es da dann leider auch schon umgerüstet. Ist ein graupner teil bei dem man nicht viel ändern muss
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.845
    Daumen erhalten
    277
    Daumen vergeben
    48
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Super Danke..

    Den Schwerpunkt messe ich mit einer elektronischen Schwerpunktwaage .

    Die Anlenkungen habe ich schon alle gegen Kugelkopfanlenkungen ausgetauscht. Was im Baukasten war, gehört nicht auf einen Turbinenflieger.
    Die Metallanlenkung für das Bugrad hast Du irgendwo fertig gekauft oder selber angefertigt ? Ich denke auch, dass das Teil sich nach ein paar Landungen verabschieden wird.
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    19.07.2006
    Ort
    Werlte
    Beiträge
    1.364
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also soweit ich mich erinner war es in ner graupner tüte... habe gerade mal bei graupner geguckt... es könnte die art. nummer 199.1 sein. Sieht so aus wie bei mir

    Kannst da auch nach den begriff lenkhebel gucken.... oder div. andere hersteller!?

    Wenn du es einmal direkt vernünftig machst is ruhe... das fahrwerk ist sonst sehr stabil und man muss auch nicht ständig an den beinen biegen
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.845
    Daumen erhalten
    277
    Daumen vergeben
    48
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Super..Danke für die Info
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    21.05.2011
    Ort
    Andernach
    Beiträge
    207
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also Servo der Speedbrake wie in der Anleitung ? Fand das extrem fummelig.

    Wie hast du die Nase befestigt ?


    BTW: elektronische Schwerpunktwage habe ich mir auch mal gegönnt. Bei grossen Jets möchte ich nicht mehr ohne aber auch bei kleinen 3 Bein Modellen ein sinnvolles Extra.
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    19.07.2006
    Ort
    Werlte
    Beiträge
    1.364
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die nase habe ich mit kristalklarem tesa einmal rund herum befestigt.

    Habe die balancerkabel ebenfalls verlängert und mit nach hinten geführt... somit müsste ich ja erst wieder an die nase wenn ich mal nen akku ausbauen wollte
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. T50 Superkolibri
    Von grisu im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 20.08.2016, 10:10

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •