Anzeige Anzeige
 
Seite 6 von 6 ErsteErste 123456
Ergebnis 76 bis 78 von 78

Thema: Direktantrieb für Pilf X von HJK-Speedwings

  1. #76
    User
    Registriert seit
    26.04.2018
    Ort
    Huelva
    Beiträge
    30
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Guten Tag, könnten Sie mir für die Landung sagen, welche Mischung aus Spoiler und Höhenruder Sie verwenden? Vielen Dank
    Like it!

  2. #77
    User
    Registriert seit
    09.09.2015
    Ort
    Kastl
    Beiträge
    109
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    11
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus, wenn deine EWD passt, sprich ziemlich genau null Grad, dann die Querruder so hoch wie es geht, ist meistens so 8-10mm und dann Höhenruder minimal Tiefe dazu, gerade so dass man merkt dass sich das Höhenruder einen kleinen Tick nach unten bewegt hat, wirklich nur minimal, schätze mal werden so zwei zehntel Millimeter sein, lässt sich kaum messen.

    Gruss
    Andi
    Koa Zeit zum langsam fliagn
    Like it!

  3. #78
    User
    Registriert seit
    09.09.2015
    Ort
    Kastl
    Beiträge
    109
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    11
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Zwerchenkönich Beitrag anzeigen
    Hmmm...
    Das hört sich doch ganz gut an. Hast du hier auch den Sunrise ICE 150 im Einsatz?
    D.h. wenn ich meinen 120er Sword gegen den 150er ICE tauschen würde hätte ich einen vielseitigen Antrieb?
    Hier könnte ich dann die 15x16 oder gar eine 16x17 zum Hotlinern fliegen oder z.B. Einen Prop wie die von dir genannte 12x25...

    Lieg ich da richtig???

    Den Sword möchte ich die 15x16 auf Dauer nicht antun.


    Grüße Tobi

    Meine Erfahrungen mit dem Pilf haben mir gezeigt, dass die typischen Pylonsetups beim Pilf nicht unbedingt bzw. zum Teil garnicht funktionieren .

    Das resultiert daraus, dass der Pilf nun mal kein Pylon ist, einfach den Ticken zu schwer und der dickere Rumpf erzeugt einfach ein wenig zu viel Luftwiderstand. Ebenso sind einfach die benötigten 38mm Spinner dann nicht optimal (zu grosse Mittelteile, kleine Starrprops werden zu viel abgedeckt, ect ...)

    Ich hatte einige Setups, die in meinem Venom mit schlankem Rumpf hervorragend funktionierten, egal ob Getriebe mit zb. 11x22 Latte, oder Direktantriebe , und im Pilf das Selbe dann nicht halb so gut ging ...

    Der Pilf funktioniert am besten mit Hotlinersetups mit relativ grossen Latten ( ab 14,5x14 oder besser 15x15) oder mit Speedantrieben mit Innenläufern un mindestens 7x7 Props oder Aussenläufern mit 7x8-7x10 in Vorspantmontage. Dann macht das Teil richtig Spass, und dafür ist er gemacht, ein Spass/Allragsmodell das alles mitmacht Leistungsmässig und haltbar ist, und eben kein Pylonmodell...

    Die Setups die auf der Hompage von HJK angeboten werden stehen da nicht umsonst, sondern weil sie getestet wurden und erwiesener Maßen im Pilf super und effizient funktionieren....

    VG
    Andi
    Koa Zeit zum langsam fliagn
    Like it!

Seite 6 von 6 ErsteErste 123456

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •