Anzeige 
Seite 2 von 11 ErsteErste 1234567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 161

Thema: F3K-ler im Eigenbauversuch

  1. #16
    User Avatar von halbritter jet
    Registriert seit
    28.02.2008
    Ort
    Rothenburg ob der Tauber
    Beiträge
    213
    Daumen erhalten
    65
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das ist mir schon alles klar und die Zusammenhänge!

    Warum sind dann die Koordinaten einmal verdreht und dann wieder nicht. (je nach Profil)
    Hat das dann irgendeinen Grund oder war das Profil beim Punkte berechnen einfach schief.

    Überwölbt meinte ich einfach die hohle Unterseite!

    Danke für die Erklärung!

    Gruß
    Wolfgang
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    07.05.2006
    Ort
    Schönberg (Holstein)
    Beiträge
    287
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    24
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Wolfgang,

    welches Profil ist das denn? Der ganze Synergy 2 Flügel besteht ja aus fünf verschiedenen Profilen, wobei die Wurzelrippe eigentlich 0° hat und die anderen Profile zur Flügelspitze immer stärker “angekippt“ (verdreht) sind.
    Grüße

    André
    Like it!

  3. #18
    User Avatar von jonasm
    Registriert seit
    24.05.2009
    Ort
    27245
    Beiträge
    692
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Wolfgang,

    hast Du die Threads zu den Profilen gelesen? Oder die Profilentwicklungsthreads von Gerald? Wenn Du einen DLG von Null an konstruieren und auslegen willst, dann wäre das vielleicht sinnvoll.
    Like it!

  4. #19
    User Avatar von halbritter jet
    Registriert seit
    28.02.2008
    Ort
    Rothenburg ob der Tauber
    Beiträge
    213
    Daumen erhalten
    65
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo zusammen,

    bleibt mal alle ganz entspannt!

    Es soll kein Wettbewerbs ultra Hochleistungsgerät werden.
    Ich will einfach mal einen bauen und sehen wie weit ich komme.
    Bevor der Rumpf nicht klappt (was sicher auch anspruchsvoll wird, habe ich auch noch nie gemacht) braucht Ihr mich nicht wegen den Flügeln zerfleischen (hab ich auch erst einmal mit mäßigem Erfolg gebaut)
    Meine Frage diente lediglich dem Anstellwinkel in Verbindung mit der Rumpfausformung, weil das Profil im hinteren Bereich ganz schön hohl ist und eine Ebene Rumpfauflage hier schon sehr wenig Auflage bietet. Ob die 0,61° bei dem Synergie II nun schon Anstellwinkel ist oder nicht weiß ich immer noch nicht! Anscheinend kennen das einige von Euch und ich dachte, vielleicht kann mir jemand einen guten Ansatz geben, mehr nicht!
    Vielleicht baue ich dann auch zu schwer, vielleicht fliegt der nicht, dann kann ich, sollte das mit dem Rumpf klappen, immer noch mit fertigen Flächen-/kernen weiter machen.
    Vielleicht klappt's ja aber auch.

    Beim Gerald habe ich angefangen zu lesen und bin mehr oder weniger zum Überfliegen übergegangen!
    Erstens sagen mir die Diagramme überhaupt nix. Zweitens wenn alle mit Re-zahlen um sich schmeissen versteh ich Bahnhof und wenn dann noch schriftliche Hochfachsimpeleien kommen, das auch noch in Englisch macht mein Hirn komplett dicht.
    Kommt mir nicht mit Fachbücher, habe ich probiert, geht in mein Hirn nicht rein, weil ich das zusammenhängende Prinzip nicht verstanden habe!
    Man müsste mir das mal direkt erklären, dann ist das bestimmt gar nicht so schwer, aber ich habe es noch nie gerafft.

    Also nix für ungut

    Gruß
    Wolfgang
    Like it!

  5. #20
    User Avatar von halbritter jet
    Registriert seit
    28.02.2008
    Ort
    Rothenburg ob der Tauber
    Beiträge
    213
    Daumen erhalten
    65
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nachtrag,

    weil ja zweifach der Einwand kam, dass es sich nicht nur um ein Profil, sondern eine Profilfamilie handelt bin ich nun dann doch neugierig geworden und habe angefangen, nochmal von Anfang an aufmerksam zu lesen. Ja da steht ja wirklich was von Profilfamilie und nicht ein einziges Profil. Auch dass es eigentlich für eine Form entwickelt "wird", aber auch bagging ist möglich, wenngleich man damit Einbußen in Sachen Genauigkeit, Aufbau und Festigkeit in Kauf nimmt.
    Es ist wohl eher ein ganzer Flügel den es in CAD gibt.

    Also lese ich heut mal die 103 Threadseiten im rcgroups vom Gerald, auch wenn ich so einiges nicht kapieren werde.
    Vielleicht werde, ich dadurch wirklich schlauer, schaden kann's zumindest nicht und ich muß Eure Nerven nicht so strapazieren

    Ich werde berichten.

    Gruß
    Wolfgang
    Like it!

  6. #21
    User Avatar von Lownoise
    Registriert seit
    19.06.2007
    Ort
    Ja
    Beiträge
    788
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich habe auch den Syn II Flügel in Positivbauweise gebaut. Es gibt da einen schönen 4p Flügel, das heißt 4 Panel also 4 Stücke pro Seite, macht dann 5 verschiedene Profile. Das Ganze gibts da mit Maßen, man erkennt dort auch, dass die Profile nach außen 0,xx Grad geschränkt sind, das heißt, die Endleiste geht nach außen etwas hoch. Ich meine es gibt auch Dateien für Schneiderippen, zumindest als .pdf. Dort ist die Schränkung dann schon berücksichtigt.

    Komisch ist aber wirklich, dass bei diesen Profilen die Mittellinie nicht hinten mittig endet, ich habe es vergessen, aber kann es sein, dass es daran liegt, dass die Profile im Cruise Mode vorliegen? Und dass es dann im Speed bzw. Start passt mit der Mittellinie?

    Allgemein sollte man die Nasenleiste möglichst genau gestalten, hier kann man gegenüber der Form am meisten versauen bei Positivbauweise.
    i fly bleifrei...
    Like it!

  7. #22
    User Avatar von halbritter jet
    Registriert seit
    28.02.2008
    Ort
    Rothenburg ob der Tauber
    Beiträge
    213
    Daumen erhalten
    65
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Dir lownoise,

    habe ich gefunden, sind komplett die Schneidrippen drin und Templates für den Schaum hab ich auch gefunden.
    Daraus lässt sich schon mal was passendes Stricken.

    Ich Les weiter

    Gruß
    Wolfgang
    Like it!

  8. #23
    User
    Registriert seit
    03.10.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    14
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Wolfgang,

    ein guter Ansatz, den Thread richtig zu lesen..

    Ich tue das seit geraumer Zeit und finde dabei immer wieder was Neues und Interessantes

    Zu deinen Fragen:
    Das Flächenprofil hat an der dicksten Stelle etwas über 9,1 mm und ist von G_T im Cruise Mode definiert. Damit ist es bereits um 2 Grad verwölbt.
    Die Empfehlung im Synergy-II Thread bei rc-groups lautet wohl deshalb, die EWD auf 1,5 Grad zu setzen.


    Ich verwende die Fläche deshalb auf einem W6 Rumpf mit selbstgebauten W6 Glas-Leitwerken, wobei das HLW demnächst ein Freak V2 Profil bekommt.
    Bei meinen Modellflugkollegen heißt das Modell "Zicke" aber solange ich damit (hoffentlich zunehmend) länger in der Luft bleibe, passt das für mich

    Gruß, Christian
    Like it!

  9. #24
    User
    Registriert seit
    16.04.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    543
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sind das wirklich 4 verschiedene Profile bei dem Synergie2 oder wurden nur die jeweiligen Schneiderippen generiert. So hatte ich das vermutet.
    Geht nicht...gibt es nicht, laufendes Projekt: Pitts Challenger 37% ( bin schon bei über 50% )
    Am Fliegen: Whirly 8, Katana e, Strong Thermik. Bald...?
    Like it!

  10. #25
    User
    Registriert seit
    16.04.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.394
    Daumen erhalten
    50
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin
    Ich würde die Profilsehne die durch Endleiste und Nase geht als Achse nehmen und diese etwa vorn um 0,5° auf der Rumpfauflage anheben
    den Rest über das Höhenleitwerk erfliegen.Wenn das Höhenleitwerk abnehmbar ist ,ist das ja kein Problem.
    Gruß Jan Henning
    Like it!

  11. #26
    User
    Registriert seit
    07.05.2006
    Ort
    Schönberg (Holstein)
    Beiträge
    287
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    24
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von studio1966 Beitrag anzeigen
    Sind das wirklich 4 verschiedene Profile bei dem Synergie2 oder wurden nur die jeweiligen Schneiderippen generiert. So hatte ich das vermutet.
    Gemäß der Vorlage die ich habe sind es wirklich fünf Profile.
    Grüße

    André
    Like it!

  12. #27
    User Avatar von halbritter jet
    Registriert seit
    28.02.2008
    Ort
    Rothenburg ob der Tauber
    Beiträge
    213
    Daumen erhalten
    65
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Schönen guten Morgen,

    habe fertig und alles gelesen

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Synergy-II 20140819-40 +2.png 
Hits:	34 
Größe:	12,2 KB 
ID:	1976323

    Jawohl, es sind 5 unterschiedliche Profile, die alle einen etwas anderen Anstellwinkel haben.
    Der Twist geht genau über die Ruderscharnierlinie, die bei 70% von der Nasenleiste bzw. 30% von der Endleiste entfernt liegt.
    Das obere Bild zeigt die 0-Lage (aus dem RCGroups Thread heraus)
    Die 0-Linie (nennt man so die gestrichelte Linie?) endet "nicht" mit der Endleiste, weil das Profil im Crousemode mit Verwölbung ausgelegt und berechnet ist.

    Die Auslegung der EWD ist wie Christian schon erwähnt hat 1,5° von Nasenleiste zur Endleiste.

    Das Synergie II Profil ist also kein einzelnes Profil, sondern so wird der ganze Flügel bezeichnet.

    Wie Jan schon sagt werde ich den Rest erfliegen.
    Es gibt fertige Schneidrippen, verschiedenste Auslegungen von 2-Teiligen (was natürlich nur 3 Profile zulässt und abweicht), 3-Teiligen und 4 Teiligen Kern für Positivbauweise.
    Die Ein- und Ausläufe gefallen mir zwar jetzt nicht so, aber das ist wohl das kleinste Übel.

    Hoffe habe das alles so richtig interpretiert.
    Falls nicht bitte mich berichtigen.

    Falls Fragen offen sind bitte im RCGroups Forum nachlesen

    Gruß
    Wolfgang
    Like it!

  13. #28
    User
    Registriert seit
    16.04.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.394
    Daumen erhalten
    50
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin
    Der Auslauf muss dem Oberzug weiter folgen die Kerne müssen ca 10mm breiter sein ,sonst wird das Maylar nicht ordentlich aufliegen
    Schau dir die Seite von Loet Wakkermann oder Aeroworx an,die Profile sind anders aber die Bauweise ähnlich.
    Gruß Jan Henning
    Like it!

  14. #29
    User Avatar von halbritter jet
    Registriert seit
    28.02.2008
    Ort
    Rothenburg ob der Tauber
    Beiträge
    213
    Daumen erhalten
    65
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @Jan
    Beim aufliegen des Mylars meinst Du an der Endleiste?
    Vorne ist das Mylar ja zu null oder

    Gruß
    Wolfgang
    Like it!

  15. #30
    User
    Registriert seit
    16.04.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.394
    Daumen erhalten
    50
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin
    Ja vorne 0 hinten ca 8-10mm über den Kern stehen lassen dafür ist dann die Auflage im Ober/Unterzug zum pressen
    Jan Henning
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. F3K´ler in Berlin
    Von OCBslim im Forum Hand Launch Glider
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.08.2013, 09:38
  2. F3K'ler im Raum Allgäu
    Von m1a2x3i4 im Forum Hand Launch Glider
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 21:32

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •